HomepageForenLiebe-ForumNeue Wohnung – nur noch Streit!

MissMarple007

am 19.09.2014 um 10:56 Uhr

Neue Wohnung – nur noch Streit!

Hallo ihr Lieben!

Ich bin mit meinem Freund schon bald 2 Jahre zusammen, und wir wohnen seit ca einem Jahr zusammen. Zuerst ist er bei mir in die Wohnung eingezogen, da war alles super von der Wohnsituation her. Vor ca. einem Monat sind wir in unsere erste “gemeinsame Wohnung” umgezogen, d.h wir haben uns diese Wohnung gemeinsam ausgesucht. Ihn hatte es nie gestört, dass nur ich im Mietvertrag stand in der alten Wohnung und er wollte auch nie zugefügt werden. Aus persönlichen Gründen konnte nur er in den Mietvertrag unserer neuen Wohnung eingetragen werden, was mich auch nicht störte. Doch seitdem wir umgezogen sind, verhält er sich, als wäre die Wohnung allein seine. Es ist zwar seine erste Wohnung, in der er mit einer Partnerin lebt, wo er auch im Mietvertrag steht, aber er verhält sich plötzlich egoistisch und gemein. Er bestimmt alles, er muss alles absegnen, was passiert. So kenne ich ihn gar nicht! Er verhält sich plötzlich wie ein Single.. er will einen zweiten Fernseher und eine neue Spielekonsole haben, aber er will auch sparen, weil die Wohnung etwas teurer ist als unsere letzte. Versteh ich ja, ich möchte auch sparen, aber seine Auffassung von sparen ist wie folgt:
Beim Essen sparen und den Lebensmitteln wie es nur geht, am besten reicht ein Sack Kartoffeln und Brot für 2 Wochen und ansonsten wird nix gekauft, weil ja gespart werden muss. Das ist natürlich sehr übertrieben ausgedrückt von mir, aber so in etwa ist das. Er verdient wirklich nicht schlecht und ich verdiene zwar nicht viel, aber es reicht. In der alten Wohnung habe ich die gesamte Wohnung bezahlt und er nichts, war für mich ok war, weil ich zu dem Zeitpunkt auch alles zahlen konnte. Jetzt ist er leider dran die Wohnung zu bezahlen weil ich nicht mehr so viel wie vorher verdiene, aber das schmeckt ihm wohl nicht, obwohl wir vieles aufteilen. Nochmal zurück zu der Sparsache: Auf der einen Seite guckt er täglich auf den Gaszähler und würde am liebsten nur einmal im Monat einkaufen, auf der anderen Seite will er einen neuen Tv und ne neue Spielekonsple, ohne das überhaupt abgesprochen zu haben!
Ich finde das echt unfair und unreif, oder sehe ich das falsch?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von mara310576 am 21.09.2014 um 21:00 Uhr

    @Goldschatz, gebe dir mit deiner Aussage recht dass man vorher immer alles besprechen soll damit jeder von beiden weiß woran er ist. Würde es heute auch nicht mehr anders machen. Früher war ich halt naiv und dachte dass es selbstverständlich ist dass jeder Rücksicht auf den anderen nimmt. Aber nichts ist selbstverständlich. Und daher muss man immer vorher genau abchecken wie der andere tickt um keine bösen Überraschungen zu erleben. Was manchmal vielleicht nicht einfach ist wenn man die rosarote frisch verliebte Brille auf hat und denkt der andere bleibt so wie er gerade ist. Meine Brille hab ich schon länger verlegt und gehe die Dinge nur mehr nüchtern an.

    0
  • von Goldschatz89 am 19.09.2014 um 23:39 Uhr

    @mara: natürlich kann man vorher nicht immer alles wissen und natürlich lernt man durch gescheiterte beziehungen (hab ich auch) aber wenn er dann kommt der richtige, dann passt es einfach. So ist es zumindest bei mir und auch im bekanntenkreis läuft es so. Klar es kann trotzdem immer noch was schief gehen. Für mich ist es einfach nur schwer verständlich wie es bei manchen soweit kommen kann aber dafür kann ja jeder nur bedingt etwas. Ich hab so das gefühl, dass viele viel zu wenig mit dem partner schon vor wichtigen entscheidungen sprechen. Für mich gehört es einfach dazu von vornherein zu besprechen wie das zusammenleben abläuft bzw. auf was man wert legt.

