HomepageForenLiebe-ForumNutze ich ihn aus?!

ThatGirl

am 05.02.2009 um 21:12 Uhr

Nutze ich ihn aus?!

Hallo Mädels,

ich hatte hier schon mal meine Geschichte zum besten gegeben: http://www.erdbeerlounge.de/erdbeertalk/Ich-verliebe-mich-langsam-in-meine-Sexbeziehung-_t292226s1

Nunja, meine Sexbeziehung und ich sind ja eigentlich ganz innig miteinander. In letzter Zeit gab´s einige Reibereien und ich wollte ja eigentlich auf Abstand gehen. Naja, wir haben uns dann doch noch ein wenig ausgesprochen und ich verstehe inzwischen sein Grundproblem mit mir.

Nunja, klar steht in einer Sexbeziehung Sex an erster Stelle. Und ich gehöre wirklich zu den Frauen die Sex lieben und brauchen. Scheinbar kannte er es vorher in dem Ausmaß nicht…es stimmt schon dass wir, kaum ist er zur Tür herein, übereinander herfallen und erstmal unsere Lust befriedigen. Danach können wir ja immer noch kochen, reden, fernsehen. Was wir ja auch tun. Wenn er nicht er wäre, wenn ich ihn nicht so verdammt lieb hätte, dann würde ich ihn danach gleich vor die Tür setzen.

Naja, fakt ist dass ich aufpassen muss dass ich mich nicht verliebe. Und nicht zuviel fordere. Denn ich fordere pausenlos: dass er Zeit für mich hat wenn es mir passt, dass er alle meine geheimen Wünsche befriedigt, und und und.
ABER: er ist nicht mein Freund. Und ich denke dass ich auch ganz gut so. Denn es hätte keine Zukunft mit uns.

Ich bin im Moment einfach ein bißchen schwierig und natürlich kann ich von ihm nicht verlangen, dass er mir den Mann in meinem Leben zu 100% ersetzt. Er bemüht sich ja und tut er das nicht, dann strafe ich ihn ab. Sei´s ihn ganz offen mit nem anderen Kerl eifersüchtig zu machen, sei´s dass ich auf Abstand gehe. So Dinge halt.
Er hat mich gern, das ist keine Frage. Sonst würde er sich den Stress nicht machen und sich auf Endlosdiskussionen einlassen.
Ich weiß auch einfach, dass er Angst hat, dass ich ihn irgendwann eiskalt fallen lasse für jemand anderes…nur ist es klar dass ich in erster Linie gucken muss wie ich am besten vorankomme. Und wenn er dabei auf der Strecke bleibt, kann ich´s nicht ändern. Wir haben nur das Jetzt und irgendwo plant er zu weit in die Zukunft mit uns.
Ich nehme mir jetzt das was ich brauche von ihm und was er bereit ist zu geben. Das selbe Risiko trage ich auch: dass er morgen weg ist.

Nun kommt halt die Frage auf von mir: nutz ich ihn aus? Emotional wie auch körperlich? So legt er es mir ein wenig dar.
Ich will ihm nicht das Gefühl geben dass er mein Hampelmann ist. Das ist er definitiv nicht. Nur in diesem ganzen Hin und Her zieht er sich emotional natürlich ein wenig zurück…

Ich will ihm das Gefühl geben dass er mir auch wichtig ist und er nicht mein Lückenbüßer ist, weil ich gerade Single bin, launisch und nur schwer zufriedenzustellen…

Ich brauche echt mal Rat von euch…fühle mich gerade ein wenig schäbig.

Mehr zum Thema Sexbeziehung findest du hier: Sexbeziehung: Wie funktioniert das eigentlich?

Antworten



  • von ThatGirl am 06.02.2009 um 19:43 Uhr

    naja, ich würde nicht sagen, dass ich ihm nichts gebe und er mir alles…ich bin seine einzige bezugsperson auf dieser welt. freunde, bekannte etc. hat er viele. aber er hat keinen richtigen freund dem er alles anvertrauen kann. er ist eigentlich ziemlich allein auf dieser welt, umgeben von einem haufen von menschen.

