HomepageForenLiebe-ForumNach 5 1/2 Jahren Beziehung Schluss machen? Soll ich wirklich und schaffe ich das überhaupt? Bitte helft mir!

Madeleine77

am 01.11.2010 um 08:57 Uhr

Nach 5 1/2 Jahren Beziehung Schluss machen? Soll ich wirklich und schaffe ich das überhaupt? Bitte helft mir!

Hallo Mädels!

Ich habe ein wirklich großes Problem, das mich im Moment Tag und Nacht quält. Ich bin 23 und mit meinem Freund 5 ½ Jahre zusammen. Wir wohnen auch schon fast so lange zusammen. Das heißt: Ich bin mit 18 von meinem Eltern direkt zu ihm gezogen.
Nun habe ich seit geraumer Zeit das Gefühl, dass ich auch noch etwas anderes erleben will, dass ich z.B. gerne mal alleine wohnen will und mein Leben etwas spannender gestalten möchte. Ich möchte auch gerne unabhängiger sein und den ganzen Tag machen können, was ich will.

Er ist eben nicht unbedingt so spontan, flexibel, er reist nicht gerne mit mir, er hat auch nicht soo das Interesse, sich häufig mit Leuten zu treffen. Das stört mich auch an ihm.

Das Problem ist nur, dass unsere Beziehung auf ganz persönlicher Ebene wirklich gut läuft. Er ist mein engster Vertrauter, mein bester Freund und wenn ich daran denke, von ihm nicht mehr in den Arm genommen zu werden, tut es mir wahnsinnig weh. Wir können unsere Streitigkeiten gut regeln und sind eigentlich ein sehr gutes Team!

Das heißt: Die meisten Gründe, die mich dazu bringen, über das Schluss machen nachzudenken, sind äußere Gegebenheiten, aber nicht unser ganz persönliches Verhältnis zueinander, was mich zu der Frage bringt, ob ich nicht damit einen wahnsinnig großen Fehler mache, wenn ich unser gutes Verhältnis einfach so hinwerfe.

Aber ich frage mich eben auch: Gibt es da nicht noch etwas anderes, was ich vielleicht verpasse, wenn ich noch nie mal alleine gewohnt hab, Single war, frei war. Und ich glaube, wenn ich mit ihm zusammenbleibe, werde ich mich das immer fragen!

Ich habe außerdem total Angst davor, ihm das zu sagen, weil ich weiß, dass es für ihn schrecklich ist, denn er ahnt kaum etwas und er fixiert sich sehr auf mich. Und ich habe Angst vor den furchtbaren Qualen, die ich nach der Trennung aushalten muss und auch Angst vor dem Alleine sein.

Habt ihr einen Tipp für mich, einen Ratschlag oder vielleicht eure eigenen Erfahrungen, die mir Mut machen könnten?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Girl_next_Door am 01.11.2010 um 10:22 Uhr

    stell dir einfach die frage:was wäre, wenn ich gerade mal 3 monate mit ihm zusammen wäre?würde ich dann immer noch bei ihm bleiben?
    es klingt für mich nämlich so, als würde es dir unglaublich schwer fallen, diese lange zeit “hinzuschmeißen” und etwas zu verlieren, an das du dich gewöhnt hast.das ist auch verständlich, aber wenn du dir schon solche gedanken machst, ist es eigentlich unausweichlich, demnächst eine entscheidung zu treffen.
    was mir am text auch aufgefallen ist:es klingt nicht nach liebe, sondern eher nach einer tiefen freundschaft.dieser mensch ist dir einfach sehr wichtig geworden und daher ist es klar, dass du das nicht einfach so aufgeben willst.
    aber das wird dich auf dauer nicht erfüllen, sondern unglücklich machen.

    ich war in ner ähnlichen situation wie du:mit 16 hab ich meinen damaligen freun kennengelernt, nachm abi bin ich zu ihm gezogen und wir waren insgesamt auch knapp 6 jahre zusammen.das letzte jahr jedoch war eigentlich schon ziemlich durchwachsen.ich war mir meiner gefühle nicht mehr sicher, wir haben uns öfter gestritten, kaum noch sex gehabt und ich hab festgestellt, dass wir viel zu wenig gemeinsamkeiten haben, um das zu schaffen.hab dann schließlich schluss gemacht und es ging mir damit unglaublich gut!ich wusste, dass das gefühlschaos endlich vorbei ist, ich die chance hatte, mich neu zu verlieben und mein leben neu zu ordnen und gleichzeitig wusste ich aber, dass ich ihn als freund nicht verlieren würde.

