HomepageForenLiebe-ForumMein Freund (25) will nicht MEHR mit mir schlafen! Lang!

Mein Freund (25) will nicht MEHR mit mir schlafen! Lang!

Strawberrycheesecake90am 31.07.2016 um 07:54 Uhr

Hallo liebe Erdbeeren,

Ich bin neu hier und das Thema, dass ich anspreche wurde schon öfter behandelt aber leider fand ich nie einen entsprechenden Lösungsvorschlag 🙁 auch sind die Themen schon so alt.

Zu meinem Problem :
Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren ein Paar, wir kennen uns 8 Jahre. Ich vor ihm schon in 2 längeren Beziehungen und er war eher der Mann für die Nacht, d.h. Er liebte ONS. Vor 3 Jahren wurde er dann ruhiger was diese Sache angeht, laut seiner Aussage, war ich der Grund dafür. Er hat mir erzählt, dass er mich so sehr lieben würde, dass er beschloss um mich zu kämpfen.
So kam es dann vor 2 Jahren endlich dazu, dass wir ein Paar wurden. Wir waren beide so überglücklich und nichts hätte schöner sein können. Der Sex war auch unglaublich, trotzdem war er es für ihn immer zu wenig. Aber ich wollte einfach das Pensum nicht ausschöpfen. Aus meinen früheren Beziehungen weiß ich, dass der Sex nach der Anfangsphase schnell einschläft und da er mein absoluter Traummann ist wollte ich auf keinen Fall, dass das passiert.
Vor 8 Monaten wurde ich dann ungeplant schwanger und damit begannen die Probleme. Zum ersten Mal stellte ich seine Liebe zu mir und unsere Beziehung in Frage, denn das Kind, dass ich ihn mir trug wollte er nicht haben. Wochen der Zerrissenheit folgten und als er dann endlich bemerkte, dass er mich mit seinen Verhalten in das Abseits drängte, versuchte er, mir zu zeigen, dass egal was passiert er an meiner Seite bleiben würde. Vor 4 Monaten hab ich das Kind verloren, das war das Schlimmste was mir je passiert ist. Er blieb an meiner Seite und stärkte mich.
Nach dieser Zeit aber fing er anfangs an mich auf “Sex – Entzug” zu setzen, nicht, dass das nochmal passiert. Das machte mich sehr wütend und ich fühlte auch eine Abwertung meiner Person. Trotzdem hatte wir Sex, nicht mehr so häufig und auch nicht mehr so aufregend aber der intime Teil einer Beziehung stimmte noch.
Seit 6 Wochen allerdings fässt er mich gar nicht mehr an, ich bekomme zwar Küsse und er grapscht mir an den Po, aber alles was in die andere Richtung geht blockt er ab. Er will mir nicht sagen was los ist und ändern will er es auch nicht.
Bis vor 3 Wochen hab ich auch noch Annäherungsversuche unternommen aber die wurden von seiner ständigen Abweisung nur untergraben.
Mittlerweile fühle ich mich so unattraktiv, so ekelig. Ich weiß, weil es mir andere sagen, dass ich sehr wohl für andere attraktiv wäre aber was bringt mir das, wenn ich das für meinen Traummann nicht bin? Ansich ist er schon noch lieb zu mir, wobei das unsichtbare Band der Beziehung immer dünner und dünner wird.
Er sagt, dass ich seine Traumfrau wäre aber von der Zukunft außer von einem gemeinsamen Urlaub Ende August redet er gar nicht mehr.
Bis vor 2 Monaten wollte er um jeden Preis mit mir zusammen wohnen (ich habe eine ETW) aber seit 5 Wochen ist er auf eigene Wohnungssuche.
Ich habe das Gefühl, dass er sich aus der Beziehung langsam aber sicher verabschiedet. Aber warum will er dann mit mir in den Urlaub fahren und warum will er mich dort seiner Familie vorstellen (also ich kenne nur seine Eltern, die in Deutschland wohnen. Der Rest wohnt in Kroatien)?
Seine Mutter sagt, das es der nächste Schritt in unserer Beziehung ist, denn er hat noch nie ein Mädchen mit nach Hause genommen und dass er es dann sehr ernst mit mir meinen würde.
Diesen “Ernst” erkenne ich aber seit langen nicht mehr. Ich glaube nicht, dass er mich betrügt, das würde er mir nicht antun, das weiß ich. Er befriedigt sich auch nicht selbst. Aber ihm war der Sex immer sehr wichtig und jetzt? Es bringt mich an den Rand des Wahnsinn. Wenn ich ihm dann anspreche auf das ganze, dann meint er nur: “Reden wir morgen in Ruhe. Ich weiß, dass es dich verletzt” ABER reden tun wir nie! Er blockt sofort ab, wird auch zornig.
Leute ich bin so verzweifelt!!! Habt ihr Ratschläge wie ich ihm aus seiner Reserve locken kann? Glaubt ihr, der Kerl ist nur noch aus Mitleid mit mir zusammen. Das heißt er will mit mir nicht mehr zusammen sein, weiß aber, dass ich ihm das beste war und er hat mir so viele Versprechungen gemacht, dass ihm jetzt das schlechte Gewissen plagt?
Ich bitte euch um liebe Antworten, bin echt verzweifelt und brauche eure Hilfe.
Danke.

Mehr zum Thema Traummann findest du hier: Wer ist Dein Traummann?

