HomepageForenLiebe-ForumWelchen weg soll ich gehen? Zu meinem Expartner zurück oder doch meine Mutter?

Strandmuschel82

am 27.10.2008 um 19:21 Uhr

Welchen weg soll ich gehen? Zu meinem Expartner zurück oder doch meine Mutter?

Hallo ihr Lieben.

Bin in einer echten Krise.
Also ich habe zwei Kinder und mein Jüngster ist 8 Monate alt.
Ich habe mich vor drei Monaten von meinem Partner getrennt, der auch der Vater meines Jüngsten ist, und meine Eltern haben mich mehr oder minder dazu überredet. Klingt komisch, aber meine Mutter ist sehr autoritär und will mir sagen wo das Leben lang läuft.
Ich bin jetzt 26 Jahre alt und wohne, ich denke vorübergehend, wieder bei meinen Eltern.
Eigentlich ein unhaltbarer Zustand. Und meine Tochter läuft auch schon Amok. Zeigt Verhaltensmuster die sie in der Vergangenheit nie so gezeigt hat. Sie kratzt, spukt, beisst, tritt und haut meine Mutter und manchmal auch mich. Ich denke sie hat diese Veränderung nicht verkraftet denn sie hat ihren Stiefpapa echt lieb gehabt.
Wir waren ein einhalb Jahre zusammen. Als unser Sohn dann auf die Welt kam war ich irgendwie sehr überfordert und fühlte mich alleingelassen.
Er hatte total blöde Arbeitszeiten bis 19 oder 20Uhr.
Musste auch jeden Samstag arbeiten und wenn er denn frei hatte lag er lange im Bett und danach auf der Couch. Hatten zwar hin und wieder unsere Unternehmungen aber wohl eher selten.
Jedenfalls machte ich im Juli zwei Wochen “Urlaub” bei meinen Eltern mit den Kindern. Ab da an ging alles schief.
Sie meinten er wäre nicht der Richtige und ich sei unglücklich deswegen.
Aus irgendeinen Grund wollte ich dann in die Stadt zu meinen Eltern ziehen mit ihm, dann hätten wir auch mehr Unterstützung durch meine Eltern. Mal wieder ein Abend zu zweit wäre echt super gewesen.
Aber er wollte nicht. Schliesslich wären das knappe 500km gewesen.
Über Nacht quasi bin ich dann “abgehauen” mit den Kindern.
Für ihn ein Schock und er hat dann versucht sich das Leben zu nehmen. Die frische Narbe habe ich gesehen. Furchtbar.
Jedenfalls haben wir uns vor zwei Wochen wiedergesehen. Wir haben gemeinsam unsere alte Wohnung endrenoviert.
Oh man. Das war hart. Meine Gefühle spielten Achterbahn.
Ich wollte ständig in seiner Nähe sein und wenn er was sagte bin ich gleich zu ihm gegangen. Gott wie zwei kleine Kinder waren wir.
Und in seinen Augen habe ich Sehnsucht gesehen.
Im nachhinein hat er mir auch gesagt dass er immer bei mir sein wollte.
Nun ja und in dieser Zeit flammte unsere Leidenschaft und wir haben miteinander geschlafen. Man was für ein Erlebnis. Wenn ich jetzt noch dran denke werde ich rot.
Das Fazit. Ich bin wieder bei meinen Eltern und er möchte mich zurück haben. Er fehlt mir so. Mit meinen Eltern kann ich nicht darüber reden.
Ich glaube sie hassen ihn und wollen ihn auch nie wieder sehen.
Meiner Tochter wird auch schon förmlich “eingeimpft” dass er blöd ist.
Und mit 5 Jahren glaubt man soetwas sehr schnell.
Meine Mutter bekommt schon einen Tobsuchtsanfall wenn ich das Wort Auszug in den Mund nehme. Irgendwann will ich hier auch wieder ausziehen. Und im Moment ist es unerträglich. Meine Familie hasst ihn und ich liebe ihn. Wenn ich zu ihm zurückkehren sollte habe ich keine Familie mehr und wer weiss was im Streit darüber alles passieren könnte.
Aber wenn ich meiner Mutter klein beigebe und auch den Rest meiner Familie dann muss ich meine Gefühle unterdrücken. Ich weiss nicht weiter.
BITTE HELFT MIR. Was sagt ihr dazu? Soll ich wieder 500 km wegziehen und keine Familie mehr haben oder mich gegen ihn entscheiden und gegen die Liebe? Es ist einfach schlimm wenn man merkt, andere tuscheln hinter deinem Rücken. Und man wird auf Schritt und Tritt verfolgt, dann sie wollen ja nicht zulassen dass ich zu ihm zurückkehre. Aber sie ahnen etwas und dann wird noch mehr getuschelt.
Meine Mutter ist wie eine Ersatzmutter für meine Tochter. Sie badet sie, putzt ihre Zähne und ja wischt ihren Hintern auch ab. Ich darf nichts mehr machen und auch meine Tochter möchte das nicht. Echt zum Verzweifeln. Langsam halte ich es nicht mehr aus. Für meine Familie bin ich sowieso viel zu verklemmt wenn es um meine Tochter geht.
WAS SOLL ICH MACHEN. HILFE. HILFE.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Strandmuschel82 am 28.10.2008 um 13:38 Uhr

