HomepageForenLiebe-ForumEr hat sein Kind für mich zur Adoption freigeben.

Zitronentorte

am 26.07.2009 um 21:11 Uhr

Er hat sein Kind für mich zur Adoption freigeben.

Hallo User!

Ich möchte euch kurz etwas erzählen, weil es mir so sehr in der Seele brennt und ich mit jemanden darüber reden will.

Mein mittlerweile Verlobter und ich sind seit 2 Jahren zusammen.

Wir waren von Anfang an offen miteinander und er erzählte mir auch gleich das seine Ex-Freundin ihn hochschwanger betrogen und verlassen hat.

Jetzt kam natürlich die Frage von mir auf ist das Kind den von ihm? {:(

Er sagt mir das er es nicht genau wüsste als sie sich kennenlernten sind sie ins Bett ohne Verhütung…. und ein paar Wochen später sagte sie ihm dann das sie schwanger von ihm sei.

Anfangs in der “Verliebtheitsphase” freute er sich, doch irgendwann wurde beiden klar das sie nicht zusammen passten, die Folge kennt ihr ja…

Jedenfalls sie ist abgehaun, das Kind mittlerweile geboren, ein Jahr alt und der vermeintliche Vater hat das Kind nie gesehen.

Nun gut war die Sache beredet, ich dachte mir nichts weiter dabei. Obwohl ich Männer mit Anhängsel nicht sonderlich mag ging ich eine Beziehung ein und zog bei ihm ein. Vermutlich weil kein Kontakt zu Ex und Kind bestand, ich weiss es nicht genau. :-/

Es kam wie es kommen musste irgendwann flatterte ein Brief vom Jugendamt ins Haus.

Zwecks Vaterschaftstest und Unterhaltszahlungen, ab da gings richtig los. {:(

Die Vaterschaft wurde festgestellt und er sah den Kleinen zum ersten Mal da war er 2 Jahre alt. Wir waren zusammen dort und er meinte das das Kind von ihm ja nicht sonderlich hübsch sei.

Irgendwann war wieder Ruhe er zahlte regelmäßig aber pflegte keinen Umgang mit dem Kind und immer wenn das Thema “Kind” aufkam zog sich bei mir innerlich alles zusammen, ich versuchte tunlichst dieses Thema zu vermeiden, da es mich schmerzte das er ein Kind mit einer anderen hat.

Irgendwann flatterte ein Brief vom Gericht ins Haus, die Mutter überfordert mit dem Kind, soll das Kind geschlagen haben auch von Drogen war die Rede ect.

Fürsorge ist gekommen hat das Kind in eine Pflegefamilie gegeben.

Von da an begannen wir zu diskutieren, er wollte das Kind zu sich nehmen. Das wollte ich aber nicht, ich sagte es ihm aber nicht direkt sondern sagte so Kommentare wie….

Was willst du mit dem Kind einer Hure…

Lass das Kind doch in der Pflegefamilie, dort hat es richtige Eltern die beide für ihn da sind ect… Wir können später eine eigene Familie gründen….

Ich weiss auch nicht aber ich war so eifersüchtig auf dieses Kind und ich sah es als unser Beziehungsende. Außerdem wollte ich mich nicht um ein fremdes Kind kümmern, damit war ich überfordert

Naja er ging zum Jugendamt und sagte denen das er das Kind in der Pflegefamilie besuchen möchte. Die sagten indirekt ja irgendwann, die Mutter hat Vorrecht.

Nach einem halben Jahr kam der letzte Brief, er hat das Kind bis dahin nicht besuchen dürfen sprich das Jugendamt hatte sich nicht mehr gemeldet. Er hat auch nicht mehr davon gesprochen, ich weiss nicht ob es ihm egal geworden ist keine Ahnung…

In dem Brief stand das sich die Mutter dazu bereit erklärt das Kind in die Pflegefamilie zur Adoption freizugeben und die Pflegefamilie willigt ein. Jetzt wenn er auch einverstanden wäre benötigen sie seine Unterschrift dazu.

Wir redeten darüber und er sagte mir:,, Versprich mir wenn ich das mache das du mich nie verlassen wirst. Ich liebe dich über alles und will mit dir ein neues Leben anfangen. Eine Familie gründen und die Vergangenheit hinter mit lassen. Ich tue das hauptsächlich für dich, ich hoffe du weisst wie sehr ich dich liebe”

Ich schluckte bei diesen Worten war aber irgendwie froh, verwirrt, keine Ahnung Traurig… :°(

Er ging zum Jugendamt und unterschrieb, seitdem ist alles normal keine Unterhaltszahlungen mehr, nichts….

Ein paar Monate später, jetzt, fasse ich nicht was ich getan habe.

Und was er getan hat.

Auch denke ich darüber nach was sein wird wenn das Kind erwachsen, irgendwann seinen leiblichen Vater besuchen will? Dann ist nichts mehr mit glücklicher Familie.

Noch was als Anhang

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Hexfanta am 01.10.2015 um 11:08 Uhr

    @ Zitronentorte: das ist nicht richtig, dass du “wenn 18 Jahre Zeit hättest bis das Kind sich blicken lässt”…wir haben auch ein Kind adoptiert und die Kinder haben das Recht jeder Zeit die Möglichkeit ihre leiblichen Eltern kennenzulernen, wenn sie den Wunsch äußern. Als Adoptiveltern geht man dann zum Jugendamt, äußert den Wunsch des Kindes und dann meldet sich das Jugendamt bei den leiblichen Eltern, ob sie bereit sind für ein Treffen. Mit den 16 oder 18 Jahren geht es darum, dass adoptierte Kinder bis zum 16 Lebensjahr mit den Adoptiveltern zum Jugendamt gehen und nachforschen können bzw. dem Amt äußern können, das das Kind die leiblichen Eltern kennenlernen möchte und ab 16 Jahre dürfen sie ohne Einwilligung der Adoptiveltern beim Jugendamt Nachforschungen anstellen. Also es kann euch eher treffen, als du denkst!!

    Antwort @ Zitronentorte
  • von BellaNibergall am 02.07.2013 um 21:24 Uhr

    Ich kann verstehen das du das Kind nicht will in ich kann verstehen das dein Verlobter es will.. :/

    0
  • von francyys am 12.10.2009 um 22:22 Uhr

    Ich frage mich grad ob die Threadstellerin weiss was ne Hanya ist?? Sollte sie mal googeln und froh sein, daß das reine Mythologie ist!!

    0
  • von ljubavi89 am 12.10.2009 um 22:01 Uhr

    allah allah……

    0
  • von Quadifa am 12.08.2009 um 17:42 Uhr

    Ich stimme Enchantress uneingeschränkt zu!

    0
  • von maus47798 am 09.08.2009 um 20:32 Uhr

    du bist so krass zitronentorte du hast das hier rein geschrieben also musst du damit rechnen das du so viele schlechte kommentare bekommst,du bist so krass,erst so ein scheiss machen und dann noch sagen hab ich doch super gemacht,ganz toll!!!!!!bist ja richtig stolz drauf.

