HomepageForenLiebe-ForumTrennung verarbeiten, aber wie?

Sanny1990

am 15.02.2016 um 18:49 Uhr

Trennung verarbeiten, aber wie?

Huhu,

mein Partner hat sich vor etwa 2 Wochen nach einer 6 Jährigen Beziehung von mir getrennt. Die ersten Anzeichen dafür gab es schon vorher, an Silvester etwa. Ich muss auch zugeben das ich in dieses 6 Jahren viel negative Sachen getan habe, unter Alkoholeinfluss etwa habe ich mich heftig mit ihm gestritten oft und ihm Eifersuchtsszenen gemacht, er meinte dann immer ich wäre ein ganz anderer Mensch. Aber auch ohne hatte ich meine Eifersucht nicht besonders im Griff, ich habe sein Handy öfters mal durchsucht. An Silvester war es dann soweit, er kam garnicht erst nachhause nach der Arbeit und tags darauf auch nicht. Er müsse erstmal überlegen ob das ganze mit uns noch Sinn macht. Ich war wirklich sehr traurig darüber aber wusste auch das ich viel dazu beigetrageb habe durch mein Verhalten. Er gab mir jedoch noch eine Chance und ich habe auch wirklich alles versucht um meine Probleme in den Griff zu bekommen und mich auch mehr um mich gekümmert, es war immer so das ich sehr auf ihn bezogen war, da ich auch kaum Freunde in der Nähe habe. Es lief auch wirklich gut dachte ich, er sagte auch er merkt wie sehr ich versuche was zu verändern. Vor 2 Wochen dann jedoch der Knall, seine Gefühle reichen nicht mehr für eine Beziehung und wenn er unterwegs ist denkt er auch selten an mich. Ich war erstmal total geschockt, habe die ersten Tage nur geweint. Mittlerweile geht es schon wieder etwas besser. Ich muss dazu sagen wir haben auch einen gemeinsamen Sohn, der relativ früh kam in der Beziehung. Ist es nicht vielleicht so das er einfach dieses freie Leben vermisst? Seitdem er ausgezogen ist, geht er sogut wie jedes Wochenende weg, sei es zum feiern oder einfach nur zum Kumpel zocken. Er sagte er müsse sich auch ändern, was auch der Fall ist! Aber er tut rein garnichts dafür. Er macht so weiter wie immer. Er war immer sehr faul und hat sich um nichts im Haushalt gekümmert, er hat oft gelogen und Geschichten erfunden, aber er macht immer noch so weiter wie vorher. Ich verstehe das alles nicht. Er sagt zwar auch das er unbedingt mit mir befreundet sein möchte, allein schon wegen der 6 Jahre und das er micht nicht alleine lässt und mir immer hilft, jedoch merke ich davon überhaupt nichts. Er lebt sein neues freies Leben in vollen Zügen schätze ich.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von beermuesli am 20.02.2016 um 14:47 Uhr

    Da hilft wohl nur sich ablenken. Rausgehen das Tun was Spaß macht und wenn es auch weh tut wenn gemeinsame Erinnerungen hochkommen, aber das lässt mit der Zeit nach und in Erinnerungen leben bringt auch nichts.

    0
  • von LeavesAbove am 15.02.2016 um 20:18 Uhr

    Die Frage ist doch, ob es denn Grund für deine Eifersucht gab? Denn wenn du dir selbst die Schuld zuschiebst, wirst du nie darüber hinweg kommen. Aber aus deinem Text entnehme ich, dass er oft gelogen hat. So einer Person kann man auch nicht trauen.
    Dein Fehler war wohl nur, dich nicht selbst zu trennen. Und wenn er sein Leben jetzt genießt, lass ihn doch. Meiner Meinung nach hat er das getan, was du nicht tun konntest – nämlich dich trennen. Vertrauen ist die Basis jeder Beziehung.