    0
  • von LoveTilDeath am 19.09.2014 um 21:51 Uhr

    Teilt die kosten genau auf. Jeder der Hälfte. Ein festes haushaltsgeld jnd was er spart kann er jangern darin investieren. Klar lebt man zusammen und das ganue aber man muss auch nicht bezahler und nicht bezahler spielen. Jeder zahlt seinen eigenen kram und so funktioniert das mekstens auch so meine Erfahrung. Was davon über ist kann man ja nutzen wie man will. Oder man zahlt prozentual wenn der gehaltsunterschied sehr groß ist

    0
  • von mara310576 am 19.09.2014 um 20:57 Uhr

    @goldschatz89, es ist immer der richtige Partner. Weil man das anzieht was man aussendet. Wenn man noch jung ist schaut man da oft nicht so genau hin und lässt sich schnell auf etwas ein weil man noch keine Ahnung hat wie es normalerweise sein sollte. Erst mit der Zeit merkt man wie der andere tatsächlich ist und man lässt sich die Dinge auch nur solange gefallen bis man erkannt hat dass nur das eigene Verhalten daran etwas ändern kann auch wenn das manchmal beinhaltet dass man getrennter Wege gehen muss. Das hat natürlich auch mit dem Selbstwert zu tun. Denn je mehr ich mir selbst wert bin desto weniger werde ich mir bieten lassen und dann ziehe ich auch nur mehr Menschen an die gar nicht erst in irgendeiner Weise versuchen mich zu unterdrücken. Ich habe halt erst durch meine Beziehungen gelernt dass ich anfangen muss Grenzen zu ziehen und mir nicht alles gefallen lassen muss. Es gibt aber natürlich auch Menschen die immer schon ihre Grenzen ziehen und ich finde es schön dass du aufgrund deiner Persönlichkeit nicht solche Partnerschaften angezogen hast. Die einen haben es von Grund auf und die anderen müssen es eben lernen. In diesem Fall ist es halt so dass sie nichts gesagt hat als er bei ihr gewohnt hat. Er hat gesehen dass sie gibt ohne zu nehmen und es für sie anscheinend so in Ordnung ist denn sonst hätte sie ja seinen Beitrag verlangt. Jetzt wo die neue Wohnung auf ihn läuft denkt er natürlich er hat das Sagen und sie soll so bleiben wie sie war. Also weiterhin geben ohne zu nehmen. Das ist der Punkt. Vorher ist ihr das womöglich nicht aufgefallen weil sie ja vor ihm auch schon die Miete usw. bezahlt hat aber jetzt fällt es ihr auf. Oder es hat sie auch schon vorher gestört jedoch nichts dazu gesagt und jetzt hat sie genug. Wie auch immer. Jedenfalls steht fest dass es so nicht weiter gehen kann. Denn glücklich macht sie diese Situation ja nicht.

    0
  • von Goldschatz89 am 19.09.2014 um 19:04 Uhr

    @whatshername: ich versteh auch nicht warum man sich das antut. Mir selbst wäre da meine Zeit zu schade

    0
  • von xwhatsername am 19.09.2014 um 18:16 Uhr

    Goldschatz89
    Nur, dass die meisten Leute den richtigen Partner anscheinend nicht haben 😉 Warum es sich dann so schwer machen ?

    0
  • von Goldschatz89 am 19.09.2014 um 17:47 Uhr

    @whatshername: meiner Meinung nach hat man mit dem richtigen Partner solche Probleme erst gar nicht. klar jeder hat so seine Eigenheiten aber in einer guten Beziehung muss man meiner Meinung nach keine all zu große Kompromisse eingehen.
    @te: warum seid ihr den überhaupt in die größere Wohnung gezogen wenn ihr euch das nicht richtig leisten könnt? Warum hast du in der alten Wohnung immer alles bezahlt? Warum zahlst du deinem Freund wenigstens ein bisschen Miete?

