HomepageForenLiebe-Forummit Freund zusammenziehen?

BlingBlingBaby

am 09.02.2009 um 10:53 Uhr

mit Freund zusammenziehen?

Hey Mädels, ich brauch mal einen Rat, ich weiß nicht ob irgendjemand von euch was weiß, aber ich wollte einfach mal fragen.
Also mein Freund und ich sind bald ein Jahr zusammen und es läuft wirklich gut, das einzige Problem was wir haben, sind unsere Eltern, weil weder seine noch meine es erlauben beim andern zu übernachten, wir wohnen halt leider beide noch zuhause. Und da ich im Oktober 18 werde (er wird bald 19) wollen wir dringend zusammen ziehen. Das Problem dabei ist eben, das ich noch zur Schule gehe und nichts verdiene und absolut keinen Cent habe. Und mein Freund fängt im Sept. erst eine Ausbildung an und muss sich vorher noch ein Auto kaufen.
Da wir das aber unbedingt durchziehen wollen (ansonsten müssen wir mit dem Übernachten und allem noch mindestens drei Jahre warten), wollen wir jetzt wissen, ob man vielleicht Wohngeld beantragen kann, oder betreutes Wohnen? Kennt sich da vielleicht jemand aus?
Wär wirklich wichtig 😉
danke danke :*

Antworten



  • von latinadeluxe16 am 09.02.2009 um 20:52 Uhr

    ach und mit bafög brauchst du dir keine sorgen machen^^
    es ist bei jedem unterschiedlich und wenn ihr zusammmen wohnt kriegst du erst recht und mehr bafög
    zb eine freundin hat bafög bekommen obwohl die ganze familie arbeitet und ziehmlich gut von daher es ist unterschiedlich

  • von latinadeluxe16 am 09.02.2009 um 20:48 Uhr

    hey
    also ich bin auch mit meinem freund zusammengezogen bin auch in der gleichen lage wie du also ich schule und er ausbildung…
    wohngeld kriegt ihr nicht
    und ich muss dazu sagen es ist echt schwer mit so wenig einkommen zu leben
    wir haben monatlich nur 650 zum leben und bei einer miete (schon mit strom und heizung und wasser )450 euro ist da echt gar nichts mit leben..klamotten kann ich mir nur kaufen wenn meine mutter mich zum shoppen einlädt und das ist ja nicht wirklich eine alternative es ist schwer so zu wohnen weil man sich was gönnen will und das geht nicht…
    also wier müssen an allen ecken sparen ….
    aber dein freund kann BAB beantragen da wird die halbe miete bezahlt und eine gewisse summe für die einrichtung (was wir noch nich haben…..)
    ihr müsst euch da erkundigen .
    mehr weiss ich auch net^^

  • von latinadeluxe16 am 09.02.2009 um 20:48 Uhr

    hey
    also ich bin auch mit meinem freund zusammengezogen bin auch in der gleichen lage wie du also ich schule und er ausbildung…
    wohngeld kriegt ihr nicht
    und ich muss dazu sagen es ist echt schwer mit so wenig einkommen zu leben
    wir haben monatlich nur 650 zum leben und bei einer miete (schon mit strom und heizung und wasser )450 euro ist da echt gar nichts mit leben..klamotten kann ich mir nur kaufen wenn meine mutter mich zum shoppen einlädt und das ist ja nicht wirklich eine alternative es ist schwer so zu wohnen weil man sich was gönnen will und das geht nicht…
    also wier müssen an allen ecken sparen ….
    aber dein freund kann BAB beantragen da wird die halbe miete bezahlt und eine gewisse summe für die einrichtung (was wir noch nich haben…..)
    ihr müsst euch da erkundigen .
    mehr weiss ich auch net^^

  • von Synnove am 09.02.2009 um 20:36 Uhr

    Oh je, dass klingt aber gar nicht gut.
    Ich selbste bin schülerin und wohne bei den eltern von meinem freund. wir wollen auch im sommer ausziehen und eine eigene wohnung haben. wie gesagt du hast schlechte karte. 1.du machst schule, 2.dein freund macht ausbildung und 3 ihr verdient zu wenig geld. ihr werdet damit keine wohnung finden können, weil die vermieter alle sagen, ihr verdient zu wenig. das problem haben wir immer noch, wir finden keine wohnung obwohl mein freund mit der ausbildung fertig. wenn du wild entschlossen bist, beantrage doch wohngeld und rede vorher mit deinen eltern. wenn es keine andere möglichkeiten gibt, rede einfach mit den eltern wegen der übernachtung. viel glück

  • von Ina1990 am 09.02.2009 um 19:08 Uhr

    Bafög Kannst du gleich mal vergessen. Ich studiere, meine Eltern sind einfache Arbeiter und ich hab kein geld bekommen. dann werdet ihr auch nichts kriegen.
    ich kann mir denken das das scheiße ist, wenn ihr nicht beim anderen übernachten könnt. aber das ist kein grund auszuziehen. ihr wisst nciht was das für kosten sind
    Miete, Strom, Heizkosten, Möbel, Essen, Putzmittel…… und und und… dann noch das was ihr euch vielleicht auch so leisten wollt… kleidung, abend im kino und und und.

    das ihr das mit dem putzen und kochen schon beredet habt ist ja gut und schön… aber das ist noch lange nicht alles …. das ist das kleinste übel.