    0
  • von Zitronentorte am 09.08.2009 um 15:14 Uhr

    Ich hab mir nun alle Kommentare durchgelesen und ich denke einige von euch sind wirklich scheinheilig. Klar setzt ihr euch für eine Sache ein die ihr nicht wollt… :-( Das könnt ihr mir nicht erzählen.. wenn euer Freund unbedingt mal in ein Puff gehen will und ihr wollt das nicht, sagt ihr dann ja und lächelt? Natürlich nicht, aber ihr seid ja alle so aufopferungsvolle Muttis die für ein fremdes Kind den Job aufgeben um es zu versorgen, noch dazu dessen Mutter es nicht mal will und eine Hure ist! Wenn ihr alle so aufopferungsvoll wärt würdet ihr ja alle 3-4 Kinder aus der 3. Welt adoptieren, tut aber keiner.Also ich bin mir wichtiger als ein fremdes Kind. Deswegen hab ich nicht Himmel und Hölle in bewegung gesetzt um es zu bekommen. Und das ist kein Verbrechen. Alleine wenn ich den Namen vom Kind höre stellt es mir die Nackenhaare auf. Gott sei dank hab ich 18 Jahre Zeit, falls sich das Kind mal blicken lässt. Dann habe ich auch kein Problem mehr, ich muss mich ja nicht um ein 18 jähriges Kind kümmern und es aufziehen…^^

    0
  • von XPink_PrincessX am 31.07.2009 um 10:14 Uhr

    also sorry des is echt der oberhammer…denk mal anderst rum…du hättesch n kind und er sagt zu dir gibs weg sonst is es aus…genau so hat er sich gefühlt mit deinem handeln und deinen worten…was willsch du machen wenn des kind irgendwann mal 18 ist da steht und sagt hey dad ich wollt dich kennenlernen…er sich mit dem kind versteht das kind ihm verzeit und sagt probieren wirs nochmal…willsch dann nach 18 jahren sagen und tschüss dein kind isch da des pasts nicht in meine familie rein bin weg…es is bruder oder schwester deiner kinder auch wenns nur stiefgeschwister sind…sie gehören zusammen…es ist das kind deines mannes…wenn du ihn wirklich liebst…liebst du auch sein kind…du bist echt egoistisch sorry das ich so direkt bin aber is echt nur die wahrheit…anstatt ihn zu unterstützen und für ihn da zu sein hast du ihm klar gemacht das du sein kind und seine vergangenheit nicht akzeptierst…ich hab acuh viele fehler gemacht aber mein freund liebt mich wirklich…denn er akzeptiert meine vergangenheit mein jetziges leben und meine pläne für die zukunft und er ist immer für mich da und hätte ich ein kind würde er sogar für dieses aufkommen…weil es zu mir gehört…du bisch echt grausam frau…pfff

    0
  • von Ocean19 am 28.07.2009 um 18:29 Uhr

    @Felice89: Mag sein dass der Vater zu dem Zeitpunkt noch keine Bezugsperson war, in dem Sinne dass er schon eine enge Beziehung zu dem Kind hatte, aber er war der einzige Mensch in der familie des Kindes der noch in der Lage gewesen wäre für es zu sorgen.
    Ja, wie ich bereits sagte bin ich auch der Meinung dass das Kind jetzt bei seinen Pflegeeltern vermutlich besser dran ist (ich bin selbst ein Heimkind und weiß wie man da danebengreifen kann was Pflegeeltern angeht).
    Das ändert aber nichts daran dass Zitronentorte daran Schuld ist dass dieses Kind immer im Zweifel über seine Identität sein wird.
    Und mal ehrlich, wenn sie damit nicht klarkommt sich um ein fremdes Kind zu kümmern dann muss sie gehen und nicht das Kind!
    Und ja, es war am Ende die Entscheidung des vaters, doch es ist in diesem Thread doch deutlich geworden dass er das Kind erst zu sich nehmen wollte und es nur nicht getan hat weil Z. so ein Drama veranstaltet hat. Natürlcih enthebt das den Vater keiner Verantwortung und ich kann ihn auch absolut nicht verstehen, aber um ihn geht es ja gerade mal nicht.
    Ich habe kein Verständnis und finde das ist WEIT mehr als “eine dumme Sache”!

    0
  • von Inad79 am 28.07.2009 um 17:49 Uhr

    Also, ich sehe das ähnlich wie Kiliana…ausserdem fühlt sie sich nicht einmal schlecht. Das ist ja noch das schlimmste an der Sache. Sie hat lediglich den Beitrag reingeschrieben, um zu hören, dass sie nicht dran schuld ist und so ne Art Freisprechnung dafür zu bekommen, weil sie weiss das sowas eigentlich gar nicht geht was die da abgezogen hat.

    0
  • von Kiliana am 28.07.2009 um 17:35 Uhr

    schlecht fühlen brauche sie sich nicht weil jeder mensch anders sei? das ist das (sorry) dümmste was ich hier im thread gelesen hab. wo ist denn da die aussage? muss sich jemand der andere schlägt auch nicht schlecht fühlen weil ja jeder anders ist?

    0
  • von Vienna am 27.07.2009 um 13:45 Uhr

    Wow, ihr müsst ja alle zu 100% aufopferungsbereite Gutmenschen sein! Ich kenne Zitronentortes geesamte Lebenssituation nicht (ihr aber auch nicht), aber ich würde zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht das Kind meines Freundes aufziehen wollen und mein Leben auf dieses Kind einstellen. Der Vater hätte das Kind ja auch zu sich nehmen können, aber allein hatte er auch Angst…soviel dazu! Nicht Zitronentorte hat dieses Kind weggegeben, sondern sein Vater! Egal wie ihr es dreht und wendet, es ist so. Bei aller Kinderliebe, aber niemand sollte einer Frau einen Vorwurf machen, weil sie ein fremdes Kind nicht aufziehen m,öchte.
    Und diese schrecklichen Vorwürfe, wie schlimm sie das Kind bhandelt hätten, könnt ihr euch eigentlich sparen… so gut wie bei den Adoptiveltern hätte es das Kind bei einer Stiefmutter, die es eigentlich nicht möchte, nicht gehabt. Die beiden haben das Kind nicht ausgesetzt – es ist bei liebevollen Adoptiveltern!
    Zitronentorte, wenn du noch jemanden zum reden brauchst, schreib mir einfach eine Nachricht 😉

    0
  • von ginnli am 27.07.2009 um 09:26 Uhr

    oje,also ich bin ja auch manchmal ziemlich gaga drauf.eifersucht,mißtrauen,kontrollzwang bestimmen mein leben.bin deshalb auch in psycho-behandlung.aber den freund gängeln,damit er sein kind zur adoption frei gibt?oh gott,das arme kind.die leibliche mutter billig drauf,der vater eine lusche der sein kind noch dazu häßlich findet und die verlobte des vaters eine eifersüchtige mißgünstige frau.ihr habt schon jetzt den grundstein dafür gelegt,dass dieses kind einmal echte probleme haben wird.oder wie würdest du dich fühlen,wenn du irgendwann erfahren würdest,dass deine mutter eine billige person war,dein vater ein waschlappen,der seine neue frau dir bevorzugt und die neue frau des vaters noch dafür gesorgt hat,dass du aus deren leben verschwindest?versetz dich mal in die lage des kindes,wenn du das kannst….denk mal nach.

