HomepageForenLiebe-ForumGynefix als Verhütung

Dinschki

am 04.02.2010 um 10:23 Uhr

Gynefix als Verhütung

Hey!

Ich nehme schon seit Jahren die Pille, hab auch schon einige probiert, doch habe immer wieder Probleme damit. (starke Gewichtszunahme, Migräne, Pilze etc.)

Jetzt hab ich von einer Bekannten gehört, dass es eine Kupferkette (Gynefix) zur Verhütung gibt, i-wie ähnlich der Spirale, aber besser…

Habe mich im Internet darüber schlau gemacht und bin auch eigentlich sehr begeistert davon.

Jetzt quält mich nur mehr eine Frage, über die ich im Internet aber nichts finde, und zwar:

Wenn man dann das Gynefix eingesetzt hat, stört das dann bei Untersuchungen wie Röntgen, MR, CT etc?

Falls jemand von euch damit schon Erfahrung hat oder etwas darüber weiß, würde ich mich sehr über eine Antwort freuen. :)

lg

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von mandschurei am 09.02.2010 um 21:26 Uhr

    Also beim Röntgen wird ja eh die Gebärmutterregion mit einer Bleiplatte abgedeckt, außer es muss ein Bild von direkt dort gemacht werden.
    CT hatte ich noch nie.
    Aber Spiralen haben ja z.B. eine viel längere Tradition, ich hab da noch nie von Problemen gehört. ; )

    Infektionen entstehen nur, wenn man z.B. eine Scheidenentzündung hat und diese nicht behandelt. Man muss eben sorgfältig auf sich achten. Und alle 6 Monate zur Ultraschalluntersuchung wegen der Lage. Zudem wirkt das Kupfer aber auch antibakteriell.
    Die Wirkung des Medikaments (du kannst auch eine lokale Betäubung oder Vollnarkose machen lassen beim Legen) ist wohl kaum schlimmer als 1 Jahr Hormone ; )

    LG

    0
  • von Girl_next_Door am 04.02.2010 um 11:37 Uhr

    ich hab auch mal mit dem gedanken gespielt, sie mir einsetzen zu lassen, weil das ne hormonfreie verhütung ist.hab dann meinen fa drauf angesprochen und der hat mir davon abgeraten.
    er hält genrell von spiralen-grad bei jungen frauen-nix, unter anderem, weil das infektionsrisiko ziemlich hoch ist, es zu entzündungen kommen kann und auch das befestigen der gynefix keineswegs so harmlos ist, wie es geschildert wird, da man dazu ein starkes medikament verabreicht bekommt, um den muttermund zu weiten(wenn ich das noch richtig in erinnerung hab).
    bin dann also von der idee abgekommen und bleib bei meinem nuvaring;-)
    aber vielleicht redeste am besten mal mit deinem arzt, was der dazu meint…

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Pille als verhütung Antwort

Summer10 am 28.05.2009 um 21:27 Uhr
Hey Erdbeermädels:D Ich habe da mal eine Frage: ich will ab nächster woche die pillen als Verhütung nehmen, theoretisch müsste ich auch ca nächste woche meine tage bekommen, aber da das bei mir immer sehr...

Verhütung? Antwort

thinkthin am 22.05.2010 um 14:02 Uhr
Ich hab eine Frage; kennt ihr Verhütungsmittel ohne Hormone, die zuverlässig sind? Ich möchte wirklich keine Hormone mehr schlucken.Ich setz meine Pille deswegen erstmal ab..

GyneFix / Schweiz Antwort

alexa74 am 29.09.2009 um 10:02 Uhr
Gibts Ladys aus der Schweiz, die sich GyneFix haben einsetzen lassen? Ich hab mich gestern quer durchs Netz gelesen und hab grosse Interesse an dieser Verhütungsmethode. Habe auch bereits einen Termin bei der...

verhütung Antwort

GIRLY57 am 13.03.2009 um 00:16 Uhr
ich mal ne frage mein freund will kein kondom benutzen für mit mir zu schlafen ich nehme ja die pille !! habe aber trozdem angst schwanger zu werden die sache traue ich net so ganz....?,,!!!!

VERHÜTUNG!! Antwort

SeLLchen93 am 25.07.2009 um 15:03 Uhr
Hey Mädels, ich habe einen Freund und natürlich schalfen wir auch miteinander. ALs verhütungsmittel nehme ich zurzeit die Pille. ( seid etwa über 1 Jahr) Leider habe ich, seit ich die Pille nehme auch meherere Kilo...