Nutzer­antworten



  • von BellavanHooge am 02.08.2016 um 19:50 Uhr

    Hi, mal etwas Allgemeines dazu, was vielleicht auch auf dich zutrifft und viel nicht wissen:
    Jeder Mensch hat, sowohl was den Wunsch nach körperlicher und emotionaler Nähe als auch nach Freiheit in einer Beziehung angeht, seinen eigenen Maßstab. Was der eine als emotionale Kälte beurteilt, ist für den nächsten ein Überschwang an Gefühlen. Während für den einen nur fünf WhatsApp-Nachrichten am Tag schon Entzugserscheinungen verursachen, fühlt sich der Partner vielleicht schon so, als wenn er sich die Finger wundtippen würde. Am einfachsten stellt man sich diesen Abstand oder das Bedürfnis nach Nähe in einer Beziehung wie die Feder in der Spitze eines Kugelschreibers vor. Beurteile ich die Nähe zu meinem Partner als passend, dann ist die Welt in Ordnung und die Feder ohne Druck oder Zug entspannt. Kommt mir mein Partner allerdings gemessen an meinen Bedürfnissen zu nahe, gerät die Feder unter Druck und ich gehe ich automatisch ein wenig auf Abstand, um meine Komfortzone wieder herzustellen. Entfernt sich mein Partner jedoch mehr von mir, als ich es mir wünsche, rücke ich ein wenig hinterher. Jeder versucht somit, den für sich optimalen Grad an emotionaler und körperlicher Nähe herzustellen.

    Mein Tipp: Geher daher körperlich mal auf Abstand, kümmere dich um dich und deine Hobbies, mach was dir Spaß macht, dann wird sich dein Problem in die eine oder andere Richtung von alleine lösen – versprochen! Deine Bella

  • von Goldschatz89 am 31.07.2016 um 11:30 Uhr

    Warum vertraust du ihm den nicht? Klar wenn du ihm kein Vertrauen schenken kannst, verstehe ich absolut warum er sich von dir distanziert. Würde mir mein Partner nicht mehr vertrauen, würde ich auch die Beziehung überdenken.

  • von Strawberrycheesecake90 am 31.07.2016 um 10:34 Uhr

    Er sagt, als ich ihn darauf angesprochen habe, dass er einfach keine Lust empfindet und dass ich Sex überbewerte. Er weiß nicht warum nur, dass es so ist. Er sagt, dass ich ihn ständig mit meinen Launen nerven würde. Es kann sein, dass ich seit der Schwangerschaft und der ganzen Geschichte drum herum, einfach durchgedrehe.
    Ich habe einfach alles in Frage gestellt, hab auch einfach Vertrauensprobleme. Er sagt, dass er mit mir nicht schlafen kann, wenn ich ihm nicht vertraue und somit unter Druck setze.
    Aber da müsste er doch auch aus seinem Schneckenhaus kommen oder?
    Ich liebe ihn glaub ich einfach zu sehr und deshalb dreh ich durch.
    Heute hab ich das Gespräch gesucht und er meinte, dass er auf jeden Fall mit mir zusammen wohnen möchte aber solang ich ihm nicht wieder vertraue sieht er da keine Möglichkeit. Aber wie kann ich das Vertrauen aufbauen? Sollte ich mir vll Hilfe suchen? Man kann doch nicht so gegeneinander arbeiten oder?

  • von Goldschatz89 am 31.07.2016 um 08:37 Uhr

    Ich glaube, dass seine Angst auf die Schwangerschaft zurückzuführen ist. Für mich ist das aber kein Grund, denn sowas kann passieren wenn man sex hat und das soll ihm auch bewusst sein.
    Für ordentliche Verhütung sind immer beide zuständig.
    Wenn er nicht darüber reden will, würde ich ihm die Situation nochmal vor Augen führen und dann ein paar Tage auf abstand gehen (zu Freunden, Familie ect).
    Schweigt er nur was das Thema sex betrifft oder auch bei der Wohnung?
    Wenn er nicht reden will würde ich glaube ich die Konsequenzen ziehen und gehen. So kann man ja auf Dauer keine Beziehung führen.

Ähnliche Diskussionen

Tage. - Bei`m Freund schlafen? Antwort

Mindfreaki am 26.12.2010 um 01:18 Uhr
Hey, morgen werde ich das erste mal bei einem Freund schlafen, wir sind (noch) nicht zusammen, aber halt verliebt. Ich hab` noch nie davor `nem Freund geschlafen, auch nicht bei meinem ex. Jetzt hab` ich aber ein...

Schlecht schlafen neben dem Freund Antwort

marlene233 am 29.11.2012 um 17:41 Uhr
Hallo alle 🙂 Ich bin mit meinem Freund seit ca 7 monaten zusammen und jedesmal wenn ich neben ihm schlafe, schlafe ich sehr sehr viel schlechter als wenn ich alleine im Bett liege. Sollte mich das irgendwie...

Thema: neben dem Freund schlafen Antwort

fairy33 am 21.01.2010 um 08:42 Uhr
Frage erscheint euch vielleicht blöd: Wenn ihr bei eurem Freund schlaft, habt ihr dann eine eigene Decke? Könnt ihr euch frei bewegen? Wollt ihr euch frei bewegen? Bei mir ist das so: Mein Freund hat von Anfang an...