HomepageForenLiebe-ForumMein Freund schreibt mit anderer Frau

nele08061402

am 02.05.2016 um 06:54 Uhr

Mein Freund schreibt mit anderer Frau

Hallo ihr Lieben,
ich weiß nicht mehr weiter…echt nicht…Habe vor ner weile mal im Telefon meines freundes spioniert und auch was gefunden. War nicht all zuu schlimm aber ich war stinksauer. Wir hatten einen riesen Streit und seither läuft alles echt wieder mega gut. Aber seitdem nimmt er sein Handy üüberall hin mit aufs Klo, zum Duschen…einfach überall. Wenn wir irgendwo zusammen sind hat er es immer verkehrt herum auf dem Tisch liegen. Naja vllt. bilde ich mir das ein aber das wirkt sehr nach Geheimniskrämerei…Auf jeden Fall lag dann gestern sein Handy da er war oben. Und ich hab echt mit mir gehadert und dann aber doch reingeschaut. Und naja was da zu lesen war war nicht sehr schön…N anderes Mädel hat ihm geschrieben, dass sie ihn gerne küssen würde und er meinte daraufhin ja morgen. Und Babe hier Babe da…hab nicht mehr lesen können weil ich am explodieren war und das ja auch schon reicht finde ich. Naja hab ihm das Ding dann entgegen geworfen und bin nach unten meine Sachen packen. Er hinterher und meinte was denn los sei. Jaaa auf jeden fall gab es riiiiesen Krach ich hab ihm auch meega eine gescheuert weil er meinte dass das doch nicht so schlimm sei. Das tat mir dann gleich danach sooo so leid aber er hat mich sooo so sauer gemacht :( Naja er wollte dann dass ich gehe und ich hab darum gebettelt dass er mit mir spricht. Irgendwann haben wir uns beruhigt und geredet. Und er meinte er weiß selber nicht warum er das getan hat und dass er mich doch liebt und dass alles gut ist bei uns und dass er einfach gerne flirtet. Aber sich nie mit ihr getroffen hätte und nie fremdgehen würde…Ich hab viel geweint und er hat mich umarmt und meinte dass er mir nicht weh tun will und es ihm leid tut und er mich über alles lieben würde und dass ich mir dessen immer bewusst sein soll. Sind dann schlafen gegangen und nachts aufgewacht wo er sich gleich wieder entschuldigt hat und gesagt hat dass es ihm gar nicht gut geht…

Lange rede kurzer Sinn. Ich hab so angst ihn zu verlieren, Angst darum dass er mich betrügt, das würde echt meine Welt zum Einsturz bringen erstmal. Natürlich man kommt über alles weg. Aber ich will ja nicht über ihn wegkommen. Ich hab aber Angst ihm schon wieder zu verzeihen weil ich Angst habe dass er denkt dass mans mit mir ja machen kann weil ich ihm eh verzeihe. Was soll ich tun…Er ist im Moment echt alles für mich

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Weidenkatze am 04.05.2016 um 09:29 Uhr

    “Egal wie verletzend jemand ist…” Dann wurdest du wahrscheinlich noch nie so richtig verletzt. Es gibt nämlich Dinge,mit denen kann man einen Menschen auch ohne Gewalt, den Rest des Lebens traumatisieren und glaub mir, DAS ist nichts im Vergleich zu einer Ohrfeige. Ohne Gewalt jetzt zu verharmlosen.

    0
  • von Weidenkatze am 04.05.2016 um 09:24 Uhr

    at Fräulein Ritter:

    Ach,jetzt erzähl mir doch bitte nichts vom Gestztbuch. Das sieht nämlich unter anderem vor dass ich mich als Frau begrapschen lassen muss,aber nicht wehren darf… D.h. es ergibt nicht immer Sinn sich auf irgendwelche Gesetze zu berufen wenn man doch ein eigenständig denkender Mensch ist.Ich habe ja nicht gesagt, dass sie das gut gemacht hat, aber aus menschlicher Sicht kann ich sie absolut verstehen und nicht umsonst werden vor Gericht auch der psychische Zustand, die Umstände, Affekt und Häufigkeit berücksichtigt. Es ist eben nicht egal und Menschen reagieren in Extremsituationen nun mal nicht immer rational und beherrscht. Und das weiß auch ein Richter!Da muss man einfach mal auch differenzieren und nicht eine überforderte, verletzte, emotional aufgewühlte Frau, die ihrem Partner eine knallt (ich denke er wird es gut weggesteckt und keine bleibenden Schäden davon getragen haben) mit prügelnden Wiederholungstätern die aus purer Aggressivität und Spaß agieren, in eine Schublade stecken und mit irgendwelchen Paragrafen wedeln. Und Sachbeschädigung:Woher weißt du dass sein Handy überhaupt kaputt gegangen ist? Mein Gott,jetzt mach doch mal halblang. Oder bist du im Alltag auch der Schießhund der bellt wenn Jemand bei Rot über die Ampel geht?
    Und ob das noch Flirten ist, halte ich für zweifelhaft. Für dich ist es das vielleicht, aber ich denke der Großteil der Leute die in Beziehungen leben, sieht das anders. Du kannst es also für dich als harmlos erachten, aber nicht auf die Te übertragen und Wie Leute in einer Beziehung zu Flirten stehen ist auch individuell.

    Zu deiner Frage:Nein,ich frage vorher nicht alle Menschen mit denen ich Kontakt habe,ob es für sie ok wäre. Warum nicht? Weil es schlicht übertrieben ist. Ich bespreche persönliche oder intime Dinge eh nicht per SMS und mal ganz ehrlich: Fragst du jeden mit dem du schreibst,ob er es dir schriftlich geben kann, dass er im Falle einer Schnüffelei deines Partners,nicht gegen dich
    vorgeht oder sonstige Ansprüche geltend macht? Wohl kaum. Weiß noch nicht mal ob das rechtlich überhaupt
    relevant ist, aber ich denke dein Beispiel ist doch sehr
    weit hergeholt und theoretisch. Also,ja. Es ist mir und sehr wahrscheinlich auch den Leuten die mir schreiben, egal. Ansonsten muss man sein Handy halt entsprechend sichern oder in einem Safe verwahren, es könnte ja auch sonst wer reinschauen.

    Der Rest den du schreibst ist halt Auslegungssache. Ich persönlich halte sämtliche Gefühle für menschlich und in einem adäquaten Maß auch für vertretbar, gesund, normal und tolerierbar. Gefühle haben immer eine Daseinsberechtigung, sonst würde der Mensch sie nicht empfinden können. z.B. ist es nicht adäquat auf das Tshirt einer Person eifersüchtig zu sein, weil es der Person in die man verliebt ist so nah ist… Allerdings ist es für viele (nicht alle) Personen in einer Beziehung nicht akzeptabel, wenn Außenstehende den Partner z.B. nackt sehen, weil es für viele einfach eine intime Sache ist, die man eben nur mit demPartner teilt. Da ist Eifersucht fürmich wieder adäquat.
    Und wenn ich von MEINEM Freund spreche,dann nicht im Sinne von:”Der gehört nur mir und muss tun was ich sage!”, sondern: “Er führt mit mir allein eine Beziehung, wir lieben uns und leben mit den zusammen getroffenen Rahmenbedingungen!” Und würde schlichtes Flirten mit anderen zu den Rahmenbedingungen dieses Paares dazugehören, dann hätte ihr Freund ihr das nicht verheimlicht und sie wäre nicht enttäuscht.

    Wie du eine Beziehung definierst ist deine Sache und auch die Rahmenbedingungen legen du und dein Partner fest. Mich z.B.stört Eifersucht nicht, solang es ein adäquates Maß (für mein Verständnis) nicht übersteigt. Für andere ist das wieder ein totales NOGO in einer Beziehung. Gilt das deshalb für alle und kann ich deshalb eine andere Beziehungsführung so verurteilen? Ich bin selbst ein extrem misstrauischer Mensch,kann wirklich Niemandem zu 100prozent vertrauen und werde das auch nie ändern können, ebenso wie die Verlustängste. Das ist halt da, geprägt durch diverse Enttäuschungen und nach einigen Aussagen hier,dürfte ich dann nie eine Beziehung führen und muss mein ganzes Leben allein verbringen. Aha,macht das Sinn? Meine Konsequenz: Nur eine Beziehung eingehen, wenn ich nicht schon von Anfang an zweifel und wenn ich mir sicher bin, dass der Gegenüber damit Klar kommt,dass ich mich immer mal wieder zurückziehe, viel Zeit brauche und eben auch eifersüchtig bin-was nicht heißt, dass ich meinen Partner einenge, nötige oder kontrollieren muss.
    Eifersucht muss nicht immer gleich in Kontrolle
    münden. Das ist ein Gefühl was nicht jeder gleich nach außen trägt oder in der Intensität auslebt, wie du es wahrscheinlich meinst. Habe jetzt auch ehrlich gesAgt kein Bock auf irgendwelche Grundsatzdiskussionen, aber kurz: deine Ansichten gelten nicht für alle und bevor du die Te so heftig kritisierst, überlege doch mal, warum sie so gehandelt hat. Hat wirklich nur sie Fehler gemacht? Sicher ist ihr Verhalten nicht ok,aber das habe ich auch nicht behauptet,sondern nur dass ich es teilweise nachvollziehen kann,aber man das alles nicht immer so schwarz/weiß sehen kann.

