HomepageForenLiebe-ForumMacht diese Beziehung mich noch glücklich?

Erdbeerchen234

am 06.09.2016 um 23:04 Uhr

Macht diese Beziehung mich noch glücklich?

Hallo :)

Also, ich finde es sehr lieb von euch, dass ihr euch die Zeit nehmt, meine Geschichte kurz durchzulesen :)
Mein Freund und ich sind nun schon etwas länger zusammen und im Grunde ist auch alles ok..natürlich nicht mehr so wie am Anfang, aber das ist ja normal soweit. Nur in letzter Zeit ertappe ich mich öfters dabei, dass ich überlege, ob es mir ohne diese Beziehung nicht besser gehen würde. Alles ausführlich zu schildern, was mich zu diesem Gedanken bringt, würde hier jetzt aber zu viel Zeit beanspruchen, deshalb beschränke ich mich mal so auf das Wichtigste:

– Ich habe das Gefühl, dass ich ihn um Einiges mehr brauche, als er mich. Ich würde sogar soweit gehen, dass ich emotional von ihm abhängig bin und regelrechte Verlustängste habe. (Was sich besonders darin äußert, dass ich, wenn wir heftigen Streit haben und er mich für einige Zeit ignoriert, sowohl psychisch als auch physisch (Schwindel, Übelkeit, Schwächegefühl) richtig am Arsch bin.) Ihm geht es dann zwar mit Sicherheit auch nicht blendend, aber ich glaube schon, dass er nicht annähernd so darunter leidet wie ich.

-Sein Verhalten mir gegenüber kann man stellenweise schon als sehr respektlos bzw. erniedrigend bezeichnen, woran ich allerdings teilweise auch selbst schuld bin, da ich ihm während unserer Auszeit und auch bei etlichen Streits sehr hinterhergerannt bin, ihn regelrecht angefleht habe, bei mir zu bleiben, was wahrscheinlich ein Fehler war, da ich jetzt irgendwie vor ihm meinen Stolz verloren habe..Jedenfalls haut er sehr schnell mal eine Beleidigung oder irgendwas Verletzendes raus, obwohl er es wie er nachher immer beteuert gar nicht so meint.

Ich glaube, dass er aus genau diesen Gründen ganz genau weiß, dass er mit mir umgehen kann, wie er will, weil ich eh bei ihm bleibe..oder wie seht ihr das? Dazu kommt, dass wir bei sehr vielen Sachen einfach grundlegend verschiedene Ansichten haben..ich will zum Beispiel nächstes Jahr studieren gehen, was er grundsätzlich schonmal für unnötig hält. Er sagte auch mal wortwörtlich, dass wir dann sowieso auseinanderkommen werden, weshalb ich mir natürlich wieder voll den Kopf gemacht hab. Generell redet er alles, was ich plane oder vorhabe erstmal schlecht ohne dass er überhaupt irgendwas Genaueres dazu weiß. Meine Arbeit stört ihn, wie ich mich schminke/anziehe stört ihn, weil ich mich ja angeblich präsentieren will, obwohl es mir nur darum geht, dass ich mich wohl fühle.
Ich habe einfach das Gefühl, dass ich mich bei ihm für alles rechtfertigen muss, ihn stört jede Kleinigkeit und ich bin am Ende trotzdem wieder Diejenige, die angekrochen kommt..das ärgert mich so an mir selber!

Und dann denke ich mir immer wenn ich ihn einfach nie kennengelernt hätte, dann könnte ich jetzt einfach machen, was ich will. Könnte studieren gehen, ohne immer im Hinterkopf zu haben, dass es ihn eigentlich stört usw.
Und wenn wir zusammen sind, denke ich auch manchmal ,,was mache ich eigentlich hier, warum lasse ich mir das alles gefallen?”. Er ist auch sehr eifersüchtig und ich kann kaum mal was alleine mit Freunden machen, schon gar nicht, wenn ein Mann dabei ist.
Ich weiß, dass sich ein Außenstehender wahrscheinlich fragt, warum ich nicht schon längst das Weite gesucht hab aber ich liebe ihn einfach so sehr, dass ich über alles hinwegsehe..es ist ja auch nicht alles schlecht.