    0
  • von xwhatsername am 19.09.2014 um 17:23 Uhr

    alexamaus
    So war das natürlich nicht gemeint. Natürlich plant man sowas vorher.

    0
  • von alexamaus am 19.09.2014 um 16:42 Uhr

    Erstmal zu xwhatsername:
    Erst zusammen wohnen wenn man familie hat? & dann merkt man, dass es gar nicht funktioniert? Das halte ich fuer einen ganz falschen plan. Jedem das seine, aber sowas ist ganz riskant. Man sollte erstmal fuer sich als paar einen rhythmus finden, bevor man sich fuer familie entscheidet.
    So,zum eigentlichen problem:
    Ich finde, du solltest ihn mal daran erinnern, welche freiheiten und welchen “luxus” er vorher in deiner wohnung hatte, und dass du ihn da niemals bevormundet hast.
    Wenn ein klaerendes gespraech nicht helfen sollte, wuerde ich versuchen, mich als untermieter oder zweitmieter (mit buergen) eintragen zu lassen.
    Weil doof gesagt, hat er jederzeit das recht, dich rauszuschmeissen. Das ist eine echt doofe situation,vor allem, wenn er so schon von seiner “macht” gebrauch macht.

    0
  • von mara310576 am 19.09.2014 um 15:40 Uhr

    Besagter Ex hatte nach mir dann eine Freundin die das Gleiche mit ihm abgezogen hat wie er damals bei mir. Alles kommt im Leben zurück und jeder findet seinen Meister.

    0
  • von mara310576 am 19.09.2014 um 15:37 Uhr

    Was hätte er auch vorher auszusetzen gehabt da du ja alles bezahlt hast. Vielleicht hättest du in deiner Wohnung auch schon etwas verlangen sollen (denn Strom kostet schließlich auch etwas und Essen ist auch nicht gerade billig und noch dazu essen Männer meist mehr als Frauen – zumindest haben meine Exfreunde immer mindestens das 3fache von mir gegessen und ich habs bezahlt, nach Hause geschleppt und gekocht) dann hättest du eher gewusst wie er über Geld denkt. Ich weiß nachher ist man immer schlauer. Ich hoffe für dich dass ihr nicht ein gemeinsames Konto habt denn sonst hast du gar keine Kontrolle mehr darüber was mit deinem Geld geschieht. Mir ist auch mal so etwas passiert. Wir hatten zwar kein gemeinsames Konto aber trotzdem blieb mir nichts mehr. Denn ab dem Zeitpunkt wo ich bei ihm gewohnt habe da hat er sein Geld ständig zum Fenster raus geworfen und sein Konto überzogen und ich durfte alle Lebenskosten übernehmen. Und oben drein hat er mir auch noch den Notgroschen aus meiner Geldkassette geklaut. Ich bin erst gegangen nachdem ich aufgrund einer anderen Arbeit weniger verdient habe und somit nicht mehr alles zahlen konnte und er mir darauf hin gesagt hat entweder ich ändere was oder ich kann gehen. Also habe ich mich geändert und bin gegangen. Jedenfalls bin ich heute froh eine eigene Wohnung zu haben und werde mich sicherlich nie mehr ausnehmen lassen. Man muss eben alles einmal erlebt haben um daraus zu lernen. Natürlich hoffe ich für dich dass es nicht soweit kommt. Du musst also jetzt agieren bevor es noch schlimmer wird. Abgesehen davon ist es ja schon schlimm genug. Du bist schließlich seine Partnerin und nicht nur irgend eine Besucherin. Viel Glück.

    0
  • von xwhatsername am 19.09.2014 um 13:00 Uhr

    Nein du siehst das nicht falsch. Ich würde mir sowas nie gefallen lassen. Wer ist er denn, dass er dir vorschreiben darf was du zu essen hast ?
    Ich persönlich würde aus solchen Gründen nicht mit meinem Partner zusammen wohnen wollen. Jeder sollte sein eigenes Reich haben; man kann sich ja besuchen und übernachten usw, aber sobald es nervt kann man Abstand nehmen. Zusammenziehen kann man immer noch, wenn man Familie hat … Schon mal darüber nachgedacht ?