    0
  • von laaangweilig am 27.07.2009 um 09:25 Uhr

    hmm, das passiert halt, wenn assoziale, unreife und verantwortungslose menschen wie wild in der gegend rumficken (und damit meine ich alle drei). allein, dass er am anfang von ner beziehung einfach so ohne verhütung mit ihr schläft….echt hirnlos! und dann nichtmal rückgrad haben und sich um das kind kümmern.
    und du selbst brauchst dich auch nicht mit sätzen wie “er hat sich eben für mich entschieden, weil er mich ja sooo sehr liebt” aus der verantwortung ziehen. du hast ihn ja schließlich vor diese entscheidung gestellt und ihn förmlich dazu gezwungen.
    und was willst du hier eigentlich? absolution? eine art von ablass? du musst mit der schuld dein leben lang versuchen klarzukommen, da kannst du noch lange versuchen es dir in einem forum schönzureden!

    0
  • von lazysun am 27.07.2009 um 08:45 Uhr

    ich würd mich schämen! und dein mann ist echt bescheuert, das er wegen einer frau sein kind zur adoption frei gibt..
    ich schreibjetzt icht was ich von euch halte, vorallem von dir..

    0
  • von Angelito am 27.07.2009 um 01:36 Uhr

    armes kind…:o(
    wie kann man so egoistisch sein- man man man… :o(

    0
  • von Felice87 am 27.07.2009 um 01:26 Uhr

    Ocean19: der Vater des Kindes war aber keine Bezugsperson, sie hatten ja keinen Kontakt. Diesbezüglich ist es völlig wurscht, ob es nun in einer Pflegefamilie oder beim Vater ist.
    So und das Wohl des Kindes betreffend ist es doch nun mal so, dass es in einer Pflegefamilie am Besten aufgehoben ist, da müssten wir uns doch langsam mal einig sein. Ich habs zwar vorhin schonmal geschrieben, aber ich sags nochmal: Wollt ihr wirklich dass das Kind wo aufwächst, wo es nicht gewollt ist? Ihr hackt hier immer auf ihr rum, und klar ist es scheiße gelaufen, aber es ist nunmal so, dass sie damit nicht klarkommt sich um ein fremdes Kind zu kümmern. Manche Leute sind ja nichtmal imstande sich um ihre eigenen zu kümmern und gestehen sich das nie ein. Und mal davon abgesehen: Das letzte Wort in dieser Angelegenheit lag nach wie vor beim Kindesvater, und im Übrigen hat sie ihm nie direkt gesagt, dass sie das Kind nicht will.
    Klar ist es eine blöde Sache, aber es gibt viel viel schlimmere Fälle, wie man mit Kindern umgegangen ist.

    0
  • von Ocean19 am 27.07.2009 um 01:14 Uhr

    Ich habe jetzt alle Kommentare gelesen und ich kann mich vor allem De Schnack und Enchantress nur anschließen, Dieses arme kleine Kind hat niemadem etwas getan, und dann kommst du daher und überlegst dir “ochnö, n fremdes Kind will ich nicht, der Typ gehört mir”. Es ist schon traurig genug dass du es nötig hast auf ein Kind eifersüchtig zu sein, aber aus egoistischen Gründen einen Keil zwischen es und seinen Vater zu treiben ist echt das Letzte!
    Und Reue zeigst du doch überhaupt nicht, du tust zwar im Beitrag so aber nachher bist du “nicht schuld” und “es ist jetzt nicht mehr dein Problem”, boah ich könnte kotzen wenn ich so was schon höre.
    @Feels: Ich bin völlig deiner Meinung dass das Kind weit weg von ihr besser aufgehoben ist, aber da wäre die richtige Lösung gewesen dass sie geht, wenn sie mit einem Kind nicht klarkommt anstatt dem Kind die letzte Bezugsperson zu nehmen!
    Sorry aber dafür habe ich ABSOLUT kein Verständnis!

    0
  • von Miss_Jones am 27.07.2009 um 00:32 Uhr

    princess olla

    einfach nnur richtig

    0
  • von Princessa_Olla am 27.07.2009 um 00:24 Uhr

    du und dein verlobter, ihr seid echte egoisten!
    sowas ist mir schon lange zu gesicht nicht mehr gekommen. du bist wie ein kleines mädchen, dass sich unbedingt gegen den kleinen deines verlobten durchsetzen musste. reif scheinst du ja nicht zu sein!
    klar habe ich mich in solchen situationen noch nicht befunden, weil ich um männer mit kindern einen weiten bogen gemacht habe und ich bin selbst ein sehr eifersüchtiger mensch und will meinen mann für mich…
    aber meine frage! du wusstest doch von anfang an von seiner vaterschaft, wieso hast du dich dann für eine beziehung entschieden?
    hätte ich mich für einen mann mit kind entschieden, so hätte ich mich gleichzeitig auf für kind entschieden, denn es gehört einfach zu seinem leben, es ist durch ihn entstanden.
    hast in deinem elternhaus wohl keine moral mitgeteilt bekommen, sonst hättest du dir nicht das recht genommen so mit dem schicksal eines kleinen unschuldigen kindes so unverantwortlich umzugehen.
    du sagst er wollte es nicht, für mich sieht es ganz so aus als ob du nur was als rechtfertigung brauchst!
    er scheint ja ein noch größeres kind zu sein, wenn er sich so mannipulieren lässt. männer können echt zum kotzen sein!
    aber das du alle schuld von dir abweichst, finde ich einfach nur traurig!!
    schließlich warst du verantwortlich dafür, dass der haussegen schief lief. hättest du ihm mut gemacht und deine unterstützung, hätte er sich fürs kind entschieden. kann mir gut vorstellen, dass er einfach nur angst hatte sich auf so ne riesen verantwortung einzulassen und angst hatte, dass du ihn verlässt und er damit alleine zurückbleibt, deshalb hat er es weggeben. und jetzt sag noch mal, du bist nicht mit verantwortlich!
    ach eigentlich weiss ich gar nicht, warum ich für sowas assoziales meine wertvolle zeit verschwende und hier eine prädigt halte, scheint ja bei dir ja nicht anzukommen. ankommen wird das bei dir erst, wenn du eigene kinder hast, dann verstehst du es. alles gute!