Aber ist das normal? Immer wenn er bei mir ist, denke ich mir so das muss ich mir nicht gefallen lassen, ohne ihn geht es mir besser..aber sobald er dann wirklich mal weg ist gerate ich regelrecht in Panik, rege mich über mich selbst auf, warum ich das mit ihm nicht zu schätzen wusste und das ich es jetzt verkackt habe und so. Was mich an ihm aber am meisten aufregt, ist einfach seine provokante Art manchmal..wenn ihm nichts mehr einfällt, sagt er schonmal sowas wie ,,Ja ihr Gymnasiasten seid ja eh alle arrogant und haltet euch für was Besseres” oder ,,Russen sind doch eh alle so und so..” einfach so Verallgemeinerungen, von denen er ganz genau weiß, wie sehr er mich damit reizt, weil ich so ein Schwarz-Weiß-Denken absolut nicht abkann.

Und dennoch bin ich so abhängig von ihm..Mit dem Gedanken, dass ich ohne ihn weiterleben würde komme ich ja noch gerade so klar aber spätestens wenn ich mir vorstelle, dass er eine Neue hat und ich ihm dann egal bin, schmerzt mein Herz..ich wünschte einfach, er würde etwas sensibler mit meinen Gefühlen umgehen. Wir sehen uns mittlerweile seit mehreren Jahren jeden Tag und wenn jetzt von heute auf morgen Schluss wäre würde einfach ein Teil von mir fehlen..Ich bin nur mit ihm glücklich aber ich frage mich schon, ob mich diese Beziehung nicht auf Dauer kaputt macht. Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Vielen vielen Dank schonmal für eure Zeit!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von greenlilly am 19.09.2016 um 15:49 Uhr

    Hey, das mit dem abhängig sein kenne ich nur zu gut!! Da ist so ein scheiß Gefühl. Was mir geholfen hat, ist mein eigenes Leben aufzubauen – sprich ich habe Hobbies und unternehme viel mit meinen Freunden, das macht mich unabhängig von meinem Freund glücklich und gibt mir Kraft. Dass dein Freund dir verbietet, mit deinen Freunden etwas zu machen, GEHT GAR NICHT!! Wie nadine unten sagt, es ist dein Leben! Du entscheidest! Wenn er eifersüchtig sein sollte, kannst du ihm ja anbieten mitzukommen. Aber geh nicht darauf ein, dir das verbieten zu lassen – er darf sich doch schließlich auch mit Freunden treffen oder nicht?
    Wenn du schon öfter darüber nachgedacht hast, dich zu trennen, würde ich es so machen: Entferne dich ein wenig von ihm. Wenn ihr euch eigentlich jeden Tag gesehen habt, dann in Zukunft vielleicht nicht mehr, weil du Zeit mit Freunden/ Hobbies oder einfach für dich selbst brauchst. Ich habe die Erfahrung gemacht, das sowas immer auch gut tut. Dir sowieso, und der Beziehung auch!! Wie wärs, wenn du mal mit einer Freundin in den Urlaub fährst? Ich kenne deinen Freund nicht, aber wenn er dich im Moment wenig schätzt, vielleicht fängt er so wieder an, dich schätzen zu lernen, wenn du eben nicht mehr jeden Tag, egal was er macht oder sagt, da bist. So bist du selbstverständlich für ihn. Wie soll er dich so vermissen? Viele denken, wenn sie sich von ihrem Freund entfernen, emotional etwas auf Abstand gehen, dann entfernt sich der Freund auch von ihnen. Meistens ist genau das Gegenteil der Fall! Versuch aus, was hast du zu verlieren? Wenn er dich nicht wertschätzt, dann ist ER es, der es nicht wert ist und dann hast du deine Antwort!
    Und wenn er etwas sagen sollte, dass dir nicht passt – konterst du? Nicht widersprechen, sondern charmant kontern – zieh ihn damit auf, zieh es ins Lächerliche. Wenn er z.B. sagt: “Alle Frauen sind so und so!” Stimm ihm zu und übertreib es: “Stimmt, du hast so Recht!! Ich bin so, unsere Mütter sind so, deine Schwester, *irgendeine von seinen weiblichen Freunden oder Bekannten* usw…”. Für dich ist es lustig und er merkt, dass da nicht viel dran ist an seiner Behauptung 😉

    0
  • von nadine13456 am 09.09.2016 um 19:48 Uhr

    also zu aller erst und das ist der wichtigste Punkt: Es ist DEIN Leben! Lass dir von ihm auf keinen Fall reinreden das du nicht studieren sollst und wie du dich zu kleiden hast oder mit wem du dich zu treffen hast. Entweder er nimmt dich so wie du bist oder er lässt es einfach bleiben. Zu den anderen Punkten, kann ich mich auch sehr gut in deine Situation reinversetzten. Mit meinem jetzigen Partner habe ich ähnliche Situationen durch. Von Trennung auf Zeit, bis zu den Verlust Ängsten wie du sie beschrieben hast, war alles dabei. Mit der Zeit wird es aber besser glaub mir. Ich und mein Partner haben das wieder hin bekommen und führen jetzt eine sehr glücklich Beziehung.

