HomepageForenLiebe-ForumEs stört meinen Freund nicht wenn wir uns lange nicht sehen. Ist das normal?

istdochegal

am 24.04.2016 um 13:37 Uhr

Es stört meinen Freund nicht wenn wir uns lange nicht sehen. Ist das normal?

Mein Freund und ich sehen uns jetzt zwei Wochen nicht und ich bin natürlich total traurig deswegen aber es scheint ihn nicht zu stören. Wir sind beide 18 und seit fast 3 Jahren zusammen. Ich habe das Gefühl das es ihn überhaupt nicht stört wenn wir uns mal länger nicht sehen und das tut weh. Er hat noch nie gesagt oder gezeigt das er traurig war wenn wir uns länger nicht gesehen haben. Er sagt das er ja eh weiß das wir uns wiedersehen und das zwei Wochen schnell rum gehen weil er ja eh so viel zu tun hat. Und dann hat er noch gesagt das es ja selbstverständlich ist das er traurig darüber ist und er mir das dann ja nicht noch extra sagen muss. Aber nach dieser Logik dürfte er mir ja auch nicht mehr sagen das er mich liebt, da das ja auch selbstverständlich ist. Wir sehen uns jedes Wochenende und wenn es geht einmal in der Woche. Er holt mich dann immer mit seinem Auto ab und fährt mich auch wieder nach Hause. Und er meinte das er findet das es nicht selbstverständlich ist das wir uns jedes Wochenende sehen und das er mich immer hin und her fährt. Aber ich finde schon, dass sowas in einer Beziehung selbstverständlich ist. Er sagt auch immer das ich nicht das wichtigste in seinem Leben bin weil seine Freunde und seine Familie ihm genauso wichtig sind und er da keinen Unterschied macht. Ich dachte aber immer das der Partner an erster Stelle steht und das wichtigste sein muss und ich weiß nicht was ich davon halten soll das er das so sieht. Das wir uns länger nicht sehen würde mir gar nicht so viel ausmachen wenn er mich mal anrufen würde und mir öfter schreiben würde und ich auch merken würde das es ihn traurig macht mich so lange nicht zu sehen. Aber er ruft mich NIE an, egal wie lange wir uns nicht sehen, er hat mal gesagt das er nicht gerne telefoniert. und schreibt nur manchmal und das er traurig ist zeigt oder sagt er mir auch nie. Ich bekomme wegen solchen Sachen ganz oft das Gefühl das ich ihm nicht so wichtig bin und wir streiten uns auch öfter deswegen. Dazu muss man sagen das er ein Mensch ist der viel Freiraum braucht und das er sehr viele Freunde hat und sich super mit seiner Familie versteht und auch Hobbys hat. Und er macht gerade eine Ausbildung die stressig ist und hat deswegen ja auch kaum Zeit. Ich gehe noch zur Schule und habe nicht viele Freunde und leider auch kein Hobby, also habe ich sehr viel Zeit. Jetzt wollte ich fragen ob ich übertreibe und wenn ja was ich tun kann um lockerer zu werden. Und falls ich nicht übertreibe und es berechtigt ist was ich tun soll. Vielleicht gehört es ja auch zu seinem Charakter das er nicht so viel Nähe wie ich braucht und das er mehr Freiraum braucht und ihm Distanz nicht so viel ausmacht. :/ Danke schon mal im Voraus für eure Antworten, und bitte nichts böses schreiben :)

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von minzgruen am 30.04.2016 um 11:44 Uhr

    Das mit dem Nähe- und Distanzbedürfnis ist eine ganz individuelle Sache, die auch nicht zu jedem Zeitpunkt im Leben exakt gleich bleiben muss. In längeren Beziehungen sollte man meiner Meinung nach auch Verständnis haben, wenn einer mal mehr Freiraum und Zeit für sich braucht. Weil der Partner oder die Partnerin zwar eine sehr wichtige Rolle im Leben spielt, aber eben nicht die einzige.