    0
  • von FraeuleinRitter am 04.05.2016 um 06:36 Uhr

    @ Weidenkatze
    Egal wie verletzt jemand ist, Gewalt ist nicht umsonst im Strafgesetzbuch erfasst; ebenso wie Sachbeschädigung. Desweiteren sind Die Privat- Intim- und Geheimsphsäre gesetzlich geschützt. Das durchstöbern des Handys ist eine Verletzung des Briefgeheimnisses.
    Zum Glück gibt es aber keine Gesetze, die reglementieren, wer mit wem flirten oder im Zweifel auch schlafen darf.

    Und mir ist sehr wichtig, dass meine Rechte gewahrt werden egal ob in einer Beziehung oder außerhalb. Und ich kann es auch nicht gutheißen, wenn andere Leute die Rechte ihrer Mitmenschen verletzen.

    Desweiteren muss ich mich sehr fragen, was du damit meinst, wenn du schreibst, für dich wäre es kein Problem, wenn dein Partner dein Handy nähme, weil du keine Geheimnisse hättest. Meinst du damit, dass du vorher alle Menschen, mit denen du kommuniziesrt gefragt hast, ob es für sie in Ordnung sei, wenn ihre Nachrichten nicht vertraulich behandelt werden oder ist es dir einfach egal?

    Ich werde hier nicht Schreiben, was ich erlebt habe, aber du kannst mir Glauben, dass ich weiß wovon ich spreche, wenn ich Kontrolle, Gewalt Vertrauensmissbrauch und Betrug thematisiere.
    Und nein, ich finde Eifersucht ist wie Gift. An einer kleinen Dosis stribt man zwarr noch nicht aber schädlich ist es trotzdem. Es kommuniziert nicht, dass man dem anderen etwas bedeutet sondern, dass dieser einen als Eigentum ansieht und dieses gegen andere verteidigt. Ich muss und möchte nicht gegen andere verteidigt werden, solang diese nichts gegen meinen Willen tun und ich mich selbstständig wehren kann.
    Für mich ist eine Beziehung der Zusammenschluss von Menschen, die sich gegenseitig am Herzen liegen, sich unterstützen wollen und sich darüber freuen, wenn es dem anderen gut geht und/oder ihm eetwas schönes passiert und nicht eine Instanz zur gegenseitigen Kontrolle.

    0
  • von Weidenkatze am 03.05.2016 um 07:24 Uhr

    Ach ja, mit den Erfahrungen die ich heute habe, würde ich die Beziehung beenden. E

    0
  • von Weidenkatze am 03.05.2016 um 07:20 Uhr

    at Leavesabove:
    Ich finde deinen Beitrag wunderbar. Sehr gut geschrieben!!!