    0
  • von lollipoppi am 26.07.2009 um 23:57 Uhr

    ALso ich denke, da es sein Kind ist, muss er wissen, was er tut und sich entscheiden, was ihm wichtiger ist….Allerdings finde ich auch, dass du nciht besonders gut reagiert hast, weil wenn du ihn wirklich liebst und er dich, dann hättet ihr das mit dem Kind zusammen gemeistert….

    0
  • von maus47798 am 26.07.2009 um 23:51 Uhr

    sie hat doch geschriebn das der verlobte und die ex nicht verhütet haben,wenn sie kein kind haben wollten hätten sie ein KONDOM benutzen sollen,KONDOME sind extra erfunden worden um nicht schwanger werden zu können und die pille auch,an die die sagen,manche leute mögen eben keine kinder,dann sollen die die keine kinder mögen verhüten.dafür gibt es vehütungsmittel.

    0
  • von Quadifa am 26.07.2009 um 23:41 Uhr

    Wenn man ein Kind zur Adoption freigibt, hat man keine Chance es zurück zu bekommen. Man hat kein Besuchsrecht, meistens erfährt man nichtmal, wo das Kind ist.

    Sie haben das Kleine verstoßen und das lässt sich auch nicht rückgänig machen. Niemals. Nie.

    Und nicht jedes Kind sucht nach seinen Wurzeln.

    0
  • von Inad79 am 26.07.2009 um 23:37 Uhr

    @ feels: Es geht hier nicht um die Mutter des Kindes…klar ist ihr Verhalten scheisse, aber dann kann sie sich das Kind noch nicht einmal auf den Vater verlassen. Der sich überwiegend für die Adoption entschieden hat, weil seine Verlobte das Kind nicht wollte. Und klar, bei solchen Eltern ist das Kind in einer Adoptionsfamilie besser aufgehoben…aber hier geht es ums Verhalten und hauptsächlich um das von Zitronentorte. Und von Reue hört man rein gar nichts! Sorry, aber es kann ja wohl noch jeder frei seine Meinung äussern und die Sichtweise ist bei 99% der Reationen gleich.

    0
  • von Feels am 26.07.2009 um 23:27 Uhr

    .. ich kann nur immer wiederholen: für das kind ist es sicher das beste so. gerade deswegen, weil z. nunmal so ist, wie sie ist. Und ihr mann/verlobter ebenfalls. deswegen haben sie ja jetzt auch kein kind.sagt mal, kapiert ihr das denn alle nicht? das kind ist da, wo es am besten aufgehoben ist.manche leute mögen eben keine kinder.was sollen die kinder denn da, wo sie nicht gewollt sind? worüber regt ihr euch bloss so auf?ich habe mein kind bei mir und auch die kinder meines ex mitversorgt; aber das ist nicht jedermanns ding. und die ex von dem mann war wohl echt krass drauf; der vater hatte nie eine gelegenheit, eine beziehung zu seinem kind aufzubauen.manche menschen sind eben nicht so emotional. weiss man doch nicht, was bei denen so gelaufen ist, dass sie sich so verhalten.vielleicht sidn sie auch nicht besonders geliebt worden. dann ist es doch besser, das kind wegzugeben in eine pflegefamilie und jetzt adoptivfamilie, wo es sehnlichst erwartet und erwünscht ist, und dazu gehört. alles besser, als ein kind schlecht zu behandeln oder links liegen zu lassen.wer freiwillig auf kinder verzichtet, hat es eben nicht besser verdient. und so langsam dämmert den beiden ja auch, dass sie einen fehler gemacht haben. sie werden sicher kontakt zu dem kind aufnehmen, wenn ihr sie mit eurem gegeifer nicht in die falsche, sprich, trotz-ecke treibt. alles klar? das kind wird irgendwann wissen wollen, wo es her kommt; und die beiden sind doch auf dem weg, das zu erkennen. an die eigene nase fassen, und froh sein, dass man es geschafft hat, in dieser grausamen welt seelisch gesund zu bleiben- gute nacht!

    0
  • von maus47798 am 26.07.2009 um 23:21 Uhr

    da gebe ich dir voll recht de schnack,und an die,die das thema hier reingesetzt hast wenn du hier überhaupt noch liest hör ma das lied von bryan mcfadden,sorry love daddy.

    0
  • von De_schnack am 26.07.2009 um 23:19 Uhr

    Ich war grad bei meinem kleinen Sohn ( Jahr und 3 Monate) und habe ihn geknuddelt ganz doll (er war wach geworden, schlecht geträumt oder so) und er hat mir ein bussi gegeben wie süß das is lol und dabei musste ich an diese Geschichte denken und war echt so froh das mein Freund sowas niemals machen würde für keine Frau der Welt … Mensch ey Kinder sind Goldstücke und keine Ware die man wegschmeißt (oder gibt) nur weil sie grad nich in die heile Welt passen. Babys entstehen weil 2 Menschen sich sehr mögen (normaler weise) und sie sind das eigene Fleisch und Blut ! SOwas gibt man nicht einfach so her … niemals !!!!

    0
  • von maus47798 am 26.07.2009 um 23:03 Uhr

    ach und noch was an die die ieses thema hier reingesetzt hat du solltest mal bei youtube sternenkinder eingeben und mal die videos da gucken,´ndere verlieren ihre kinder weil sie sterben und dein verlobter verliert seins weil du es nicht willst,weil du eifersüchtig auf ein kleines wesen bist.wollte eigentlich schon nicht mehr schreiben finde es aber zu krass.hoffe das kind macht dir richtige vorwürfe wenn es gross ist,und ein schlechtes gewissen wirst du auchwarscheinlich nach den reaktionen hier nicht haben weil du kein gewissen und herz hast,

    0
  • von Quadifa am 26.07.2009 um 23:03 Uhr

    Ich möchte gar keine “Mann” der sein Kind für mich aufgibt.
    Sowas rückradloses.

    Außerdem- sollte ich mich mal von ihm trennen, macht er dann das gleiche mit meinen Kindern, nur weil seine Olle die nicht will?

    0
  • von Kiliana am 26.07.2009 um 23:01 Uhr

    man kann von einer frau nicht verlangen ein fremdes kind großzuziehen? stimmt. aber man kann verlangen so geistesgegenwärtig zu sein um dem kind den vater zu lassen! und das kann man auch verlangen. ich wünsche ihr ein gewissen das sie nie wieder loslässt. sie hat ein leben nachhaltig negativ geprägt und ich hoffe das ihr das irgendwann klar wird.

    0
  • von Inad79 am 26.07.2009 um 22:58 Uhr

    Ich finde die Geschichte schon so unglaublich…und auch, dass man das so ohne weiteres und teilnahmlos hier reinstellt…dass man fast denken könnte, dies ist eine Fakestory.