    ich bin anders. klar kenne ich auch einige, aber ich habe einen engen, sehr stabilen freundeskreis und eine familie die, egal wie stressig meine lieben sein können, mich immer auffangen würden…ich habe rückhalt. er nicht. das ist der unterschied. ich bin zwar alleine, aber alleine in der hinsicht, dass ich keinen partner an meiner seite habe. doch ich habe sehr viele wahnsinnig liebe menschen um mich. das fehlt ihm.
    er mimt gerne den unnahbaren. deshalb fand ich ihn auch blöd als ich ihn kennengelernt habe. aber mit der zeit habe ich erst gemerkt, dass sich hinter der fassade ein klasse mensch verbirgt…

    ich bin da wenn es ihm schlecht geht, wenn er seine depressionen hat, wenn er am boden ist. wie oft durfte ich mir schon anhören, dass er sich am liebsten das leben nehmen würde…da ich in der hinsicht aber schon vorbelastet bin, bin ich ein wenig härter. anfangs hatte ich mitleid, weil es schon hart ist was für nen wahnsinn er da tagtäglich durchmacht. ich hab ihm angeboten bei mir zu wohnen vorübergehend, ihn überall hin zu begleiten wenn er von zuhause ausziehen will. aber ihm fehlt da eine sache: durchhaltevermögen. das besitzt er nicht. und mehr als zu kapitulieren kann ich nicht mehr…wenn er meine meinung anhören möchte, muss er auch damit rechnen, dass diese mal negativ ausfällt.
    und kritik ist das was er auch nicht anhaben kann…

    ich weiß dass ich mich ab und an bei den personen einreihe die ihm das leben schwierig machen. aber ich versuche mich da inzwischen auch in zurückhaltung.
    ich bin nicht sein psychologe, da hat er einen. ich bin nicht seine familie, ich bin nicht seine freundin, nicht sein lebenspartner. ich bin ich. ich spiele eine rolle in seinem leben, aber welche weiß ich selbst nicht.

    ich merke dass es rückläufig zwischen uns wird. er entzieht sich mir ein wenig…und er hat auch ne großé klappe. er hat mir einige dinge gesagt, da saß ich gut auf meinem hosenboden. kontern kann er…

    naja, wir sehen uns am we. ich werde versuchen uns nen schönen tag zu machen, mal schauen. irgendwie habe ich das bedürfnis etwas gut zu machen…

    falls ihr tipps habt, immer her damit 😉

  • von CardiacPain am 06.02.2009 um 14:05 Uhr

    also so gesehen muss ich auch sagen,dass ich es als ausnutzen bezeichne. du sagst es sei “nur” eine sexbeziehung, aber du willst,dass er immer sofort springt wenn du etwas verlangst und,dass er immer für dich da ist etc… das ist für mich ausnutzen weil er dir scheinbar alles gibt und du ihm kaum etwas. aber ich denke,dass er wohl auch irgendwann was sagen wird wenn es ihm zu heftig werden sollte.

  • von kayra am 05.02.2009 um 23:05 Uhr

    Oh…ok! Kann ich verstehen. Auch wenn er es verdient hätte, sehe ich es dann als ausnutzen. Aber wenn es von vornherein klargestellt wurde und es für beide Seiten ok war, ist es auch ok und du musst dich nicht rechtfertigen. Wenn du nicht willst dass du etwas für ihn empfindest, musst du rechtzeitig Schluss damit machen.

  • von ThatGirl am 05.02.2009 um 22:05 Uhr

    @kayra:
    Klar habe ich Angst verletzt zu werden. Ich habe die Dinge gerne unter Kontrolle…anfangs waren es nur Bedürfnisse die wir stillen wollten. Wir gingen beide von nem ONS aus. Aber irgendwie entwickelte es sich zu ner Freundschaft, ner Affäre und dann halt eben zu ner Sexbeziehung. Sexbeziehung weil wir nicht mit anderen schlafen dürfen. Das ist so abgemacht.
    Ich hatte vor ihm ne 2jährige Affäre mit nem Freund von ihm…dieser Freund ist ein Ex von mir. Nach der Beziehung kam die recht emotionslose Affäre an der mein Ex leider Gottes noch bis heute festhalten will.
    Mein “Neuer” hat ein riesen Problem damit. Er fühlt sich, als würde er seinen Freund hintergehen. Obwohl es wirklich nur ne Affäre war am Ende. Mein Gott, in der Zeit hatte mein Ex einige Frauen. Und es geht mir am Popo vorbei. Aber mein Ex ist immer ein großes Thema.