    Ich finde ihr habt beide Fehler gemacht. Warum hast du überhaupt in seinem Handy spioniert? So wie du das schreibst, klingt es,als wäre das das Normalste der Welt. FÜR MICH wäre das kein Problem,weil ich vor meinem Partner keine Geheimnisse hätte (und solang es nicht ständig vorkommt).
    Aber hier musst du dich selbst fragen, warum? Bist du generell ein misstrauischer Mensch? Dann solltest du an dir arbeiten und dein Misstrauen in den Griff kriegen.Du kannst schließlich nicht ständig deinen Freund kontrollieren.
    Hast du nur gegenüber ihm kein Vertrauen? Hast du deswegen geschnüffelt,gab es einen Verdacht? Dann würde ich natürlich schon die gesamte Beziehung in Frage stellen. Ich persönlich kann total verstehen dass man wissen möchte ob man seine Lebenszeit, Energie und Gefühle gerade an jemanden verschwendet und finde es daher bei einemkonkreten Verdacht auch weitestgehend legitim wenn man versucht sich Klarheit zu verschaffen bevor man die Beziehung (vielleicht umsonst) hinschmeißt. Allerdings sollte man dann auch mit dem Partner sprechen und sein Misstrauen ihm gegenüber erklären.Aber da gehen ja die Meinungen auseinander.
    Ich finde es nur falsch und auch ziemlich überzogen der TE jetzt als Buhmann hinzustellen. Da finde ich das Vergehen des Freundes WESENTLICH schlimmer und in dem Moment auch die Schnüffelei nicht mehr der Rede wert.
    Was ich jetzt aber blöd finde ist dass du (TE) dich jetzt soklein machst und dich in die Rolle der eifersüchtigen Ex stecken lässt.Ist das ernsthaft für dich ok und nur ein harmloser Flirt? Sorry, denk doch mal nach.Wie würde er es denn finden wenn du sowas mit anderen Typen schreibst? Und auch wenn ich dasimmer wieder schreibe, aber Männer reden viel wenn der Tag lang ist und sie damit ihre eigene Haut retten können. Fürmich wären die Nachrichten eindeutig und mir wäre es so unangenehm wenn andere Frauen/ Leute mitkriegen wie mein Freund mich belügt und ich trotzdem ihm hinterher renne . Genau die Erfahrung durfte ich nämlich machen.Wirklich Alle wussten wasmein werter FReund hinter meinem Rücken so treibt und auch die Frauen wussten von mir und ich war die Einzige die ahnungslos war. Erst nach der Trennung kam alles raus und ich bin ihm echt noch hinterher gerannt,weil er auch behauptet hat “Ach, da war nichts!” Von daher,vertrau deinem Gefühl und bleib objektiv.Ist das für dich nur Flirten und ist das für dich in einer Beziehung ok? Wenn ja, dann besprecht nochmal die Rahmenbedingungen eurer Beziehung und schaut dann ob das passt.
    at FräuleinRitter:
    Wurdest du schon mal betrogen? Falls ja, ließ dich das in demMoment völlig kalt? Bestimmt nicht,oder!? Ich bin jetzt nicht für Gewalt in der Beziehung,aber das ist eine reine Gefühlssache, der eine reagiert emotionaler und leidet enorm unter so einem Betrug, der andere kann eher die Nerven behalten. Beides ist irgendwo ok, menschlich und eben Charaktersache. Ich denke so ein Schlag aus emotionaler Überforderung und in so einer Ausnahmesituation ist (fast) nichts gegen die sellischen Wunden die so ein Betrug auslösen kann. Es gibt sogar Leute,die danach in ein tiefes Loch fallen oder suizidal werden.Das ist natürlich ein Extrem, aber ich denke es ist nicht ok die TE jetzt so nieder zu machen.Ich denke der geht es gerade schlecht genug und ihr Verhalten war situativ bedingt,ich denke nicht dass sie permanent ihren Freund schlägt oder gar misshandelt.
    Und natürlich ist Niemand des anderen Besitz, aber wenn man eine Beziehung eingeht, dann gibt es eben gewisse Bedingungen,die jedes Paar für sich selbst festlegt. Wenn treu sein also Jemanden in seiner FReiheit einschränkt,dann sollte dieser Jemand keine Beziehung eingehen oder eben kommunizieren dass er eine offene Beziehung sucht/wünscht. Alles andere was du schreibst ist mir ehrlich gesagt zu poetisch, zu dick aufgetragen und zu weit hergeholt.
    Übrigens finde ich Eifersucht völlig in Ordnung,solang es nicht das ganze DEnken und Handeln bestimmt und es keine Überhand nimmt. Eifersucht ist ein ganz normales Gefühl,nicht vergleichbar mit Misstrauen und jedes Gefühlhat seinen Sinn-mal rein psychologisch gesehen. Es animiert z.B.sich zu bemühen, zeigt dass der andere einem was bedeutet etc. Also,partout alles als schlecht zu werten ist denk ich falsch. Und wiesosoll sie sich denn jetzt noch entschuldigen? Dafür dass sie ihn erwischt hat? Klar,sie kann einräumen dass das nicht ok war (wenn es ihr denn leid tut), aber ich denke man sollte doch die Kirche imDorf lassen und abwäägen, wer jetzt hier mehr Grund hat sich zu entschuldigen.

