HomepageForenLiebe-ForumKomplizierte Beziehung ohne Kompromissbereitschaft – Soll ich mich trennen?

timeforsummer

am 27.07.2012 um 21:23 Uhr

Komplizierte Beziehung ohne Kompromissbereitschaft – Soll ich mich trennen?

Hallo Mädels,

ich habe folgendes Problem: Seit fast genau 1 Jahr und 1 M. bin ich mit meinem Freund zusammen. Er leidet an ADHS (ja, als Erwachsener) und hatte bisher eigtl. keine Beziehungen.

Wir kamen recht schnell zusammen und von meiner Seite eigtl. nur durch tiefste Einsamkeit in einer sehr schwierigen Situation. Am Ende habe ich mich doch in ihn verliebt, doch bereits komme ich mir mehr vor wie seine Mutter. Er ist ein Chaot, bekommt kaum etwas in seinem Leben allein geregelt und ich (muss) alles für ihn organisieren. Er verlangt es nicht, doch täte ich es nicht, würde er verwahrlosen. Das bemerkte ich schon bei unserem Kennen lernen… kein Essen, keine Ordnung, keine ausreichende Hygiene, keine Ahnung vom Kontostand…
Tatsache ist, dass ich das Gefühl habe zwei Leben gleichzeitig managen zu müssen und trotz aller Liebe: Ich kann`s nicht mehr. Ich habe es ihm gesagt, woraufhin er meinte, ich müsste es ja nicht tun, er könne es selbst. Doch ich habe auch meine Wünsche geäußert: Mehr Zuneigung und Rücksicht, mehr Offenheit und auch das er nicht jede Umarmung mit einer Anspielung auf Sex verwechselt. Ich äußere solche Dinge immer relativ energisch, weil es mir so wichtig ist. Er grinst mich an (angebl. aus Unsicherheit) und scheint mich nicht zu verstehen. Er hat nicht mal meine etwas vorschnelle Trennung vor ca. 6 Wochen richtig mitbekommen, obwohl ich vor ihm stand, wetterte und ihm die Kette die er mir schenkte entgegen warf. Ich dachte, er würde aufwachen…!

Vor ca. 7 Wochen hatten wir unseren ersten starken Streit. Manchmal fühle ich mich nämlich einfach wie ein Depp. Er hört bei einem Treffen selbst beim 20. Mal sein Telefon nicht, kommt grundsätzlich viel zu spät. Manchmal haben wir belanglose Themen, wie das die Kartoffel gelb ist (rein aus der Luft gegriffenes Bsp) und mit einem Schlag versteinert sein Gesicht. Es sind Themen, die keinerlei Kritik besitzen. Es sind belanglose Themen. Warum er so eine Miene zieht, erklärt er mir nie. Er hat Vertrauen, meint aber grundsätzlich: Er müsse sich vor mir nicht “rechtfertigen”. Damit ist meist der Tag versaut. Genauso wie durch mein immer mehr zunehmendes Meckern, wodurch ich mich selbst unerträglich finde. Ich habe das Gefühl mich selbst zu verlieren, denn eigtl. bin ich eher freundlich, ruhig und humorvoll. Aber ich empfinde die Zeit mit ihm einfach als so unglaublich stressig in letzter Zeit und er scheint meinen Kummer nicht zu sehen.

Ohne große Klärung vertrugen wir uns bald wieder. Er will nie groß diskutieren und ich bin manchmal auch dankbar dafür, nach all dem Stress. Sprechen tun wir ja eh nicht über das Thema. Eine Woche später lernte ich seine Mutter kennen, die anscheinend von mir begeistert ist. Das freute ihn sehr und die Beziehung besserte sich danach für eine Woche. Danach wieder Streit.

