HomepageForenLiebe-ForumNeues eingehen oder beim alten bleiben?

Tempo88

am 04.09.2015 um 11:05 Uhr

Neues eingehen oder beim alten bleiben?

Hallo zusammen

Ich bin 28 Jahre alt und habe 3 Kinder. Mit meinem Mann bin ich seit 15 Jahren zusammen.
Seit etwa 3 Jahren kriselt es bei uns. Er hat Wünsche dir wir uns finanziell und auch realistisch nicht leisten können. Dies frustrierte ihn natürlich sehr. Ich habe immer versucht ihm alternativen zu bieten, aber es reichte nie, er war gestresst, unglücklich, sauer. Liess das regelmässig an uns aus. Paartherapie möchte er nicht machen. Auch keine Einzeltherapie. So viel zu uns.
Nun sind wir in unsere absolute Traumwohnung gezogen. Wir haben uns dann bei allen vorgestellt und zu unterst wohnt ein Alleinerziehender Vater. Er hat mich sofort interessiert, da er mir eigentlich gar nicht gefiel aber furchtbar nett war.
Jedesmal wenn wir uns sahen bekam ich Herzklopfen und ich hatte stöndig ausreden warum ich rausmusste wenn er draussen war. Unsere Kinder verstehen sich blendend…. Wir verbrachten viel Zeit auf dem Spielplatz etc.
Bis er eines Tages meinte er könne dies nicht mehr, da wären Schmetterlinge bei ihm und aus Respekt meinem Mann gegenüber kann er so nicht weitermachen.
Ich überlegte viel und kam zum Entschluss mich heimlich mit ihm zu treffen. Mal ohne Kinder, mal ohne gierige Blicke der Nachbarn. Er willigte nach langem zögern ein und wir verbrachten einen wunderschönen Abend zusammen.
Auf diesen Abend folgten viele weitere Abende und auch mal ganze Nächte. Mit Sex und viel gekuschel.
Mein schlechtes Gewissen plagte mich natürlich sehr und ich habe mit meinem Mann gesprochen. Dass ich Schmetterlinge im Bauch habe und nicht weiss ob ich mich trennen soll.
Er verpsrach mir dann för unsere Beziehung zu kämpfen. Das dauerte keine zwei Wochen und er ist schon wieder der Alte. Motzt nur, geht mit mir und den Kindern total respektlos um.
Ich weiss für mich, dass ich mich komplett verliebt habe. Der Neue sich ebenso.
Ich liebe seine Tochter und er liebt meine Kinder.nwir machen soviel wie möglich zusammen. Aber trotzdem habe ich mich noch nich getraut mich zu Trennen.
Mein Mann verdient gut, ist in Notfällen für uns da, ist “Erwachsen” und steht mit beiden Beinen im Leben.
Der Neue verdient sehr schlecht, hat viele Frauenbekanntschaften (ohne Sex, nur hin und wieder was trinken gehen etc) und geht allgemein noch sehr gerne weg. Aber er ist menschlich gesehen einfach super, ich kann mit ihm über alles sprechen und es ist einfach nur toll. Ich bin richtig verliebt.

Was soll ich nur tun? Das Neue eingehen und altes hinter mir lassen? Oder um das alte kämpfen?
Bringt es etwas zu kämpfen wenn es die letzten 3 Jahre nichts gebracht hat?
Mein Kopf ist voll mit so vielen Dingen und ich wöre froh um eine Meinung von ausserhalb.
Ich weiss natürlich dass die rosa Brille nicht für immer bleibt und eine Beziehung immer ein “kämpfen” und arbeiten ist.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von SuicideSquad am 04.09.2015 um 14:02 Uhr

    Das Problem ist, es kann sich nichts ändern, wenn man nichts ändert. Ihr macht genauso weiter wie vorher, wie soll sich da etwas verbessern? Ändert die Umstände, trennt euch wirklich, zumindest räumlich. Soll er sich ne eigenen Wohnung suchen und mal wieder Verantwortung für sein Leben übernehmen.

    Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass das 2 Dinge sind die unabhängig voneinander betrachtet werden sollten, so wie Chelly schrieb.
    Ich denke nicht, dass eure Beziehung schon am Ende ist, nur weil es seit 3 Jahren nicht mehr rosig läuft, das sage ich, weil ich selbst eine Beziehung habe, die lange Zeit schlecht lief, aber letztendlich sind wir doch wieder glücklich geworden und ich würde sehr bedauern, wenn ich auf die ratschläge hier gehört und mich getrennt hätte. Eine Beziehung die auf das Leben ausgerichtet ist und demtentsprechend vllt. 50 Jahre dauert, kann auch mal laaaange schlechte Phasen haben. Uns hat tatsächlich die räumliche Trennung geholfen. Es hat geholfen, dass er einen neuen Job gefunden hat, indem er glücklich ist. Sich bewusst Zeit als Paar zu nehmen, auch wenn man sich gerade eher entfremdet fühlt, Intimität zu erleben.
    Ich denke es ist utopisch anzunehmen, dass in usnerer verkorksten Welt, in der die wenigsten überhaupt je erlebt haben, wie eine gute Beziehung aussieht, dass Beziehungen einfach funktionieren und wenn sie das nicht tun, es nicht der richtige Partner ist. Ja, ich bin tatsächlich der Meinung, dass die allermeisten beziehungne mit viel Arbeit verbunden sind, weil es keine funktionierenden Vorbilder gibt, selbst die elterliche Liebe nie bedingungslos war.

