HomepageForenLiebe-ForumFreund der Mitbewohnerin ständig in der Wohnung. Was tun?

Nausikaa

am 21.09.2010 um 22:10 Uhr

Freund der Mitbewohnerin ständig in der Wohnung. Was tun?

Also hier mal die Hintergrundinformation: Ich und meine Mitbewohnerin (beide 21) leben seit einem Jahr wegen dem Studium in einer anderen Stadt in einer 3-Zimmer Wohnung. Wir kennen uns schon von früher und sind eigentlich gute Freunde. Bis vor ein paar Wochen war eigentlich alles ok, ab und zu hat mal wer bei uns übernachtet, aber da gabs nichts regelmässiges. Seit drei Wochen nun ist der Freund der Mitbewohnerin fast ständig da, also mindestens 4 Tage/Nächte pro Woche und mich fängts langsam an zu stören. Die sind auch schon 7 Monate zusammen, also von Anfangsverliebtheit und so kann keine Rede sein. Der hat auch einen festen Wohnsitz und arbeitet. Ich habe auch nichts gegen den Typen, er ist echt nett aber muss denn der praktisch bei uns leben?
Ich weiss nicht, irgendwie störts mich…
Ich hab mit meiner Mitbewohnerin noch nicht darüber gesprochen, denn eigentlich wollte ich euch zuerst fragen ob ich hier völlig überreagiere. Was denkt ihr? Was würdet ihr in der Situation machen?
Vielen Dank für eure Meinungen!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von tarhahaha am 22.04.2013 um 12:46 Uhr

    also mir gehts ganz genauso. bin vor einem 3/4jahr mit meiner besten freundin in eine neue stadt und wg gezogen. nur dass wir zu dritt sind, wir zwei mädels, ein kerl. bei uns ist es ebenso, dass ihr freund sogar 6nächte die woche hier schläft, tagsüber drücken die beiden sich in ihrem zimmer rum oder er muss in die uni-also tagsüber ist nicht das problem. was mich aber langsam stört ist, dass ich mir jede nacht beim einschlafen ihre stöhnlaute oder ihre zieckereien untereinander anhören muss, sie sich im haushalt zurückhält, ihr freund unsere lebensmittel isst und einfach immer da ist. ich vertsehe nicht wieso sie sich nicht auch bei ihm treffen können, er hat nicht weit eine wunderschöne wohnung, wo das schlafzimmer nicht tür an tür mit seiner mitbewohnerin liegt und wo es anders als hier auch ein gemeinschaftszimmer gibt. wenn man mit ihr darüber reden will immer ihr freund dabei sitzt und ihr rückendeckung gibt. der dritte mitbewohner lässt auch öfter kommentare fallen, dass ihn die dauerpräsenz ihres freundes nervt aber er ist so jemand, der alles nimmt wie es ist und nichts zu der person sagt. naja, wir waren mal sowas wie beste freundinnen und haben viel zu zweit unternommen. inzwischen unternehmen wir nichts mehr und sie ist so ein “Wir-mädchen” geworden. jetzt kommt sie allenfalls zu mir, wenns zwischen den beiden kracht oder wenn die beiden rumgiggeln. dann finden sie es lustig in mein zimmer zu platzen und mir auf die nerven zu gehen. ich habe keinen freund gehabt seitdem wir befreundet sind und sie kennt es andersrum gar nicht. mit ihrem freund bin ich inzwischen auch befreundet, da er auch mit mir studiert und neulich meinte er sogar, er findet es blöd, dass ich ihn so lange nicht mehr in seiner wohnung besucht habe. das ist so ironisch, da er ja 98% der zeit hier ist. also ich finde weder dass nausikaa noch ich überreagiere, da wir das beide über uns ergehen lassen ohne ein munken. was kann man wie sagen, dass sich etwas ändert ohne gleich der buhmann zu sein?

    0
  • von sekhmet am 22.09.2010 um 11:34 Uhr

    also ich muss sagen für mich hört bei geld irgendwann die freundschaft auf.. freund akzeptieren ist eine sache, wg leben hat entbehrungen auch. aber wenn ich mich mal in die lage versetzte, dass ich als studentin statt strom/wasserkosten etc von 2 personen, auf einmal, ohne gefragt zu werden die für 3 zu zahlen hab, läme ich mir schon minimal verarscht vor. normalstudent hat nämlich leider auf jeden cent zu schaun

    0
  • von Leni_21 am 22.09.2010 um 11:10 Uhr

    Also ich finde auch du reagierst über. Überleg doch mal wenn es andersherum wäre: Wenn du einen Freund hättest, würdest du doch auch wollen, dass ihr so viel Zeit wie möglich miteinander verbringt und er bei dir übernachtet. Wie würdest du dich fühlen, wenn deine Mitbewohnerin dir sagt, dass sie das stört? Solange er sich ordentlich aufführt ist es finde ich deine Pflicht als gute Freundin das zu akzeptieren. Das WG- Leben bringt nunmal auch Entbehrungen mit sich.

