HomepageForenLiebe-ForumFernbeziehung- wie überwindet ihr den Schmerz?

Remixbabyx3

am 15.11.2009 um 22:20 Uhr

Fernbeziehung- wie überwindet ihr den Schmerz?

Also bei mir ist es wie so oft…mein Schatz kommt am Freitagabend bleibt bis Sonntagmittag und ich fühle mich wie im Paradies. Doch dann der Moment des Abschieds: Die Tränen fließen… Obwohl ich mir fest vorgenommen habe *dieses mal* nicht zu weinen… Aber immerwieder das selbe…Ich muss dazu sagen uns trennen 250 km…also kein Katzensprung…
Meine Frage an euch: Was macht den Abschied erträglicher?
Liebe Grüße

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Maikemaus am 17.11.2009 um 14:38 Uhr

    Hallo!
    Ich kann mich den Vorschreiberinnen nur anschliessen.
    Wir haben eine Distanz von 290 km zu überbrücken und sehen uns auch nur am WE, aber es klappt erstaunlich gut. Tränen kann ich so lange bei mir behalten, bis die Tür zu ist. Dann lauf ich ins Schlafzimmer und leg mich auf “seine Seite”. Nach 5 min gehts dann wieder.
    Erstaunlich ist, dass mir ein Abschied in meiner Stadt, also wenn er fährt, viel schwerer fällt als wenn ich in die Bahn oder die Mitfahrgelegenheit steige.

    Hier ein kleines Nikolausgeschenk für die Wochenmitte:
    Annelie Fichte und Volker Sponholz haben das Buch “ohne dich bin ich nur halb” geschrieben und mit zwei Schafen ´, Lilja und Antoni, die eine Fernbeziehung führen, ganz süß illustriert.
    Habe ich am WE bei Amazon gefunden und heute bekommen, sehr süß :-)

    0
  • von sunny177 am 16.11.2009 um 13:42 Uhr

    Also ich sehe meinen Schatz auch nur am Wochenende und auch bei mir fließen zum Abschied meistens Tränen. Ich komm mir dann immer wie ne Heulsuse vor und es ist mir auch voll peinlich, aber in solchen Sachen bin ich leider sehr sentimental. Wir telefonieren jeden Abend miteinander und ab und zu gibts auch paar SMS. Aber telefonieren ist persönlicher und ich freu mich immer riesig ihn zu hören. Und immer wenn wir uns abends hören, wissen wir, daß wieder ein Tag vergangen ist und das Wochenende immer näher rückt. Ich hab neben meinem Bett ein Bild von ihm stehen. Und immer wenn ich ihn anschaue, zaubert er mir ein Lächeln ins Gesicht und ich freu mich noch mehr auf ihn.
    Halte durch und ich wünsch dir viel Glück :-)

    0
  • von Rhana am 16.11.2009 um 02:45 Uhr

    Ich kenne das auch. Lange mitgemacht. Am besten ist es einfach an das nächste mal wieder zu denken und was ihr dann so unternehmen könnt. Einfach die Vorfreude genießen 😉 und außerdem gibts ja Telefon. Das haben wir immer gemacht. Wenn es möglich war so oft wie es geht telefoniert und sich erzählt wie der Tag so war usw., das ist auch ganz schön und man fühlt sich dem anderen näher weil man seine Stimme hört. Ansonsten einfach beschäftigen, mit Freunden weggehen usw. 😉

    0
  • von Percey33 am 16.11.2009 um 01:43 Uhr

    Ich führe mit meinem Freund seit einem Jahr eine Fernbeziehung. Er ist in der britischen Armee, und musste sowieso oft für einige Monate weg. Letztes Jahr ist er für immer nach England gezogen und wir sehen uns etwa alle 2 bis 3 Monate. Inzwischen habe ich mich ganz gut daran gewöhnt muss ich sagen. Ich lasse einfach nicht zu, dass der Schmerz mir zu nahe kommt. Bei jedem Verabschieden tue ich so, als würden wir uns schon bald wiedersehen, und im Prinzip ist es so, weil die Zeit dazwischen doch immer superschnell vergeht. Wenn ich hier bin, versuche ich mich, mit allem möglichen zu beschäftigen…Arbeit, Uni, Feunde, so dass keine Zeit zum Traurigsein bleibt und der Trennungsschmerz ist nicht mehr so groß. Also alles in allem, wirkt bei mir am besten, gar nicht darüber nachzudenken, wie lange es noch dauert bis ich ihn wiedersehe, da verfliegt die Zeit ruckzuck! (Also früher hab ich eine Strichliste geführt, für jeden Tag der verging, das war ein großer Fehler lol). Wir smsen uns jeden Tag regelmäßig, dazu kommt Telefonieren, und MSN mit Kamera, das hilft auch :)

    0
  • von Walpurga am 15.11.2009 um 22:28 Uhr

    Also wir haben von Anfang an immer versucht kein großeses Tamtam um den Abschied zu machen. Irgendwie klappt das auch. Uns trennen 400km und wir fahren immer mit der Bahn. Allerdings ist es auch so,dass wir uns immer nur alle 2-3 Wochen sehen, aber dann auch immer für 5-7Tage. Wobei es das ganze nur schwieriger macht und gerade im Moment,wo ich mitten inden Abschlussprüfungen bin und natürlich garnicht fahren kann ;o(
    Ich würde sagen, versuch dich einfach immer drauf zu freuen,dass er in 6 tagen wieder da ist und zur Not gibts ja das Telefon!!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Fernbeziehung: Wie weit wohnt ihr auseinander? Antwort

sparroww am 22.03.2012 um 20:19 Uhr
Hey Mädels, mich würde mal interessieren, wie ihr den Begriff "Fernbeziehung" definiert. Muss man eurer Meinung nach 1 Stunde (mit dem Auto) auseinander wohnen, mehr, weniger? Wie geht ihr damit um, wie funktioniert...

Wie organisiert Ihr eure Fernbeziehung? Wie weit wohnt Ihr auseinander? Antwort

bluebutterfly88 am 27.09.2012 um 13:34 Uhr
Hallo Ihr Lieben, habe jemanden kennengelernt, allerdings wohnt er 7 Autostunden weit weg. Könnt Ihr mir von euren Erfahrungen mit einer Fernbeziehung berichten?! Bereut Ihr es? Wie organisiert Ihr euch? Wann udn wie...

Mein Mr. X und ich der Traum der gestern wie ein Kartenhaus zusammenfiel... ich kann den Schmerz kaum verarbeiten Antwort

hessin1981 am 23.06.2009 um 13:53 Uhr
Die Story mit Mr. X und mir ist vielen ein Begriff nachdem er sich zurückzog hatte ich lange ein Fragezeichen im Kopf und dachte das Puzzle paßt nicht... Schneller als gedacht, hab ich ein Puzzleteil gefunden,...

betrogen worden, was tun gegen den Schmerz ? Antwort

Bianca76 am 08.12.2014 um 18:50 Uhr
Hi, ich bin vor einem halben Jahr von meinem Freund auf einer Party betrogen worden. Er hat es mir gleich am nächsten Tag gebeichtet und ich habe ihm verziehen. Unsere Beziehung läuft seit dem auch viel besser. Nun...

Führt ihr eine Fernbeziehung? Antwort

CocoBanane am 20.08.2008 um 14:20 Uhr
Mein Freund geht ins Ausland und ich frage mich, ob das funktionieren kann. Die altbewährte Frage. Ist noch innerhalb Europas, also Italien. Was meint ihr? Habt ihr Erfahrungen damit? Danke für Ratschläge.