    1
  • von AnjaAnastasia am 03.05.2016 um 07:20 Uhr

    Ganz ehrlich? Wenn er schon das Handy überall hin mitnimmt, es verkehrt herum auf dem Tisch legt, hat er etwas zu verbergen. Klar hast du mit deinem Verhalten nicht gerade Gutes dazu beigetragen. Aber “fremdgehen” geht eigentlich schon beim Schreiben mit anderem Mädels los.
    Und da dass Vertrauen weg ist, wird es schwierig, die Beziehung aufrecht zu erhalten. Euers gegenseitiges Vertrauen ist ja eigentlich kaum bis gar nicht da. Und ohne Vertrauen funktioniert eine Beziehung eigentlich gar nicht mehr.

    0
  • von LeavesAbove am 02.05.2016 um 18:07 Uhr

    Tja, da hat der Gute mal schön den Spieß umgedreht. Jetzt bist nämlich DU diejenige, die sich schlecht fühlt und Angst hat, dass er sich abwendet. Merkste was?
    Natürlich war dein Verhalten auch nicht “ok”, aber es sind die Gefühle mit dir durchgegangen, weil du verzweifelt warst und er es als Nichtigkeit hingestellt hat. Das ist für mich echt respektlos, ein Problem des Partners nicht ernst zu nehmen bzw. nicht als solches anzuerkennen. Entschuldige dich dafür, damit er sieht, dass es dir echt leid tut.

    Er hat dein Vertrauen missbraucht und DEINE Grenzen überschritten. Und ob gegen einen “Flirt” nichts einzuwenden ist, entscheidest immer noch du selbst bzw. ihr beide. Ich gehe mal davon aus, dass ihr eure Grenzen festgesteckt habt.

    “Niemand ist des anderen Besitz und daher hat auch niemand Besitzansprüche an jemanden”

    Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun, sondern mit gegenseitigem Respekt und den haben BEIDE nicht wirklich, wobei ich zwar nicht gutheiße, dass sie ausgetickt ist, aber es auf menschliche Art irgendwie nachvollziehen kann. Auch das Rumschnüffeln ist nicht ok und Vertrauen die Basis jeder Beziehung. Aber manche Menschen können nicht einfach etwas beenden, ohne einen Beweis zu haben. Und Misstrauen ist in erster Linie kein fehlendes Vertrauen. Manche Menschen sind von Natur aus eben misstrauischer und wollen den Beweis, bevor sie jemanden verlassen. Denn Misstrauen kann auch unbegründet sein und derjenige sich auch irren, weil es in seiner Natur liegt. Demgemäß würde es im Umkehrschluss bedeuten, dass solche Menschen keine Beziehung führen sollten und das geht auch nicht. Man muss sich arrangieren.

    2
  • von Dawson am 02.05.2016 um 15:14 Uhr

    was ich nciht verstehe: in der heutigen zeit kann man seine handys eh schützen… passwort, fingerabdruckscanner… warum man da so ein ewiges theater drum macht…
    sehe es wir die mädels, dein vertrauen is eh schon zerstört, das wieder aufzubauen wird sehr sehr schwer udn nachdem was er da so geschrieben hat, ist kein flirten. das is wie wenn ich meinem freund schreib: “ich hab lust auf dich wills vernaschen….” das schreibt man nciht zu anderen angeblich fremden frauen.
    du schlägst ihn? hammer hart…
    ich gebe dir einen rat mit auf den weg: behandel andere so, wie du behandelt werden möchtest.

