HomepageForenLiebe-ForumIrgendwie unglücklich wegen der Wochenendbeziehung

ShadyLady999

am 09.10.2011 um 18:01 Uhr

Irgendwie unglücklich wegen der Wochenendbeziehung

Mein Freund und ich sind zwar erst seit 3 Monaten wieder richtig offiziell zusammen aber vorher halt auch schon so inoffiziell… Und sind auch schon seit 3 Jahren befreundet und waren auch schonmal zusammen… Er ist mein Traummann… Wir passen perfekt zueinander ergänzen uns gut, sind beide sehr ehrgeizig und wir sind sehr zielstrebig… Also alles wunderbar soweit…

Aber er ist vor einem Monat von unserer gemeinsamen Heimatstadt zum studieren weggezogen… Er wohnt jetzt 100 km von mir entfernt und ich muss sagen ich finds echt anstrengend… Also es ist jetzt nicht so als würden wir jeden Tag aufeinander hängen… Aber so jeden 2. bis 3. Tag haben wir uns eigentlich schon gesehen… Das ging von uns beiden aus… Jetzt können wir uns nur noch am Wochenende sehen… Solange ich bei ihm bin ist auch alles wunderbar und ich bin sehr sehr glücklich… Wir unternehmen viel und alles ist super harmonisch… Aber wenn ich dann wieder hier bei mir bin fühl ich mich oft einsam und bin unglücklich… Es wird zwar mit der Zeit leichter aber ist trotzdem noch schwer für mich… Ich wollte eigentlich nie eine Fern- bzw Wochenendbeziehung aber ich würde diesen Mann für kein Geld der Welt verlassen… Zumindest nicht solange alles so super läuft…
Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich hier in meiner Heimatstadt nicht so viele Freunde habe… Leute mit denen ich mich gut verstehe wohnen zum größten Teil bei ihm… Außerdem hat man ja auch am Wochenende andere Dinge zu tun und kann deswegen mal nicht fahren…. Dann gehts mir erst richtig schlecht…

Ich gehe noch zur Schule mache im Frühjahr mein Abi… Er studiert Maschinenbau… Wir leben quasi in zwei verschiedenen Welten, haben unterschiedliche Lebensstile deswegen ist der Kontakt unter der Woche auch auf den Abend beschränkt  was für mich sehr schwer ist… Er hat mit der Uni über den Tag verteilt so viel zu tun dass ihm das gar nicht richtig auffällt bzw er vorher auch einfach nicht genug Zeit dafür hat…

Nächstes Jahr im Oktober fliege ich für ein dreiviertel Jahr nach Australien… Davor habe ich erst richtig Schiss… So lange ohne ihn… Besuchen kann er mich auch nicht weil er die finanziellen Mittel dazu nicht hat 😉 Aber das ist ein anderes Thema…

Ich musste mir all das jetzt einfach mal von der Seele schreiben, auch wenn unter Euch mit Sicherheit Mädels sind die finden dass ich mich total anstelle aber so bin ich halt

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von MissAnalena am 09.10.2011 um 20:59 Uhr

    @Shady: Tja, dann kannst du doch auch allein was starten. Was meinste, wie cool es ist, in ner Bar einfach in der Ecke zu sitzen und Leute zu beobachten? Oder du gehst abends mal zum Sport, versuch dich halt irgendwie abzulenken. Hast doch sonst auch so manche Tage ohne ihn verbracht oder?

