HomepageForenLiebe-ForumSchwanger und unglücklich

Schwanger und unglücklich

GoldBeet184am 30.12.2017 um 11:53 Uhr

Hallo zusammen,
ich bin ende 30 und seit dem ich 16 bin mit meinem Mann zusammen. Wir haben uns in den Jahren immer wieder getrennt und sind dann doch wieder zusammen gekommen. Seit 9 Jahre sind wir verheiratet und seit dem versuchen wir auch schwanger zu werden. Es hat all die Jahre nicht geklappt und letzendlich dank der Kinderwunschklinik bin ich jetzt im 4 Monat schwanger. Ich konnte nie treu zu meinem Mann sein…ich hatte immer Sehnsucht nach was anderem. Nach jemanden dem ich gegen über ich selbst sein kann. Nach einem Seelenverwandeten! Mein Mann ist ein sehr lieber Mensch aber ich finde die innere Befriedigung nicht und Sehnsucht nach Sex mit ihm habe ich seit langem nicht mehr. Immer wenn ich mal Zärtlichkeiten austauschen möchte, findet er das ich entweder zu heiß bin oder heult rum wie ein Mädchen wenn ich mal etwas grob bin. Inzwischen ist er auch dick geworden und ich finde ihn einfachn nicht mehr anziehend. Er hört mir nicht zu wenn ich mit ihm rede und reagiert erst wenn ich schimpfe. Er zockt gerne und ist einfach nur ein fauler Mensch. Was ich leider nicht bin und wir uns dadurch auseinander leben. Natürlich liebe ihn als Mensch weil wir sehr vieles geteilt haben und bin dankbar dafür das es ihn gibt. Wir haben ein sehr schönes Haus, drei Hunde und inzwischen auch bald ein gemeinsames Kind. Aber in grunde genommen wollte ich nie ein Kind haben und habe das ganze ihm zu Liebe nur mitgemacht. Er ist der Meinung das unsere Ehe dann schöner wird. Aber in Wahrheit möchte er nur die Absicherung haben…weil er weiß, dass ich nur wegen meinen ganzen Verantwortungen mit ihm das ganze durchziehe. Er lügt mich öfters mal an weil er laut seiner Argumentation Angst vor meinen Reaktionen hat. Aber ganz simples Beispiel…wegen der Kinderwunschklinik haben wir aufgehört zu rauchen und zu trinken. Ich wollte nur, dass er aufhört zu trinken damit wir ein Kind bekommen können, aber hörte nicht auf…stattdessen erzählte mir immer wieder das er aufgehört hat und rauchte heimlich…bis ich ihn erwischt habe und auch dann hörte er nicht auf.
Auf jeden Fall habe ich seit über drei Jahre auch eine Geliebte…ein junge Frau anfang 20, mit der ich vieles durchgemacht habe und ich liebe sie. Sie ist jung, sehr sexy., sehr intelligent, aufmerksam usw.! Aber ich will ihr Leben nicht zerstören…wenn sie so alt wäre wie ich dann würde ich alles packen und mit ihr gemeinsam weg laufen. Weg von den Verpflichtungen ab in die Freiheit. Aber ich will ihr Leben nicht zerstören! Sie ist das süßeste Mädchen was ich all den Jahren getroffen habe. Sie ist immer da, hört mir zu, gibt mir Kraft und liebt mich egal wie ich sie behandele (und glaubt mir ich kann ein Arschloch sein!) Ich habe sie öfters mal alleine gelassen weil ich mit meinen Gefühlschaos nicht zurecht kam. Ich konnte mir außer wenn ich getrunken habe, nie zugeben dass ich all das aufgebaute aufgeben und mit ihr sein möchte. Sie hingegen…gibt mich nie auf. Nie! Sie wusste über meine Ehe von Anfang an und sagte selbst, dass sie es schätzt meine Frau zu sein aber es nicht dazu bringen möchte, dass ich mich trenne. Mein Mann und meine Frau kennen sich und verstehen sich auch sehr gut. Sie hat sogar eine Zeitlang bei uns wohnen dürfen weil sie privat Schwierigkeiten hatte und wollte in der Zeit nur auf freundschaftlicher Basis mit mir kommunizieren. Leider durch meine dominante Art kam es viel zu oft dazu, dass wenn mein Mann oben im Bett geschlafen hat…ich mit ihr was auf der Couch hatte. Und leider bin ich mir sogar sicher das mein Mann öfters mal das gehört hat. Sie weiß das inzwischen auch und findet das sehr unfair von uns gegenüber ihm.
Meine Frau hat mich sogar bei jedem Kinderwunschkilinikaufenthalt begleitet und war für mich da…was mein Mann nicht tat!
Jetzt bin ich schwanger und habe den Kontakt mit meiner Frau ohne irgendeine Erklärung abgebrochen und sie aus meinem Leben rausgeschmissen. Sie kämpft wieder und sagt das sie mich als eine ganz normale Freundin nicht verlieren möchte und ich ihr als Mensch einfach fehle….mir tut es so weh. Obwohl ich mit ihr sein möchte, lasse ich sie im Stich! Mit meinem Mann lebe ich zwar zusammen aber das was zwischen ihm und mir läuft nennt man nicht mehr Ehe sondern eine Wohngemeinschaft….Ich bin nur noch wegen meinen Hunden und meinem Kind mit ihm gemeinsam.

Mehr zum Thema Geliebte findest du hier: Geliebte: So ist es, die andere Frau zu sein

Nutzer­antworten



Ähnliche Diskussionen

Unglücklich verliebt in meinen Kollegen Antwort

Squaw06 am 29.08.2009 um 21:59 Uhr
Hi Mädels! Seit ca. 6 Monaten habe ich mich mit meinem neuen Kollegen (ich bin 26 und er ist Anfang 30) angefreundet. Wir haben wirklich viel Spaß zusammen, unternehmen viel gemeinsam oder reden stundenlang und wir...

mein Leben Antwort

GoldBeet184 am 30.12.2017 um 11:54 Uhr
Hallo zusammen, ich bin ende 30 und seit dem ich 16 bin mit meinem Mann zusammen. Wir haben uns in dne Jahren immer wieder getrennt und sind dann doch wieder zusammen gekommen. Seit 9 Jahre sind wir verheiratet und...

Gemeinsam aus Stadt aufs Land gezogen- Unglücklich Antwort

Jetteeee2017 am 04.09.2017 um 20:49 Uhr
Guten Abend, Folgendes Problem. Mein Freund und ich sind nun seit 3 1/2 Jahren zusammen. Am Anfang der Beziehung haben wir uns schonmal über die Zukunft unterhalten. Sein Traum war es vor 30 in ein Haus zu ziehen....