HomepageForenLiebe-ForumIst eine Beziehung auch auf freundschaftlicher Basis vertretbar?

aliz158

am 01.09.2012 um 22:30 Uhr

Ist eine Beziehung auch auf freundschaftlicher Basis vertretbar?

Hallo :)

ich bin 21 Jahre alt und gehe mit meinem Freund seit 5 1/2 Jahren. Es ist sozusagen die erste Liebe.

Er vergöttert mich, liest mir alle Wünsche von den Augen ab und es ist alles so wie man es sich im Märchen vorstellt. Bis auf meine zukünfige Schwiegermutter, aber das habe ich schon akzeptiert.

Mein Freund spricht immer öfter übers Heiraten, Kinder kriegen und Haus bauen. Es wäre alles ohne Probleme umsetzbar. Ich müsste aufgrund seines Berufes nach den Kindern nicht mehr auf Arbeit, kann ihm in seiner Firma helfen und das Geld spielt auch keine Rolle.

Der einzige Nachteil bei ihm ist, dass seine Arbeit sehr viel Zeit beansprucht, auch damit habe ich kein Problem. Dafür nutzen wir die Zeit besonders, wenn wir dann endlich alleine sind.

Mein Problem:
Wie er mich liebt und vergöttert, dass kann ich ihm nicht geben.
Ich habe ihn wirklich sehr geliebt. Aber nach diesen fünf Jahren fühle ich mich eher mit Freundschaft zu ihm hingezogen. Freundschaft plus sozusagen.

Auch habe ich manchmal das Bedürfnis anderweitig Erfahrung zu sammeln.
Doch dann denke ich wieder, dass ich so alles haben könnte.
Ich mag ihn wirklich sehr. Doch das ist das Problem. Ich liebe ihn nicht mehr. Ich habe kein Bauchkribbeln und ich denke, ich vermisse ihn nur aus Gewohnheit. Weil das eben so sein muss.

Was soll ich tun?
Hat so eine Ehe, wenn es so weit ist, überhaupt eine Überlebensgarantie?
Ist so eine Ehe vielleicht so besser, da man nüchterner mit Problemen umgeht?
Momentan kann ich mir die Ehe mit ihm gut vorstellen. Er ist wirklich großartig. Doch bin ich nach ein paar Jahren dann unglücklich. Werde ich damit unglücklich? Wird meine Ehe unglücklich werden?

Hat jemand Erfahrung mit so einer Situation?

Vielen Dank für euere Hilfe…

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Karolinchen am 21.09.2012 um 14:48 Uhr

    ich kenne die Situation genau. Du hast ihn einfach “zu früh” kennen gelernt da du vorher keine erfahrungen in diese richtugngen gesammelt hast denke ich. vllt tut dir eine auszeit gut und du wirst sehen was du wirklich willst und vllt bemerktst du auch irgendwann das es solche typen nicht leicht zu finden sind und willst ihn doch wieder zurück…problem könnte dann sein ob er dich dann noch will..

    0
  • von Angelsbaby89 am 03.09.2012 um 08:33 Uhr

    @dername: Die TE schreibt eindeutig, dass sie keinerlei Gefühle mehr für ihren Partner hat, die für eine Beziehung reichen würden.

    Da gibts nix mehr zu arbeiten. Sobalds EINMAL in der Beziehung vorkommt, dass man keine Gefühle mehr hat, dann bringt die Beziehung nix mehr. Und da man Gefühle weder erarbeiten noch erzwingen kann, rate ich hier natürlich zur Trennung.

    Was anderes kommt da mMn. nicht in Frage, denn da gibts nichts mehr zu “arbeiten”.

