HomepageForenLiebe-ForumWar die Trennung Falsch ?

Mopi100

am 02.09.2016 um 08:04 Uhr

War die Trennung Falsch ?

Hey Community, ich muss mich heute einfach mit dieser Frage an euch wenden, aber zuerst mal was zu der Situation.

Ich und sie sind beide 19 wir gehen beide noch zu Schule, wir sind beide seit 8 Monatezusammen, sie ist meine erste Freundin und ich ihr 4 Freund und wir waren bis jetzt auch sehr Glücklich zusammen ..

Die Beziehung war nie wirklicheinfach, weil sie von meiner Seite aus gesehen immer sehr auf mich fixiert war, ist am anfangt einer Beziehung ja auch völlig normal ein neuer Mensch für den man auch noch starke Gefühle hat.

Aber mit der Zeit wurde es für mich immer belastender, weil sie mir immer weniger Persönlichen Freiraum gelassen hat, zB hat sie nach kurzer Zeit angefangen mein Handy zu durch suchen ob ich ja mit keinem Mädchen schreibe, ich hab dann auf ihre Bitte hinaus jeglichen Kontakt zu Mädchen eingestellt der meiste Kontakt bezog sich lediglich auf die Hilfe bei den Hausaufgaben bei 2 Mädchen aus meiner Klasse,okay gut hab ich mir gedacht es ist für sie.

Danach kam aber immer öfters Streit auf wegen meinen Freunden vor allem wegen meines Besten Freundes denn ich seit11 Jahren kenne, der Streit bezog sich im Großen und Ganzen immer darauf das ich immer mehr Zeit mit meinen Freunden oder meiner Familie verbringe als mit ihr was überhaupt nicht stimmt da ich Familie und Freunde schon sehr vernachlässige, das Thema Familie und Zeit wurde dann später auch zu einemgroßen Problem als mir eine Heftige Familien Kriese ins Haus stand (Alkohol) ich könnte deswegen nur sehr schwer aus dem Haus was ihr gar nicht gefiel.

Ich fühlte mich immer weiter und weiter abgeschnürt einfache Dinge wie zB das ich am Vormittag meinem Besten Freund für eine Stunde (10 -11ca) Helfe etwas an seinem Moped zu Reparieren waren für sie eine Sache der Unmöglichkeit obwohl wir uns um 13:00 verabredet hatten war für sie Klar das ich gleich meinen ganzen Tag mit ihm verbringen kann wenn er mir um so vieles wichtiger war.

Nach langem Streit einigten wir uns auf ihren Kompromiss das ich meine Zeit für Freunde nur auf Tage verschiebe wo sie nicht kann Jedes 2 Wochenende ist sie bei ihrem Vater und jeden Samstag muss sie Arbeiten, ich dachte mir okay gut ….

Nach kurzer Zeit setzte sie sich aber über ihren eigenen Kompromiss hinweg und ging mich an warum ich so Kindisch sei und fast jeden Samstag irgendetwas mit Freunden mache müsse (zB Training). Sie meinte sie sei nicht so Kindisch und ich solle nicht so herum heulen Sie sieht ihre beste Freundin auch gerade einmal alle 2 Monate (aus Gründen der Arbeit).

Weil ich langsam ehrlich gesagt auchbissi die Schnauze voll hatte mich trotz ihrer Abmachung immer rechtfertig zu müssen endete es damit das ich sie einmal Belögen habe, ich bin nicht stolzdrauf und hab mich auch im Nachhinein endschuldigt aber Sie sah nicht ein warumes überhaupt zur Lüge kam.

Daraufhin wollte sie erst rechtnichts mehr mit meinen Freunden oder meiner Familie je wieder etwas zu tunhaben ab da an weigerte sie sich vehement je wieder zu mir zu kommen.

aber

(Meine Familie hat sie von Anfang ansofort liebevoll aufgenommen und sie hätte immer egal wann bei mir und meinerFamilie sein können, sie war ein fester Teil meiner kleinen Familie).

Dann endlich dachte ich, ich hätte einen kleinen erfolgt geschafft und ihr nach endlichen versuche klar machen könne das sie sich so in der Art und weiße nicht benehmen kann, ich sagte ihr auch das ich sonst gehen würde, weil ich so keine Zukunft sehe.

(naja sie tat es wegen mir nicht weilsie es einsah)

2 Wochen danach, um es genau zunehmen vorgestern, ging ich wirklich, ich hielt es so nicht mehr aus :

wir stritten mal wieder um Zeit, ich kam am Mo Abend so gegen 22:00 Uhr von der Fahrschule heim fing an mit ihr zu schreiben räumte schnell mein Zeug weg und sagte meiner Mutter schnell gute Nacht und setze mich zum Essen, ich wollte dann „sry“ schreiben, weil ich schnell nach Hause gekommen bin, sie war da anderer Meinung (Zitat) „Gut dann Schreib nicht mit mir, Nacht“.