    0
  • von jasi87 am 26.07.2009 um 22:58 Uhr

    krass, schade, armselig… das kinder so umhergeschoben werden…

    0
  • von Felice87 am 26.07.2009 um 22:51 Uhr

    Ganz ehrlich? Ich finde es gut, dass das Kind zur Adoption freigegeben wurde. Wäre es bei euch aufgewachsen, wäre es nie zu 100% willkommen gewesen. Und das Kind hätte das gespürt. Und eine Pflegefamilie, das sind nie Leute, die denken, ach ok uns ist langweilig, nehmen wir uns mal ein Kind zu uns. Pflegeeltern können meist keine eigenen Kinder bekommen und sie bekommen ein Pflegekind, weil sie es haben wollen. Und dort wird es dann geliebt und ist willkommen. Und das finde ich viel besser, als wenn es bei einem Vater lebt, der es nicht hübsch findet und seiner Freundin, die es nicht will.
    Ich denke, es kann keiner von einer Frau verlangen, sich um ein fremdes Kind zu kümmern. Es ist schließlich ein Unterschied, ob der Partner ein Kind mit einer anderen hat und es ab und zu sieht (oder auch nicht) oder ob man dieses Kind in seiner Familie aufnimmt.
    Dein Freund allerdings….wenn man nicht verhütet, muss man mit den Konsequenzen leben. Von seiner Ex mal ganz abgesehen. Aber summa summarum: Egal was ihr abgezogen habt, wenn das Kind in einer liebevollen Pflegefamilie ist, ist es das beste für es.

    0
  • von Inad79 am 26.07.2009 um 22:50 Uhr

    @ enchandress

    “Wenn du wirklich mal ein Kind haben willst, was übrigens trotzdem immer sein zweites sein wird, denn du kannst das erste nunmal trotzdem nicht auslöschen, ich hoffe das ist dir klar….”

    Super, trifft den Nagel auf den Kopf. Denn ich denke darum geht es ihr…sie wollte mir ihm das erste Kind und das wird sie nie haben. Mit den ganzen Aktionen erreicht sie noch nicht einmal das um was es ihr eigentlich ging.

    0
  • von AhornGirl am 26.07.2009 um 22:49 Uhr

    gebe maus47798 vollkommen recht!!!!

    0
  • von maus47798 am 26.07.2009 um 22:48 Uhr

    ich gebe euch voll recht,sie soll sich in grund und boden schämen und ich hoffe sie wird nie eigene kinde bekommen,wer wiss was sie dann mit ihnen macht wahrscheinlich auch abgeben.echt hammer!

    0
  • von MusicFreaQ am 26.07.2009 um 22:42 Uhr

    Geb euch allen recht
    Ich finds auch einfach nur hamma
    Ich weiß selber wie schwer es ohne vater ist.
    Mein vater ist ausgezogen wegen seiner neuen freundin
    Hab auch so einiges mitgekriegt sie wollt ihn aufhetzen auf nen vaterschaftstest sie war auch einfach egoistisch
    Sie hat ihn auch zur wahl gestellt entweder sie oder wir
    Und er hat sich für uns entschieden
    Jetzt hat er wieder eine neue und sie ist genau so sie will nicht das er uns besuchen kommt das tut manchesmal schon weh
    Aber ich verstehe es nicht wie man so handeln kann
    Man hilft seinen parnter doch eig?
    Und das kind kommt eh iwann und will wissen wer der vater ist
    Also ich könnte sowas nicht
    Dann gründet man halt zsm eine familie
    Und wo hätte das kind gestört?
    WEnn du selbst kinder haben willst lernst du doch schonmal den umgang mit kindern?

    0
  • von Inad79 am 26.07.2009 um 22:42 Uhr

    @kiliana und de schnack = seh ich genauso! Das arme Kind wird sich immer diese Frage stellen und dann mit 18 ihre leiblichen Eltern suchen (wie man es in zig Fernsehserien sieht) und was wird ihr Vater sagen…ich habe dich nicht gewollt, weil meine Verlobte dich nicht akzeptiert hat etc.!
    Na, vielen Dank, da bekomm ich echt Gänsehaut, wenn ich dran denke.

    0
  • von maus47798 am 26.07.2009 um 22:38 Uhr

    vorallem hätte sie es wenigstens versuchen können,und wenn es nicht geklappt hätte sich einen anderen suchen sollen oder direkt von anfangan nein sagen sollen,abervelangen das der partner das kind weg gibt ist das aller aller letzte.mehr kann ich dazu nict mehr sagen weil man so leute ich weiss auch nicht,ich hoffe für das kind das es sehr gut aufgehoben ist,weil wenn du erfährst das es ihm schlecht geht hoffe ich das dein gewissen dich qälen wird tag und nacht.

    0
  • von De_schnack am 26.07.2009 um 22:35 Uhr

    genau sie bereut es kein bisschen das schrieb sie im beitrag :
    Auch denke ich darüber nach was sein wird wenn das Kind erwachsen, irgendwann seinen leiblichen Vater besuchen will? Dann ist nichts mehr mit glücklicher Familie.
    und später meinte sie es wäre ok wenn das kind älter wäre !
    so ein wiederspruch

    0
  • von Kiliana am 26.07.2009 um 22:33 Uhr

    @inad
    absolut richtig. von reue keine spur. wäre sie reumütig würde sie nicht jede schuld von sich weisen. sie scheint eher stolz darauf zu sein das ihr partner sie so liebt das er sein kind für sie weggibt. das ist alles was sie zu interessieren scheint. dafür das sie einen anderen menschen bis an sein lebens ende geschäftigt hat scheint ihr egal zu sein. das kind wird jeden tag wissen das man es nicht haben wollte. das es nicht geliebt wurde. dieser arme kleine mensch. ich greife hier mal auf eine liedzeile zurück:
    KINDER SIND TABU
    LASST DIE KLEINEN MENSCHEN IN RUHE
    IHR LEBEN VERSTEHEN
    OHNE ANGST UND GEWALT
    SICH WACHSEN SEHEN

    und das was sie und ihr partner getan haben ist gewalt. und zwar psychisch und absolut nicht zu entschuldigen.

    0
  • von Carrie0902 am 26.07.2009 um 22:32 Uhr

    hört sich einfach nur verdammt herzlos von dir an… ok einerseits kann ich es verstehen… aber da ich in einer ähnlichen situation war, da mein ex-freund auch eine 2 jährige tochter hat, die ich wirklich super liebgewonnen habe und mir dieses Kind echt viel bedeutet. Wenn sie ihn besuchen war habe ich mich immer mit um sie gekümmert und es war immer wie in einer kleinen Familie… Erst gestern habe ich die Kleine wieder gesehen und mir tut es jedes Mal im Herzen weh, dass dieses Kind ein solches Arschloch sprich meinen ex zum Vater hat… Das einzige was ich an unserer Beziehung vermisse, ist die kleine…

    0
  • von Miss_Jones am 26.07.2009 um 22:32 Uhr

    wow ich bin einfach nur geschockt für mich ist es das schlimmste was ich hier gelsen habe. ich frag mich wie dein typ so dumm sein kann und warum du so dumm bist. das arme kind ich hoffe das das kind eines tages seinen leiblichen vater sucht und ihn richtig bloßstellen wird.
    echt schlimm was sich manche von sich halten