    0
  • von Vampress am 03.09.2012 um 00:21 Uhr

    Achso, möglicherweise kannst du auch mit ihm reden und ihm den Vorschlag unterbreiten, dass du dich eben mal ausprobieren kannst Aber bitte nicht so damit rausplatzen sondern ihm ganz ruhig und vorsichtig deine Situation erklären. So kannst du deine Erfahrung sammeln und wirst dir deiner Gefühle möglicherweise wieder bewusst. Möglicherweise verbindet ihr es mit einer vorübergehenden Trennung (vllt auch nur räumlich) oder etwas ähnlichem. Und natürlich müsstest du ihm im Falle einer solchen Sache die selben Zugeständnisse machen. Also er dürfte dann auch seine Freiheit ausleben, wie auch immer. Da müsst ihr aber Regeln aufstellen, damit niemand verletzt wird, und euch natürlich auch dran halten.

    vllt sucht ihr euch auch hilfe. wie wärs denn mit einer paartherapie? ich hab erst letztens einen artikel drüber gelesen und es scheint wohl sehr häufig gut anzuschlagen. Und wenn Geld kein Problem ist….
    Und selbst wenn die Therapie nur in der Hinsicht hilft, dass du dir im Klaren über deine Gefühle wirst (und sie ihm natürlich auch mitteilst!!!!!!!!!!!!)
    Und ich wette der Therapeut wird euch dazu bringen, wieder richtig miteinander zu reden und auch Tipps und Hilfestellungen geben, wie ihr wieder zueinander finden könnt.

    0
  • von MissAnalena am 03.09.2012 um 00:17 Uhr

    @dername: also ich würde behaupten, dass die meisten Trennungs-Empfehlungen hier durchaus berechtigt sind. Zum gegebenen Fall: wieso soll ich ewig an einer Beziehung arbeiten, wenn ich weiß, dass ich nur freundschaftliche Gefühle empfinde? Dass sich die Beziehung im Laufe der Zeit verändert, mag sein. Aber wenn ich meinen Freund nicht liebe, dann werd ich garantiert nicht mit ihm zusammen bleiben. Und viel dran arbeiten kann man da meiner Meinung nach nicht.

    0
  • von Vampress am 03.09.2012 um 00:04 Uhr

    Klingt eher nach Bequemlichkeit und Angst vor Veränderung. Du hast (unter anderem) Angst, deine Vorteile aufgeben zu müssen und dich Unbekanntem, Neuem, Schwierigerem zu stellen….
    Finde ich einerseits feige, andererseits sehr egoistisch. Ich denke mal, du hast ihm nicht gesagt, dass du ihn nicht mehr liebst und somit heuchelst du ihm Gefühle/ eine Beziehung vor, die so gar nicht bestehen… Somit nimmst du ihm (und dir) die Möglichkeit auf eine erfülltere Partnerschaft.
    Und hat nicht jeder das Recht auf einen Partner, der ihn liebt??? Warum darfst du das bekommen, aber er nicht?

    Bedenke aber auch, dass eine Partnerschaft nicht ewig voller Bauchkribbeln sein wird. Es ist völlig normal, dass diese Verliebtheitsphase irgendwann endet und in echt Liebe übergeht. Das ist so etwas ähnliches wie die Liebe zur Familie denke ich, eben weil dieser Mensch dann deine Familie ist/ zu ihr hinzukommt.
    Ich kann mir vorstellen, dass man das irgendwie mit dem Gefühl, dass man nur Freundschaft für denjenigen empfindet, verwechseln kann. Zummindest, wenn einem das zum ersten Mal “passiert”.

    Ich würde dir in jedem Fall raten, mit ihm offen und ehrlich über alles zu reden, aber wenn es wirklich nur noch Freundschaft ist, die du empfindest finde ich es fairer Schluss zu machen.

    Danke dir für diesen Thread, denn ich habe ein ähnliches Problem und durch meine Analyse gerade ist mir einiges klar geworden. Allerdings ist es noch nicht die Lösung :/
    Aber trotzdem danke und dir viel Erfolg.

    0
  • von dername am 02.09.2012 um 21:42 Uhr

    @Angelsbaby: Natürlich soll eine Beziehung nicht wie eine Freundschaft zu jedem X-beliebigem Freund werden, aber das sie sich im Laufe der Zeit verändert ist häufig der Fall.