    geh einfach noch ne weile in dich und hör auf dein bauchgefühl.wenn du deine entscheidung getroffen hast, wirste auch wieder glücklich werden.alles gute :-)

    0
  • von DoMundo am 01.11.2010 um 09:52 Uhr

    Die Frage, die du dir selber stellen musst ist “Lieber ein Ende mit Schrecken oder Schrecken ohne Ende?” Denn wie du selber sagst… du wirst ewig darüber nachdenken “was wäre wenn….”.
    Mache lieber jetzt den Schritt. Und wenn du merkst, dass er doch zu 100% das ist, was du willst, dann werdet ihr auch wieder zueinander zurück finden.
    Alles Gute!!

    0
  • von julia_seven am 01.11.2010 um 09:43 Uhr

    KathySue hat es eigendlich schon alles auf den Punkt gebracht. Und ich kann dir auch nur aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass es bei mir ähnlich war.

    Bin mit 18 auch schon ausgezogen, mit ihm dann in eine eigenen Wohnung u. wir hatten eigendlich auch schöne 5 Jahre. Dann kam auch dieses Gefühl, was zu verpassen u. das die Beziehung keinen Sinn mehr für mich hat.
    Es ist hart, aber du machst gerade eine Veränderung durch u. ich kann dir nur sagen, hör auf das was dir dein Gefühl sagt. Klar machst du dir Vorwürfe ihn dann zu verletzten. Und das wird auch der Fall sein.
    Ich habe damals auch meinen jetzigen Freund u. Vater meines Sohnes kennengelernt u. alles war so locker u. ungezwungen. Wir hatten einen ganz anderen, neuen Draht zueinander. Und so habe ich mich in ihn verliebt.
    Die Trennung hat sich dann ewig hingezogen, obwohl ich schon aus unserer gemeinsamen Wohnung ausgezogen bin. Er dachte auch immer, ich komme wieder zurück. Mein Fehler war auch, dass ich rumgedruckst habe..also zu ihm gesagt habe, ich weiss nicht was mit mir los ist, aber ich brauche erstmal Abstand. Den hat er mir auch gegeben u. dadurch hatte ich einen “Freifahrtschein” um das zu machen, auf was ich Lust hatte.

    Aber am besten ist dann halt eine klare Trennung. In deinem Fall würde ich es ihm erstmal so sagen, wie du es auch schon gut beschrieben hast. Mit deinen eigenen Worten u. ganz ruhig.
    Ich weiss nämlich nicht, wie er reagiert. Es kann auch sein, dass er dich auch lässt. Dass er Verständnis für deine Lage hat u. er sich darauf einlässt. Und da es bei dir ja”nur” um die Freihheitsfrage geht u. kein anderer Mann im Hintergrund ist, könnte es auch gut ausgehen.

    Rede mit ihm u. geht respektvoll miteinander um. Leben ist Veränderung u. vll. hat er ja auch Lust drauf u. ihr trefft euch dann in “einem neuen Leben” wieder. :-)

    Alles Gute!

    0
  • von shivamoon am 01.11.2010 um 09:40 Uhr

    Ich würde auch erstmal sagen,eine räumliche Trennung bewirkt Wunder. War bei meinem Freund und mir genauso.Wir haben uns aber immer nur gestritten und dann hat jeder ne eigene wohnung bewohnt,wir haben uns getrennt.ich hatte in der Zeit mal kurz was mit nem anderen aber ich habe gemerkt das ich meinen Ex doch mehr vermisse als ich eigentlich zugeben wollte..

