HomepageForenLiebe-ForumIn einer Beziehung und spontan nebenbei den Seelenverwandten angetroffen

Binx

am 29.03.2016 um 14:33 Uhr

In einer Beziehung und spontan nebenbei den Seelenverwandten angetroffen

Hallo zusammen,

ich bin etwas durcheinander und wäre froh um einige neutrale Inputs.

Ich bin jetzt 30 und habe seit 1.5 Jahren einen Freund mit dem ich jetzt seit ein paar Monaten zusammenwohne. Jetzt ist mir vor einer Woche etwas passiert, das mir noch nie passiert ist… Ich wurde im Zug spontan angesprochen wegen einem Sticker auf meinem Laptop. Und es hat sich dann während dem Gespräch herausgestellt, dass wir einige gemeinsame Bekannte haben und die selben Hobbies verfolgen. Er hat sogar den selben Beruf erlernt wie ich. Wir haben uns auf Anhieb so gut verstanden, dass wir beide nicht aufhören können einander weiter zu schreiben.

Aus Respekt gegenüber meinem Freund und meiner Beziehung müsste ich eigentlich den Kontakt zu meiner neuen Bekanntschaft abbrechen. Aber mir ist es noch nie passiert dass mich eine Person derart geflasht und fasziniert hat, einfach weil er so ähnlich zu mir selbst ist. Ich habe echt das Gefühl in einen Spiegel zu blicken und nicht so schnell wieder einen Menschen wie ihn anzutreffen.

Ich bin etwas fremdverliebt. Ich bin durcheinander und weiss nicht wie ich meine Gefühle aushalten soll. Das schlechte Gewissen gegenüber meinem Freund, die Neugier auf die andere Person und das ungewohnt starke Gefühl von Verbundenheit.

Was würdet ihr tun?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von dunkelblond am 07.04.2016 um 14:11 Uhr

    Ich finde das es doch super toll ist. Sowas hat man wohl nicht oft, wenn überhaupt mehr wie einmal.
    Wenn du eben nun merkst das er der richtige für dich ist, dann würde ich an deiner Stelle die Beziehung mit deinem Freund beenden und die neue Bekanntschaft vertiefen. Klar kanns nach hinten los gehen aber vielleicht ist er ja der Richtige für dich :):):)

    0
  • von Binx am 01.04.2016 um 10:55 Uhr

    Ich habe übrigens den Kontakt zur neuen Bekanntschaft jetzt abgebrochen. Zeit zuerst bei mir selber aufzuräumen, bevor ich in ein Problem laufe mit meinen Gefühlen gegenüber 2 Menschen.

    0
  • von Binx am 01.04.2016 um 09:16 Uhr

    Hey Ninchen9 ich glaube auch es ist wirklich einfach die Faszination..

    Momentan habe ich aber noch das Problem, dass der neue Mann von mir noch nichts von meinem Freund weiss. Btw. wenn er mein Facebook Profil studiert hätte, wüsste er’s, aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob er das getan hat.

    Bisher hat er mich auch nicht danach gefragt, und da er auch nicht nach einem Treffen gefragt hat, wäre es irgendwie unpassend gewesen einfach aus dem nichts zu sagen “übrigens… ich habe einen Freund” – Momentan geniesse ich es einfach mit ihm zu schreiben. Und miteinander zu schreiben heisst ja noch lange nicht dass man Heiraten und Kinder kriegen will.

    Das einfachste wird wohl sein, wenn er mich irgendwann fragen sollte “was machst du heute Abend” dass ich antworte “ich verbringe den Abend mit meinem Freund”

    Antwort @ Ninchen9
  • von Ninchen9 am 30.03.2016 um 11:58 Uhr

    für mich hört sich das aber eher danach an, als könnte es eine sehr gute freundschaft werden. vlt wartest du erst mal ab. frag dich: bist du wirklich verknallt / verliebt oder ist es einfach die faszination dass du so jemand dir ähnlichen noch nie getroffen hast? (ich glaube zweiteres)