Vor 4 Wochen zu unserem 1-jährigen schenkte er mir Ohrringe, bezeugte wie sehr er mich lieben würde und das auch das Meckern daran nichts ändern würde. Wieder eine Woche Ruhe. Dann ein Streit der alles bisherige brach – ich wollte, dass er mir endlich zuhört und bereit ist, sich ein wenig zu ändern. Keine Reaktion. Eine paar Tage später vertrugen wir uns wieder; mir ging es schlecht, ich fuhr zu ihm, der Streit wurde vergessen. Jetzt lief tatsächlich mal eine Weile wieder alles gut.

Vor 1 Woche wieder ein Streit. Belanglos allerdings. Ich hatte mich zu sehr aufgeregt, doch wollte ich, dass er auch mal auf mich zu kommt. Bisher kam ich immer zu ihm. Wir schweigen uns nach jedem Streit länger an, daraufhin fahre ich zu ihm und wir vertragen uns wieder.
Seit diesem Streit aber schweigen wir durch. Nach 4 Tagen (an unserem Tag) habe ich mich per Sms entschuldigt, Besserung versprochen und ihn zur Versöhnung eingeladen. Keine Antwort, auch nicht per Telefon. Jetzt schweigen wir seit 1 Woche und es verletzt mich immer mehr. Ich würd so gern das er mal zu mir kommt. Ich habe das Gefühl ihm egal zu sein

Soll ich mich trennen? Die Gefühle schwinden, die Trauer wächst.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Princess am 20.09.2012 um 11:01 Uhr

    Ich glaub nicht dass er sich ändern kann…oder will.. und du musst dir mal überlegen wie lange du nervlich sowas mitmachen kannst? zwei leben zu managen kann dir doch nicht lange gut tun.

    0
  • von SerenaEvans am 28.07.2012 um 12:13 Uhr

    Ich würde Schluss machen.
    Da ich persönlich nicht mit einem Menschen mit solch Einschränkungen klar käme und mich auch fragen würde ob das alles Teil seiner Krankheit ist oder ob er es zum teil nicht einfach als Ausrede nutzt um sich alles erlauben zu können.
    Du bist weder seine Mutter noch sein Kindermädchen.

    0
  • von Feelia am 28.07.2012 um 09:34 Uhr

    ich hab auch ADHS,bin selbst schwer erreichbar,unpünktlich und unordentlich…
    aber weißt was?auch ich käme mit dem nicht klar und nein,ich wär nicht mit ihm zusammengekommen an deiner stelle.
    ich mein klar ist es als “normalo” (im sinne von gesund)-partner von jemandem mit krassen adhs-symptomen (äußert ich ja bei jedem betroffen etwas anders und unterschieldich stark) sicher nicht immer leicht und man braucht schon ein gewisses verständnis für die schwächen des anderen (ok,gesunde brauchen das auch…)
    aber:bei euch scheint ja gar nix zu passen!und:ich verstehe nicht,warum er nicht in behandlung ist,es gibt einige möglichkeiten,was dafür zu tun,dass man zumindest besser mit dem syndrom klarklommt im alltag.
    abgesehen davon sollteste nicht all sein fehlverhalten mit dem ADHS entschuldigen.klar beeinflusst einen das je nach tagesform usw massiv,aber jeder mensch kann aus sich selbst das beste machen,sich bemühen,an sich zu arbeiten und hilfsangebote annehmen.auf mich wirkts so,als hätte er da kein interesse dran.und ihr scheint mal davon abgesehen charakterlich gar nicht zusammen zu passen!deine gefühle schwinden,sagst du…
    ich an deiner stelle würd mich also trennen.