    0
  • von HoneyAerowen am 25.04.2016 um 18:40 Uhr

    Sehe es wie CruelPrincess.
    Führen auch eine Fernbeziehung und ich würde sagen bei uns wäre mein Freund derjenige der das größere Nähe- usw Bedürfnis hat. Keine Frage, ich finde es schön wenn wir am Wochenende etwas miteinander unternehmen und uns sehen können aber da ich oftmals 4 sehr gequetschte Uni-Tage hab lernen ich eigentlich am liebsten am Wochenende, da unter der Woche nicht mehr allzu viel geht und trotz aller Liebe lenkt er mich dann auch eher ab (bei manchen Sachen kann er mir helfen). Ich hab halt immer das Gefühl wenn wir zusammen sind müssen wir auch die Zeit wirklich intensiv nutzen und das tun wir meistens auch. Wir besuchen uns meist gegenseitig und damit ich mehr Freiraum zum Lernen habe auch dann oftmals alle 2 Wochen. Habe ihn gerne bei mir, aber ich brauche dennoch auch Zeit für mich. Das könnte später bei einem geregelteren Tagesablauf anders aussehen.
    Ich meine, wenn ihr wisst dass ihr verschiedene Typen seid dann müsst ihr es halt akzeptieren. Irgendwann möchte man ja auch noch Freunde treffen, Sport machen bzw. Sachen die der andere vielleicht nicht so gern mag (in Filme in die ich nicht möchte geht er dann z.B. mit seinem Kumpel, ansonsten sind wir meistens gemeinsam im Kino, umgekehrt würde er sich aber wohl eher einen Film mir zuliebe mit anschauen – wobei ich da auch schon öfter gesagt hab dass ich kein Problem habe wenn es ihn nicht interessiert).
    Da muss man es einfach akzeptieren dass der eine einfach mehr Freiraum braucht, ich meine, dass er mit dem Auto kommt und dies unter der Woche macht bedeutet doch auch schon einiges (ich kenn da viele die meckern würde nene, keine Chance kostet mich nur Sprit, lohnt sich nicht etc.). Man muss sich auch nicht ständig sagen dass man sich vermisst usw. Zu oft find ich es ehrlich auch nervig das kommt eher klettenhaft rüber.

    1
  • von Weidenkatze am 25.04.2016 um 10:23 Uhr

    Ja, nee. Also, ich finde auch nicht dass der Partner das Wichtigste ist. Schon allein weil der Partner gehen kann bzw ersetzbar ist. Echte Freunde und Familiessind unersetzbar. Wenn überhaupt solltenalle auf Platz 1 stehen.Ok, ist ja auch Ansichtssache. Ich sehe es ähnlich wie die anderen. Finde zwar dreimal die Woche sehen jetzt nicht TOTAL oft und dass er so wenig Emotionen zeigt würde mich wohl auch etwas frustrieren und mir das Gefühl geben nicht so geschätzt zu werden, aber ich denke auch dass du wahrscheinlich auf Dauer nicht glücklich wirst, da euer Nähebedürfnis doch sehr unterschiedlich ist. Ich hatte mal eine ähnliche Beziehung. Ich habe mir einfach mehr gewünscht als der andere mir geben wollte/ konnte. Wollte natürlich trotzdem bei ihm bleiben, weil ich ihn geliebt habe. Aber am Ende habe ich zurück gesteckt und wurde immer unglücklicher, weil Bedürfnisse sind nunmal Bedürfnisse. Meine Unzufriedenheit hat sich dann geäußert in ständigen Streitereien, Wut, Verzweiflung und ich habe sogar ans fremdgehen gedacht (obwohl ich absolut treu bin und es wohl auch nicht gemacht hätte). Einfach weil ich mich so ungeliebt, vernachlässigt und ignoriert gefühlt habe. Tja, das Ende vom Lied war eine für mich sehr schmerzhafte Trennung. Ihm schien das herzlich wenig ausgemacht zu haben. Ihr habt einfach einen InteressenKonflikt und seid an sich ziemlich verschiedene Typen. Natürlich kann es trotzdem klappen, aber ich bin der Meinung wenn einer ständig gegen seiner Natur handelt, nur damit der andere glücklich ist, wird er selbst nie zufrieden. Entweder ihr findet also einen Kompromiss mit dem ihr BEIDE glücklich seid oder ihr beendet das. Du kannst dir natürlich ein Hobby suchen und auch Freunde, aber eine Garantie hast du dennoch nicht, dass sich deine Gefühlslage dadurch ändert. Ich zum Beispiel bin kein Cliquentyp, mein ex dagegen ist mit jedem befreundet. Vielleicht kannst du auch einfach ab und an mal zusammen mit ihm und seinen Freunden was machen, aber ich vermute dann bist du frustriert weil er dich evtl nicht genug beachtet oder sowas. Du musst entscheiden ob du mit dieser Art von Beziehung glücklich bist oder du dich auf lange Sicht vielleicht doch eher nach jemanden umsehen willst, der mehr auf deine Bedürfnisse eingeht und Gefühle zeigt. Das mit dem abholen und wegfahren ist wohl nicht selbstverständlich, aber es kommt ja auch drauf an wo ihr wohnt. Fahrrad fahren ist ja nun auch kein Akt und Srit ist teuer. Ich denke er wünscht sich da weniger Bequemlichkeit von dir und dass du dich nicht so abhängig machst.