    Was mich nur langsam hier stört ist, dass manche hier ohne zu zögern bei fast jedem Forumsbeitrag für eine Trennung plädieren…. Eine Beziehung ist nun mal nicht immer ein Ponyhof-Ausflug und wie in den Hollywood-Filmen und bedeutet Arbeit und wenn mal ne Flaute drin ist, heißt das noch lange nicht das Ende.

    Ich freue mich wirklich für dich, dass du schon eine so lange Partnerschaft geschafft hast und wünsche dir alles erdenklich Gute für euch beide.

    Ich wollte mit meinem Beitrag nur mittteilen, dass sie sich das gut überlegen soll, ob sie das Ausprobieren wirklich glücklicher machen würde, als das, was sie bisher hat. Denn wenn sie danach feststellen sollte, dass sie ihren jetztigen Partner doch will, kann es leider zu spät sein.

    Von daher ist Bienchen-Vorschlag nicht verkehrt, mit ihm darüber offen zu reden. Vielleicht findet ihr Wege eurer Beziehung wieder Schwung zu geben oder er hilft dir dabei, dass du ihn wieder mehr als “richtigen” Partner begehrst. Wenn das alles nichts helfen sollte, bleibt die letzten Entscheidung ja immer noch zur Auswahl.

    0
  • von Bienchen2009 am 02.09.2012 um 20:37 Uhr

    Ich verstehe deine Angst.
    Ich würde dir raten, so schwer das auch sein mag, aber rede mit deinem Freund darüber, genau so wie du es uns gesagt hast. Sag ihm dass du Angst hast alles zu überstürzen, dass du Angst hast etwas zu verpassen.
    Er ist dein Freund, es sollte möglich sein soetwas miteinander zu besprechen.
    Ich würde nicht gleich alles über Bord werfen. Vielleicht findet ihr gemeinsam eine Lösung. Vielleicht mal ein halbes Jahr Pause und du gehst ins Ausland und lebst dich aus.
    Besser gemeinsam eine Lösung finden, als wenn du iregndwann vor lauter Panik Schluss machst, er es nicht verstehen kann und du es vielleicht bereust. Mit Ehrlichkeit wird es für euch beide besser sein und du kannst mal schauen wo du stehst.
    Ich glaube einigen geht es so wie dir, dass plötzlich diese Panik kommt und das ist der Punkt wo sich entscheidet ob der Partner der richtige ist, denn dann findet man GEMEINSAM eine Lösung, aber wenn du disen inneren Kampf versuchst alleine zu lösen, dann wirst du unglücklich oder du enttäuschst deinen Freund wenn du iregndwann “abhaust” ohne dass er es verstehen kann.
    Wenn er sieht dass du Angst hast und dass du seine Hilfe brauchst wieder klarer zu werden, dann kriegt ihr das hin.
    Nach einem hlaben Jahr räumliche Trennung kannst du vielleicht besser definieren was du für ihn fühlst!
    Viel Glück!

    0
  • von MissAnalena am 02.09.2012 um 20:06 Uhr

    Dadurch dass ihr so früh zusammen gekommen seid, denkst du jetzt einfach du hast was verpasst und willst dich ausleben… ist doch völlig nachvollziehbar. Das, gepaart mit den freundschaftlichen Gefühlen, ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass ihr euch trennen solltet.

    Der Mann tut mir jetzt schon leid, da er anscheinend ernsthafte Zukunftpläne mit dir hatte. Aber besser so, als wenn ihr später beide unglücklich seid!

    0
  • von Angelsbaby89 am 02.09.2012 um 19:49 Uhr

    @dername: Sorry, aber deine Meinung teile ich absolut nicht. Mein Freund und ich sind seit 7 Jahren zusammen, wir waren beide 15. Und keiner von uns hatte je das Gefühl, dass die Gefühle nur noch freundschaftlich sind. Klar ist er mein bester Freund, war er auch vorher schon, aber wir lieben uns über alles.

