HomepageForenLiebe-ForumKiffen wichtiger als Freundin?

whybe

am 24.08.2009 um 16:04 Uhr

Kiffen wichtiger als Freundin?

Mein Freund und ich sind schon seit 2 Jahren zusammen.Bisher lief alles ganz gut,dachte ich.Das er ab und zu mal kifft wusste ich ja.Aber ich dachte wir hätten da einen Kompromiss und war super glücklich das ich ihm so wichtig war.
Jetzt kam raus das er eigentlich sehr regelmäßig kifft und es mir die ganze Zeit nicht gesagt hat.Ich darf nicht unangemeldet vorbeikommen und meistens auch nicht dabei sein wenn er sich mit Freunden trifft.Allses nur weil ich nich möchte das er kifft wenn ich dabei bin.Also sehen wir uns nicht so oft weil er dann lieber kiffen will.
Sollte die Zeit mit mir ihm nicht wichtiger sein?
Er beschwert sich das ich ihn nicht verstehe.Das ich mich da ja nich mit auskenne,dazu nichts sagen kann weil ich keine Erfahrungen damit habe und nich nachvollziehen kann wie wichtig das für ihn ist.Er möchte sich nichts vorschreiben lassen weil er ja noch jung ist und noch nicht verantwortungsvoll sein muss.
Ich würde mir wünschen das es ihm nichts ausmacht das er bei mir nicht kiffen kann.Das er mit mir Zeit verbringen möchte und es auch tut obwol er dann nicht kiffen kann.
Muss ich das akzeptieren?Bin ich da zu verbort und verklemmt?
Für mich klingt das als wäre ihm das Kiffen wichtiger als ich und dabei müsste doch ich das wichtigste für ihn sein!!!
Ich weiss nicht ob ich warten soll bis er von selbst damit aufhört und merkt das ich eigentlich wichtiger bin oder ob ich einen Schlussstrich ziehen soll.
Ich liebe ihn ja.Aber nachdem ich mitbekommen habe das er mich die ganze Zeit belogen hat frage ich mich ob er eigentlich der Kerl ist den ich liebe.
Er sagt ich wäre für ihn total wichtig und er würde mich über alles lieben.Aber das er lieber kiffen geht als sich mit mir zu treffen beweist doch eigentlich das Gegenteil,oder?
Was soll ich denn machen?

Antworten



  • von klenee_23 am 20.02.2015 um 18:51 Uhr

    Habe das gleich Problem momentan, generell hab ich nichts dagegen habe es selber lange genug gemacht. Verbieten will ich es ihm auch nicht wirklich, hab halt den Vorschlag gemacht das 1 bis 2 mal im Monat ok ist aber das reicht ihm nicht. Und er meinte zu mir das er sich von keiner Frau mehr was verbieten lässt und das er sich für keine Frau mehr ändern will… Mir gibt es das Gefühl das ich ihm nicht wert bin… Ich weiß echt nicht was ich machen soll.

  • von moddinchen am 12.01.2010 um 15:32 Uhr

    Ach das kenn ich. Damit hatte i´ch zu Beginn meiner Beziehung zu kämpfen. Ich hatte nie was gegen “Kiffer” aber ich wollte es selber nie. Mein Freund hatte mir gesagt dass er früher oft gekifft hat und es zwischendurch noch macht. Ich sagte ihm das ich davon nichts halte aber habe es einfach mal um ihn zu verstehen ausprobiert. Ich habe mich ewig übergeben…ich habs auch noch ein zweites mal probiert und dann stand es fest… ich mag es nicht…finds idiotisch und ich mag meinen rfeund nicht wenn er bekifft ist.das leben ist zu kurz um seine zeit so zu verschwenden…ist meine persönliche meinung. seitdem hab ich mehr oder weniger eine abneigung dagegen entwickelt die mein freund auch verstehen kann. nach ewigen diskussionen hat mein freund beschlossen aufzuhören. ich habe es ihm nicht verboten. das würde mir nicht einfallen. ich hab ihm nur deutlich gemacht dass ich mit ihm nicht glücklich werde wenn es so weiter geht… also hat er aufgehört. es war nicht leicht und ich musste mir oft anhören wie gerne er denn würde…das ist jetzt vorbei. er hat kein verlangen mehr danach und wir sind glücklich.

  • von Diva666 am 12.01.2010 um 15:24 Uhr

    Ich denke viele können es gar nicht selbst abschätzen ob sie schon abhängig sind oder nicht….wenn er täglich kifft, kann er dir nicht erzählen, er könnte jederzeit aufhören. Viele reden sich ihren konsum nur selbst schön – das sind meiner meinung nach schon die ersten anzeichen einer sucht. Wenn er wirklich ab & zu mal kifft, ist das sein problem, mein ding wär es nicht, aber in dem ausmaß (angenommen er kifft täglich oder fast täglich) wäre ich echt vorsichtig!
    An deiner Stelle würde ich ganz ganz schnell diese beziehung beenden. Ich glaube nicht, dass es mit so jemanden der dich bereits wegen dem kiffen anlügt und bereitwillig weniger zeit mit dir verbringt gut gehen kann.