    0
  • von Dawson am 25.04.2016 um 09:16 Uhr

    ich finde das ist ein zweischneidiges blatt.
    menschen sind verschieden.
    du brauchst die nähe udn er nicht. das wird dich auf dauer nicht glücklich machen verspreche ich dir….
    du brauchst einen anderen typ mann. jemand der sehr viel nähe brauch, eigendlich nciht mal das, du brauchst jemanden der in der lage ist seine gefühle zu zeigen.
    wie dem auch sei, ich glaube nciht das du auf dauer glücklich wirst. ich habe jahrelang in solchen “kalten” beziehungen gelebt, ich hab mir was anderes gesucht. und jetz hab ich eine sogenannte “klette” und schöner könnte es kaum sein. es kommt immer darauf an wie man tickt und dieses unabhängigkeits gefasel ist schön und gut, kann ich verstehen und nachvollziehen, aber kaum zu glauben es gibt auch menschen die sich so anziehen, verrehren und lieben, die brauchen sich und verbringen jeden freien moment miteinander.
    dein freund fängt ja quasi schon an zu rechnen… ich fahre bla is nciht selbstverständlich. ist es auch nicht. du hast nämlich den selben weg. aber auf dieses “wir rechnen mal” – niveau sollte man sich nciht herab lassen, das bringt nur schlechte gefühle.

    0
  • von Heellove am 25.04.2016 um 09:07 Uhr

    “Er holt mich dann immer mit seinem Auto ab und fährt mich auch wieder nach Hause. Und er meinte das er findet das es nicht selbstverständlich ist das wir uns jedes Wochenende sehen und das er mich immer hin und her fährt. Aber ich finde schon, dass sowas in einer Beziehung selbstverständlich ist. ”

    Sorry, aber geht’s noch? Wieso ist es selbstverständlich, dass er dich immer abholt und wegbringt? Weißt du wie viel Sprit ihn das jedes Mal kostet?^^ Also da solltest du echt dankbar sein, dass er das macht.

    Aber ansonsten stimme ich weitestgehend CruelPrincess zu. Klar ist es schön, seinen Freund jede Woche zu sehen, aber wenn man sich mal 2 Wochen nicht sieht, dann kommt das vor. Das ist bei meinem Freund und mir genauso. Wir versuchen uns dann unter der Woche zu treffen, weil wir auch etwas weiter entfernt wohnen. Aber wenn das nicht klappt, ist es nicht weiter tragisch, dann verbringen wir das Wochenende darauf die Zeit intensiver zusammen. Und wir sagen uns auch nicht, dass wir uns ach so sehr fehlen werden. Dann verabredet man sich halt bisschen mehr mit seinen Freunden oder macht Sport oder sonst etwas.

