HomepageForenLiebe-ForumIst er einfach nur grob oder bin ich wirklich übersensibel??

Noname

am 17.03.2016 um 19:16 Uhr

Ist er einfach nur grob oder bin ich wirklich übersensibel??

Mein Mann (24) versucht mir (21) seit Neuestem klarzumachen, dass ich übersensibel reagiere. Ich emfpfinde und bewerte das jedoch eigentlich nicht so und ich habe schon oft darüber nachgedacht. Es könnte eine der vielen Ausreden von ihm sein, wenn er sich von seiner Schuld drücken will, wenn er was verbockt hat, darin ist er sehr kreativ und oft merkt er es schon selbst nicht mehr. Er kommt von einer Familie mit 6 Kindern 1 Tochter und 5 Jungs, davon ist er der Älteste und seine Familie ist allgemein nicht besonders feinfühlig und sensibel. Er ist selbst sehr launisch, das hat er wahrscheinlich von seinem Großvater geerbt, aber das weiß er auch und er arbeitet daran. Doch er ist SO launisch, dass er zeitweise wirklich jede Stunde am Tag irgendwas bescheuertes macht, im Sinne von dass er seine Laune an mir auslässt. Er findet es dann einfach zum Beispiel nicht für nötig mir Bescheid zu sagen ob er überhaupt an dem Tag nach Hause kommt oder morgen oder sonst irgendwann, redet mit mir total respektlos im Sinne von “machst du mir jetzt endlich den Tee mit dem Fiebersaft?”, “geh mal aus dem Weg” und sagt allgemein persönliche sehr verletzende Dinge. Kramt Sachen aus der Vergangenheit raus, um mir eins reinzudrücken, lacht mich aus, wenn ich ernsthaft versuche mit ihm zu Reden usw. Das ging jetzt die ganze Woche richtig schlimm. Ein paar Mal hat er sich auch dafür entschuldigt aber direkt danach gleich wieder was Respektloses gemacht und das dann eben so 5x am Tag hintereinander und das die Woche über, dass ich einfach nciht mehr weiß wo mir der Kopf steht vom ständigen Gefühls-Hin-und-Her, weil ich weine, wenn er es übertreibt, weil mich das sehr verletzt wie achtlos, respektlos und kalt er mit mir umspringt und er sich dann entschuldigt und ich glücklich bin, dass seine Laune vorbei ist. Gestern Abend war es mir dann einfach zu viel, ich habe den ganzen Tag gearbeitet also wirklich gearbeitet, meiner Mom beim renovieren geholfen und zwischendrin Regale für unser Zuhause gebaut und das von 7:00 Uhr morgens. Wir hatten 2x besprochen dass er mich abends nach Hause fährt(wir wohnen eine Stunde von meine Mom entfernt), da ich in zwei Wochen Prüfungen habe und Angst hatte es nicht mehr rechtzeitig zu schaffen genügend zu lernen. Spät abends hat er noch in der Kellerwohnung meiner Mutter herumgewerkelt, sodass ich oben auf ihn gewartet habe und währenddessen eingeschlafen bin weil ich so fertig war. Als ich aufwache und zu ihm runtergehe, sitzt er am Esstisch und quatscht mit meinem Bruder und hat einfach mal so selbst entschieden dass wir doch nicht fahren und sich zum schlafen gehen um. So geht er die Ganze Zeit mit mir um, sagt mir über nichts Bescheid auch in unserer Ehe und redet mit mir so respektlos als wäre es das Selbstverständlichste auf der Welt. Mir ist das dann einfach zu viel geworden und mir hat das so weh getan, dass ich darauf bestanden habe, dass er mich heimfährt. Ich musste sehr weinen und habe einfach ernst gesagt: “du fährst mich heute! Mir ist egal wie, aber ich muss nach Huase, wir haben das so besprochen und wenn du es nicht als nötig erachtest mich über deine Pläne aufzuklären, kann ich auch nichts dafür. Wie du das machst ist mir absolut egal, aber du fährst mich jetzt nach Hause!” Ich habe so ernst darauf bestanden, dass das jetzt passieren wird und ich so nicht immer mit mir umspringen lasse, dass er es mit Herumgezicke sogar gemacht hat. So, das war jetzt ein Fallbeispiel. So rede ich natürlich nicht immer mit ihm, er würde das wohl auch kaum immer machen was ich ihm sage und so will ich auch überhaupt nicht mit ihm reden, aber jetzt hat er den Spieß einfach umgedreht und ist sauer auf mich, weil ich ihm in so einem Befehlston gesagt habe, dass er mich fahren MUSS und ist ernsthaft der Meinung dass mein Verhalten viel Schlimmer war als dass er sich falsch benimmt. Ich habe das Gefühl dass er sich schon so sehr daran gewöhnt hat, dass er mit mir umspringen kann wie er will, dass ihm mein Ton gestern umso stärker gegen den Strich ging und er mit seiner Wut jetzt nicht weiß wohin und das auf mich projiziert. So ein Umgang ist doch grob oder?.. Wir stehen immer mit unseren Meinungen gegeneinander… er sagt ich bin zu sensibel, ich sage ich er ist viel zu grob. Ich bin ein allgemein sehr unsicherer Mensch und lasse mich leicht beeinflussen, deshalb habe ich Angst ihm einfach unüberlegt zu glauben, dass ich übersensibel bin, weil ich das eigtl nicht so sehe, und WEIß, dass wenn er mit anderen so umgehen würde wie mit mir, die schon längst schreiend und ihm den Vogel zeigend davongerannt wären .. :/ Ich fühle mich einfach nur wie eine offene Wunde gerade… die zudem total durcheinander ist. Wie sieht das Ganze denn so von außen aus?