  • von kurdish_bitchy am 09.02.2009 um 15:03 Uhr

    danke für die frage das würde mich grad auch sehr interesieren thihii
    eigenen wohnung ist viel praktischer und man ist viel ungestörter für lauter tolle erotische stunden mit shadZz

  • von Quadifa am 09.02.2009 um 13:54 Uhr

    Also, ich würde Wohngeld bekommen.
    Und ich wurde von meinen Eltern nicht geschlagen und beide verdienen genug. Wohngeld hat damit nichst zu tun.
    Allerdings bekommst du nur Wohngeld, wenn alle andren Ansprüche zB Bafög abgelehnt wurden.
    Versuchs doch einfach mal.

  • von Meikemofski am 09.02.2009 um 12:26 Uhr

    Hallo Desty,
    mach ihr mal bitte keine Hoffnungen!
    Die beiden werden keinen einzigen Cent momentan bekommen…
    Das mit dem BAB bzw BaföG stimmt allerdings,wobei da der Betrag niemals so hoch sein wird,dass die beiden über die Runden kommen können.Auch nicht,wenn er während seiner Ausbildung gut verdient.
    Die beiden unterschätzen die ganzen Kosten einfach…

  • von Meikemofski am 09.02.2009 um 12:22 Uhr

    Eben…
    Und ich denke mal,dass es reichen würde,wenn ein Elternteil arbeitet,um den Freibetrag vom Amt zu übersteigen.Es ist halt wirklich nicht so einfach zu sagen,dass ihr zusammenziehen wollt,obwohl ihr ein Dach über dem Kopf haben könntet.Der Staat muss halt sparen wo es geht.
    Das wirst du wahrscheinlich alles anders sehen oder dich ungerecht behandelt fühlen,aber so ist es nun mal…
    Und meine Meinung ist halt auch noch,dass ihr auch noch etwas jung seid,oder!?

  • von Desty am 09.02.2009 um 12:21 Uhr

    Ich denk mal es wird schwierig für dich, dich bei den Ämtern durchzusetzen. Wenn man nicht unbedingt von zu hause raus muss, stellen die sich oft quer.
    Du musst auf jeden Fall bweisen, dass du es ernst meinst und dir über allem im klaren bist. Zusammen wohnen ist ja nicht nur tägliches kochen, abwaschen, putzen, sondern auch Rechnungen zahlen, Versicherungen abschließen, unangenehme Probleme lösen usw.
    Wenn du den Beamten überzeugen konntest, wirst du wahrscheinlich Hartz4 oder BaFöG bekommen. Erkundige dich beim Arbeitsamt, wie viel eure Wohnung kosten darf, such eine passende und geh mit dem Mietangbot zu dem für dich zuständigen Sachbearbeiter.
    Zusätzlich könntest du Wohngeld bekommen. Dein Kindergeld wird auch weiter gezahlt, bis du genug Geld verdienst.
    (Er wird bei einer dualen Ausbildung BAB bekommen, sonst BaföG.)

    Mach einfach mal einen Termin beim Arbeitsamt oder Jugendamt aus und lass dich beraten/aufklären.

  • von LongChamp am 09.02.2009 um 12:14 Uhr

    Stimmt Meike zu…Ihr bekommt keinesfalls was von Staat, wenn
    1. Eure Eltern genug verdienen
    2. Ihr ein gute zu Hause habt, in dem es zumutbar ist zu leben
    3. Ihr euch einfach nur liebt und deswegen zusammen ziehen wollt.