    0
  • von Inad79 am 26.07.2009 um 22:29 Uhr

    Also, es geht hier nciht darum Zitronentorte fertig zu machen. Aber, man schreibt ja seinen Beitrag rein um eine ehrliche Meinung zu bekommen und die bekommt sie auch und da die Story echt heftig ist (denke das lässt sich nicht leugnen), muss sie auch mit krassen Reaktionen rechnen.
    Ich mein, es wurde ja auch schon geäussert, dass sie Reue zeigt. Das tut sie meiner Meinung nach nicht, denn sie betont ja immer, dass sie nichts dafür kann, dass ihr Freund das Kind nicht wollte. Sicher kann sie dafür nichts, doch es geht hier um ihr egoistisches Verhalten. Wenn sie mit nem Kind nicht klar kommt, dann hätte sie sich nciht drauf einlassen dürfen…

    0
  • von Kiliana am 26.07.2009 um 22:29 Uhr

    manche menschen geben hunde ins tierheim weil sie auf den teppich pinkeln. du bringst deinen partner dazu mal eben ein kind wegzugeben. du willst kinder? schaff dir lieber einen goldfisch an. der lebt nicht so lange…

    0
  • von maus47798 am 26.07.2009 um 22:29 Uhr

    ganz erlich es ist nicht leicht,wenn man mit jemanden ins bett geht und nicht verhütet selber schuld,aber das,das kind so leiden muss weil du so eifersüchtig bist auf ein kleinen kind das eigentlich seinen papa braucht so eifersüchtig bist kann ich garnicht verstehen,aber er scheint dich wirklich zu lieben,aber trotzdem ich würde für keine beziehung mein kind her geben(habe selber eine 4 mon.alte tochter)ich finde es nicht gut,und das die igene mutter das kind weggibt und es so misshandelt,schande.ich finde ihr habt alle ein bisschen schuld daran,aber so wie es sich anhört wie ihr seit ist es wohl besser für das kind,sorry das ich so hart schreibe aber das liegt wohl daran das ich selber eine tocheter habe,also nicht böse sein,aber du hast ja nach der meinung gefragt.lg

    0
  • von Kiliana am 26.07.2009 um 22:27 Uhr

    oh mein gott! wie kann man nur so ein abartiger mensch sein? wie kann man nur ein kind für die eigene kranke eifersucht bluten lassen? wie kann man nur ein kleines kind beleidigen? wie kann man sich selbst über ein kleines kind stellen. ein kind ist nicht alleine lebensfähig. du schon. es braucht jemanden der auf es aufpasst. du nicht. du bist erwachsen. ich hab selten so etwas erbärmliches gehört. wie krank kann man sein um solche gedanken zu haben? und wie krank muss man sein um eher ein kind für seine eigene eifersucht bluten zu lassen anstatt selbst konsequenzen zu ziehen? ihr beide du und dein partner seid in meinen augen verachtenswürdige menschen und das auf untersten niveau! was ihr dem kind angetan habt wird es sein lebenlang verfolgen. es wird sein leben lang darunter leiden. und du und dein partnert seid schuld. und das du das so locker hinnimmst ist das schlimmste.

    0
  • von manjana am 26.07.2009 um 22:27 Uhr

    mensch hey mit der sache bringst du mich hier echt total zum heulen !!!..

    innerlich hoff ich noch immer das das einfach nfake is…

    0
  • von MusicFreaQ am 26.07.2009 um 22:26 Uhr

    Also an deiner stelle hätte ich ein schlechtes gewissen
    Ich find du hast dabei nur an dich gedacht und nicht an deinem verlobten.
    Ich find dafür keine worte echt schrecklich

    0
  • von Tabbiiy am 26.07.2009 um 22:24 Uhr

    dein freund ist ein ziemlicher mistkerl.. sorry aber wenn er sein eigenes kind dir vorzieht, das geht echt nicht! die liebe zum eigenem fleisch und blut sollte stark genug sein. und du bist auch nicht besser wenn du willst, dass ein mann für dich auf sein kind verzichtest, ihr solltet besser keine eigene familie gründen, du scheinst mit kindern ja nicht wirklich klar zu kommen

    0
  • von De_schnack am 26.07.2009 um 22:20 Uhr

    Zitronendings dann frag uns doch nich ey wenn de meinst du bist nich schuld aaaah da krieg ich nen Hals hoffe du träumst schlecht UT

    0
  • von QueenOfCouture am 26.07.2009 um 22:17 Uhr

    Zitronentorte, ich denke auch, dass du da nen Fehler gemacht hast.

    Aber wer von uns macht das nicht mal? Wer handelt nicht mal egoistisch? Natürlich macht es das nicht besser, aber es ist einfach menschlich. Deswegen würde ich mich zurückhalten, jemanden der eben so einen Fehler macht als “schlechten Menschen” abszustempeln und zu verurteilen.. wer weiß, was WIR in unserem Leben noch für Fehler machen.

    0
  • von Zitronentorte am 26.07.2009 um 22:15 Uhr

    Ich gehe schlafen und schaue morgen wieder rein.

    0
  • von Quadifa am 26.07.2009 um 22:15 Uhr

    Ich hoffe, ich bin nicht gemeint von wegen fertig machen oder so. Fand ich bin recht sachlich geblieben.

    Trotzdem bin ich anderer Meinung.
    Ich hätte anders gehandelt.

    Und wenn sie das hier rein stellt, will sie ja Meinungen dazu, und mit denen muss sie dann auch klarkommen…

    0
  • von Zitronentorte am 26.07.2009 um 22:14 Uhr

    @ De Schnack
    Wenn du so denkst schön, ich denke nicht so.
    Ich hab nur meine Meinung gesagt.

    Am Ende war es seine Entscheidung und er hat sich für mich entschieden, für einen Neuanfang ohne Sorgen und Probleme. Ich denke nicht das ich in dem Fall die Schuldige bin…..

    0
  • von De_schnack am 26.07.2009 um 22:10 Uhr

    @ feels dann soll sie nicht so nen Beitrag hier reinschreiben sollen wir alle drüber lachen und sagen haste fein gemacht so hätten wir das auch gemacht und bla??? uns lässt das eben nicht kalt das macht uns wütend und wir schreiben was wir denken, lass uns halt

    0
  • von Feels am 26.07.2009 um 22:07 Uhr

    @alle hier auf der seite: warum schreibt ihr Zitronentorte, wenn Ihr sie nur fertig machen wollt? das entspricht auch nicht den spielregeln der erdbeerlounge. ihr könnt ja eure Meinung äussern, aber haltet Euch doch wenigstens mit den Beschimpfungen zurück. So gehts doch nicht!