    Und wenn man sich DA nicht sicher ist, dann ist es auch keine Liebe. Denn meiner Liebe zu jemandem anderen bin ich mir IMMER sicher.

    Und NEIN, wenn man keine tiefe, innige Liebe fühlt, dann sollte man NICHT heiraten.

    Mal davon abgesehen, dass es dem Partner gegenüber wirklich wirklich unfair ist, so ne Schei*e abzuziehen und so in eine Ehe zu gehen.

    zur TE: Lass das mit der Hochzeit. Wenn die Liebe wahr wäre und er der richtige für dich wäre, dann hättest du NULL Zweifel und würdest ihn vor allem noch lieben

    0
  • von Natscha38 am 02.09.2012 um 15:48 Uhr

    Ich glaube dir ist es einfach im Moment zu viel wie dein Freund über eure Zukunft spricht. Wieso machst du dir jetzt schon so gedanken zur Ehe? Du bist erst 21! Warte doch einfach ab bis es für dich richtig anfühlt und sage deinem Freund, dass du noch nicht so weit in die Zukunft schauen willst (aber er soll es nicht falsch verstehen) sag ihm ihr seit noch so jung und wollt im hier und jetzt leben, was kommen mag mit Ehe und Kindern hat ja noch zeit.

    Das Gefühl etwas zu verpassen hatte ich bei meinem ersten Freund auch. Er war sich sicher mit mir alt zu werden und ich zweifelte immer mehr daran. Ich hatte mich von ihm getrennt und im Nachhinein bereut. Du schreibst ja selbst dass es eigentlich perfekt ist … nur eben das Bauchkribbeln fehlt. Aber so ist es fast in jeder langjährigen Beziehung.

    Ich finde du solltest die Gefühle für deinen Freund neu finden: unternehmt einfach spontan etwas, mal was ganz außergewöhnliches, was wo ihr schon immer mal machen wolltet. Verhaltet euch einfach wie frisch verliebte und du wirst merken ob du ihn noch liebst.

    0
  • von dername am 02.09.2012 um 14:01 Uhr

    Ich habe viele ältere Freunde, die Ende20/Anfang 30 sind und die können das bestätigen, dass diese Verliebtsheitsphase einmal enden wird. Aber nur weil diese überwunden ist und die Beziehung sich verändert, heißt es noch lange nicht, dass sie und ihr beide keine Zukunft habt. Jeder der hier eine lange Partnerschaft über 5 Jahre hinter sich hat, wird dir bestätigen können, dass es in den meisten Fällen zu einer Veränderung kommt, aber das dies nicht der Rest einer Beziehung sein muss.

    Viele werden dir raten, dass du so vieles verpasst und Erfahrungen mit vielen anderen Männer brauchst, aber diese Meinung teile ich nicht. Auch denke ich nicht, dass diese Verliebtsheitssymptome ein Leben lang halten müssen. Menschen, die das behaupten haben meistens nur 2-jährige Beziehungen, wo die Verliebtsheitsphase geendet hat und sie deshalb dann Schluss gemacht haben. Aber eine Beziehung ist Arbeit und mal gleicht sie eher einer Freundschaft, mal wird wieder Feuer entfacht und man hat den Höhenflug. Aber die Luft ist nicht immer in einer Beziehung drin und das bedeutet Arbeit und eine Entscheidung dran zu bleiben und sich immer wieder bewusst für den Partner zu entscheiden, obs grad rund läuft oder nicht.

    0
  • von dername am 02.09.2012 um 13:54 Uhr

    Was ihr beide habt ist etwas ganz Besonderes.
    Und aus der Verliebtsheitsphase wird irgendwann mal Liebe und da sind das Bauchkribbeln und das Herzrasen weg oder nur noch ganz selten vorhanden.