    0
  • von KathySue am 01.11.2010 um 09:09 Uhr

    Guten Morgen Madeleine,

    für mich hört sich das Problem, wie du es auch erkannt hast, nach einer ganz persönlichen Sache an. 5 1/2 Jahre sind nicht gerade wenig, wenn man sich mal die Kurzzeitbeziehung in der heutigen Gesellschaft anschaut.
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen (war mit meinem Ex “nur” 4 Jahre zusammen), dass es verdammt wehtut und einen innerlich fast auffrisst, wenn man einen endgültigen Schlussstrich zieht.
    Du hast doch selbst erkannt, dass du noch etwas “erleben” willst, oder denkst, etwas zu verpassen.
    Warum dann nicht ein Kompromiss finden? Eine Lösung, die dich, zumindest für einen gewissen zeitraum, zufrieden stellt, erstmal?
    Vielleicht wäre eine räumliche Trennung für den Anfang sehr sinnvoll. Eine Beziehungspause wäre auch noch in Erwägung zu ziehen, wobei dieser Schritt oftmals nicht rückkehrbar ist.
    Liebst du deinen Partner oder willst du ihn nicht verlieren, weil er dir solch ein Vertrauter geworden ist, den du nicht mehr missen möchtest?
    Ich hatte damals auch immer dieses “nicht mehr missen möchten” im Kopf. Doch Liebe war bei mir nicht mehr da, das musste ich einsehen, wie schwer es auch war, als ich meinen jetzigen Partner zufällig kennenlernte.

    Du solltest in dem, was du zur zeit denkst und fühlst mit deinem Partner besprechen. Ganz offen und erhlich. Wenn er dich liebt, seine Zukunft ebenso mit dir verbringen möchte, dann wird er sich auf harter Weise eingestehen müssen, dass du wieder “rehabilitiert” werden musst, eine Auszeit, um vielleicht sehen zu können, dass er der Richtige für dich ist.

    Wie du bestimmt auch weißt, werden so gut wie nie Freundschaften aus Liebe! Ich habe es noch nie erfahren, auch, wenn man sich so geeinigt hat.

    Ich hoffe, dass ich wenigstens ein wenig helfen konnte, denn ich weiß, wie schwer sowas ist. Aber es geht um dich und du musst wissen, was du willst.

    Liebe Grüße

    Kathy

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Soll ich wirklich schluss machen nach 5 wundervollen Jahren ??? Antwort

biene89 am 20.03.2010 um 17:28 Uhr
hallo ihr lieben :) mir geht es heute ziemlcih schlecht....ich bin jetzt 5 jahre mit meinem freund zusammen....jedoch läuft es wirklich nicht sehr prickelnd im moment...ich möchte immer was mit ihm unternehmen und er...

Trennung nach 3,5 Jahren :((( ich bin so fertig...und versteh die Welt nicht mehr- BITTE HELFT MIR! :( - TEIL 1 Antwort

Stella12 am 16.03.2013 um 08:20 Uhr
Hallo. Ich weiß solche Themen nerven einige von euch. Und eigentlich hab ich schon mit sehr vielen Freunden darüber geredet etc. Aber ich komm mit den ganzen gemischten Gedanken/Gefühlen in meinem Kopf nicht klar. Ich...

Trennung nach 2 1/2 Jahren Beziehung Antwort

nadixq am 04.05.2011 um 07:31 Uhr
Hallo Mädels! Ich fühle mich schrecklich. In der Beziehung zu meinem Freund gab es immer mal wieder den Punkt, an dem er wütend war und sich am liebsten von mir getrennt hätte, doch ich konnte ihn immer wieder davon...

Ich weiß nicht was ich machen soll.. Bitte helft mir!!! Antwort

BarneyStinson am 10.02.2013 um 11:02 Uhr
Ich (19) liebe mein (ex)freund 24 unglaublich! Ich weiß auch, dass er mich wirklich liebt, er würde alles für mich tun. Er hat für mich den Führerschein gemacht und "versucht" sein Leben hinzukriegen.. Trotzdessen...

Er verlässt mich nach drei Jahren beziehung, ich will ihn zurück aber es ist so viel passiert. Bitte helft mir ich weis nicht mehr weiter!!!!! BITTE Antwort

steffi19_89 am 06.08.2013 um 21:17 Uhr
Hallo ihr lieben erdbeermädels es wird eine sehr lange Geschichte von mir und es ist so viel passiert zwischen meinem Exfreund und mir das ihr es wahrscheinlich kaum glauben könnt aber ich weis wirklich nicht mehr...