    Tja, das mit dem kuscheln kann ich auch verstehen. Aber wenn du tagsüber viel zu tun hast, schläfste auch schneller. Wird schon und jetzt Kopf hoch 😉

    0
  • von ShadyLady999 am 09.10.2011 um 20:31 Uhr

    Das mit dem Maßband ist eine gute Idee 😉 Das werde ich uns beiden basteln bevor ich nach Australien fliege…
    Ja das ist ja alles schön und gut soweit… Aber abends im Bett ists immer so leer und kalt :( Hab halt einen hohen Kuschelbedarf^^
    Na ja das Problem ist halt wirklich dass ich hier keine/kaum Bekannte oder Freunde habe und das auch nicht will weil ich dieser Stadt nach meinem Abitur so schnell wie möglich den Rücken kehren will…
    Ich versuch Eure Vorschläge umzusetzen… Danke 😉

    0
  • von AudyCan am 09.10.2011 um 19:22 Uhr

    Hey, die Idee mit dem Maßband ist toll! Für das dreiviertel Jahr, wenn er in den USA ist, könnte ich mir das für mich vorstellen, bin doch selber so kitschig :) Aber wie ich mich kenne, vergesse ich sogar das tägliche Abschneiden, was dann aber wieder ein gutes Zeichen wäre :)

    0
  • von MissAnalena am 09.10.2011 um 19:17 Uhr

    ach nanu, das sind 100km :-) Ich versteh dich schon – klar, vermisst man den Partner. Aber trotzdem sollteste nicht in Selbstmitleid versinken. Geh raus, triff dich mit Freunden / Bekannten, geh zum Sport, les ein gutes Buch, lern für die Schule und vor allem: Freu dich auf ihn. Wurde hier ja schon gesagt, denk nicht an die Sehnsucht, sondern an die Vorfreude. Meine Schwägerin war auch mal ein Jahr lang (!) allein, die hatte nen coolen Trick: Sie hatte ein Maßband und jeden Tag hat sie was davon abgenschnitten. Sie meinte, dass das zu Anfang deprimierend war, aber wenn mans auch noch optisch wahrnimmt, dass die Zeit so schnell vergeht, hilft das total. Wär mir zu kitschig, aber für dich vielleicht ne Idee.

    Könnt ihr denn nicht skypen? Das fand ich immer ganz angenehm, als ich das halbe Jahr in Spanien war. :-)

    0
  • von AudyCan am 09.10.2011 um 19:08 Uhr

    Hm, dann schau doch Dr. House und er schaut parallel dazu auch Dr. House, wenn er Zeit hat und danach könnt ihr nochmal kurz telefonieren und über die besten Szenen zusammen lachen – kitschige Idee, aber wenns hilft 😉

    0
  • von ShadyLady999 am 09.10.2011 um 18:49 Uhr

    Also wir telefonieren eh nie 😉 Und ich melde mich auch nicht vormittags bei ihm weil ich ja weiß dass er keine Zeit hat und ich ihn nur stören würde… Deswegen lasse ich das direkt sein.. 😉 Aber ich denke natürlich trotzdem an ihn… Und naja, das mit der Vorfreude ist so eine Sache… Ich freue mich sehr darauf ihn zu sehen aber ich vermisse ihn auch… Am Dienstagabend (das war immer unser gemeinsamer Dr. House Abend) ist es immer am schlimmsten :(

    0
  • von ShadyLady999 am 09.10.2011 um 18:30 Uhr

    Danke :)

    Ja es ist einfach nur so eine ungewohnte Situation für mich… Ich freue mich für ihn das auf jeden Fall aber es ist alles sooo schwer… Wir haben uns jetzt eine Woche gesehen weil er frei hatte und jetzt können wir uns 19 Tage nicht sehen und es ist alles wieder sehr schwer weil wir jetzt so viel Zeit miteinander hatten…