    Tipps zur Verarbeitung gibt es keine. So etwas braucht nun mal seine Zeit. Es ist wie ein Schnitt im Finger. Es tut weh, die nächste Zeit immer noch. Aber irgendwann ist vom Schnitt kaum noch etwas zu sehen. Vllt bleibt eine Narbe, aber sie tut nicht mehr weh.

    0
  • von Sanny1990 am 15.02.2016 um 19:54 Uhr

    Danke für Antwort. Das mit dem Kontakt einschränken habe ich schon versucht aber es fällt mir ehrlich gesagt sehr schwer, vorallem abends wenn ich dann alleine zuhause sitze. Mit unserem Kind das wäre erstmal kein Problem, da mein Exfreund wieder bei seiner Mutter wohnt und ich mit ihr in Kontakt bin. Aber wie würde er darauf reagieren auf eine Kontaktsperre, er sagt er könne sich eine Zukunft nicht mehr mit mir vorstellen.

    Antwort @ Dawson
  • von Dawson am 15.02.2016 um 19:01 Uhr

    befreie dich, ziehe daraus eine lehre für die zukunft.

    würde erstmal den kontakt stark einschränken,weil es dir nicht gut tut. wie es eurem kind dabei geht… beziehe ihn mit ein und hege keinen groll, aber von dir sollte er sich erstmal fern halten. das schafft man zum beispiel über umgang über dritte (eltern,Großeltern).

    an erster stelle solltest du, wenn du weißt du hast fehler gemacht an dich denken und dich verändern wenn du das so willst.

    was er macht darf dich jetzt einfach nicht jucken.
    und lass dich bitte nicht auf sex mit dem ex ein, vllt erhofft er sich genau das durch seine aussagen… klingt zumindest so nachdem was du schreibst.

    sollte er sich doch mal ändern wenn er wieder lust auf familie hat… *hust*, dann könntet ihr es vllt nochmal probieren.

    schau nach vorne und nicht nach hinten.

    viel erfolg

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Trennung verarbeiten Antwort

Mauwi am 22.01.2016 um 21:14 Uhr
Hey ihr Lieben, ich habe mich vor einem halben Jahr von meinem Freund nach 3,5 Jahren Beziehung getrennt. Wir waren davor schon mal 2 Jahre zusammen und 2 Jahre getrennt. 1 Jahr vor ich Schluss gemacht habe, hatte...

Wie kann ich schnell meine Trennung verarbeiten? Antwort

lara1220 am 29.04.2014 um 09:38 Uhr
Hallo, mein Freund hat sich kürzlich von mir getrennt und mir gehts gerade total mies. Wie komme ich schnellstmöglichst über den Trennungsschmerz hinweg? Ich möchte die Trennung überwinden, habt ihr Tipps, wie ihr...

Trennung? aber gemeinsame Wohnung... Antwort

fjaeril am 20.12.2008 um 16:54 Uhr
Hallo Mädels, ich bin 24, seit 10 Monaten mit meinem Freund (26) zusammen und wir haben auch eine gemeinsame Wohnung. Das hat sich so ergeben, weil ich sowieso von Anfang an immer bei ihm war, quasi schon wie eine...

Trennung aber Freunde bleiben Antwort

schnuckelschatz am 22.10.2012 um 19:55 Uhr
Ich war in einen Jungen aus meinem Konfirmanden Unterricht verliebt. Nachdem wir uns einmal getroffen haben hat er mich gefragt ob wir zusammen sein wollen . Da habe ich natürlich Ja gesagt weil ich in ihn verliebt...

Trennung aber NOCH eine gemeinsame Wohnung... wie kriegt man das stressfreier hin? Antwort

sunstar1987 am 05.07.2010 um 08:58 Uhr
Habe mich vor einigen Wochen von meinem Freund getrennt, da wir uns total auseinander gelebt haben. Er schien die Entscheidung auch zu begrüßen, da er das ähnlich sah. Allerdings stecke ich gerade mitten in den...