    Wenn du dir allerdings selber öfter die Frage stellst ob es nicht besser ohne ihn wäre, würde ich dir dazu raten es einfach mal auszuprobieren. Verlieren kannst du nichts. Die ersten 2 Monate werden extrem schmerzhaft werden. Versuch dich so gut es geht abzulenken. Aber auch diese Zeit geht vorbei und du wirst sehen es kommen auch wieder gute Tage.

    Vielleicht habt Ihr auch noch eine Chance. Indem er merkt wenn du weg bist, was er alles falsch gemacht hat. Meistens kommt das bei Männer nämlich erst, wenn es eigentlich schon zu spät ist. Aber das musst du testen. Versuch eine Zeit lang auf Abstand zu gehen, so schwer wie das sein mag, da musst du jetzt durch! Und bitte versuche die täglichen Treffen ein bisschen einzuschränken. Den Partner jeden Tag zu sehen ist immer eine sehr heikle Angelegenheit.

    Ich wünsche dir viel Glück und Durchhalten bei dieser schweren Zeit, und denke immer daran es ist ganz alleine DEIN Leben. Du kannst selber entscheiden wie es weiter gehen soll..

    0
  • von Ninchen9 am 08.09.2016 um 08:38 Uhr

    ich kann dir in deiner Situation von mir erzählen. Ich war 6 Jahre mit meinem Ex zusammen und wir haben auch zusammen gewohnt. Es hat sich zunehmend verschlimmert, dass er mich emotional und verbal immer mehr erniedrigt hat. Oft dachte ich “ach, das ist nur seine Laune heute” (die, nebenbei bemerkt, jeden Tag scheiße war) und er hat sich hinterher auch immer entschuldigt. Aber wie schon hier gesagt, entschuldigen nach dem 1000. Mal bringt mir nix. Er hat uns gemeinsame Abende mit Freunden verdorben, meine Geburtstage etc. Und als ich weg zum studieren bin, war es auch erstmal furchtbar.
    Immer öfter unterbrach er mich absichtlich, immer öfter stellte er mich vor Familie und Freunden bloß, immer öfter hat er mich korrigiert oder gesagt “Fass dich kurz” wenn ich jmd was erzählen wollte. Zuletzt hat er mir den Mund verboten: “Du hast jetzt genug geredet, jetzt rede ich”. Da war es für mich vorbei. Das hat NICHTS mit Liebe zu tun, null Respekt. Ich hätte nie gedacht, dass ich es tue. Es war ein unfassbar schwerer Schritt, auszuziehen. Aber es war das BESTE, was ich tun konnte. Natürlich ging es mir die erste Zeit schlecht und er wusste genau, wie er mich beeinflussen kann, sodass ich darüber nachdachte, zurück zu gehen. Zum Glück hab ich es nie getan. Jetzt bin ich seit fast einem Jahr mit einem unglaublich tollen Mann zusammen und bin glücklicher als die letzten 6 Jahre zusammen genommen. Glaub mir, ich hätte nie zu träumen gewagt, dass ich es durchziehe. Aber bitte, es ist DEIN Leben. Du bist jung und es wird dir besser gehen! Dass du das alles siehst, ist schon mal so gut. Ich habe es erst alles nach der Trennung gesehen.

    0
  • von mupfin am 07.09.2016 um 20:21 Uhr

    Dir wird eine Trennung nicht leicht fallen, wenn du jetzt schon solche Verlustängste hast. Versuch, dich fürs erste langsam von ihm zu entfernen. Ihr seht euch mal einen Tag nicht (wenn ihr euch sonst täglich seht) und du machst etwas nur für dich alleine. Dann fällst du, falls es dann tatsächlich zur Trennung kommt, nicht in ein so großes loch sondern hast schon mal probeweise Tage ohne ihn verbracht.

    0
  • von anyway am 07.09.2016 um 11:37 Uhr

    Kann verstehen dass du diesen Gedankengang hast aber glaube nicht, dass du es bereuen würdest. Sich verbal erniedrigen zu lassen in meiner Meinung auch schon ne Form von Gewalt.
    Versuche dich selbst mehr schätzen zu lernen und auf deine Bedürfnisse zu hören. Natürlich hofft man, dass es besser wird aber wenn du wartest wirst du das vielleicht genauso irgendwann bereuen.
    Und ja… entschuldigen und dann wieder tun ist nichts wert. Wenn er sich nicht bessert dann Pech!
    Sei dir selbst wichtig!