1 min und einen riesen Streit der von ihrer Seite aus in einer extrem Respektlosen und erniedrigenden Beschimpfungen endete die nach ihrer Aussage nach gerechtfertigt war.

Wir streiten seit vorgestern weswegen ich auch gegangen bin, ich hielt es nicht mehr aus.

Mit ihr zu reden endet immer damit das sie dem eigentlichen Problem .. sich selber immer ausweicht, das ich gestört sei das ich ihr immer so weh tu und nichts für die Beziehung mache ihre Ausreden sind zum Teil auch immer idiotischer … ich hab den Eindruck das sie sich selber etwas nicht eingestehen kann oder will das ich nicht das Problem bin sondern sie.

Auf die Behauptung komm ich nicht grundlos die anderen Ex Freunde von ihr waren anscheinend ziemliche Idioten und dass ihr Vater in der Frühen Kindheit die Familie verlassen hat scheint ihr immer noch sehr extrem nachzuhängen, ihre Mutter war für sie auch nie da (hab es selber gesehen) sie hatte nie eine Prägende Person die sich um sie gekümmert hat.

Aber mich Quälen immer mehr die Fragen ob Sie vielleicht recht hat das ich ihr hätte noch mehr Aufmerksamkeit geben sollen, war die Trennung dennoch Falsch von mir ?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von anyway am 05.09.2016 um 23:59 Uhr

    Meiner Meinung nach nicht. So wie du das beschreibst, ist das recht krass. Vor allem, dass sie sich aufregt dass du bevor du sie triffst noch etwas unternimmst. Allein dass du dich so von ihr einschränken lässt finde ich nicht gut. Jeder Mensch braucht seinen Freiraum und auch mal Zeit für Freunde. Sicherlich gibt es Menschen die die Zweisamkeit bevorzugen und jede freie Minute miteinander verbringen, aber das müssen dann auch beide so wollen. Und wenn es nicht möglich ist mit ihr einen Kompromiss zu schließen, der auch eingehalten wird, oder mit ihr darüber vernünftigt zu reden, hat das in meinen Augen wenig Sinn. Ihr werdet beide so nicht glücklich.

    0
  • von ThatVigga am 02.09.2016 um 10:10 Uhr

    Jeder Mensch braucht Aufmerksamkeit. Eine weniger als die andere, dennoch hast du ihr genug gegeben was ihr anscheinend nicht gereicht hat. Die Beziehung hat euch beide belastet und wenn man das Problem nicht klären konnte bzw die Person sich nicht dazu bereit stellt was zu ändern, dann war es in meinen Augen richtig. c:
    Wie soll eine Beziehung funktionieren wenn beide hauptsächlich beileidgt/genervt/traurig oder sonst was ist? Beziehung sollten glückliche Erfahrungen sein oder du bist mit einer Person zusammen mit der du dein ganzes Leben verbringen wirst. Sie braucht einfach eine Person der ihre Komplexe nicht stören und du eine passende Person! Ich finde das du eine gute Entscheidung getroffen hast. c:

    1

Ähnliche Diskussionen

Der "liebesurlaub" war die katastrophe!!! Jetzt Trennung??? Antwort

Babsy19 am 04.08.2009 um 08:40 Uhr
Hallo! ich war mit meinem freund im urlaub (erzählte ich mal irgendwann) der dazu gedacht war dass wir uns beide mal entspannen und mal wieder richtig zeit für uns haben. aber es kam so anders. mein freund lag den...

War schluss machen falsch??? Antwort

Sowenia am 07.09.2012 um 14:28 Uhr
Ich komm einfach nicht mehr klar. Ich hab mich vor 3eochen von meinem freund getrannt. Wir waren fast 1jahr zusammen dich ab mitte der beziehung haben wir uns etliche male wegen kleinigjeiten gestritten und zu ende...

War mein verhalten falsch?:( Antwort

Bonita88 am 26.01.2010 um 20:10 Uhr
Mein Freund und ich waren für etwa 4 wochen getrennt. Wir haben uns getrennt weil wir uns zuviel gezofft haben, zoffen wegen nix, war das. ich denke.....wir gingen uns einfach auf die nerven. weil wir zuviel...

Ich frage mich ob die Trennung richtig war Antwort

Kleeblattsonne am 04.11.2011 um 15:41 Uhr
Hey ihr, bis gestern war ich mit meinem ersten Freund 1 jahr und 4 Monate zusammen, hab mich gestern von ihm getrennt. Der Grund ist mir selber nicht ganz klar. Ich hab ihm gesagt ich wäre nicht glücklich, und ich...

HILFE!!! War die Trennung richtig? Oder sind wir einfach nur feige? Antwort

Strelitzia am 07.08.2010 um 22:08 Uhr
Mein Freund ... Exfreund... ist gerade gefahren. Wir haben uns getrennt. Und es tut so weh. Uns beiden. Wir lieben uns und haben beide die letzten Tage nur geweint. Unsere Geschichte: Wir wären morgen ein Jahr...