    Es ist vielleicht verständlich, dass du gerade Angst hast, etwas verpasst zu haben, aber anderseits solltest du dir auch klar darüber sein, dass du vielleicht etwas schon in so frühen Jahren gefunden hast, was andere nicht einmal mit Mitte/Ende 20/30 finden. Und die müssen sich eben noch ausprobieren und haben oft insgeheim den Wunsch, das zu finden,was du schon hast.

    Dass euch beide mittlerweile eine so tiefe und enge Freundschaft verbindet ist doch nichts Schlechtes. Stell dir einmal vor, dass du deinen besten Freund heiraten darfst, der dich so vergöttert. Ist doch auch nicht die schlimmste Vorstellung einer Ehe, oder?

    Vielleicht sind deine Zweifel zurzeit einfach so stark, weil du wirklich Angst hast etwas zu verpassen und nur Erfahrungen mit ihm gemacht hast. Aber überlege es dir bitte gut, ob du die 6 Jahre hinwirfst, nur weil das Bauchkribbeln und das Herzrasen weg sind. Das passiert nach einer so langen Beziehung und Liebe hat auch viel damit zu tun, ob du dich für einen Menschen entscheidest, auch wenn diese Verliebtsheitssymptome weg sind.

    Geh in dich und überlege dir, wieviel dir dein Freund wert ist und ob du dir vorstellen kannst, mit ihm dein Leben zu teilen, weil du dich dafür entscheidest oder nicht.

    0
  • von Feelia am 02.09.2012 um 10:59 Uhr

    ich sehs genau wie mercimarie…für mich klingts,als wollteste dich halt nun mal ausleben,was ja auch völlig legitim ist.
    und nein,ne freundschaft ist nun mal keine liebesbeziehung,zu der im normalfall auch sex gehört und eben das gefühl nicht-platonischer liebe!also ist es sinnlos,ohne diese liebe zu ihm mit demjenigen zusammen zu bleiben.finds auch unfair ihm gegenüber.bringt euch beiden nix…

    0
  • von bubamara1980 am 02.09.2012 um 10:30 Uhr

    oder zumindest so wie pink lady auch sagt eine Pause einlegen um über deine Gefühle klar zu werden.Vielleicht merkst du dann doch, dass es der richtige ist oder eben nicht.Vielleicht entflammen auch während der Beziehungspause wieder die Gefühle.Kann alles pasieren.

    0
  • von bubamara1980 am 02.09.2012 um 10:26 Uhr

    respekt, dass ihr so jung zusammen gekommen seid und so lange schon zusammen, aber es ist schade, dass die Gefühle sich geändert haben.Kann ich auch verstehen.Ein Mensch entwickelt sich auch immer weiter.
    Du solltest auf deine Gefühle hören und ehrlich zu dir und ihm selber sein.
    Es wäre keine glückliche Ehe.Geniess dein Leben und mach neue Erfahrungen, sonst wirst du immer das Gefühl haben, dass du was verpasst hast.Und du solltest deswegen keine Schuldgefühle ihm gegenüber haben.

    0
  • von my_pink_lady am 02.09.2012 um 10:13 Uhr

    ehrlich gesagt glaube ich auch dass das so nicht geht. ihr seid sehr jung zusammengekommen… und jetzt ist bei dir irgendwie “der ofen aus”. ich würde an deiner stelle die beziehung beenden oder zumindest eine pause einlegen damit du dir klarwerden kannst was du eigentlich willst. da spielt auch die tatsache eine rolle dass du vielleicht deine jugend ein bisschen verpasst hast mit dieser langen beziehung. aber auf jeden fall sind deine gefühle nicht mehr richtig da. und du willst doch nicht den rest deines lebens in einer “freundschaft plus” verbringen?!?!?

    0
  • von MerciMarie am 02.09.2012 um 00:26 Uhr

    Hmm ich hab das Gefühl Du musst Dich erst mal ,,freif*cken”.
    Vielleicht solltest Du rausfinden, ob Du NUR aus Gewohnheit noch mit ihm zusammen bist, oder doch noch Gefühle für ihn hast die tiefer gehen. Schließlich denkst Du darüber nach den Rest Deines Lebens mit ihm zu verbringen.
    Wenn er halt Dein Erster und Einziger ist/war, ist es klar, dass Du unbedingt noch anderweitig Erfahrungen sammeln willst.