    0
  • von De_schnack am 26.07.2009 um 22:06 Uhr

    Hatschii genau so siehts aus und dann behaupten sie würde alles bereuen wers glaubt …

    0
  • von manjana am 26.07.2009 um 22:06 Uhr

    ich find das echt total schlimm von dir. Hallo das is sein Kind. stell dir mal vor, wies is ohne vater aufzuwachsen, mit dem grund, weil seine freundinn das nicht wollte. so viele menschen haben keine eltern, weil sie gestorben sind, und du ziehst so was ab.
    ich würds verstehen, wenn er nicht sicher is ob er der vater is oder nicht. aber so is das doch das aller letzte. und gerade von dir. du müsstest ihm als freundinn eigentlich beistehen.
    So was egoistisches hab ich in meinem leben noch nie gesehen. echt das bringt mich grade auf 180. Du redest ihm so was ein, nur weil du mit ihm eine eigene familie gründen willst. glaubst du, das eure familie das kind wegmachen kann, nee, irgendwann wirds erwachsen und dann will es wissen wer sein vater is.

    ich hoff für dich echt das dich das ein leben lang verfolgt, das is echt das allerletzte.

    0
  • von De_schnack am 26.07.2009 um 21:56 Uhr

    Doch und er ist einfach nur in der lage das er sein Kind noch nicht kannte ich wette er bereut es wenn er sein Kind kennt und es mal aufwachsen sieht … ich denke er hat einfach nur so entschieden weil er aus Liebe blind ist und es wie gesagt noch nicht wirklich kennt hätte er sein Kind öfter gesehen und sich gekümmert hätte er sich sicher gegen dich entschieden!

    0
  • von De_schnack am 26.07.2009 um 21:53 Uhr

    @feels der vater wollte sein Kind zu sich holen und sie hat es ihm ” ausgeredet” wie kann man soetwas bitte schön reden? alle die die das schön reden haben noch keine Kinder ! Sonst würden sie nicht so reden… ich habe das meinem Freund erzählt und er ist meiner Meinung !

    0
  • von Zitronentorte am 26.07.2009 um 21:52 Uhr

    Ich mein im Endeffekt bin ich nicht schuld, ich hab nur meine Meinung gesagt, schluss aus ende.

    Das letztere war seine Entscheidung, er hätte mich ja verlassen können wenn er das Kind ja ach so geliebt hätte.

    Daran wäre ich zerbrochen aber naja… er hat sich halt für mich entschieden! Bin ich schuld? Nein!

    0
  • von Zitronentorte am 26.07.2009 um 21:50 Uhr

    Ja aber ich bin eben nicht in der Situation, ich hätte keine Ahnung mein Kind natürlich nicht weggeben, weil es in mir aufgewachsen ist.

    Aber zu diesem fremden Kind habe ich keine Bindung und Beziehung und will es auch nicht.

    Ich will mit meinem Verlobten eine eigene Familie gründen und dafür hat ein fremdes Kind keinen Platz!

    0
  • von Feels am 26.07.2009 um 21:50 Uhr

    @alledie hier so negativ sind; liebe leute, ich finde das bei allem respekt nicht angebracht, sich hier so zum richter aufzuspielen. soweit ich gehört habe, ist die mutter des kindes ziemlich übel druf gewesen; sie wäre am anfang noch teil des pakets gewesen, das ist nunmal so.für das kind ist es sicher das beste, in einer neuen umgebung, wo es erwünscht ist, gut aufgehoben zu sein. natürlich ist es unreif, auf kinder eifersüchtig zu sein; aber sie hats ja auch eingesehen udn bereut. was ist mit Euch- wenn Ihr einen Fehler macht, wollt ihrs dann auch noch verrieben haben? ich finde euer selbstgerechtes verhalten unglaublich und hoffe wirklich sehr, dass ihr niemals in eine solche zwangslage kommt. alles gute, zitronentorte, mit deinem neuanfang.:)

    0
  • von De_schnack am 26.07.2009 um 21:49 Uhr

    Und ich bin immernoch baff o-o

    0
  • von Quadifa am 26.07.2009 um 21:49 Uhr

    Hm. Schwierige Sache.

    Ich würde mich (im Moment- wer weiß was noch kommt) nicht mit jemandem verloben, der bereits ein Kind mit einer anderen hat.
    Wenn ich mich allerdings für ihn entscheiden würde, dann 100%- das bedeutet für mich halt auch zu dem Kind zu stehen und ihm, bei Bedarf eine gute Ersatzmami zu sein.
    Das Kind kann nichts dafür, und eifersüchtig auf ein Kind sein? Na ich weiß nicht ob das für Reife spricht (nicht übel nehmen, aber das klingt etwas komisch…).

    Und so Sprüche “Was willst du mit dem Kind einer Hure?…” finde ich doch ziemlich unangebracht! Ich hätte mich in die Entscheidung nicht eingemischt, ich hätte ihm klar gesagt, dass ich hinter ihm stehe, egal was er will. Aber die Entscheidung muss er selbst treffen.
    Und sobald er sagt, er würde das nur für mich tun, würden bei mir die Alarmglocken schrillen. Dann will er das selbst vielleicht gar nicht….

    Ich würde mir an deiner Stelle extreme Vorwürfe machen.

    0
  • von Inad79 am 26.07.2009 um 21:39 Uhr

    Einfach nur krass…mir fehlen wirklich dir Worte bei so viel Egoismus!

    0
  • von De_schnack am 26.07.2009 um 21:35 Uhr

    @ Eva nein ich übertreibe nicht ich bin einfach nur Mutter und sowas versteh ich nicht und find ich ätzend

    0
  • von Zitronentorte am 26.07.2009 um 21:31 Uhr

    @Honey Tina
    Aber das ist ja nicht mehr mein Problem…

    0
  • von Eva1008 am 26.07.2009 um 21:31 Uhr

    @De Schnack: Ehrlich gesagt, finde ich, dass du etwas übertriebst… Versetz dich doch mal in ihre Lage!

    0
  • von De_schnack am 26.07.2009 um 21:31 Uhr

    das kann man doch aber auch wenn schon ein Kind da ist ich meine wenn du nicht damit klar gekommen wärst dann hättest du dir einfach besser einen neuen Freund suchen sollen…. Nur wegen deiner Eifersucht ein Kind weggeben das ist sowas von verantwortungslos… würdest du das denn für einen neuen Partner machen??? Ich würde das niemals machen dafür währe mir mein Kind viel zu wichtig und Männer gibts tausende ! Ihr hätte doch auch noch 1, 2 oder 10 Kinder dazubekommen können wo ist das problem Nein dafür habe ich einfach kein Verständnis tut Mir Leid ich will dich damit nicht angreifen aber es schockt mich einfach so ok

    0
  • von Zitronentorte am 26.07.2009 um 21:30 Uhr

    @ Feels
    Danke für deinen Kommentar…
    ich glaube ich hätte kein Problem wenn das Kind ankommen würde wenn es größer wäre, dann muss ich mich ja nicht mehr um ihn kümmern..

    Ich glaube ich hätte insbesondere jetzt nur ein Problem damit, weil das Kind ja erst 2 Jahre alt ist…

    Ach ich weiss nicht… ich bin so verwirrt.