    Danke für eure guten Ratschläge. Es fühlt sich furchtbar an wenn man innerlich zerrissen scheint. Ja er liebt mich aber wie werde ich damit umgehen wenn ich jeden Tag seine Narbe sehen werde und wird mich das fertig machen? Aus Mitleid möchte ich nicht mit ihm zusammen sein und das wäre auch nicht gut. Eigentlich wenn man nach drei Monaten den Partner nicht vergessen kann das soll schon was heissen und die Gefühle sind stärker wie nie. Am liebsten würde ich alles rückgängig machen. Es ist nicht so einfach von zuhause auszuziehen. Meine Eltern und meine Geschwister werden auf die Barrikaden gehen und Streit wird es auch geben. Ich hasse Streit. Es gibt so einige Dinge die mein Expartner ändern müsste. Den Alkohol einschränken oder ganz sein lassen und um seine alten Schulden muss er sich auch kümmern. Er sieht seine Fehler ein und er möchte sich ändern. Nur ändern sich Menschen wirklich. Denn wenn er den Alkoholkonsum ändert, früher fast jeden abend ein paar Bierchen, und seine Schulden klärt, dann wäre alles wieder gut.
    Aber kann jemand der sich umbringen wollte denjenigen Menschen wieder vertrauen wegen dem er sich umbringen wollte????
    Ich habe Angst vor meiner Entscheidung, denn so oder so wird es sehr weh tun.
    Ich habe bis jetzt 4 Beziehungen gehabt, der erste ist mir fremd gegangen und der zweite schlug mich. Also haben wahrscheinlich meine Eltern eine Art Phobie entwickelt. Sie können meine Partner nicht leiden und andersrum ist es genauso.
    Ich weiss, wenn ich mich für die Liebe entscheide werde ich wahrscheinlich keine Eltern mehr haben und die Frage ist auch:
    Wird meine grosse Tochter wieder mitziehen oder sich hinter Oma stellen und nein sagen?
    Das beschäftigt mich sehr.
    Was soll ich nur machen?

    0
  • von rotbeere am 28.10.2008 um 11:20 Uhr

    wahnsin… normalerweise geht man doch davon aus (ich jedenfalls), dass die eltern immer nur das beste für ihre kinder wollen… was deine mutter da abzieht, kann ich absolut nicht verstehen! ich finde es auch eindeutig, dass sie dich (und deine kinder) einfach für sich haben will, sie denkt an sich selbst, nicht an euch.

    die situation zwischen dir und deinem (ex)freund hört sich auf den ersten blick nicht so wild an. ich meine die ausgangssituation, er arbeitet viel, und wenn er zuhause ist spielt er ein bisschen couchpotatoe… es hört sich schon danach an, als wärst du ihm wichtig genug, so dass er bereit wäre ein paar dinge zu ändern. versuch es einfach. ich würde es tun. ab und an mal die kinder bettfertig machen, der großen abends ein buch vorlesen sodass du dich in der zeit ein wenig entspannen kannst wär doch ein kleiner anfang und leicht machbar denk ich.

    deine mutter wird früher oder später damit leben müssen, dass du dein leben selbst in die hand nimmst (ob mit deinem ex oder ohne), lass dich als mum deiner kinder nicht entmündigen, allein schon der vorbildwirkung und deines eigenen seelenfriedens wegen