    0
  • von FraeuleinRitter am 02.05.2016 um 14:23 Uhr

    Wenn dir was an eurer Beziehung liegt, solltest du dich bei deinem Freund entschuldigen! Dafür, dass du seine Privatssphäre verletzt, seine Sachen durch die Gegend wirfst und vor allem, dass du ihn schlägst. GEWALT IST EIN TABU!
    Wenn du eine gesunde Beziehung (egal mit wem) führen willst, musst du deine Aggressionen und deine Eifersucht zügeln.
    Als ich deinen Text gelesen hab, hat mich besonders irritiert, dass du dich darüber aufregst, dass er sein Handy nach dem du es einmal durchstöbert hast, besser schützt. Natürlich, wer würde das nicht tun? Du hast seine Privatssphäre verletzt, ihm kommuniziert, dass er kontrolliert werden muss und so sein Vertrauen missbraucht. Und das offenbar wiederholt! Das ist wirklich nicht in Ordnung.
    Dein Freund ist ein freier Mensch und nicht dein Besitz, er kann schreiben was und mit wem er möchte. Abgesehen davon ist meiner Meinung nach nichts gegen einen harmlosen Flirt zu sagen. Solltest du jedoch die Freiheiten deines Partners trotzdem beschränken wollen, musst du mit ihm darüber reden ob es für ihn ok ist, sich gewissen Beschränkungen zu unterwerfen. Wenn er das tut ist dies ein Geschenk und keine Selbstverständlichkeit. Du musst ihm glauben, wenn er dir sagt, dass du ihm am Herzen liegst und er dich daher nicht verletzen will. Wenn dir das Vertrauen und das Selbstbewusstsein dazu fehlt, musst du daran arbeiten oder die Beziehung beenden (beziehungsweise wird die Beziehung ihr natürliches Ende finden).
    Am Ende gilt: Liebe beinhaltet sich einem anderen Menschen gegenüber zu öffnen (was natürlich auch eine erhöte Gefahr verletzt zu werden bedingt) und EINANDER alle Freiheiten zu geben um sich glücklich zu machen.
    Dies ist kein Appell sich dem anderen unterzuordnen, sondern sich Gegenseitig Freiräume zu geben und gegen Eifersucht. Niemand ist des anderen Besitz und daher hat auch niemand Besitzansprüche an jemanden. Jedes Zugeständnis, dass jemand macht sollte als Geschenk geseh und dementsprechend wertgeschätz werden.

    0
  • von CruelPrincess am 02.05.2016 um 12:23 Uhr

    Seh ich wie Goldschatz.
    Und: durch deine Kontrolle und rumschnüffeln wirst du ihn erstrecht in die Arme einer anderen Frau treiben. Ich sprech da aus Erfahrung. Deswegen: ohne vertrauen keine Beziehung mehr für mich.
    Aber das willst du ja nicht hören

    0
  • von Goldschatz89 am 02.05.2016 um 11:56 Uhr

    Du vertraust ihm nicht und deshalb würde es für mich keinen Sinn mehr machen.
    Mal ehrlich unter flirten verstehe ich was ganz anderes…
    Auch, dass du ihn schlägst finde ich mehr als daneben.
    Irgendwie scheint ihr gegenseitig den Respekt verloren zu haben.

    0

Ähnliche Diskussionen

Mein Freund schreibt mit einer anderen Frau Antwort

Alin1010 am 27.09.2014 um 15:04 Uhr
Hallo zusammen, Ich brauche von euch einen ganz ehrlichen Rat.. Kurz zu mir, mein Freund und ich sind seit fast 5 Jahren zusammen, hatten im Februar eine Kris und hatten uns getrennt... Hatten trotzdem jeden...

Freund schreibt mit anderer Frau, sollte ich mit ihm drüber reden?? Antwort

Engel_Nanuck am 11.10.2015 um 08:41 Uhr
Hallo Ihr lieben, Mein Freund (25) und ich (23) sind inzwischen 5 Jahre zusammen und wohnen auch schon 1 1/2 Jahre zusammen. Derzeit haben wir eine beziehungskrise, an der wir arbeiten, die mich aber derzeit im...

Mein Freund schreibt mit anderen Frauen Antwort

Mimose am 20.10.2016 um 17:47 Uhr
Hallo ihr lieben :) Übertreibe ich? Mein Freund schreibt schon seit wir uns kennen mit vielen Frauen, eigentlich dachte ich, es würde mich nicht stören aber es wird immer schlimmer. Ich vertraue ihm ja, aber ich habe...

Mein Freund schreibt oft mit einer anderen Antwort

koblenzgirl am 25.05.2011 um 19:40 Uhr
hallo.. ich führe seit 6 monaten eine fernbeziehung und es läuft auch meistens gut. nur leider streiten wir uns in letzter zeit sehr oft und das nur wegen einem thema: bevor ich ich mit ihm zusammenkam hab ich auch...

mein freund schreibt heimlich mit seiner EX Antwort

lucky2011 am 05.04.2011 um 12:33 Uhr
hallo, ich habe das problem das mein freund heimlich mit seiner ex schreibt, ich hab ihn zur rede gestellt, hab ihm auch alles gesagt was ich gelesen hab, aber er kommt immer nur mit ausreden sagt ah das ist halb so...