    1
  • von mupfin am 30.03.2016 um 11:21 Uhr

    Schön, wenn ich helfen konnte, deine Gedanken etwas aufzuräumen 😉
    Dann musst du genau das herausfinden – was möchtest du vom Leben, wie soll die Zukunft aussehen? Wo siehst du dich in 5, in 10 Jahren? Und sieht sich dein Partner da an einem ähnlichen Ort?
    Ich glaube, wenn man an so einem Scheideweg steht, ist man grundsätzlich noch etwas empfänglicher für solche Schwärmereien. Ist ja grundsätzlich auch nichts bei. Mach dir einfach deine Gedanken, spreche mit deinem Freund und sortiere dich. Dann sieht alles schon wieder ganz anders aus =)

    Antwort @ Binx
  • von Binx am 30.03.2016 um 09:13 Uhr

    Hey mupfin,

    danke für deine Worte. Du triffst das alles genau auf den Punkt. Vorallem bin ich auch der Meinung, dass wenn man in einer Partnerschaft gemeinsam besprechen muss in welche Richtung sich der einzelne entwickelt und wie viel Freiheit man für das ausleben der Persönlichkeit hat und inwieweit der Partner bereit ist einem darin zu unterstützen.

    Ich glaube in meinem Alter kommt noch die Unsicherheit dazu, ob ich bereit bin mich noch mehr zu binden, oder in welche Richtung sich mein Leben generell entwickeln soll.

    Antwort @ mupfin
  • von mupfin am 30.03.2016 um 08:12 Uhr

    Hallo,

    natürlich ist es immer schön, eine Person zu treffen, die die gleichen Hobbies, Gedanken, Gefühle etc. hat.
    Was du beschrieben hast, ist mir mal mit einem Mädel so gegangen: wir haben uns zufällig getroffen, festgestellt, dass sich unsere Wege eigentlich schon sehr oft gekreuzt haben, alles was du beschrieben hast. Wir waren dann so 1-2 Jahre echt dick befreundet – aber nach und nach ist mir aufgefallen, dass wir außer den offensichtlichen Gemeinsamkeiten nichts anderes gemeinsam hatten. Wir haben uns dann immer weiter entfremdet und grüßen uns jetzt zwar, wenn wir uns auf der Straße sehen aber das war es dann auch.

    Was ich dir damit sagen will: Ich glaube dir, dass du von dem neuen Mann und der Begegnung geflasht bist und ihn gerne weiter kennen lernen würdest. Denke aber auch darüber nach, dass solche – ich nenne es mal “Schwärmereien” – schnell vorbei sein können, wenn man sich näher kennen lernt.

    Wie die anderen schon geschrieben haben: gehe mit beiden offen um, erzähle deinem Freund von ihm, erzähle dem “Neuen”, dass du einen Freund hast. Genieße die Freundschaft und dass du jemanden hast mit dem du deine Hobbys ausleben kannst. Du nimmst das Treffen als Bilanz für dich, wer warst du vor der Beziehung, wer bist du jetzt, bist du zufrieden mit der Veränderung oder nicht… und wie du schreibst, du willst das mit deinem Freund besprechen. Das ist doch schön! Ich wünsche dir, dass du deine neue Freundschaft und deine Beziehung beide genießen kannst und beide noch lange halten =)

    1
  • von Binx am 30.03.2016 um 07:55 Uhr

    Oh das mit antworten hat komisch funktioniert…. siehe oben :)

    Antwort @ Heellove
  • von Binx am 30.03.2016 um 07:54 Uhr

    Vielen Dank CG89 und Heellove für eure Antworten.

    Es ist so, dass mein Freund und ich sehr unterschiedlich sind was Hobbies anbelangt, aber super zusammen passen in allem was im Bezug auf gemeinsames Zusammenleben und Kinderwunsch. Es ist schön mit ihm, aber manchmal fühle ich mich unverstanden oder alleine gelassen.. das habe ich gestern gemerkt, ich werde wohl mit ihm wohl heute darüber sprechen müssen.