    0
  • von Julianita am 22.09.2010 um 10:29 Uhr

    überreagieren tust du meiner meinung nach erst dann wenn du anfängst ihr bedingungen zu stellen. aber wenn du sie einfach fragst ob sie sich nicht auch mal öfter bei ihm treffen könnten finde ich das ok.
    aber naja es kommt auch auf deine begründung an finde ich. weshalb genau stört es dich? weil er das bad blockiert, wasser verbraucht, unordentlich ist, oder die beiden laut sind 😉 ect? dann bist du ganz klar im recht… aber wenn es dich aus prinzip stört, oder weil sie weniger zeit hat dann wird sie da wahrscheinlich weniger verständnis für haben.

    0
  • von lourdes am 22.09.2010 um 10:26 Uhr

    sie wohnt ja immerhin in einer ZWEIER WG. wenn sie eine DREIER WG gewollt hätte, wäre sie in eine dreier WG gezogen (und würde auch dementsprechend weniger bezahlen ;- ) ).

    ich würde deine mitbewohnerin einfach mal ganz normal darauf ansprechen. du musst ja keinen streit mit ihr anfangen, aber vielleicht kannst du ihr sagen, dass ihr eben eine 2er WG habt und dass du mehr privatsphäre brauchst, als du bekommst, wenn ihr zu dritt wohnt.
    kann sein, dass sie das pingelig von dir findet – aber mal ehrlich: sie hätte dich von ganz alleine fragen müssen, ob das für dich ok ist und wenn du gesagt hättest “Nein.”, hätte sie das akzeptieren müssen.

    den einen stört es, den anderen nicht, aber es ist nunmal EURE wohnung und selbst wenn sie es umgekehrt ok fände, heißt das nicht, dass du deshalb dein 50%-mitspracherecht verlierst.

    0
  • von Purzelmaus87 am 22.09.2010 um 10:08 Uhr

    Ich wohne auch in einer WG und kann dich gut verstehen. Auch wenn er ganz nett ist, kann ich gut nachvollziehen, dass es dich nervt, wenn er immerzu da ist. Aber was du da jetzt machen kannst? Ich weiß auch nicht. Denn wenn du mal einen Freund hast, dann ist er vielleicht auch öfters bei dir in der WG und deine Mitbewohnerin muss damit zurecht kommen.
    Das ist halt das Doofe an ner WG. Man muss halt mit Dingen klar kommen, die einem nicht immer passen. Deshalb freue ich mich schon, wenn ich nächstes Jahr fertig werde mit Studieren und mir (wenn´s klappt, in derselben Stadt ne Arbeit zu kriegen) mit meinem Freund eine Wohnung zu nehmen.

    0
  • von Angel_Eyez am 22.09.2010 um 07:42 Uhr

    also mir ging das auch aufn sack…

    0
  • von Lucky887 am 22.09.2010 um 01:42 Uhr

    Also ich habe auch mal in einer WG gewohnt und da hat jeder auch seinen Partner mitgebracht wenn man wollte. Hauptsache es war einigermaßen ruhig und es wurde noch aufgeräumt. vll. wurmt es dich aber auch nur, dass du dann alleine dastehst, schließlich seid ihr ja mit der Absicht zusammengezogen auch den Alltag miteinander zu teilen. Aber ich würde in deinem Fall drüber hinweg sehen. Ist ja auch doof ihr zu verbieten, den Freund mitzubringen. Vll. ist sie dann sauer und ist tagelang bei ihm….dann hättest du zwar deine Ruhe-wäre aber sicherlich nicht in deinem Sinne.
    Ich würde mit ihr auf alle Fälle reden und auch abklären, ob sie vorhaben evtl. zusammen zu ziehen. Dann musst du dir rechtzeitig ne neue Mitbewohnerin oder ganz neue Bleibe suchen.

    0
  • von sekhmet am 22.09.2010 um 00:12 Uhr

    naja ich würds vielleicht auch utner dem aspekt sehn,das in der wohnung 3 leute wohnen und keine 2 und dementsprechend auch mehr strom,wasser etc verbraucht werden,die von ihr mitbezahlt werden müssen.. das problem hatte ich z.b. auch,weshalb ich die besuche bei meinem freund auch so einrichte das er ungefähr genauso oft bei mir ist und es daher ausgeglichen wird

    0
  • von TofuTorte am 21.09.2010 um 23:25 Uhr

    ich finde es völlig übertrieben von dir.
    ist doch klar dass deine freundin auch ihren freund mitbringt, ich sehe da kein problem drin und wenn er 7 tage die woche da ist.
    ist doch ihre sache mit wem sie ihr zimmer etc teilt.
    solange er immer alles wegräumt, evtl was zu den wasser/stromkosten beiträgt und sonst auch alles sauber hinterlässt.
    ich finde du reagierst über..
    bist du vllt neidisch dass sie n freund hat und du nicht?!