  • von Feelia am 12.01.2010 um 15:10 Uhr

    und noch was:klar denk ich bist du ihm wichtiger als kiffen,aber darum gehts hier wohl nicht sondern:um seine persönliche freiheit,sich einen zu rauchen,wenn ER das möchte.und wenn du in der nähe bist,soll ers ja unterlassen-logisch also dass ihr euch dann weniger seht.
    ich würd mir das übrigens von niemand verbieten lassen.man is schließlich alt genug,zu wissen,was man tut.

  • von Feelia am 12.01.2010 um 15:08 Uhr

    zitat:”dabei müsste doch ich das wichtigste für ihn sein!!!”
    wer sagt das?!bei mir steht uni an 1.stelle,nicht mein freund!
    und wer sagt,dass er süchtig ist?zwichen konsum und sucht liegen welten!is ja auch net jeder der mal alk trinkt alkoholiker oder?!
    btw es is der alk der hirnzellen killt,nicht das THC.
    informier dich erstmal gescheit.wenn man nix drüber wieß,kann man darüber echt nicht mitdiskutieren.

  • von plansche81 am 25.08.2009 um 15:21 Uhr

    Also genau dein Text hätte von mir stammen können,vor 3 jahren..
    mein damaliger freund auch,angeblich kann er jederzeit aufhören,wenn er möchte,weil er ja nicht abhängig ist usw…darum hab ich s nie verstanden,wenns so einfach ist:aufzuhören,dann könnte er es doch tun,oder nicht?jedenfalls sein geburtstag oder silvester haben wir nie zusammengefeiert,weil er ja lieber mit seinen kifferkumpels feiern wollte…haben uns auch seltener gesehn ,nachher,also irgendwann kommt man ja dahinter,das es echt sucht ist bei denen…nach 11 monaten beziehung haben wir uns dann getrennt,war besser für uns beide..
    klar tat weh,aber wenn ich ehrlich bin,hätte das nie was werden können zw uns,er wollte ja nie aufhören…tja und wenns daran scheitert,dann tuts mir leid..wir hätten ja mal nie zusammenziehn können,und das schon schade..wenn noch fragen hast,kannst ja mailen!

  • von whybe am 24.08.2009 um 22:23 Uhr

    danke für euren vielen antworten!!es is ja nich so das er schlechte laune hat wenn er bei mir is.wir können auch ne ganze woche verbringen und er kifft dann nich.er behauptet er könnte jederzeit aufhören.davon bin ich ja noch nicht so 100%ig überzeugt.aber er meint im moment sieht er da noch keinen grund für.es is ja auch nich so das er das ständig macht.er macht das halt abends nach der arbeit.und wir sehen uns ja auch regelmäßig.sind vielleicht 3 oder 4 abende die er dann in der woche kifft.aber mir geht es um den stellenwert den es bei ihm einnimmt und das spontane treffen dann immer nicht möglich sind.und das er nicht mehr zeit mit mir verbringen möchte wenn er dann nicht kiffen kann.das find ich so schade.

  • von jambalaya am 24.08.2009 um 17:58 Uhr

    Hast du ihn schon so kennengelernt? Wenn ja, wusstest du ja wie er ist.
    Sicher ist das nicht schön, aber für mich ist es kein großer Unterschied zum Alkohol, wobei der Alkohol meiner Meinung nach die schlimmeren Folgen nach sich zieht.
    Du solltest ihm schon klarmachen, dass du es nicht toll findest. Aber ihn vor die Wahl zu stellen wird euch nicht weit bringen. Die Bereitschaft damit aufzuhören muss von einem selbst kommen, und die kommt bei (fast) jedem irgendwann. Natürlich sollte er es nicht übertreiben, das heißt, er sollte mehr klare Momenten haben als bekifft sein. Dann wäre ein Ultimatum angeracht…
    Aber ansonsten würde es mich nicht so sehr stören. Oft missfällt es einem schon deswegen, weil es in unserem Land verboten ist.
    Sprich mit ihm, sag ihm das du gern mehr Zeit mit ihm verbringen möchtest.

  • von Dreamlady_16 am 24.08.2009 um 17:48 Uhr

    Ich wuerde meinem Freund den hintern aufreissen und ihn vor die Wahl stellen. Kiffen oder Ich. Ich will NICHTS am Hut haben mit Drogen & will auch nicht dass mein Freund was damit zu tun hat. Ich mecker schon immer dass er so viele Zigaretten raucht & er kann sich auch beherrschen.. Kiffen darf deinem Freund niemals wichtiger sein! & wuerde der dich lieben & schaetzen wie es sich gehoert wuerde dein Freund versuchen aufzuhoeren & mehr Zeit dir zu widmen! Mensch das ist schon wieder son Typ Mann der mich hoellisch auregt!….

