HomepageForenLiebe-ForumSich nicht verbiegen wollen – aber auch nicht gut genug sein für andere…

Hope-fully

am 06.09.2016 um 11:29 Uhr

Sich nicht verbiegen wollen – aber auch nicht gut genug sein für andere…

Hey zusammen.
Ich wollte gerne einmal euren Rat einholen.
Ich bin seit ein paar Monaten wieder Single. Mein Freund hat mir zu verstehen gegeben, dass er mich nicht lustig, spontan, kreativ, usw. genug findet. Er hatte eine andere kennengelernt, die wohl toller war als ich und ist nun mit ihr zusammen.
Mir ist das bisher ziemlich oft passiert, dass mir Menschen zuerst sagen, wie toll sie mich finden und was ich für wertvolle Eigenschaften habe und später finden sie mich genau wegen dieser Eigenschaften nicht mehr gut genug. Oder sie hatten halt bei ein paar Sachen gedacht, ich ändere mich noch, obwohl ich immer versucht habe, klar zu machen, dass ich halt so bin (recht ernst z.B. und nicht unbedingt für Albernheiten zu haben…).
In meiner alten Arbeitsstelle ging mir das auch so.
Nun merke ich, dass mein Selbstwertgefühl mittlerweile ziemlich eingedellt ist.
Ich habe jetzt vor ein paar Wochen einen Mann kennengelernt, der anscheinend großes Interesse an mir hat. Ich finde ihn auch ganz nett und wir treffen uns nun regelmäßig. Jetzt merke ich, wie ich ständig hin- und her gerissen bin zwischen dem automatischen Trieb mich gut darzustellen (also nicht was vorlügen oder so, aber man kann ja durchaus seine guten Seiten ins rechte Licht rücken und z.B. Interesse für seine Interessen entwickeln) und anderseits merke ich, wie ich gar keine Lust mehr habe mich auf irgendwen einzulassen, nur um später wieder das Urteil von “nicht gut genug” zu erhalten.
Bei unserem letzten Treffen war ich daher sehr ich selber. Wenn mich was nicht interssiert hat, habe ich auch nicht interessiert getan. Ich habe gesagt, was ich denke, habe über Witze, die ich nicht lustig gefunden habe, nicht gelacht usw. Und dachte mir, wer damit nicht klar kommt, der ist dann eben nicht richtig für mich.
Aber ich merke, dass das bei mir eigentlich nur im Kopf ist. Ich fühle mich schon jetzt wieder nicht gut, klug, lustig,… genug und habe auch den Eindruck, dass er enttäuscht von mir ist, was mich total verletzt. Ich weiß nur nicht, ob ich das nun so empfinde, weil ich einfach schon so kaputt bin oder wie das in Wirklichkeit ist.
Ich bin im Moment total verwirrt. Einerseits will ich mich nicht (mehr) verbiegen, andererseits glaube ich, ich würde es im Moment nicht aushalten, wenn ich schon wieder nicht gut genug für jemanden bin.
Kennt jemand sowas?
Ist jemand von euch, schon mal da wieder “raus” gekommen? Ich war früher eigentlich ziemlich selbstbewusst. Aber die Erfahrungen der letzten Jahre haben mich irgendwie total unsicher gemacht und ich weiß nicht, wie ich wieder zurück kommen kann.
Ich hoffe, konnte das verständlich machen, was ich meine…

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von mupfin am 06.09.2016 um 13:26 Uhr

    Ja, ich kenne das, einfach aus einem niedrigen Selbstbewusstsein heraus aber nicht wegen konkreter Erfahrungen wie du sie machen musstest.
    Du bekämpfst deinen Zwiespalt schon richtig: Sei du selbst.
    Fertig. Wer nicht mit dir klarkommt, auf den kannst du pfeifen. Und wer das erst nach einiger Zeit erkennt – das sind doch erst recht Idioten. Ich verstehe deine Angst davor verletzt zu werden und dass da raus eine Selbstbewusstseinsminderung entsteht. Aber bleib bitte trotzdem du selbst.
    In deinem konkreten Fall mit dem neuen Mann: Wenn es dir ernst mit ihm ist, dann öffne dich ihm doch und erzähle ihm, wie es in dir aussieht und was dir bereits passiert ist. Dann gibt er (hoffentlich) mehr Acht auf deine Gefühle und ist besser auf das Thema sensibilisiert.
    Wenn du merkst, dass dein Selbstbewusstsein komplett weg ist und es dir immer schwerer fällt, du selbst zu sein, solltest du vielleicht einmal über eine Therapie nachdenken in der du all die Situationen verarbeiten kannst, in denen dich Leute zurückgewiesen haben und in der du wieder lernen kannst, dein Selbstbewusstsein aufzumöbeln.

    1

Ähnliche Diskussionen

Angst nicht gut genug zu sein Antwort

Purisitic am 17.06.2012 um 15:34 Uhr
Hallo, bin mit meinem Freund nun über 2 Monate zusammen und in der letzten Zeit plagen mich ziemliche Sorgen. Passiert es wirklich das man dann aufmal nicht mehr sagt wie sehr man einen liebt? Sogesehen die...

Bin ich nicht gut genug?? Antwort

wintersunshine am 18.07.2013 um 10:21 Uhr
Liebe Erdbärchen :**ich brauche dringend eure Hilfe!!!Also ich hatte 4 dates mit einem echt netten Jungen und war auch schon 2 mal bei ihm zu Hause. Jetzt habe ich ihn gefragt wie es bei uns...

Er hat Gefühle aber (noch?) nicht genug für eine Beziehung. Antwort

Cranbear am 08.06.2015 um 20:04 Uhr
Hey Leute, Ich habe mich gerade angemeldet um nach Rat zu fragen. Also Hallo an Alle! :) Das "Problem" ist folgendes: Gestern habe ich `Jemanden` meine Gefühle gebeichtet.. Aber nur geschrieben, nicht weil ich feige...

Bin ich ihm nicht mehr gut genug? Antwort

Kalima am 01.03.2009 um 18:12 Uhr
Ratlosigkeit macht sich breit.. Habe seit 3 Monaten einen neuen Freund. Doch es läuft nun leider nicht so toll wie ich es mir vorstelle..Gerade im Bett.. Es fing alles toll an, unser erstes Mal und so. Doch...

Wollen Männer wirklich Jäger sein oder warum meldet er sich nicht mehr? Antwort

kooala am 09.03.2011 um 23:38 Uhr
ja,ich weiß, wahrscheinlich gab es schon tausend Einträge dieser Art, aber ich bin einfach verzweifelt.Vor wenigen Wochen hab ich diesen Typen kennengelernt, anfangs ist er mir überhaupt nicht aufgefallen,da ich in...