Wer diesen ewigen Text gelesen hat und auch noch antwortet, dem wäre ich wirklich sehr verbunden 😉 Danke schonmal

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von penelope am 21.03.2016 um 19:31 Uhr

    Hallo Noname,

    danke für deine Offenheit. Ich finde es toll, dass du in Frage stellst wie jemand mit dir umgeht, denn das zeigt, dass du dir wichtig bist, dass du Selbstwert hast und unangenehme Gefühle nicht einfach ignorierst, weil das am einfachsten wäre!

    Es kommt natürlich immer darauf an in welcher Art und Weise dein Mann mit dir redet. So etwas wie “Machst du mir jetzt endlich den Tee mit dem Fiebersaft?” oder“Geh mal aus dem Weg” kann ja ganz verschieden herüberkommen. Wenn jemand diese Kommentare mit einem Lächeln auf den Lippen, Augenzwinkern (also im Sinne von bewussten Necken) sagt, wäre das für mich okey. Es kann natürlich auch mal Tage geben, an denen dein Partner wirklich sehr gestresst ist. Wenn du nachfragst und er dir erzählt, was ihn bedrückt und merkt, dass er seine negativen Gefühle unbewusst an dir ausgelassen hat und sich dafür entschuldigt (und sein Verhalten ändert) könnte ich das auch tolerieren.

    Nun aber zum eigentlichen Punkt:
    Ich denke nicht, dass es sich hier um eine der oben aufgezählten Optionen handelt. Denn…

    Dein Mann verletzt dich emotional mit seinen Handlungen.

    Du möchtest deinen Abend planen, machst dir vielleicht sogar Sorgen, weil er nicht kommt, fragst dich, ob irgendetwas nicht stimmt. Er redet mit dir im Befehlston. Und er nimmt deinen beruflichen Werdegang, den du mit deiner Prüfung beeinflusst, nicht ernst.

    Du hast Kummer aufgrund seines Verhaltens, sprichst diesen an (schilderst vermutlich deine Gefühle). Wenn dir jemand etwas bedeutet, würdest du wollen, dass es ihm besser geht, nicht wahr? Warum um Himmels Willen ist er dann (und nein, was du fühlst ist nicht falsch, denn für dich ist es real) respektlos?