    Mein Neuer will auch keine Beziehung. Das haben wir von vornherein abgemacht. Wir kommen aus verschiedenen Kulturen. Eine Beziehung zwischen ihm und mir wäre gepflastert von Problemen und Konflikten familiärer Art. Ich möchte auch nichts mit seiner Familie zu tun haben, denn das Gedankengut welches sie trägt widerspricht meinem voll und ganz. Ich mache mir keine Probleme zusätzlich. Mein Leben ist voll genug mit Problemen. Ich brauche in der Hinsicht einen starken Partner, jemand der mich leitet. Er ist zu schwach. Er ist toll, aber er hat seine eigenen Probleme mit sich und seiner Umwelt. Er hat genügend stationäre Aufenthalte in diversen Nervenheilanstalten hinter sich. Ich kenne diesen Typ Mann. Ich habe eine lange Beziehung zu jemandem mit einer psychischen Erkrankung hinter mir. Er konnte mir nichts geben, hat es nur geschafft mich selber psychisch kaputt zu machen. Und ein zweites Mal gehe ich diesen Fehler nicht ein. So gern ich ihn mag und so wichtig er mir geworden ist…

    Darin liegt vielleicht das “Ausnutzen”…ich weiß nicht ob es ihm auch möglich ist NEIN zu mir zu sagen. Er ist ein kleiner “Durchf……”vor mir gewesen, hat Frauen wie Dreck behandelt, weil er selbst verletzt wurde. Nur dann kam ich und plötzlich sieht er Frauen mit denen er schläft auch wieder als Menschen an.

    Ich weiß es nicht. Es ist irgendwie wesentlich komplizierter als ich es anfangs eingeschätzt hätte.

  • von kissgirl89 am 05.02.2009 um 21:33 Uhr

    wenn ihr von anfang an geklärt habt worum es in eurer “beziehung” geht, dann liegt es an ihm ob er das mitmacht oder nicht. solange du sagst was du willst und worauf du aus bist, sehe ich das nicht als ausnutzen, weil er könnte ja immer noch nein sagen!

  • von kayra am 05.02.2009 um 21:30 Uhr

    Warum kannst du deine Gefühle nicht zulassen wenn du schon mit ihm schläfst?! Du hast Angst verletzt zu werden!?
    Du nennst es ja selbst schon “Sex-Beziehung”. Wenn es definitiv nur eine Affäre wäre würdest du es doch nicht Beziehung nennen oder!? Wenn ihr gegenseitig nur eure Bedürfnisse stillen wolltet, wären euch doch anderweitige Emotionen unwichtig und es würden keine Eifersüchteleien zustande kommen.
    Anscheinend wäre er ja bereit für eine Beziehung aber du nicht!? Auf mich wirkt es so als hättest du Angst eine “offenkundige” Beziehung mit ihm einzugehen.

Ähnliche Diskussionen

Er denkt ich nutze ihn aus!! -_- Antwort

KleiinesBuNny am 04.04.2010 um 20:43 Uhr
Ohaa Määädels, ich muss mich mal kurz aufregen... Mein Ex war heute bei mir ( ja er will mich immer noch zurück) und es war voll schön.. habe von ihm ein Herz bekommen.. von Niederegger für 40 € -_- war auch alles...

Ich bekomme IHN einfach nicht aus dem Kopf.... Antwort

Schmusekatze21 am 03.06.2008 um 22:58 Uhr
Hallo Erdbeermädels, Ich brauche eure Hilfe... Ich hab da ein riesen grosses Problem,aber ich fange mal von vorne an,das ganze hat begonnen als ich das erste mal über eine Zeitarbeit gearbeitet habe,da hab ich ihn...

Wie schlage ich ihn mir aus dem Kopf..? 🙁 Antwort

smiliejesy am 16.11.2010 um 19:37 Uhr
Hey (: Äh ja, ich glaube, der Titel sagt schon ziemlich viel.. Ich hab mich bisschen in nen Jungen aus meiner Parallelklasse verguckt, vielleichtauch bisschen mehr.. Auf jeden Fall meinen alle, er is nicht gut für...

Zu schüchtern? Wie locke ich ihn aus der Reserve? Antwort

ItsShowtime am 25.10.2010 um 15:43 Uhr
Hallo Mädels, ich habe einen Kumpel, den kenne ich schon seit 5 Jahren... In letzter Zeit verstehen wir uns richtig gut. Wir flirten total, kuscheln, halten Händchen, tanzen zu schnulzigen Liedern...also die ganz...