  • von francyys am 24.08.2009 um 16:57 Uhr

    Naja, wenn mans nicht schlimm findet seine Gehirnzellen nach und nach zu verlieren dann ist es bestimmt nicht schlimm!
    Ganz davon zu sprechen, daß es strafbar ist.
    Am besten mal ganz vernünftig mit Deinem Freund sprechen…vielleicht hilft das ja bissl was.

  • von Himbeeren am 24.08.2009 um 16:46 Uhr

    Mein Freund hat auch schon gekifft. und ich bin absolut dagegen! Hab ich ihm auch gesagt, und er hat es für mich aufgegeben. Da bin ich echt froh drüber. ich finde halt das wenn du es auch nicht magst, sollte er es für dich schon einschrenken!
    Das er dich angelogen hat ist echt scheiße.. ich an deiner Stelle würde ihn, wenn er es andauernd macht – und vllt auch schon süchtig danach ist – zum Teufel jagen.. lass dir nicht zu viel gefallen von den Männern, auch wenn du ihn liebst.. ist natürlich schwer für dich – verständlich.. aber willst du mit einem zusammen sein, der immer kifft? (ich finde das absolut ätzend..)
    du könntest ihn ja vor ein Ultimatum stellen, entweder er schrenkt das Kiffen ein oder du bist weg. wenn du ihm wirklich wichtig bist, dann macht er das auch, wenn nicht, dann weiß er doch gar nicht was er an dir hat !!!

  • von Vampress am 24.08.2009 um 16:40 Uhr

    es ist zummindest solange nicht schlimm solange man nicht abhängig ist

  • von Vampress am 24.08.2009 um 16:31 Uhr

    naja ich kann deinen freund nich ganz nachvollziehn, aber dich auch nich ganz
    ich schreibe hier jetz ganz bewusst ne antwort weil mein freund selber kifft
    ich kann nur sagen probiers einfach mal aus, entweder du findest es gut oder nich, ich selbst kiffe manchmal
    sei froh das er nich heroinabhängig is oder sowas, das wäre schlimmer
    mein freund kann auch nich bei mir kiffen, aber das macht ihm nix aus, er kifft halt heeme manchmal
    wenn du ihm vllt eine gewisse menge am tag erlauben würdest wäre dein freund vllt nicht so unzufrieden und würde dich vllt eher dabei haben wollen
    kommt auch n bissl drauf an wie stark er die mischung macht oder wie oft er kifft… wie oft kifft er denn? wenn dus nicht weist, schätz mal
    warum willst du eig nich das er kifft, so schlimm ist es ja eig gar nich
    ich hoffe ich konnte dir i iwe helfen

  • von francyys am 24.08.2009 um 16:24 Uhr

    Nur weil Du so nen Scheiss nicht machst heisst das noch lange nicht, daß Du die Situation nicht beurteinel kannst!
    Ich würde wohl auf die gleichen Gedanken kommen wie Du! Ich mein, es liegt doch auf der Hand, daß er lieber Zeit mit kiffen verbringt als mit Dir! Is ja keine Meinung sondern ne bestehende Tatsache!
    Da kann man schon mal denken, daß einem das Zeug wichtiger ist als die Freundin!
    Ich würd ihn jetzt einfach ne Weile machen lassen… Mach Dich rar! Dann siehst schon was ihm wichtig ist. Wenn ihm egal ist, daß Du Dich rar machst kannst es wohl abhaken… Was soll man mit nem Freund den man eh nie sieht?

Ähnliche Diskussionen

Zocken ist wohl wichtiger als Freundin .. 🙁 Antwort

Favourite_Girl1 am 14.10.2010 um 00:24 Uhr
Also ich fahren ab freitag für eine woche im Urlaub und bevor ich fahre wollte ich die letzten stunde die Zeit mit ihm verbringen und die Zeit mit ihm genießen .. Doch aufeinmal schrieb er, dass er keine Zeit hat,...

Fußball wichtiger als Freundin? Antwort

ButterflyKira am 28.08.2010 um 16:40 Uhr
Hallöchen 🙂 Ich bin jetzt 19 Monate mit meinem Freund zusammen, aber ich habe das Gefühl, dass ich ihm nicht mehr so wichtig bin, wie er es mir ist. Für mich kommt er an erster Stelle und danach alles andere. Ich...

Liebe wichtiger als Sex??? Antwort

Nessistrange am 05.04.2013 um 11:39 Uhr
Hallo ihr Lieben!Im Moment bin ich ein bisschen am Zweifeln...Ich bin seit fast 4 Jahren mit meinem Freund zusammen, und es läuft echt total gut! wir wohnen seit 1,5 Jahren zusammen, machen viel zusammen, aber jeder...