    Du schreibst er “krame Sachen aus der Vergangenheit raus, lache dich aus, wenn du ernsthaft versuchst mit ihm zu reden”. Mir scheint, er ist dir in dieser Hinsicht nicht gewachsen, für eine vernünftige Aussprache. Meiner Meinung nach benutzen Menschen nur dann Beleidigungen, Gewalt o.ä., wenn sie nicht mehr weiter wissen. Wenn sie sich persönlich angegriffen fühlen, wenn sie sich nicht eingestehen wollen, dass etwas nicht stimmt.

    Sage ihm das, was du hier schreibst: dass er dich verletzt und was für Gedanken er damit auslöst, dass deine Vorstellung von sozialem Umgang und Wertschätzung der in eurer Beziehung, so wie sie jetzt (oder zeitweise) ist, nicht entspricht, dass du das nicht willst, dass er dich und deine Bedürfnisse ernstnehmen soll. Dass Liebe auf Gegenseitigkeit beruht.

    Tu das, womit du dich gut fühlst. Nicht das, was am einfachsten ist oder das, was alle erwarten. Achte auf dein Herz.

    Ich würde mir an deiner Stelle, auch wenn sich kurz etwas ändert (hoffentlich aber längerfristig) jemanden suchen, der dir zuhört und dich unterstützt. Die Einrichtung “Haus der Familie” bietet z.B. Beratungsgespräche an. Das sage ich nicht, weil ich dich für unmündig und hilflos halte (ganz im Gegenteil), sondern, weil du jetzt noch die Chance hast dir jemanden von außen zu holen, der das ganze relativ objektiv sieht, der dich dazu bringt deine Ressourcen besser zu nutzen, der dir wörtlichen Sinne “unter die Arme greift” und dich aufbaut.

    Du schreibst, dass du weinst, dass du oft weinst… Es geht dir schlecht. Vielleicht bist du feinfühliger als andere, vielleicht ist alles im Moment etwas viel für dich (wäre es für mich auf jeden Fall)- aber das ist kein Grund für deinen Mann deine Gefühle nicht ernstzunehmen! Gerade jetzt brauchst du Harmonie und Geborgenheit. Und nicht noch mehr Streit.

    Es könnte sein, dass du in einer depressiven Phase oder kurz davor bist (du kannst ja mal deinen Hausarzt sprechen oder Online-Tests machen). Falls ja, scheue dich auch hier nicht davor Hilfe anzunehmen. :) Wir leben in einem Sozialstaat. Jeder hat das Recht auf Unterstützung.

    Und da wir alle freie Menschen sind, kannst du entscheiden mit welchen Menschen du dein Leben teilen willst.

    Ich wünsche dir alles Gute & viel Kraft!

    Liebe Grüße,
    Penelope

    PS.: Es ist mir schleierhaft wie man einen emotional verletzten Menschen als “Heulsuse” bezeichen kann, cruelprincess.

    0
  • von Ninchen9 am 18.03.2016 um 08:28 Uhr

    ich hab mir den text jetzt nicht ganz durchgelesen, nur das, wie er mit dir redet. denn genau so hat mein ex mit mir geredet zuletzt. es wurde IMMER SCHLIMMER. auch wenn danach oft “ja tut mir voll leid schatz” kam. aber ich finde, sowas gehört einfach NICHT in eine beziehung. punkt. da kann man sagen, was man will. aber sowas ist keine liebe. und sobald der respekt weg ist, kann man es lassen.
    ich persönlich will mich nie wieder so behandeln lassen. ich hab auch sehr lange gedacht, dass das halt so ist, dass er eben manchmal ein bisschen launisch ist, dass das alles normal ist usw. und vor allem hab ich die schuld bei mir gesucht (dass ich eben oft überempfindlich bin usw). letztendlich hab ich mich nach 6 jahren getrennt. ich hab es erst kapiert, als er mir vor meinen freundinnen den mund verboten hat.