    0
  • von blubbarin am 21.09.2010 um 23:17 Uhr

    also in meiner wg ist das auch so, dass von einer der freund bei ihr quasi mitwohnt. finds aber nicht schlimm, solange die es nicht in der küche oder andren gemeinschafträumen treiben 😀
    solange ich von ihm nicht viel mitbekomme, find ichs in ordnung. wenn er natürlich hinter sich nicht aufräumen würde oder so, wär das was anderes.
    aber vlt denke ich auch nur so, weil ich selber einen freund habe und denke, dass es andere einen dreck angeht, wer bei mir im zimmer ist, solange es niemanden belästigt.

    0
  • von x3priincessx3 am 21.09.2010 um 22:39 Uhr

    schließe mich FestivalShoes an 😉
    du wusstest doch worauf du dich einlässt und wenn er nicht gegen irgendwelche regeln verstößst, dann musst du damit leben 😉

    0
  • von jullileinchen am 21.09.2010 um 22:36 Uhr

    sag ihr einfach das du es bisschen viel findest und es gut finden würdest wenn sie das bisschen reduzieren

    aber ehrlich gesagt ist das doch eigentlich nicht schlimm… solange sie nicht ständig die gemeinschaftsräume belagern kanns dir doch egal sein ob sie besuch hat oder nicht

    0
  • von FestivalShoes am 21.09.2010 um 22:33 Uhr

    ich finde, das ist dein pech 😉 du wohnst in einer wg und da kann sowas eben sein 😉

    0
  • von Felice87 am 21.09.2010 um 22:22 Uhr

    ich kann dich verstehen. Ich wohne mit meinem Freund zusammen und er hat nen Kumpel den ich eigentlich sehr mag. Aber der ist so auf seine Freundin fixiert und kann nicht ohne sie. Jedenfalls war sie jetz vor kurzem im Urlaub und da hing er erstma 5 Tage am Stück bei uns ab. Und es fehlte mir halt die nötige Privatsphäre. Es war mit der Zeit echt nervig, und da muss er nicht einmal etwas getan haben was einen stört…es is aber auch wichtig dass du das ansprichst deiner Freundin gegenüber…selbst wenn manche meinen dass das evtl übertrieben ist, denn es ist wichtig sowas zu klären, sonst gibt es mehr Stress als nötig

    0
  • von Cyraneika am 21.09.2010 um 22:17 Uhr

    hmm, inwiefern stört es dich denn?
    also macht er iwas besonderes, das dich stört oder würdest du gern selbst mehr mit deiner mitbewohnerin unternehmen aber es geht nicht, weil er immer da ist?
    bei mir ist es andersrum, also ich wohne auch mit einer freundin zusammen aber mein freund ist öfter mal da. mal nur ein wochenende (fernbeziehung) oder auch mal 2 wochen lang. in der zeit kan ich dann eben auch mal nicht so viel mit meiner mitbewohnerin machen, frage sie aber auch ob sie was mit uns machen möchte aber will sie meistens nicht.
    möchtest du vielleicht mehr mit einbezogen werden?

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Freund will Mitbewohnerin Antwort

Casula am 15.04.2013 um 23:19 Uhr
Hallo ihr Lieben. Aus aktuellem Anlass würde mich eure Meinung zu folgendem Thema interessieren. Ihr seid in einer Beziehung mit einem Mann, der bisher in einer WG mit zwei Männern gewohnt hat. Einer der Mitbewohner...

Was tun wenn der erste Freund der "Richtige" ist? Antwort

tuijaini am 27.10.2010 um 12:44 Uhr
Hallo Mädels, eine gute Freundin von mir hat am Wochenende ihre Verlobung bekanntgegeben...und damit bei uns im Freundeskreis einen riesen Diskussion ausgelöst, denn ihr Verlobter ist ihr erster Freund! Jetzt...

Routine in der Beziehung / ständig Streit Antwort

Sabsess am 02.10.2011 um 22:00 Uhr
Hallo :-) ich bin Sabrina, 23 Jahre alt und noch ganz neu hier. Ich wollte gerne mal andere Meinungen zu meinem Problem einholen. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich manche mein Problem durchlesen und...

Freund ist Arbeitsmuffel und Lügner in einem, was tun? Antwort

LilJo am 19.10.2011 um 18:43 Uhr
Es ist so. Zwischen meinem Freund und mir läuft es (im Grunde) super. Es gibt jedoch eine Sache die mich seit Anfang unserer Beziehung total stört, etwas dass ich nie im Leben verstehen kann. Mein Freund hat total die...

Verliebt in den besten Freund, was tun? HILFE!!! Antwort

Passionfruti89 am 30.06.2009 um 03:03 Uhr
Hey Mädels, mir brennt etwas auf der Seele und ich weiß nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Es ist ne etwas längere Geschichte, aber ich versuche mal, mich kurzzufassen. Zeichen sind ja begrenzt leider... Ich...