  • von Meikemofski am 09.02.2009 um 11:57 Uhr

    Hallo,
    ich wollte zum Thema Wohngeld was schreiben.
    Das bekommt ihr auf keinen Fall so einfach.Da ihr beide noch unter 25 seid,seid ihr dazu “verpflichtet”,bei euren Eltern wohnen zu bleiben.Wenn ihr eure Kosten für die Miete usw selbst tragen könntet,wäre das natürlich kein Problem.Das Sozialamt,an das ihr euch dann wenden müsstet,sieht es nicht als Grund,euch finanziell zu unterstützen.Da müsst ihr wirklich gravierende Gründe nachweisen können.Und diese wäre zu vergleichen mit z.B. Misshandlung von euren Eltern usw.Also ist das echt nicht so einfach.Selbst ein Streit mit den Eltern ist für das Amt kein Grund…
    Wenn ihr wirklich ausziehen wollt,müsst ihr einfach darauf hoffen,dass eure Eltern euch unterstützen.
    Und bitte!Fragt mal bitte Freunde/Eltern/Verwandte etc., was es wirklich heißt,alle Kosten zu tragen.Viele unterschätzen das nämlich.Es geht ja nicht nur um die Miete.Dazu kommen Nebenkosten wie Strom und Wasser,Lebensmittel,Versicherungen,evtl. die Unterhaltung eines Autos etc. Und dann wollt ihr sicherlich noch mal Klamotten kaufen und am Wochenende weggehen,oder!?
    Ich möchte euch das nicht vermiesen oder so.Ich möchte euch nur klar machen,dass es wirklich sauteuer ist und auch wirklich anstrengend sein kann,wenn man mit seinem Geld wirtschaften muss…
    Am besten wäre es doch erstmal,wenn ihr in Ruhe und sachlich mit euren Eltern reden würdet,oder!?Scheint zwar nicht so einfach zu sein,aber irgendwann werden die es einsehen.Selbst wenn ihr noch ein halbes Jahr oder so warten müsstet,wärs doch in Ordnung…
    Drücke euch in jedem Fall die Daumen 🙂

  • von BlingBlingBaby am 09.02.2009 um 11:43 Uhr

    Ja, wir haben schon viel über das ganze Thema geredet, auch mit Kochen und Aufräumen, das wäre ja das kleinste Problem … Ja, mein Freund würde ja dann während der Ausbildung recht gut verdienen, das heißt das mit den Möbeln wär wohl auch nicht das Größte Problem, aber meistens hilft der Staat doch nur, wenn die Eltern einen rausgeschmissen haben oder so, richtig?! Und da wir dann ja praktisch freiwillig gehen, habe ich Angst, dass wir keine finanzielle Hilfe bekommen, ach das ist so ausweglos im Moment =(

  • von Ina1990 am 09.02.2009 um 11:17 Uhr

    Das doofe ist halt, dass ihr so nicht austesten könnt ob das mit dem zusammen wohnen überhaupt geht. also damit mein ich, dass ihr euch nicht auf die nerven geht wenn ihr so “aufeinander hockt” . weil es ist eben schon ne Umstellung.
    Mein Verlobter und ich können erst in etwas mehr als nen Jahr zusammen ziehen. Das ist auch scheiße -.-

    Thema Wohngeld: Ich weiß nicht, ob ihr das wirklich so einfach bekommt. Da eure Eltern, nach Meinung des Staates, genug Geld dazu geben könnten. Aber ihr braucht ja auch Möbel und alles. Waschmaschine, Kühlschrank, Herd, Habt ihr euch darüber schon mal Gedanken gemacht?????

  • von BlingBlingBaby am 09.02.2009 um 10:58 Uhr

    also mit Eltern reden geht gar nicht, dass ist ja das Problem, die sind so stur (sowohl meine als auch seine) und würden das niemals erlauben, solange wir noch zuhause wohnen, und wir wollen uns eben nicht unsere ganze Beziehung von den Eltern vorschreiben lassen =(

  • von regenbogen am 09.02.2009 um 10:56 Uhr

    Ihr bekommt bestimmt Wohngeld – einfach mal beim Amt fragen. Oder ihr redet vielleicht nochmal mit Euren Eltern?

Ähnliche Diskussionen

Zusammenziehen mit dem Freund Antwort

Sassa89 am 20.09.2014 um 05:50 Uhr
Guten morgen, ich liege schon seit ein paar Stunden wach und grübele. Mein Freund und ich sind jetzt über ein Jahr zusammen, abgesehn von ein paar Streits läuft es auch wirklich gut und wir sind glücklich. Seit...

Mit Freund zusammenziehen-Nun trennt er sich Antwort

TopSecret26 am 20.07.2009 um 15:10 Uhr
hallo zusammen! Könnt ihr mir helfen? Mich interessiert die Meinung.. mein Freund und ich sind 5 Jahre zusammen. Bis jetzt war er noch nicht bereit zusammenzuziehen. Beginn dieses Jahres hat er mich von sich aus...

Wann will mein Freund endlich mit mir zusammenziehen? Antwort

Elvira93 am 25.02.2014 um 01:36 Uhr
Hey! Ich hab ein kleines Problem mit meinem Freund.Er weiß es nur nicht wirklich 😀 aalso. Wir sind 4 Jahre zusammen und beide 21. Wir wohnen beide bei unseren Eltern, ich möchte gerne mit ihm zusammenziehen, hab aber...

Mit dem Freund zusammenziehen: Was muss ich beachten? Antwort

Vamaju am 23.03.2009 um 19:37 Uhr
Huhu ihr Süßen, ab Herbst möchte ich mit meinem Freund zusammenziehen. Wir möchten das nicht blauäugig drangehen und versuchen deswegen alles möglichst gut durchzurechnen. Wir haben zusammen monatlich 1300€ zur...