    0
  • von AudyCan am 09.10.2011 um 18:30 Uhr

    Ja, es wird mit der Zeit leichter, v.a. wenn man sein Leben unter der Woche so weiterlebt wie bisher und versucht seine Launen nicht von der Sehnsucht abhängig zu machen. Das hat mich immer nur noch weiter runtergezogen und das ist ein Trudel aus Selbstmitleid und Frust und Sehnsucht, der gar nicht gut tut. V.a. solltest du dir selbst angewöhnen NUR abends anzurufen – wenn er tagsüber nicht ans Handy geht, weil er beschäftigt ist, bist du nur wieder traurig, eben weil er nicht ran ist. Gewöhne dich daran, dass du ihn immer vermissen wirst, aber lass dieses Gefühl nicht überhand nehmen, sondern genieße die Zeit ohne ihn und bei mir hat sich bei der Hälfte des Wartens immer so dermaßen die Vorfreude aufs Wiedersehen eingestellt, da konnte ich kaum noch Vermissen 😉 Wir hatten eineinhalb Jahre lang eine Fernbeziehung auf über 500km, wohnen jetzt seit einem Jahr zusammen, werden jetzt aber “auseinandergerissen”, weil er für ein dreiviertel Jahr in die USA geht – klar ist das nochmal ein ganz anderes Kaliber, aber wir wollen durchhalten und wenn man sich nicht so sehr selbstbemitleidet (und ja, das ist es leider meistens, wenn man sich vor Sehnsucht verkriecht), sondern sein Leben aktiv in Angriff nimmt und weiterlebt, dann ist eine Fernbeziehung gleich leichter!

    0
  • von maruthecat am 09.10.2011 um 18:15 Uhr

    hey,
    du sagst ja selbst, dass es leichter wird jedes mal und daran solltest du dich auch halten 😉 klar, die umstellung ist erst mal richtig blöd und ihr seid ja noch frisch verliebt, da ist das nicht so einfach.
    ich würde sagen, du schaust erstmal nach vorn, beschäftigst dich unter der woche mit sachen, die du immer gern für dich tust und denkst an deinen freund und freust dich für ihn, dass er nun einen neuen lebensabschnitt begonnen hat und neue leute trifft, neue erfahrungen macht usw. ich denke, du wirst dich an die situation recht schnell gewöhnen, denn du bist ja nicht die einzige mit wochenendbeziehung :) denke, jeder hat da so seine phasen, in denen er die wochenendbeziehung als scheiße empfindet, aber man sollte das beste daraus machen und darauf hinarbeiten, dass man irgendwann zusammen lebt :)

    0
  • von ShadyLady999 am 09.10.2011 um 18:06 Uhr

    push

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wochenendbeziehung Antwort

lady_danciing am 23.01.2013 um 20:51 Uhr
hey, ich bin mit meinem freund fast 3jahre zusammen und bisher immer glücklich. doch das einzige problem ist, er wohnt 60km von mir weg und daher sehen wir uns immer nur am wochenende, manchmal auch mal 2 wochen...

Kinderwunsch, Wochenendbeziehung, ist er der Richtige?? Antwort

Daniela81 am 08.07.2011 um 15:33 Uhr
Wir führen seit 2 1/2 jahren eine Wochenendbeziehung, mein Freund hat einen 3 1/2 jährigen Sohn, den ich über alles Liebe! Wir haben jedes 2te We, also noch weniger Zeit für uns, aber wenn wir den Kleinen haben ist es...

Unglücklich Antwort

shary49 am 30.01.2014 um 16:53 Uhr
Mein Freund verleugnet mich oft im realen Leben,,leider 3 jahre ging es super ,,jetzt muss ich um alles betteln um z.b liebe er bringt sich nirgends ein unterstützt mich kaum noch mein hoppy...

Unglücklich in der Beziehung aber Warum? Antwort

AngelF93 am 20.02.2011 um 18:44 Uhr
Hallo ihr Lieben.. Die Situation sieht so aus.. ich bin mit meinem Freund 1 1/2 Jahre zusammen er ist 20 und ich 18 (mache grade mein Abitur) er arbeitet.. wir wohnen beide noch bei unseren Eltern und sehen uns.....

Kann das trotzdem irgendwie funktionieren, trotz der Fernbeziehung? Antwort

Helena0815 am 07.08.2012 um 00:06 Uhr
Ich hab vor über 2 Monaten einen Mann kennengelernt. Wir verstehen uns echt super, haben viele gemeinsame Interessen und immer Spaß zusammen. Wenn wir uns sehen, dann ziehen wir uns magisch an und ich genieße seine...