HomepageForenLiebe-ForumIch habe ein Problem damit wenn mein Freund trinkt, was meint ihr?

funky

am 29.04.2008 um 12:29 Uhr

Ich habe ein Problem damit wenn mein Freund trinkt, was meint ihr?

Ich bin seit etwa einem Jahr mit meinem Freund zusammen und mag es überhaupt nicht wenn er Alkohol trinkt. Bevor wir zusammen waren wars zwar deutlich mehr und wir haben jetzt auch so ne blöde Regel, dass es nicht mehr als 3liter Bier die Woche sein dürfen-meistens ists dann etwas weniger, aber ich find das immernoch zu viel. Immer wenn er was mit Kumpels macht trinkt er, auch im Vergnügungspark und so. Und bei nem Festival sinds dann mal locker 25 Liter in 5 Tagen..Deswegen streiten wir uns dauernd. Mittlerweile ist die ganze Streiterei so schlimm geworden, dass ich überlege mich von ihm zu trennen.
Mein ihr dass ich übertreibe oder ist das echt ein Grund Schluss zu machen, wenn er für mich nicht weniger trinkt?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von cocolatte am 29.04.2008 um 18:02 Uhr

    Verstehe. Dennoch denke ich du solltest ihn so akzeptieren wie er ist. Da gibt es auch so ein schönes Zitat im Netz das ich jetzt gerade nicht finde, aber es sagt so in etwa aus: Wenn ein Mann in eine Beziehung geht erwartet er dass die Partnerin für immer so bleibt wie sie ist, und wird enttäuscht. Wenn eine Frau in eine Beziehung geht erwartet sie dass sich ihr Partner ändert, und wird enttäuscht.

    0
  • von Bassett am 29.04.2008 um 17:56 Uhr

    Trinkt er denn nur Bier, Alkopops oder nur harte Sachen? 3 Liter in der Woche sind etwa eine 0,5 Liter Flasche pro Tag. Weiß echt nicht, ob ich dass jetzt schon viel finden soll… Wichtig ist, ob es Dir nicht gefällt, mit ‘nem lallenden Typen am arm durch die Nacht zu wanken. Ich finde, wenn man zusammen ist, geht’s auch mit echt was weniger. Soll er sich halt nur dann betrinken, wenn er seinen Jungsabend macht!

    0
  • von funky am 29.04.2008 um 17:50 Uhr

    Hey, danke für die vielen Meinungen! Ich selber trink selten was, war aber nie ein Problem, bin immer viel feiern mit Leuten, die trinken. Mein Freund wird nicht scheisse oder so wenn er besoffen ist, mich stört einfach die Menge und dass es eben nicht ohne geht, halt auch weils einfach auf lange Sicht ungesund ist. Hab ihm das auch schon oft gesagt, auch oft, dass das ein Grund ist Schluss zu machen, aber er meint es ist seine Sache… Stimmt wohl auch, aber….!

    0
  • von cocolatte am 29.04.2008 um 16:50 Uhr

    Wieso, es steht ja nix von Rausch, oder? Bisher hat funky nur geschrieben er trinkt – aber dass er danach besoffen irgendwelche blöden Sachen macht oder dergleichen war noch garnicht das Thema. Ich glaube wenn man regelmässig Bier trinkt wirkt das auch nicht mehr so hart, also glaub ich nich dass ihre Regelung bedeutet dass er jetzt 3x pro Woche besoffen ist, aber vielleicht sollte sie uns da besser selbst aufklären.

    Weiters kann man sich über die Gesundheit von Alkohol streiten. Darüber dass es sich viele zum Vorsatz machen den Partner zwanghaft zu ändern allerdings nicht.

    0
  • von gelbesentchen am 29.04.2008 um 16:16 Uhr

    Es ist meiner Meinung nach schon ein grosser Unterschied, ob man sich ab u zu bei einem Männer bzw Frauenabend mal übern Durst trinkt oder ob das regelmäßig der Fall ist. Bevor ich mit meinem Freund zusammen war, hatte er sich als “Regel” gesetzt, 1 Rausch pro Woche, aber seit wir zusammen sind hat er sich das automatisch abgewöhnt und trinkt jetzt nur noch zu bestimmten Anlässen was.
    Aber jetzt zu deinen spezifischen Fall: Ich würd ihm ernsthaft klar machen, dass das nicht so geht und das auch diese Regelung noch viel zu locker ist! Wie auch meine Vorrednerinnen gesagt haben: Es geht vorwiegend um seine Gesundheit und wenn er sich nicht ändert und ihr euch deswegen immer streitet würd ich mich trennen.

    0
  • von Melli_Deluxe am 29.04.2008 um 15:51 Uhr

    also ich trink auch schon gern mal was. wenn wir mädlestour machen komm ich auch auf einiges. hätte ich nen freund der mir das verbieten will den würd ich was erzählen. wennst dich aber so stört solltest dich vielleicht wirklich trennen weil du ihn bestimmt nicht ändern kannst.