    Der andere Mann zieht mich wohl so an, weil er die selben Hobbies und Leidenschaften hat wie ich vor 2 Jahren hatte. Er erinnert mich an das was ich vor der Beziehung war, und zeigt mir somit unbewusst gnadenlos auf, was ich jetzt geworden bin.

    Schlussentlich gehts gar nicht darum was ich für einen Mann empfinde, sondern wie ich mich selber sehe und wenn ich das nun distanziert betrachte ist es an der Zeit zu reflektieren wer ich bin und was ich will in Bezug auf mein Leben..

    Antwort @ CG89
  • von Heellove am 29.03.2016 um 19:41 Uhr

    Fehlt dir denn etwas in der Beziehung/an deinem Partner?
    Wenn du selbst ein schlechtes Gewissen hast, dann geh deinen Gefühlen mal auf den Grund: Bist du glücklich in deiner Beziehung? Was fehlt dir? Wieso zieht dich der andere Mann so an? Ist es, weil es neu und aufregend ist und mit deinem Freund alles so gewohnt ist?

    1
  • von CG89 am 29.03.2016 um 17:16 Uhr

    Im Grunde ist es ja nichts schlechtes. Du hast einen Menschen getroffen mit dem du dich gut bis sehr gut verstehst und in deinem Fall ist das eben ein Mann. So jemanden trifft man nicht alle Tage, wir du schon selbst schreibst.
    Wichtig finde ich nur, dass du ehrlich mit dem Ganzen umgehst, also das du deinem Freund von dieser Bekanntschaft erzählst und deine Bekanntschaft widerum weis das du einen Freund hast.
    Gegen eine freundschaftliche Beziehung spricht doch nichts. Und nur weil du ihn gern hast hat das nichts mit den Gefühlen zu deinem Freund zutun, schätz ich jetzt mal.
    Habe selbst einen guten Freund, oder Seelenverwandten, stellen wir oft fest wie gut wir uns verstehen und harmonieren, wir können uns alles erzählen. Er ist verheiratet ich Single, für uns absolut kein Problem.

    Antwort
    1

Ähnliche Diskussionen

Minderwertigkeitskomplexe in einer Beziehung Antwort

Lia182010 am 23.11.2011 um 07:39 Uhr
Also :) Ich bin seit fast 3 Monaten mit meinem Freund zusammen. Er ist fast 20, ich 18. Wir haben noch nicht miteinander geschlafen. Er ist übrigens mein allererster Freund, ich hab überhaupt keine Erfahrung. Er...

Thema Wertschätzung in einer Beziehung Antwort

Rina87 am 03.04.2014 um 14:33 Uhr
Hallo ihr Lieben! Ich habe lange überlegt hier überhaupt zu posten, aber irgendwie weiß ich gerade nicht vor und nicht zurück... Mein Freund (25) und ich (26) sind seit gut zwei Jahren und 3 Monaten ein Paar....

Verliebt in freundin, obwohl in einer festen beziehung.... Antwort

kiwi_heck am 06.12.2010 um 12:39 Uhr
hey mädels...ich hab ein richtiges problem! Ich bin mit meinem Freund etwas über 1 1/2 jahre zusammen. und wir wohnen auch schon seit über nem jahr zusammen....Alles war cool Kinderplanung war in Sicht umzug nach...

In den Ex-Freund einer Freundin verliebt Antwort

Sheraline am 31.07.2010 um 14:26 Uhr
Hallo ihr Lieben Also wie das Thema schon sagt, bin ich in den Ex-Freund einer Freundin verliebt und das schon seit längerer Zeit. Angefangen hat `unsere` Geschichte vor ca. einem halben Jahr. Wir lernten uns...

ist man glücklicher in einer beziehung oder als single? Antwort

ClaryM am 25.10.2011 um 19:30 Uhr
Hallo, Ich bin seid einem halben jahr mit meinem freund zusammen. ich liebe ihn wirklich sehr. doch ich kann mich gar nicht mehr auf mich selber konzentrieren. ich mache meine entscheidungen und meine tagesplanung...