HomepageForenLiebe-ForumMal wieder der Sohn des Freundes…

Fanny93

am 14.07.2016 um 10:39 Uhr

Mal wieder der Sohn des Freundes…

Hallo ihr,

mal wieder hab ich Probleme mit dem Sohn (15 Jahre alt) meines Freundes.

Wir sind nun seit 1 1/2 Jahren zusammen und wir nehmen immer wieder Anlauf, um mit seinem Sohn, der alle zwei Wochenenden bei meinem Freund ist, etwas zu dritt zu unternehmen, auch gemeinsame Urlaube waren geplant.

Vor einigen Monaten jedoch, nach dem Sohnemann sich öfters aus solchen Versuchen heraus geredet hat, ist er mit der Sprache heraus gerückt. Er will/kann seinen Vater momentan nicht teilen, da der Vater seit der Trennung der Eltern vor 9 Jahren größtenteils allein war (wenn dann nur kürzere Beziehungen). Sohnemann musste es einfach nie lernen, denke ich. Er sagt aber auch, dass es nicht an mir persönlich liegen würde, er kennt mich ja gar nicht (ein mal waren wir zu einem Autorennen zusammen, das war’s bisher). Er will einfach seinen Vater nicht teilen.

Ich hab sowieso das Gefühl, dass er ein “Papakind” ist und sehr darunter leidet, dass sie sich nur alle zwei Wochen sehen. Ich habe wirklich kein Problem damit, dass mir durch diese Einstellung gemeinsame Zeit mit meinem Freund an diesen WEs flöten geht oder dass wir dadurch nicht zu dritt in den Urlaub fahren können. Ich kann sogar ziemlich gut verstehen, was in seinem Sohn vorgeht.

Aber ich frage mich, wie es in Zukunft weiter gehen soll. Es steht nun auch langsam im Raum, nächstes Jahr zusammen zu ziehen, aber bis dahin, müssen wir ja zu dritt irgendwie klar kommen! Was kann man tun, um seinen Sohn Ängste zu nehmen und sich mit der Situation an zu freunden? Es bringt ja auch nichts, ihn zu zwingen, was zu dritt zu machen. Aber ich möchte auch nicht bis in drei Jahren warten, bis Sohnemann vielleicht ein eigenes Leben lebt, um zusammen ziehen zu können.

Habt ihr Ideen, Vorschläge, Verhaltensweisen oder sogar Erfahrungen mit so einer Situation?
Danke schon mal!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Weidenkatze am 15.07.2016 um 09:09 Uhr

    ich finde es schon etwas bedenklich dass ein 15jähriger die Beziehung zwischen Vater und Sohn, nicht von einer Beziehung zwischen Frau und Mann unterscheiden kann. in dem Alter nabelt man sich doch schon ab von den Eltern. ich denke mal kann mit ihm klartext sprechen und das ist auch die Aufgabe des Vaters. er wird bald 16 sein, wahrscheinlich eine Ausbildung beginnen und sich mehr für Freunde etc interessieren. da setze ich eine gewisse reife voraus. versucht da einerseits nicht so eine hohe Wissenschaft draus zu machen (unternehmt Dinge zusammen, ganz selbstverständlich und ohne große Absprache und Rücksichtnahme, aber gesteh ihm auch gemeinsame Zeit mit seinem
    Vater zu), aber vermittelt ihm dass du nunmal da bist und es was Ernstes ist. frag ihn doch mal was ihm helfen könnte, mit der Situation etwas besser klar zu kommen. letztendlich hat sein Vater ja ein Recht drauf mit einer Frau glücklich zu sein oder soll er ewig allein bleiben. auch er ist in der Pflicht zu versuchen mit dir klar zu kommen, nicht nur umgekehrt. er ist kein kleinKind mehr, vielleicht ein bisschen in der Krise wegen der Pubertät, aber das sollte sich geben. ansonsten würde ich mal wirklich an einer Familientherapeutischen Mediation denken, wenn es ihn so sehr belastet.

    0
  • von mupfin am 15.07.2016 um 08:22 Uhr

    Er müsste halt sehen, dass du ihm den Papa nicht wegnimmst – und das geht am besten, wenn ihr etwas zusammen unternehmt, denke ich. Vielleicht bieten sich die Ferien an, wenn er länger als nur ein Wochenende bei seinem Vater sein kann? Oder er liese sich dazu überreden, mal etwas nur mit dir zu machen. Damit ihr euch besser kennen lernt. Finde es auf jeden Fall gut, dass du dir Gedanken machst, und finde auch, dass du mit dem Sohn besseren Kontakt haben solltest, bevor ihr zusammen zieht.
    Aber solche Dinge sollten auch von dem Papa kommen – er sollte sich mit seinem Sohn zusammen setzen und ihm erklären, dass du mit zu seinem Leben gehörst und er will, dass der Sohn dich kennen lernt. Und dass darunter aber nicht die Papa-Sohn Beziehung leiden soll. Vielleicht sollte er auch betonen, dass es mit dir etwas längeres werden soll – vielleicht denkt der Sohn auch einfach nur, dass du wieder eine von den kürzeren Beziehungen bist, und es sich nicht “lohnt” dich kennen zu lernen.

    0
  • von Helli91 am 14.07.2016 um 12:17 Uhr

    Ich würde mich vielleicht mal mit ihm zusammen setzten und in ruhe reden und ihm klarmachen das er den Papa auf keinen Fall teilen muss. Und das du ihn gern näher kennen lernen willst und auch was mit ihm unternehmen möchtest. Versuche ihm die Angst zu nehmen.

    0

Ähnliche Diskussionen

Sohn des Freundes soll bei ihm im Bett schlafen...? Antwort

Fanny93 am 16.09.2015 um 09:08 Uhr
Hallo ihr, mein Freund und ich planen gerade unseren ersten gemeinsamen Urlaub zusammen. Sein Sohnemann (14) wird auch mitkommen, was mich prinzipiell freut, weil wir gut klar kommen und ich ihn mag. Nun haben wir...

Verhalten des Ex-Freundes Antwort

pearl01 am 28.08.2011 um 16:20 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich schilder euch mal kurz mein Problem: Vor ca. 1 Monat hat mein Freund nach 3einhalb Jahren relativ plötzlich mit mir Schluss gemacht. Wir haben uns 3 Wochen nicht gesehen & davor & in der...

gewohnheitsfreundin - konfrontation des freundes Antwort

pfuetzenhuepfer am 26.09.2010 um 22:33 Uhr
na ihr ja dann erzähl ich mal ich bin seit fast zwei jahren mit meinem freund zusammen und ich merke, dass ich immer mehr ein passiver teil seines lebens werde ich habe ihn auch darauf angesprochen und er...

fernbeziehung, beste freundin des freundes Antwort

lauraleinchen1 am 19.01.2009 um 20:11 Uhr
ich bin seit dezember 07 mit meinem freund zusammen, und seit juli 08 führen wir eine fernbeziehung. es läuft alles soweit ok, ich bin halt schon etwas eifersüchtig, aberein bisschen ist ja normal! denke...

Probleme mit den Eltern des Freundes Antwort

sunshine1209 am 22.11.2009 um 22:57 Uhr
Hey mädels! Ich habe folgendes Problem. Ich bin seit 2 1/2 Jahren mit meinem freund zusammen und es ist auch alles echt toll. Ich komme allerdings gar nicht mit seinen Eltern klar. Mein Freund spielt Tennis,...