    0
  • von CocoBanane am 29.04.2008 um 15:35 Uhr

    Jedem das seine! DU lässt dir von ihm auch nix verbieten?
    Oder wird er ausfallend wenn er trinkt?

    0
  • von Gummibeachen am 29.04.2008 um 14:54 Uhr

    du hast ihndoch so kennengelernt, ich meine mit seinem trinkverhalten, okay jedes wchenende zu trinken ist übertreiben, aber wenn ne feste regel für die menge des alcoholkonsums hat finde ich das albern,m zumal er das selbst wissen muss, und wenn du dich deshalb von ihm trennen willst und ihr euch wegen sowas immer streitet , na dann solltest du dir echt nen anderen suchen, jemanden der nicht trinkt…trinkst du denn nie was??

    0
  • von babyprincess am 29.04.2008 um 13:52 Uhr

    Das kann ich absolut verstehen.. Bei mir ist es genauso.. Ich mag es gar nciht, wenn mein Freund trinkt. Seit wir zusammen sind trinkt er zwar bei weitem nicht mehr soviel wie vorher, aber mich stört es trotzdem.. Ich weiß auch nicht was ich machen soll. Ich trink zwar auch mal ab und zu was, aber bei ihm hab ich halt Angst. Weiß aber nicht warum das so ist. Seit er an Fasching so voll war, dass er sich neben mir übergeben hat. Vor allen Leuten. Ich war kurz vorm Durchdrehen. Ich war sau böse.

    0
  • von cocolatte am 29.04.2008 um 13:39 Uhr

    Warum stört dich das denn so? Solange er sich nicht blöd oder peinlich verhält (tut er das?) – warum sollte er keinen Spaß haben? Also ich trink auch 1-2 L Bier pro Woche und am Wochenende kommt oft noch irgendwas anderes dazu – und ich würd mich echt aufregen wenn mich irgendwer in meinen Rechten beschneiden will. Solange man nicht süchtig ist (das kann man ja leicht austesten wenn man mal einen Monat auf das gelbe Gold verzichtet) kann man sich seine Grenzen doch prima selbst setzen?

    0
  • von sava am 29.04.2008 um 13:02 Uhr

    Ich finde es nicht übertrieben wenn du ihm sagst das es dich stört und 3 liter die woche finde ich auch ziemlich viel. Kann er auch tagelang mal ohne alkohol auskommen oder braucht er das zeug schon wie die butter auf dem Brot?? Aus Erfahrung weiss ich das man einen Alkoholiker nicht das trinken abegwöhnen kann, er muss es selber wollen. Hast du ernsthaft ohne zu streiten mal mit ihm gesprochen?? auch mal thema Therapie oder anonyme alkoholiker ?? wie hat er reagiert??
    Du darfst auch nicht verlangen das er für dich weniger trinkt er muss es für sich selber tun. Ich denke auch das ständiges streiten und drängen nicht das ergebnis bringt das du willst eher das gegenteil wird eintreten (trotzreaktion)

    Ich persönlich würde vermutlich Schluss machen da ich eben wie schon gesagt aus Erfahrung weiss man kann einem Alkoholiker nicht ändern kann solange er diese krankheit für sich nicht erkennt und dagegen angehen will.

    0
  • von Billy am 29.04.2008 um 12:50 Uhr

    Boah… ich wäre genauso genervt wie du…. Außerdem meine ich, dass er weniger trinken sollte nicht nur für dich sondern für sich selbst…

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Mein Freund trinkt zu viel Alkohol - was tun? Antwort

TinaX am 14.08.2010 um 14:28 Uhr
Hallo ihr lieben. ich habe da ein problem mit meinem freund. wir sind seit 17 Monaten zusammen und ergänzen uns super. ich bin echt total glücklich mit ihm, wenn da nicht ein problem wäre. Er trinkt am wochenende und...

Mein Freund trinkt zu viel Bier. Antwort

Sippi1992 am 17.01.2012 um 16:41 Uhr
Hey Mädels 🙂 Mein Freund/Verlobter (1,5 Jahre Beziehung) trinkt jeden Abend 4 halbe Liter Bier. Freitags und samstags mittlerweile schon 5 halbe Liter. Er ist im schweren Umfeld groß geworden. Hatte nur...

Mein Freund trinkt zu viel Alkohol, oder?! Antwort

sweetShy am 01.10.2008 um 19:18 Uhr
hey leute.. ich hab mal ne frage. ich bin mit meinem freund, ca. 2 jahre zusammen, er ist super lieb und würd fast alles für mich tun! nur eine sache stört mich total. der alkohol.. als wir noch nich zzsammen waren,...