HomepageForenLiebe-ForumTrennung – Was geht in ihm vor? Wie soll ich das einschätzen?

HarukaMiyahara

am 25.07.2013 um 12:38 Uhr

Trennung – Was geht in ihm vor? Wie soll ich das einschätzen?

Hallo =)
Um es vorher klarzustellen: Meine Frage ist nicht: omg habe ich noch eine Chance? Ich will ihn unbedingt wieder!

Ich
würde einfach gerne eure Meinung über die ganze Situation hören und ob
es welche unter euch gibt, die schon mal ähnliches erlebt haben.

Zuerst einmal würde ich gerne meine Vorgeschichte erzählen, damit ihr meine Frage besser versteht:

Ich
bin vor ein bisschen mehr als einem Jahr mit meinem Freund
zusammengekommen. Ich war damals noch mit meinem Ex zusammen und ich
habe meinen jetzigen (Ex-) Freund (nennen wir ihn Chris) über ihn
kennengelernt. Wir waren also schon zu Zeiten meines Ex befreundet und
haben uns gut verstanden. Anfang letzten Jahres merkte ich, dass mein Ex
und ich uns auseinander gelebt hatten. Ich merkte, dass ich seine
Berührungen und Küsse nicht mehr mochte, ich sogar ein ablehnendes
Gefühl bekam. Ich analysierte die Situation und kam zu dem Schluss, dass
ich ihn (so leid es mir tat) nicht mehr liebte. Einige Zeit später fing
Chris an, mit mir zu schreiben. Mir gefiel es und es ging immer weiter,
bis ich merkte, dass ich mich (gegen meinen Willen) in ihn verliebt
hatte. Kurz darauf gestand er mir seine Liebe und ich konnte nicht mehr
gegen meine Gefühle ankämpfen. Zuerst trafen wir uns nur heimlich, aus
Rücksicht auf meinen Ex, doch als wir alle zusammen (vom Freundeskreis
aus) auf einem Grillfest waren, erzählte Chris meinem Ex, dass er mich
sehr gern haben würde. Zuerst schien es als würde er es mehr oder
weniger akzeptieren, aber als ich einige Tage später bei Chris zuhause
war, bekam dieser von meinem Ex eine saftige Standpauke in Form einer
Facebook Nachricht. Sie waren Freunde und ich kann das ganze verstehen,
habe ich mich ja auch nicht bis zuletzt versucht gegen meine Gefühle zu
wehren. Naja, an diesem Abend bekam er Panik, sagte er kann das nicht
und machte Schluss (Nach3 Wochen (?)) Am nächsten Tag meldete er sich,
es tut ihm so leid, er will reden, blabla. Ich lies mich trotz meines
verletzten Stolzes breit schlagen. Wir klärten alles, näherten uns
wieder an. Alles passte. Das 2. Mal war kurz nach Neujahr. Sein bester
Freund (auch ein Kumpel von mir) hat dummerweise die Angewohnheit, dass
er schnell eifersüchtig auf Mädchen wird. In diesem Fall bekam ich seine
ganze Eifersucht ab. Ich versuchte so gut wie möglich mit ihm
auszukommen, aber irgendwann platzte ihm der Kragen, er butterte mich
runter ich würde nur an Chris hängen (Zu dem Zeitpunkt LügeChris hatte
mich immer selbst zu irgendwelchen Veranstaltungen eingeladen) und
beschwerte sich bei meinem Freund. Daraufhin bekam der wieder Panik und
wollte wieder Schluss machen. Von wegen er hat immer davon geträumt,
dass sich seine Freundin mit seinen Freunden versteht usw. Ich habe ihn
davon abbringen können und ihm klargemacht, dass ich ja nichts gegen
seine Freunde hätte. Im Gegenteil, ich hatte mir sogar extra Mühe
gegeben. Soweit so gut. Die Situation war wieder gerettet. Das Problem
war nun, dass ich riesige Angst hatte, ihn nochmal zu verlieren und
deshalb angefangen habe zu klammern. Irgendwann wurde ich Chris zu viel,
ich merkte wie er genervter von mir war und auswich wenn ich ihn küssen
wollte. Ich konnte mich in dieser Zeit selbst nicht leiden, aber hatte
zu viel Angst, dass ich ihn nochmal verlieren könnte. Es kam wie es
kommen musste: Er machte zum 3. Mal Schluss. Die Begründung: Er liebt
mich nicht mehr. Ich habe mit ihm geredet und er hatte eingelenkt, dass
wir uns als Freunde noch treffen und schauen ob noch Gefühle da sind.
Eine Woche später waren wir auf einem Geburtstag von seinen Freunden
eingeladen (Ich hatte vorher aber auch eine persönliche Einladung
bekommen) und wir vereinbarten, dass wir hingehen, aber noch niemandem
sagen das wir nur Freunde sind. Nur falls jemand fragen sollte lügen wir
nicht. Najaan diesem Abend warf er mir unüberlegt Kussmünder zu. Ich
fragte ihn und er meinte ja er hatte gedacht es wäre alles beim alten.

Antworten



  • von Fruehling2012 am 25.07.2013 um 12:49 Uhr

    also mir wäre es blöd, wenn mein Freund eig. nicht genau weiß, ob er nun mit mir zusammen sein will oder nicht. Er kann nicht ständig Schluss machen, weil er sich von anderen unter Druck setzten lässt! Der muss mal ein bisschen mehr Selbstbewusstsein aufbauen und zu dem stehen, was er macht!
    Da ihr ja sowieso schon getrennt seid, tut das eig. nichts mehr zur Sache. Ich denke es ist besser für dich, denn so ein Hin- und Her ist einfach nur kräfteraubend!

  • von HarukaMiyahara am 25.07.2013 um 12:41 Uhr

    ok…da ging beim copy paste was schief…-.- vergesst die Frage einfach 😉 hab mich wohl ein bisschen dumm angestellt^^

Ähnliche Diskussionen

Anti-Beziehung, wie soll ich ihm das schöne Beziehungsleben zeigen? Antwort

bluebutterfly88 am 28.04.2011 um 18:48 Uhr
Hallo ihr lieben, war kurz mit jemandem zusammen und hatetn in de rzeit einmal streit und dann meinte er, er wäöre noch nicht so weit, das hätte er jetzt gemerkt, dass ihn dieser kleine streit schon so mitgenommen...

Wie präsentiere ich mich vor ihm in dessous? Antwort

lovesunflirt am 20.08.2012 um 06:43 Uhr
guten morgen mädels... um gleich auf den punkt zu kommen..ich habe mir vor einiger zeit schon meine ersten dessous gekauft und hatte am freitag den mut mich vor meinem freund in dessous zu zeigen...er fand es...

Wie soll ich ihn verstehen - es geht ihm zu schnell! (achtung, langer text) Antwort

BabyGirl1990 am 11.08.2010 um 09:15 Uhr
Hey Mädels, ich weiß nicht was ich machen soll! Ich habe mich verliebt (muss dazu sagen ich bin jetzt seit knapp 7 wochen wieder solo und er und mein ex kennen sich ganz gut!). da gibts nur leider ein problem...