    0
  • von Goldschatz89 am 18.03.2016 um 06:18 Uhr

    Also ich muss sagen, dass ich ungern “rumkommandiert” werde und wenn dein Freund so mit dir redet ist es für mich genau das. Ich weis jetzt natürlich nicht in welcher Tonlage er das rüberbringt aber wenn es patzig ist geht das für mich nicht.
    Natürlich ist es nicht schlimm wenn es hier und da passiert aber es sollte in einer respektvollen Beziehung anders laufen.
    Das mit dem schlafen lassen finde ich jetzt auch nicht sooooo dramatisch. Er wollte dir ja vielleicht nur was gutes tun.
    Das er dir nicht sagt ob er überhaupt heimkommt, finde ich vollkommen daneben. Auf Dauer wäre das nichts.
    War er den früher so anders? Wie lange wart ihr den vor der Ehe überhaupt zusammen?

    0
  • von erdbeereandrea am 17.03.2016 um 21:29 Uhr

    Ich muss Princess in ein paar Punkten recht geben, seine Art wird er wohl schon vor der Hochzeit gehabt haben, sonst hättest du geschrieben, dass es neu ist. Also wusstest du ja worauf du dich einlässt. Und wenn du der Meinung warst das bekommst du schon gebacken dann warst du naiv oder hast dich eben getäuscht. Ich habe selbst viel lernen müssen für Prüfungen, wenn ich aber weiß dass in zwei Wochen eine Prüfung ansteht, dann muss mein Umfeld und erstrecht deine Mutter das respektieren, dass du nicht hilfst oder nur ein paar Stunden aber nicht den ganzen Tag. Sicher wenn er dich geweckt hätte, dann wärst du vielleicht ne halbe Stunde oder so noch am Lernen gewesen, aber schaffst du deswegen deine Prüfungen nicht? Wohl kaum. Für mich hört sich das ein bissel danach an dass du sauer auf dich warst weil du eingeschlafen bist obwohl du es vielleicht nicht wolltest. Es fällt schon auf dass du genau auf die Wortwahl achtest, was auf Dauer wenn man es dann auch immer wieder anspricht automatisch zu Differenzen führt weil er das eben nicht macht. Es kommt halt so rüber als wenn du sehr zickig bist und das kommt bei Männern nun mal eben nicht gut an. So das war die Peitsche, jetzt kommt ein bisschen Zuckerbrot. Das er weg bleibt und nicht Bescheid sagt geht logischerweise gar nicht, ihr seid verheiratet und nicht ein Liebespaar! Auch die Respektlosigkeiten gehen nicht, aber das wird wohl schwierig aus ihm raus zubekommen sein. Bei so vielen Geschwistern und dann noch 5 Jungs, da musste er sich immer behaupten und man mal reicht es eben nicht einfach nur älter zu sein, dann muss Autorität das klären und die ist nicht immer nett. Nun meine Zusammenfassung: ihr beide müsst noch an euch arbeiten oder ihr sucht euch jemanden der besser zu euch passt. Gefühlt liegt die Seite deines Mannes schwerer aber in einer Beziehung gibt es kein 100% Gleichgewicht einer ist immer der „bösere“ auch wenn beide lieb sind 😛 einer muss sich nun mal etwas mehr unterordnen. Meine Zusammenfassung der Zusammenfassung: auf Dauer geht das bei euch nicht gut, wenn sich nix ändert, aber nicht traurig sein ihr seid nicht die ersten und letzten die sich scheiden lassen so ist nun mal das Leben 😉

    0
  • von CruelPrincess am 17.03.2016 um 20:20 Uhr

    Dass er nicht Bescheid sagt wann er nach Hause kommt wäre aber auch nichts für mich.
    Auch, dass ihr kein ernsthaftes Gespräch miteinander führen könnt finde ich schon problematisch.