    0
  • von Angelsbaby89 am 01.09.2012 um 23:03 Uhr

    Aber ohne Liebe kann man auf Dauer keine gückliche Beziehung führen!! er ist nciht der Richtige, sonst wäre die Liebe noch da… Was, wenn der rcithige irgendwann vor dir steht? Was machst du dann?

    und willst du deinem freund sowas wirklich antun?? Eine Ehe ohne dass du ihn liebst?

    Das geht nicht. Wieso hast du Angst davor, dich zu trennen??? ich hätt eher Angst davor, ohne Liebe zu heiraten

    0
  • von aliz158 am 01.09.2012 um 22:55 Uhr

    Aber wer sagt, dass bei jemanden anderen die Liebe nach x Jahren weniger wird…

    Ich habe ihn ja auch geliebt… nur ist das Gefühl nun eher Freundschaft gewichen.

    Es ist ja trotzdem eine Beziehung, die super klappt und in der sonst alles gut läuft…

    0
  • von Angelsbaby89 am 01.09.2012 um 22:46 Uhr

    Du willst nicht wirklich mit jmd. eine EHE eingehen, den du nicht (mehr) liebst??
    Ist dir denn dein Leben so wenig wert? Was, wenn du den Richtigen triffst und ihr habt keine Chance, weil du verheiratet bist, nur weil du vielleicht Angst vor Veränderungen, dem Neuen und Ungewohnten hast?

    Das KANNST du nicht ernst meinen. Trenn dich bitte von deinem Freund. Dann hast DU die Chance, den richtigen Partner zu finden und vor allem: ER auch.

    Denn du bist auch nciht die Richtige für IHN. Also gib IHM auch die Chance auf ein glückliches, erfülltes Leben.

    Aber DAs kann nicht dein Ernst sein

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

weiß nicht mehr weiter..ist das eine basis?? Antwort

sonnenschein68 am 09.01.2012 um 23:40 Uhr
hallo ihr lieben ,erst einmal wünsche ch allen erdbeermädels ein gesundes neues jahr.. ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll und ich hoffe das ihr mir helfen könnt...ich bin seit sechs jahren mit meinem freund...

Noch Chance auf eine Beziehung oder vorbei? Antwort

Sekka am 02.04.2016 um 21:16 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich war bis vor zwei Tagen noch mit einem Kerl zusammen. Wir hatten monatelang eine schöne Zeit, wir trafen uns regelmäßig, jeder hatte dennoch sein Leben, der Sex wurde immer besser, wir...

Glückliche Beziehung, doch da ist auch "der Andere" Antwort

Loomi am 18.06.2012 um 02:35 Uhr
Hey Erdbeeren, bin seit 1 Jahr mit meinem Freund zusammen und es ist alles perfekt, wir sind glücklich. Bin momentan im Ausland und habe ihn jetzt betrogen, dabei dachte ich geht es mir eigentlich nur um den Sex,...

Trotz glücklicher Beziehung in einen anderen verliebt.. Und die Frage, ob er es auch ist..?! Antwort

MiNAJ am 23.01.2010 um 10:55 Uhr
Hallo erstmal :-) Alles hat total harmlos angefangen. Mit dem Einzug in meine neue Wohnung vor einem halben Jahr lernte ich ihn kennen- meinen Nachbarn. Monatelang war er für mich nicht mehr als ein netter...

Habe ich noch eine Chance auf eine Beziehung mit ihm? Antwort

Svnj18 am 17.04.2013 um 23:42 Uhr
Hallo,Ich habe vor kurzem einen Jungen über einen Bekannten von mir kennengelernt, den ich auf Anhieb sehr ansprechend fand. Er ist nicht der Typ Mann, den ich normalerweise als schön betrachte, hat aber trotzdem...