HomepageForenLiebe-ForumFreund hat bereits ein Kind. Wie meistert ihr das?

sunneschyn

am 05.01.2016 um 20:10 Uhr

Freund hat bereits ein Kind. Wie meistert ihr das?

Ich bin seit zwei Jahren mit dem Mann meines Lebens zusammen. Wir haben eine sehr schöne Beziehung. Erzählen uns alles, sind beste Freunde. Lachen sehr viel, ergänzen uns und sind sehr glücklich. Natürlich haben wir auch mal Streit oder sind uns uneinig aber so eine schöne Beziehung hatte ich noch nie….
Mit was ich Anfangs sehr mühe hatte ist, dass mein Freund schon Vater ist. Mittlerweile habe ich das gut angenommen. Verstehe mich sehr gut mit dem Kleinen, auch wenn es nicht immer ganz einfach ist.

Nun meine Frage: Gibts hier Mädels in der gleichen Situation? Wie war das für euch? Wie geht ihr damit um?
Und wie geht ihr mit der Kindsmutter um? Verhältnis? Eifersucht? Bitte erzählt doch mal. Es interessiert mich sehr wie ihr das Ganze so meistert! Vielen Dank!!!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von MissEistee am 10.01.2016 um 18:24 Uhr

    @weidenkatze: also bei dir ist das ganze ja echt krass abgelaufen und dabei stellen sich mir auch ein paar fragen: wie kam denn das kind zustande, hattet ihr ne kurze pause oder ging er fremd? Wieso hat sie bei deinem ex im bett geschlafen? Und wieso hast du so mit dir umgehen lassen?? Das geht ja echt überhaupt nicht … gut dass du den los bist!

    @TE: ich selbst habe damit keine erfahrungen, kenne aber einige die in der selben situation waren.
    Was ich so mitbekomme ist, dass das verhältnis bei vielen von eifersucht und besitzergreifendem verhalten geprägt ist. Ich hoffe aber für jeden, der sich für einen partner mit kind(ern) entscheidet auch bedenkt, dass das oder die kind(er) zu ihm dazu gehören und sich auch mit der mutter oder dem vater zumindest auf ein normales verhältnis einigen können.

    Antwort @ Weidenkatze
  • am 06.01.2016 um 18:59 Uhr

    Na siehst du und wenn du jetzt hier deine Erfahrung darüber geschrieben hättest, wie es früher war und wie es jetzt ist, dann hättest du der Thread-schreiberin sogar ihre Fragen beantworten können 😉 aber ist natürlich einfacher kurze altkluge Antworten aufzuschreiben wo niemand was von hat…

    Antwort @ CruelPrincess
  • von CruelPrincess am 06.01.2016 um 16:40 Uhr

    Ich war bereits in so einer Situation und bin es momentan wieder, ich spreche also aus Erfahrung.
    Entweder ich akzeptiere es wie es ist (was ich momentan tue) oder ich lass es bleiben (was ich in der Vergangenheit getan habe weil es zu viel Stress mit der Mutter gab). Ende aus Mickey Maus 😉

    Antwort @ Anonym
  • von Weidenkatze am 06.01.2016 um 15:58 Uhr

    Ich war in einer ähnlichen Situation. Damals kam ich weder mit dem Kind klar und doch weniger mit dessen Mutter. Naja, zum Kind war ich nett, aber versuchte so gut es geht den Kontakt zu meiden. Lag aber eher daran weil ich schon vor der Entstehung des Kindes mit ihm zusammen war und es für mich einfach komisch war dass plötzlich dieses Kind da ist und mit einer Person die ich schon IMMER nicht gemocht hab. Kannten uns schon Jahre vorher. Somit musste ich ständig ihr genörgel über mich hinnehmen weil sie ja die Mutter von seinem Sohn ist. Im nachhinein ärgere ich mich dass ich mich trotzdem auf eine Beziehung einließ da ich mich echt gequält habe mit der Situation. Für mich war es einfach immer so:”toll, hätte er mich damals nicht sitzen gelassen hätte das unser Kind sein können.” Naja, war eigentlich klar dass das nicht lange gut geht. Habe mir zwar irgendwie eingeredet dass das schon wird weil ich ihn von ganzem Herzen geliebt habe, aber letztendlich habe ich mich immer zurück gezogen wenn sein Kind zu besuch kam. Ich denke es ist leichter wenn der Partner nicht nur fordert sondern auch Nachsicht zeigt. In meinem Fall habe ich mich total ignoriert gefühlt da seine ex ständig bei ihm in seinem bett geschlafen hat und er dann all meine Sachen versteckte wenn sie zu besuch kam. In der Zeit sahen wir uns nicht. Ich sagte ihm dass ich mir wünsche dass sie nicht ständig bei ihm schläft, er mehr zu mir hält und mehr Verständnis zeigt dass ich Zeit brauche. Seine Mutter war auch gegen mich weil seine ex gegen mich war. Ich denke das liegt auch an der Kindesmutter wie beide Frauen miteinander zurecht kommen, so wie in jeder anderen Beziehung/Freundschaft auch. Entweder man kann sich ab oder bemüht sich zumindest oder eben nicht. Hängt ja auch von den Umständen ab. Man muss sich nicht mögen, aber wäre schon besser. Heute würde ich besser damit zurecht kommen wenn schon ein Kind da ist da ich selbst eines habe bzw würde mich vielleicht sogar drüber freuen, aber damals konnte ich mich nicht mit der Situation anfreunden, habe aber eh nicht so den Draht zu Kindern. Jetzt durch mein eigenes mehr, aber ich habe wirklich Respekt vor Frauen die “fremde” Kinder genauso annehmen als wäre es das eigene.
    Ansonsten pflichte ich firnen bei.