    0
  • von timeforsummer am 28.07.2012 um 09:26 Uhr

    Tja, konkret ist es wirklich nicht so viel. Allerdings halte ich ihn für sehr treu, ich möchte unser Vertrauensverhältnis nicht gern aufgeben und jeder der ihn gerade kennen lernt erzählt mir, wie zuverlässig, tolerant und freundlich er doch ist… auch ich kannte mal diese Aspekte, aber sie sind verloren gegangen. In meinem Kopf kreist die Frage, ob sie nicht wiederkommen können, wenn er endlich mal wieder offen mit mir redet… Außerdem ist er nur wegen mir in meine Stadt gezogen. Wäre ich nicht, wäre er wieder in seine Heimatstadt zurückgekehrt. Wenn ich mich jetzt trenne war das alles umsonst und durch seine Idee, ein Studium hier aufzunehmen, hätte ich ihn durch die Bewerbungsfristen auch gleich die Chancen für seine Heimatstadt genommen – ganz umsonst…

    0
  • von Heellove am 28.07.2012 um 01:43 Uhr

    ich kenn mich mit ADHS jetzt nicht wirklich aus. aber rechtfertigt das echt sein verhalten oder benutzt er es nur als ausrede? so wie du ihn beschreibst, hätte ich ihn schon längst abgeschossen. das ist doch viel zu viel stress und hin und her. darauf hätte ich keine lust. zumal er sich nicht ändert und es auch nicht versucht. was hält dich noch bei ihm?

    0
  • von maoamii am 27.07.2012 um 23:17 Uhr

    ich denke dass ganze tut dir wirklich nicht gut…fahr nochmal zu ihm hin und versuch mit ihm zu reden und mach schluss….das ständige hin und her würd mich auch wahnsinng machen…

    0
  • von Clauditta am 27.07.2012 um 21:43 Uhr

    Mich wundert es, dass ihr überhaupt zusammen gekommen seid. Das mit seinem chaotischen und auch nicht sehr erwachsenem Verhalten “kein Essen, keine Ordnung, keine ausreichende Hygiene, keine Ahnung vom Kontostand..” – hast du wirklich gemeint, er ändert sich??
    Du kannst nicht SEIN und dein Leben leben. Das tut dir und ihm nicht gut. Suche dir einen ebenbürtigen Partner. Auch wenn eine Trennung immer schwer ist, tue es dir zuliebe!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wie soll ich mich trennen? Antwort

Erdbeer_Nanni am 04.03.2011 um 07:25 Uhr
Guten morgen Mädels, ich habe wirklich keine Ahnung mehr, ob und wie ich mich von meinem Freund trennen soll. Warum ich überhaupt darüber nachdenke ist, weil es einfach nicht läuft. Wir sind schon etwa 2 Jahre...

Soll ich mich endgültig trennen? Antwort

mimimini20 am 21.02.2011 um 16:21 Uhr
Ich habe mich von meinem Freund getrennt nach 4 Jahren, obwohl ich ihn noch liebe. Wir hatten einige Probleme, er war sehr lieblos und hat sich kaum noch um mich gekümmert und mich beachtet, da wir eine Fernbeziehung...

Soll ich mich sofort von ihm trennen??? Antwort

Bestellung am 08.10.2011 um 02:01 Uhr
Hallo. Jaaaaaa es ist schon spät, aber mich lässt das keine Ruhe. Ich (20) mach es kurz. Hab nach 3 1/2 Jahren single sein einen Freund (lfrische 18), mit dem ich heute erst 1 Monat zusammen bin. :-) Nagut.. er...

Soll ich wirklich warten oder mich Trennen? Antwort

Miss_Bibi am 13.11.2012 um 11:49 Uhr
Also wie soll ich den sagen mein freund und ich sind schon über 3 jahre zusammen und es geht langsam aufs 4te zu. Wobei ich mich sehr freue darüber. Mit ihm habe ich meine längste beziehung und ich bin auch seine...

Soll ich mich von ihm Trennen ? Antwort

Bella2188 am 19.09.2009 um 03:19 Uhr
Hi, also folgendes, ich habe heute sachen von meinem Freund gelesen die mir bestätigt haben das er mich nicht mehr liebt und nach Frauen sucht mit denen er Spaß haben kann. In den nachichten war sowas gestanden...