HomepageForenLiebe-ForumVerlustangst

Janetti

am 15.06.2016 um 14:09 Uhr

Verlustangst

Hallo Mädels,
Ich 22 J. bin seit knapp 8 Monaten mit meinem Freund zusammen, es ist meine 3. vernünftige Beziehung…nur leider hab ich diesmal so Angst, dass mich mein Freund nicht mehr liebt/betrügt etc…Ich träume sogar manchmal davon. Ich muss ständig an ihn denken, egal ob ich arbeite, Sport treibe oder mit Freundinnen unterwegs bin…ich würde am liebsten immer bei ihm sein. Ich weiß überhaupt nicht wie ich mit meinen Gefühlen umgehen soll. In den vorherigen Beziehungen war das nie so…ganz im Gegenteil, da war ich froh wenn ich mal meine Ruhe hatte. Was kann ich dagegen tun nicht mehr so sehr an ihn zu denken, bzw. mir nicht mehr so viel Gedanken um ihn zu machen? Soll ich mit ihm drüber reden?
Ich bitte um Rat. Vielen lieben Dank schon mal im Voraus 😉

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von maysi45 am 23.06.2016 um 12:45 Uhr

    Versuch dich ein wenig auf dich zu konzentrieren…
    Dein Beitrag wird schon ganz schön anhänglich.
    Du musst ihm seine Freiheiten lassen und lernen damit umzugehen, dass er auch mal sein Ding macht.

    LG

    0
  • von mupfin am 16.06.2016 um 05:53 Uhr

    Dann sage ihm, dass dir das ein bisschen fehlt. Dass du hier und da ein “Ich liebe dich” brauchst, um dich sicher zu fühlen. Dass du dir sonst unsicher bist, ob seine Gefühle genauso stark sind, wie deine. Und dann arbeitet zusammen daran – du musst mit weniger Gefühlsbekundungen zurecht kommen, und er sollte ein paar mehr Gefühle rauslassen.

    0
  • von Janetti am 16.06.2016 um 04:17 Uhr

    Wirklich enttäuscht bin ich in Sachen “Liebe/Beziehung” noch nie und vertrauen tu ich ihm schon (er selbst ist schon mal betrogen worden und meinte mal zu mir er würde nie jemanden so etwas an tun)…das glaub ich ihm auch :). Ich muss nur dazu sagen, dass mein Freund vom Verhalten her das komplette Gegenteil im Vergleich zu meinem Ex ist. Dieser war nämlich sehr anhänglich, eifersüchtig, hat mir jeden Tag gesagt wie sehr er mich liebt und hätte vermutlich alles für mich getan…das ist bei meinem jetzigen Freund überhaupt nicht so er is manchmal eher kalt und kann seine Gefühle mir gegenüber nicht wirklich zeigen, bzw. redet er nie mit mir über seine Gefühle/Familie etc. was mich natürlich dann zum Grübeln
    bringt…

    0
  • von Blaubäre am 15.06.2016 um 20:10 Uhr

    Bei mir äußerst sich das zB so, dass ich zwar vertraue, dass mein Freund sich korrekt verhält (da habe ich keine Zweifel!). Aber Angst habe, dass er seine Gefühle für mich verliert (darauf hat er ja eventuell keine Einluss).

    Antwort @ Blaubäre
  • von Blaubäre am 15.06.2016 um 20:07 Uhr

    Woher kommt das? Vertraust Du Deinem Freund einfach nicht aufgrund seines Verhaltens oder kommt diese Unsicherheit aus Dir selbst heraus (durch schlechte Erfahrungen oder ähnlichem)?
    Im ersten Fall würd ich konkret mit meinem Freund darüber reden, was an seinem Verhalten diese Unsicherheit in mir auslöst.
    Im letzterem Falls würde ich erstmal auf keinen Fall meine Verlustangst an meinem Partner auslassen. Natürlich könnt/solltet ihr darüber reden, aber sei Dir bewusst, dass er daran keine Schuld trägt und das erstmal nur Dein Problem ist. Woher kommt Deine Verlustangst? Wenn Du sie nicht allein bewältigen kannst, solltest Du vllt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

    Ich selbst habe auch mit Verlustangst zu kämpfen. Allerdings weiß ich genau, woher sie kommen und dass der Ursprung dieser Ängst überhaupt nichts mit meinem Freund zutun hat. Die Verlustangst wird bei mir im laufe der Zeit und mit dem Sammeln positiver Erfahrungen besser. Ich glaube aber nicht, dass sie jemals ganz weggehen würd. Aber vielleicht auf ein relativ “normales” Maß zurückgehen wird.

    0
  • von sweetcherry am 15.06.2016 um 19:35 Uhr

    Hallo Janetti!
    Also ich würde mir an deiner Stelle mal die Frage stellen, ob es irgendeinen Grund dafür gibt, dass du so etwas denkst…hast du vielleicht einmal schlechte Erfahrungen gemacht? In meinen Augen ist es eine der wichtigsten Grundlagen in einer Beziehung, dass man sich gegenseitig vertraut…

    Vielleicht ist sowas auch mal normal, wenn es nicht zu extrem wird…ich kann mich erinnern, dass ich auch einmal solche Ängste hatte in meiner Beziehung, aber das war schnell wieder vorbei…
    Wenn man jung ist, sollte man sich so viele Freiheiten wie möglich geben und sich auf gar keinen Fall gegenseitig im Weg stehen…und trotzdem darauf schauen, dass es bewusst Zeiten gibt, die einem in Zweisamkeit gehören.

    Wenn dich diese Sorgen aber so sehr plagen, würde ich an deiner Stelle unbedingt das Gespräch mit deinem Freund suchen!

    0

Ähnliche Diskussionen

Problem mit Freund, Verlustangst? Antwort

Angel150787 am 15.03.2014 um 19:59 Uhr
Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich glaube, unter Verlustängsten zu leiden, zudem bin ich ein bisschen anhänglich. Mein Freund und ich kennen uns seit anderthalb Jahren. Wir sind seit...

Bindungsangst vs. Verlustangst Antwort

TheDarkCherry am 22.04.2014 um 23:04 Uhr
Hey Hey ihr Lieben, habe vor knapp nem Jahr einen Typen kennengelernt, haben ein halbes Jahr jeden Tag geschrieben, uns dann Anfang Januar wieder getroffen. Vorher muss ich noch sagen: er hat sich vor einem Jahr...

Hilfe verlustangst Antwort

Helli91 am 28.04.2015 um 13:55 Uhr
Hallo Mädels, Ich weiß ehrlich nicht mehr was ich machen soll ich leide so sehr unter verlustangst. Bevor ihr schreibt wegen einer Therapie hab einen Termin aber das dauert noch bis der da ist. Es ist so schrecklich...

Starke eifersucht und verlustangst Antwort

Biene81 am 31.10.2012 um 11:41 Uhr
hallo erdbeermädels!! ich(31)und mein mann(35)sind seid14jahren ein paar,und haben ein kind von 4 jahren.das grosse problem in der bezihung ist mein ,eifersucht und die angst das mein mann sich verlieben könnte.ich...

Eifersüchtig, wegen der Arbeit meines Freundes. Es ist schlimm für mich. Verlustangst Antwort

xalinaxx am 12.05.2014 um 20:56 Uhr
Hey ihr :) ! Jetzt bin ich 1 Jahr lang mit mein Freund zusammen. Eigentlich sehr schön und gut.. Aber ich hab ein riesen Problem mit seiner Arbeit. Er ist Kellner im Cafe, arbeitet jeden Tag von Mittags bis...