    0
  • von Goldschatz89 am 19.09.2014 um 12:00 Uhr

    Oh gott, dass würde ich ja keine 5 Minuten aushalten. Mein Freund ist auch der Hauptmieter (beamtenwohnung/ich bin nicht verbeamtet) und trotzdem ist es unsere Wohnung. Dein Freund hat dir nicht zu sagen wo du zu sparen hast und wo nicht. Ich würde z.b. nie am Essen sparen, da mir gesundes und gutes Essen sehr wichtig ist. Ich würde mit ihm mal ein ernstes Wörtchen reden und falls es gar keinen anderen Ausweg gibt, mir eine eigene Wohnung suchen.

    0
  • von SuicideSquad am 19.09.2014 um 11:28 Uhr

    Nein, ich finde du siehst das prinzipiell nichts falsch.
    Aber, ich fürchte das ist ein oft auftretendes Problem. Bei uns lief es ähnlich, das hat sich aber nach ein paar deutlichen Worten gelegt. Ich habe kein Interesse daran mich in der gemeinsamen Wohnung als Gast und ständig unwohl zu fühlen.
    Rede mit ihm in einem ruhigen Moment, erläutere was du beobachtest, was dich daran stört und was sich ändern muss, damit du auch wieder zufrieden bist.

    Ich würde mir da aber auch nicht so einen Kopf drum machen, die Situation ist ja noch sehr frisch, trotzdem sollten die drängenden Dinge schnell angesprochen werden. Mein Partner ist z.B. nicht bereit am Essen zu sparen und das hat er mir auch ganz klar gesagt, damit muss ich mich arrangieren. ^^

    Für meinen Partner war es damals auch schwer zu akzeptieren, dass eine Partnerschaft mMn bedeutet Verantwortung füreinander zu übernehmen und dem Partner auszuhelfen, wenn er z.B. weniger verdient.

    Keine Sorge, das wird sich sicher finden, auch wenn es da noch ein paar Streitereien drüber geben wird.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

nur noch Streit mit meinem Freund Antwort

Blonde1512 am 07.08.2012 um 14:56 Uhr
ich hab vorgestern erst einen Beitrag darüber geschrieben, dass mein Freund und ich uns nur noch streiten und er mir nur noch Vorwürfe macht. Er hat ja auch gesagt dass er mir fremdgehen will wenn ich ihm keine...

Nur noch Streit, seit wir zusammen wohnen! Antwort

inschen88 am 21.02.2010 um 21:32 Uhr
Hey Mädels!! Ich habe ein riesen Problem - mein Freund und ich sind seit 5 Jahren in einer glücklichen Beziehung. Wir sind jetzt Anfang Februar zusammen gezogen und seitdem ist bei uns der Wurm drin. Ich habe das...

Nur noch Streit in letzter Zeit :( Antwort

jessi2012 am 07.12.2009 um 18:00 Uhr
Hallo Erdbeermädels, ich hab echt ein Problem. Ich bin jetzt seit knapp andertalb Jahren mit meinem Freund zusammen und solange wohnen wir auch schon zusammen. Es lief auch bisher alles super. Aber in letzter Zeit...

Nur noch wegen der gemeinsamen Wohnung zusammen? Antwort

wave123 am 12.06.2012 um 12:41 Uhr
Hi Mädels, mir gehts momentan richtig dreckig. Ich habe das Gefühl, mein Freund hat gar kein Interesse daran, Zeit mit mir zu verbringen und sieht mich irgendwie als selbstverständlich an. Ständig ist er unterwegs...

schwanger und nur noch streit brauch ma dringend ratschläge :( Antwort

Leonie99 am 14.07.2010 um 18:25 Uhr
Ich bin jetz über 7 monate mit meinen freund zusammen und auch seitdem schwanger kann man sagen streit war bei uns normal vorallem wegen der schwangerschaft zwecks stimmungsschwankungen und so weiter aber seitdem er...