    0
  • von CruelPrincess am 17.03.2016 um 20:17 Uhr

    Also die von dir genannten Beispiele finde ich jetzt überhaupt nicht grob?
    Klar hätte man ein “bitte” dranhängen können und der Ton macht die Musik aber sowas würde mich überhaupt nicht treffen.
    Ich kann auch nicht verstehen wieso du unbedingt in der Nacht noch nach Hause wolltet, hast doch eh schon geschlafen und warst fertig also kannst du doch nicht vorgehabt haben zuhause noch zu lernen?!
    Er muss dich da mMn auch nicht um Erlaubnis fragen.

    Dass er dich auslacht und zum weinen bringt finde ich auch nicht in Ordnung aber du klingst schon ein klein wenig nach ner “heulsuse” sorry. Da könnt ich dein weinen wohl auch nicht immer ernstnehmen.
    Du erinnerst mich an eine bekannte. Bei der muss man auch auf jedes Wort und jeden Ton achten sonst ist sie gleich zutiefst gekränkt und fängt auch an zu weinen. Für mich isses auch schwer dadrauf einzugehen, bin nur mit Jungs aufgewachsen, dementsprechend hab ich gelernt damit umzugehen und mich anzupassen. Hab mit ihr einfach nicht viel zu tun, bin sehr direkt und aufm Punkt solche Menschen wie sie kommen damit nicht klar bzw ich nicht mit Ihnen.

    Wenn du selbst sagst, dass du sehr sensibel bist frage ich mich wieso du so einen Mann geheiratet hast? So wird er ja nicht erst nach der Hochzeit geworden sein…
    Eigentlich isses egal ob wir finden, dass du zu sensibel bist oder er zu grob. Du kommst mit seiner Art nicht klar, für dich ist es zu viel,also macht doch ne Beziehung nicht wirklich sinn?

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

will er wirklich nicht? - oder bin ich einfach nur armselig? Antwort

dunkindounats am 06.01.2012 um 00:26 Uhr
also ich war vor ein paar Wochen bei chatroulette einfach nur aus Langeweile drin. ich hab mich so durchgeklickt und mit ein paar Leuten geschrieben, die ganz nett waren, irgendwann kam dann ein junge, mit dem habe...

Hat er sich wirklich geändert oder bin ich einfach nur zu naiv? Antwort

EngelInZivil28 am 23.10.2008 um 10:56 Uhr
Hi ihr lieben! Ich habe jetzt seit ca. 3 Wochen einen neuen Freund. Ich habe ihn vorher schon länger gekannt, weil er mit meiner besten Freundin sehr lange zusammen war (sie hat kein Problem damit, dass wir jetzt...

bin ich wirklich nur einfach eine von vielen ?? :( Antwort

amelie2 am 27.12.2014 um 22:10 Uhr
hallo mädels, ich habe mich noch nie bei einem forum angemeldet. ich bin verzweifelt und keiner hat ein offenes ohr für mich, darum wende ich mich an euch. ich kenne diesen mann seit etwa 5 monaten. wir waren zuerst...

Will ich es einfach nur sehn oder ist es wirklich so? Antwort

PatCi am 09.10.2009 um 17:43 Uhr
Hey mädels! (: Also ich komm gleich zum Eigentliichen, weil ich nicht gern um den heißen Brei herum rede... Es gibt da einen Jungen, der geht eine Klasse ober mir und ist mit einem Mädchen aus meiner...

bin ich für ihn nur eine bettgeschichte oder hat er einfach angst vor einer abfuhr? Antwort

Babegirl4 am 05.03.2010 um 17:43 Uhr
ich hoffe ihr könnt mir hier bei weiter helfen, da ich aus ihm einfach nicht schlau werde... ich habe da einen Typen in einer bar kennen gelernt. wir verstanden uns von dem ersten moment an sehr gut und konnten...