    Tu was du tun musst, sei mutig, hab keine Angst vor den Konsequenzen, es findet sich alles, so ein Umbruch ist immer eine Zeit die geprägt ist von Sorgen und dem Wunsch an altem festzuhalten. Vllt. trennt ihr euch, gesteht euch zu euch auszuleben und seht einfach, was passiert.

    Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück.

    0
  • von Chelly282 am 04.09.2015 um 11:54 Uhr

    Ich glaube Du versuchst da zwei Entscheidungen zu verbinden. Zuerst solltest Du dich fragen, ob Du deinen Mann auch verlassen würdest, wenn es den anderen nicht gäbe und dann im zweiten Schritt wie Du dir eine Zukunft mit dem anderen vorstellen könntest.

    Wenn Du dich dann gegen deine Ehe entscheiden solltest, zieh erstmal aus und guck ob dein Mann nicht doch noch irgendwann wach wird und spring nicht sofort in die nächste Beziehung. Das wäre für deine Kinder schwierig zu verstehen und das Verhältnis zu deinem Mann würde den Bach runter gehen (was ebenfalls zum Nachteil für deine Kinder wäre).

    0
  • von Tempo88 am 04.09.2015 um 11:27 Uhr

    Vielen Dank für deinen netten Text. Das ist natürlich auch etwas was mir grosse Angst macht. Alleine sein. Alles alleine zu machen. Keine Hilfe mehr zu haben. Klar ich habe jetzt auch nicht viel Hilfe. Aber trotzdem bin ich nicht alleine.
    Ich hasse solche Entscheidungen.

    0
  • von Angelsbaby89 am 04.09.2015 um 11:15 Uhr

    Also dass eine beziehung immer ein Kämpfen und Arbeiten ist, mag ich eigtl nicht glauben. Ich erlebe es seit nun 10 Jahren anders.
    Wir haben letzte Woche sehr sehr schlehcte Nachtrichten erhalten, die unseren Ruin bedeuten könnnten und wenn ich meinen Mann nicht hätte, wüsste ich mir keinen Rat mehr.
    Wir kämpfen in unserem Leben, unsere Beziehung HILFT uns dabei. Sie ist nicht noch ein zusätzlicher Kampf und das sollte eine Beziehung mmn auch nicht sein.
    Dass es auch mal Phasen gibt, in denen es nicht gut läuft, ist ein komplett anderes Thema.

    Aber eine Beziehung, die seit 3 Jahren mehr schlecht als recht läuft, ist mmn schon vorbei – nur hat sich noch niemand getraut, das auszusprechen. Dass das nach 15 Jahren und mit Kindern auch extrem schwer fallen wird, ist natürlich klar. ABER – wir haben nur ein Leben. Und das ist irgendwann vorbei. Magst du dann zurückblicken und wissen, dass du unglaublich viel Zeit an eine Beziehung verschwendet hast, die dich nicht glücklich gemacht hat…aus Angst?
    Zudem lebst du deinen Kindern genau das vor. Willst du das wirklich?
    Ich denke, du weißt bereits, dass eure Ehe vorbei ist.
    es kommt auch hierbei nicht darauf an, wer wieviel verdient oder wer der “bessere, nettere, schönere” ist.
    Es geht um das, was du fühlst. Gefühle sind halt nunmal nicht rational, deinen Gefühlen ist es egal, wer besser verdient oder ähnliches.

    ich würde mich zuallererst mal trennen. Und dann ZEIT vergehen lassen, bevor du direkt eine neue Beziehung eingehst. Ihr wart 15 Jahre ein Paar. Das Trauern um diese Ehe gehört mmn unabdingbar dazu.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

In der Nähe bleiben oder wegen Studium eine Fernbeziehung eingehen? Antwort

Sonnenscheinw88 am 14.06.2011 um 19:50 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich brauche dringend euren Rat, wie ihr in meiner Situation handeln würdet! Also, ich habe gerade mein Bachelorstudium abgeschlossen und ich will auf jedenfall einen Master machen. Zur näheren...

Ex zurück oder beim neuen bleiben? Antwort

jeywi17 am 07.06.2011 um 22:55 Uhr
ich hab mal wieder ein riesenproblem... hab mich vor 2 wochen von meinem ex getrennt. schon seid 3 oder 4 monaten ist es ein reines hin und her und eig will ich auch nich mit ihm zusammen sein. villt ist es die...

Verwirrt? Zurück zum Ex oder beim neuen Freund bleiben Antwort

Shayra am 14.06.2010 um 09:36 Uhr
Hallo Mädels, ich bin total verwirrt. Ich hatte eine 3 Jährige Beziehung ich war damals total verliebt und hätte alles für ihn getan. Ich habe ihm alles verziehen. Das Fremdgehen das er mich öfter versetzt hat und...

"Fernbeziehung" eingehen oder sein lassen..? Antwort

Himbeerjoghurt3 am 24.05.2016 um 12:27 Uhr
Hallo meine lieben Mädels, Ich habe mich tatsächlich in einen Mann verliebt, den ich im Internet kennen gelernt habe. Wir treffen uns seit 3 Monaten und seit letztem Wochenende habe ich gemerkt, ich bin verliebt....

...bleiben oder gehen? Antwort

people am 30.12.2015 um 15:22 Uhr
hi :) ich bin am verzweifeln mit meinem freund und drum wollt ich hier ein paar neutrale ratschläge ;) zu uns: wir sind seit 1,5 jahren zusammen, er 22, ich fast 20, wohnen getrennt am anfang lief alles wunderbar...