    0
  • von CruelPrincess am 24.04.2016 um 13:57 Uhr

    Ja du übertreibst mMn.
    Ihr seht euch jedes Wochenende und einmal unter der Woche. Ich finde das viel.
    Denn wie er sagt, er hat Familie und Freunde und für mich ist es auch vollkommen normal, dass der Partner früher oder später mit Ihnen auf einer Stufe steht aber nicht “der Nabel der Welt” ist.
    Wenn man sich so oft sieht finde ich es auch nicht weiter tragisch nicht zu telefonieren oder täglich 50nachrichten zu schreiben. Vor allem sagt er ja selbst, dass er nicht gern telefoniert. Soll er sich zwingen dich anzurufen, nur damit du dich gut und geliebt fühlst?

    Es gibt Menschen die haben nicht so das nähebedürfnis, wie dein Freund. Ich bin auch so jemand. Ich muss/will meinen partnern weder täglich sehen noch von ihm hören. Ich weiß, dass ich ihm wichtig bin, das muss er nicht täglich bezeugen.

    Und dann gibt es da Menschen wie dich mit nem großen nähebdürfnis. Die ihren Partner am liebsten 24/7 um sich herum haben wollen und wenn das schon nicht geht zumindest in Kontakt sein.

    Da kann es zu Schwierigkeiten kommen. Ich würde zB niemals mit jemanden zusammenkommen der so tickt wie du. Das engt mich ein, es kommt zu Streit. Das kann ich vermeiden.

    Dein Freund hat außer dir noch ein Leben, Arbeit, Familie, Freunde, Hobbies. Er ist ausgeglichen. Du bist das nicht und das ist ein großes Problem mMn.
    Es scheint so als würde sich alles nur um ihn drehen und wenn er keine Zeit für dich hat weißt du nichts mit dir anzufangen weil du -überspitzt!!! gesagt- kein Leben außer ihm hast.

    Kümmere dich um dich selbst! Such dir ein Hobby, da lernst du auch automatisch neue Menschen kennen und versteif dich nicht so auf deinen Freund. Dann bist du abgelenkt und “klammerst” nicht so, denn früher oder später wirst du so jeden Kerl vergraulen.

    1

Ähnliche Diskussionen

Kaum Kontakt zu meinem Freund wenn wir uns nicht sehen :( Antwort

CaLinchen am 19.05.2009 um 21:08 Uhr
Hallo ihr süßen erdbeerchens <3, wie ihr sicherlich schon gelesen habt, geht es um meinen freund. Bin seit 7 (fast 8) Monaten mit ihm zusammen.Unsere Beziehung läuft bis auf ein paar kleinigkeiten...

Ich will meinen Freund im moment nicht sehen ist das normal, das man solche phasen hat? Antwort

Sonic1984 am 28.11.2008 um 12:49 Uhr
Hallo zusammen, ich bin jetzt fast 9 Monate mit meinem Freund zusammen. Es läuft auch ganz gut eigentlich, aber ich will ihn im moment einfach nicht so oft sehen, obwohl wir uns nur am Wochenende sehen, da er bei der...

weiß nicht mehr weiter...sehen uns nicht mehr am weekend - ist das normal? Antwort

blondie08 am 19.12.2010 um 14:46 Uhr
hallo leute, also mein freund und ich sind jetzt ein ganzes jahr zusammen und eigentlich läuft auch alles super, wir sehen uns jetzt an heiligabend und am 1. weihnachtsfeiertag auch. Das problem ist wir gehen...

Ihm ist es egal wie oft wir uns sehen Antwort

becarec am 16.11.2013 um 22:18 Uhr
Liebe erdbeermädls! Ich habe nun seit 2 Monaten einen neuen Freund, seit 5 Monaten kenne ich. Nach einem Monat ( ich hab ihn in meinem Ferialjob kennen gelernt) haben wir angefangen uns regelmäßig zu treffen, er...

Ständig Streit, aber wir lieben uns. Ist das normal? Antwort

Hanutachen am 07.09.2012 um 07:14 Uhr
Hallo Mädels, mein freund und ich sind ein halbes Jahr zusammen und wir haben uns ständig für kleinigkeiten in den haaren. Wir lieben uns aber, wir ändern so viel und kämpfen und geben uns das was wir brauchen....