    Antwort @ Erdbeerchen234
  • von lovele am 07.09.2016 um 11:36 Uhr

    Hast du dich schon versucht zu trennen? ich weiß das es schwer ist aber du schreibst doch selber, dass du unglücklich bist. Außerdem lässt es daraus schließen das er keine Gefühle für dich aber dennoch ein Problem hat, wenn du mit anderen Männern Kontakt hast. Ich kann verstehen, das es schwer ist wenn man Gefühle hat aber versuche das alles durchzuhalten. lenke dich ab, genieße dein Leben vielleicht lernst du jemanden neues kennen.

    0
  • von Erdbeerchen234 am 06.09.2016 um 23:57 Uhr

    Ja im Grunde hast du recht..ich kenne die Antwort selbst aber will sie einfach nicht wahr haben. Ich habe ihm schon oft gesagt, dass er mich mit seinem Verhalten verletzt und manchmal entschuldigt er sich auch dafür..aber richtig ernst meinen kann er es ja nicht, wenn wenige Tage später alles wieder von vorne anfängt. Meine größte Angst ist einfach, dass ich die Trennung bereuen werde und es dann zu spät ist..und ich bin mir sicher, dass ich die ersten Wochen danach überhaupt nicht klar kommen würde. Er ist aber generell auch nicht so sensibel wie ich, zb kann er oft nicht nachvollziehen, wie mich solche ,,Kleinigkeiten” verletzen können

    Antwort @ anyway
  • von anyway am 06.09.2016 um 23:35 Uhr

    Ich kann dein Problem ein wenig nachvollziehen, da ich das Gefühl kenne dass man sich denkt ohne die Person wäre es besser und man trotzdem bei ihr bleibt, weil man sie ja doch liebt und es nicht nur schlecht ist.
    Kein Mensch ist ein 24 Stunden Monster und dass es auch schön ist, glaube ich dir aber eigentlich kennst du die Antwort auf deine Frage. Sobald du mit ihm zusammen bist hast du Zweifel, ist er nicht da machst du dir Vorwürfe. Das eine ist die Realität und das andere sind die eigenen Vorstellungen und Hoffnungen. Da ist es dann so wie dus eben in Erinnerung hast, vor allem die guten Zeiten. Mit etwas Abstand erscheint das schlechte gar nicht mehr so schlimm.
    Hast du ihm mal gesagt wie weh dir sein Verhalten tut?
    Wäre ich an deiner Stelle, würde ich mich trennen, auch wenn es schmerzhaft ist. Kein Mensch muss sich beleidigen lassen oder seine Wünsche und Träume schlecht geredet bekommen…

    0

Ähnliche Diskussionen

macht diese beziehung noch sinn? Antwort

Ciara112 am 05.01.2009 um 15:41 Uhr
Hey mädels, ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir einen rat geben. ich habe seit 2 1/2 monaten meine 1. Beziehung, aber ich weiß nicht, ob sie wirklich noch sinn macht. wir sehen uns am wochenende und wärend der...

Macht diese Beziehung noch Sinn? Hilfe! :( Antwort

Liebelle am 07.01.2012 um 02:19 Uhr
Ich versuche mich kurz zu fassen: Wir kamen im Sommer 2010 zusammen, waren zuvor bereits 1 Jahr befreundet und alles war total schön und magisch. Dann trennten sich seine Eltern und er wurde ein ganz anderer Mensch....

Macht diese Beziehung wirklich noch einen Sinn? Antwort

Darija am 29.09.2011 um 22:42 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich bitte euch um eine objektive Einschätzung zu meiner Beziehung. Mein Freund (28) und ich (24) sind nun 6 Jahre zusammen. Es ist von Anfang an eine Fernbeziehung. (Es ist nicht meine erste...

Macht diese Beziehung noch einen Sinn? Antwort

Baylies am 25.04.2009 um 16:57 Uhr
Hey Mädels! ich habe ein Problem. Und zwar bin ich seid ca 13 Monaten eigentlich auch glücklich mit meinem freund Alex zusammen. Aber in den letzten wochen läuft es einfach nicht mehr so gut. Ich fange am besten...

Macht diese Beziehung übrhaupt noch einen Sinn Antwort

Michelchen am 13.03.2010 um 19:55 Uhr
ich hab ein riesen problem ich weiß einfach nicht mehr was ich machn soll mein freund wohnt 134 km von mir weg aber so wie er sich in letzter zeit verhält denk ich schon daran das er mich nur verarscht denn anfangs...