    Neu anfangen werden wir auf alle Fälle außerdem hat das Kind ja jetzt eine Familie mit Mama UND Papa, finde das auch gut…

    0
  • von Darla21 am 26.07.2009 um 21:30 Uhr

    das ist das schlimmste was ich je gehört bzw. gelesen habe. was bildet ihr beide euch überhaupt ein? was kann dieses kind denn bitte dafür? du scheinst voller komplexe zu sein wenn du auf ein kind eifersüchtig bist,
    ekelhaft.

    0
  • von Zitronentorte am 26.07.2009 um 21:26 Uhr

    @ Jessy
    Nein, ich denke er will es gar nicht sehen nach seinen Worten.
    Insgeheim bin ich froh darüber….

    @De Schnack
    Warum ich das gemacht habe?
    Weil ich ihm gegenüber ein paar Kommentare geschoben habe?
    Ich denke ich wollte meinen Verlobten nicht mit einem Kind von einer fremden Frau teilen. Darum habe ich das gemacht…. denke ich
    Ich wollte mit ihm eine Familie gründen

    0
  • von Feels am 26.07.2009 um 21:25 Uhr

    Meine Liebe, Du musst Dich nicht mehr schlecht fühlen. Ich denke, dass das Kind in seiner neuen Familie ein gutes und glückliches zu hause gefunden hat. Da stecken oft leidvolle Geschichten dahinter bei den Pflegeeltern, jahrelange Versuche, ein eigenes Kidn zu bekommen. In meiner Verwandschaft gab es auch einen solchen Fall udn jetzt sind sie so glücklich mit den adoptierten Kindern. Leider ist es hier in Deutschland viel schwieriger, Kinder zu adoptieren. ( Das war in Amerika)
    Ihr habt eine andere Familie sehr, sehr glücklich gemacht. Aber trotz Adoption bleibt der Vater immer der Vater und hat auch Rechte, sein eigenes Kind zu sehen.Und wenn bei Deinem Mann/Freund der Wunsch danach besteht, kann er sein Kind sicher besuchen. Was Deine Abneigung gegen das unschuldige wurm angeht, so kann ich die weniger verstehen- Kinder sind von Anfang an sehr eigene Wesen, ein ganz neuer Gencocktail aus sämtlichen Erbanlagen.Und auf Kinder eifersüchtig zu sein, weil man auf die Ex eifersüchtig ist, ist kein Zeichen von grösse. Meine Nachfolgerin bei meinem Exmann ist auf seine beiden Kinder eifersüchtig, den 20-jährigen Sohn, der nicht von mir ist, und meine 13jährige tochter.Sie macht ihnen wirklich das Leben schwer, und warum ? Sie hat den Mann doch jetzt!Versuch, diese negativen Gefühle loszulassen; irgendwann kommt sicher eine Phase, in der das Kind seine Ursprünge kennenlernen will und auch sollte;und dann solltet Ihr bereit sein. im Moment weiss das Kind sicher gar nichts mehr von seinen Ursprungseltern und hält seine pflegefamilie für die richtige. und das ist auch gut so, bis es alt genug ist, das zu begreife. Lasst das jetzt los und fangt neu an- und warum solltest Du nicht selbst mal langsam anfangen, eine Familie mit Deinem Freund zu gründen? Dann sieht er, dass es Dir ernst ist. Alles gute!!

    0
  • von De_schnack am 26.07.2009 um 21:20 Uhr

    Ich finde das du echt ein schlechter Mensch bist sorry wenn ich so rede aber das ist meine Meinung wie kann man seinem Freund nur zu sowas übereden was bist du für eine Frau oh mein Gott das Kind tut mir so Leid ich könnte heulen echt … an seiner Stelle hätte ich dich verlassen und mein Kind zu mir genommen denn Frauen findet man überall aber ein gesundes eigenes Kind hat nicht jeder und man sollte froh sein wenn man eines hat. Waru hast du das gemacht echt ich bin sprachlos :-( Sprachlos über euch beide wie alt seit ihr? Ich weiß grad gar nicht so recht was ich schreiben soll… ganz schlimm hoffentlich kommt das Kind in eine Familie die es nicht schlägt oder gar misshandelt und hoffentlich hat es ein gutes Leben … Echt wahnsinn boar Mir fehlen die Worte

    0
  • von Jessy001 am 26.07.2009 um 21:17 Uhr

    ohaa des isch echt hart… darf er sein kind überhaupt sehen oder will er es gar nicht.. du bist ganz und gar nicht schuld an dieser sache

    0
  • von Zitronentorte am 26.07.2009 um 21:12 Uhr

    Noch was als Anhang er hat die komplette Geschichte vor allen Leuten verschwiegen, Arbeit seine Familie und Freunde ich bin die einzige die die Geschichte kennt. Wenn ihm das Kind so wichtig gewesen wäre dann hätte er doch allen davon erzählt. Also bin ich nicht Schuld oder?

    Was denkt ihr überhaupt zu der kompletten Situation? ???

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Kann es sein, dass er Gefühle für mich hat? Antwort

zahleila am 02.10.2012 um 17:03 Uhr
Hei Leute, die folgende Geschichte könnte recht lang werden. Ich habe vor ca. 3-4 Monaten einen Typen kennen gelernt. Er spielt mit meinem Bruder im Verein Fussball, ist aber momentan verletzt. Immer wenn ich an die...

Hat er richtige Gefühle für mich? Antwort

Sverige94 am 22.03.2011 um 18:57 Uhr
Hallo Mädels! Also ich hab letztes Jahr im Oktober einen Jungen im Internet kennengelernt. Wir haben die ganze Zeit über geschrieben und hab immer zu ihm gehalten (war keine leichte Zeit für ihn). Naja und...

Hat er womöglich doch gefühle für mich? Antwort

zoye am 19.02.2009 um 15:45 Uhr
Ich habe mich verliebt und wollte euch fragen ob das was ich beobachtet habe doch darauf schließt das der jenige auch gefühle für mich hat. -er trifft sich gerne mit mir (er begleitet mich immer in die tanzschule...

Hat er Gefühle für mich oder nicht? Was will er??? Antwort

Evilgirl221 am 06.10.2016 um 20:37 Uhr
Hi, ich fang am besten von vorne an. Ich hab eine neue Arbeitsstelle angenommen und da arbeitet auch so ein Junge. Am Anfang ist mir der gar nicht wirklich aufgefallen, weil ich eher mit der neuen Situation...

Wenn er alles für mich tut,hat er dann Gefühle für mich,oder liebt er mich? Antwort

Mantabiene am 12.11.2009 um 21:56 Uhr
Hey Mädels, er ist da,wenn ich ihn brauche,auch im Handwerklichen Bereich macht er sehr viel für mich.Zudem ruft er mich mehrmals in der Woche an, oder steht ganz plötzlich vor meiner Tür.Er hat viele Kosenamen für...