    0
  • am 06.01.2016 um 15:06 Uhr

    Ich sag immer: Ist einfach darüber zu urteilen, wenn man selbst nicht in der Situation ist 😉 aber das lass ich mal dahingestellt…

    Antwort @ CruelPrincess
  • von CruelPrincess am 06.01.2016 um 14:55 Uhr

    Und auch wenn es mit dem Kind bzw der Mutter nicht so gut läuft bleibe ich dabei: akzeptieren oder sein lassen.

    Antwort @ Anonym
  • am 06.01.2016 um 13:08 Uhr

    Meine liebe Vorrednerinnen: lest doch bitte den Text der Thread-stellerin genauer… Sie fragt nach Erfahrungen und nicht nach Meinungen wie es sein sollte. Sie ist ja immerhin schon eine Weile mit ihrem Freund zusammen und sagt selbst dass sie jetzt ganz gut damit zurecht kommt!
    Daher gehts hier um Erfahrungsaustausch 😉
    Man kan ja sich sagen, dass man den Anhang des Mannes akzeptiert und auch mit der Kindsmutter gut gestellt sein will, ob das aber dann so läuft ist eine ganz andere Geschichte…

    0
  • von tuschy am 06.01.2016 um 12:57 Uhr

    Sehe ich genau so, man muss sich klar sein ob man damit zurecht kommt oder nicht und das am besten schon so früh wie möglich. Ist nur allen Beteiligten fair gegenüber.
    Ich würde es nicht können.
    Warum solltest du eine schlechte Beziehung zu der Kindesmutter haben, sie hat dir nichts getan. Da muss man auch keine Seite wählen, wie es kommt so kommt es. Wenn man mit der Person auskommt dann ist es so wenn nicht dann nicht.

    0
  • von CruelPrincess am 05.01.2016 um 21:52 Uhr

    ich seh das ganz einfach:
    entweder man akzeptiert das kind/die kinder oder man darf sich keinen partner “mit anhang” nehmen.
    ende der geschichte.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

mein Freund hat (wahrscheinlich) ein Kind von seiner Ex - es kommt wie wie ein Puzzle das nicht zusammen passt vor Antwort

Blonde1512 am 16.05.2012 um 18:09 Uhr
Hallo, ich hoffe ich erklär es nicht allzu kompliziert :) mein Freund und ich sind seit September zusammen, mit seiner Ex hatte er März/April das letzte mal ein bisschen "Spaß". Nun hat sie Mitte Januar ein Kind...

Er hat ein Kind... Komme damit nicht klar. Antwort

Heelin90 am 16.03.2015 um 19:57 Uhr
Hallo meine Lieben, also bin seit dem 1.1. mit meinem Freund zusammen, seine Ex wollte ihn mit einem Kind an sich binden, weil er die Trennung wollte, jedenfalls war das Kind seinerseits nicht gewollt, ja selbst...

Mein Freund hat keine Freunde-seltsam? Wie findet ihr das? Antwort

Blackcat77 am 24.07.2011 um 12:55 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels, mein Freund hat keinen Freundeskreis und hat auch kein Interesse daran wegzugehen und neue Leute kennen zu lernen. Wie findet ihr das? Muss ich mir Sorgen machen? Liebe Grüße...

wie findet ihr denn das ? (Freund hat mich verletzt) Antwort

shokolatecream am 06.04.2009 um 07:39 Uhr
Gestern hat mich mein freund echt verletzt ... nun möchte ich mal gerne von euch hören ... ob ihr das auch sehr verletzent findet wie ich. also ich habe jetzt also 2 wochen osterferien ... und da haben zwei freunde...

Wie würdet ihr das Verhalten von meinem Freund sehen?/Stress/Schluss? Antwort

KleineMaus2506 am 11.10.2012 um 17:53 Uhr
Hey ihr... habe hier leider schon einmal mein Leid geklagt, das ist erst 1-2 Tage her. Ich weiß einfach nichtmehr was ich tun soll, ich dreh hier komplett durch. Das ist ohne Spaß nicht mehr normal.. sogar meine...