    0
  • von Elvira02 am 28.10.2008 um 10:01 Uhr

    Du solltest auf den Herz hören, er hat dir doch bis jetzt nichts schlimmes gemacht oder? und du liebst ihn und ihr habt ein Kind zusammen ich würde mich für ihn entscheiden…..wenn sich schon ein Mann das Leben nehmen will und versucht hat und dich trotzdem zurück will auch wenn du ihn so abgeschoben hast wegen deinen eltern…..dann weiß ich auch nicht…..ich würde mich für ihn entscheiden …….früher oder später wird deine Familie es akzeptieren….welche Mutter will nicht das ihr Kind glücklich ist und vergiss deine Kinder nicht dabei….was sie brauchen und was du brauchst, wenn sie eine glückliche Mutter haben, wirkt sich das auch nur positiv aus.

    viel glück – hör auf dein herz

    0
  • von Psaikohkid am 27.10.2008 um 21:33 Uhr

    Das ist wirklich eine sehr verzwickte Situation. Ich an deiner Stelle würde mich für den Mann und die Liebe entscheiden.

    1. Du bist alt genug um selbst eine Familie zu gründen. Deine Mutter kann dir nicht vorbehalten was du machen sollst. Sie hat das Sagen nicht mehr über dich. Ausserdem schadet sie dir damit nur. Klar, sie will nur das Beste für dich, aber Eltern neigen dazu sich an ihre eigenen Kindern zu klammern wenn der Eigene Nachwuchs selbst Nachwuchs bekommt.

    2. Denk an deinen Sohn. Ich selbst bin ein Scheidungskind und kenne meinen Vater nicht. Ich wünsche dir für dein Kind das wirklich nicht. Dein Sohn wird im zarten Teenager-Alter Komplexe über seine Herkunft bekommen. Er wird sich auf die Suche nach dem richtigen Vater machen. Wenn er dann wiedrum nichts herausfinden kann, wird er in sich hineinfallen. Ich selbst habe das schon erlebt. Ich hatte erfahren dass mein Vater wegen Alkoholkonsums um`s Leben gekommen war….

    Auf was ich hinaus will:
    Lass deinen Sohn nicht vaterlos aufwachsen!
    Gerade auch weil der Vater das Idol des Sohnes ist.

    Irgendwann wird auch deine Mutter dir verzeihen und einsehen dass du dein eigenes Leben starten willst und deine eigene kleine Familie gründen willst!

    Also viel Glück! <3

    *knuff*

    0
  • von cinderelli am 27.10.2008 um 20:27 Uhr

    Hallo,

    also ich kann mir schon gut vorstellen das dies für dich eine unerträgliche Situation ist, an dem Verhalten von deiner Tochter merkt man schon auch das sie unter dieser Situation sehr leidet. Ehrlich gesagt finde ich dies von deiner Mutter auch nicht gut, ein 5-jähriges Kind derart zu beinflussen. Die Kleine weiß doch gar nicht was das alles bedeutet. An deiner Stelle würde ich wenn du sagst du liebst ihn noch und er fehlt dir, wieder zu ihm zurückgehen wenn du noch eine Chance für eure Beziehung siehst. Ich kenne diese Situation selbst wenn die Eltern nicht mit dem Freund klar kommen bzw. ihn nicht mögen, aber ganz ehrlich ich habe mich von der Meinung meiner Eltern nicht beeinflussen lassen, du bist alt genug und musst selbst wissen was für dich das beste ist. Du hast 2 Kinder und musst somit auch für die beiden die beste Entscheidung treffen und ich denke nicht das deine Mutter das objektiv beurteilen kann, schließlich kennt sie ihn nicht so gut wie du. Ich meine meisten ist es schon so das die Mama´s oft recht haben, aber ich denke so wie du das schilderst gibt sie ihm ja gar keine Chance ihn vielleicht auch erstmal richtig kennenzulernen. Ausserdem sollte deine Mutter deine Entscheidung respektieren, du bist alt genug und kannst deine eigenen Entscheidungen treffen u. ich denke wenn du ihr das sagst und ganz klar deine Meinung vertrittst dann hat sie gar keine andere Möglichkeit als das zu akzeptieren!! Verlass dich auf dein Herz dann wirst du schon die richtige Entscheidung treffen!!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Soll ich zu ihm zurück gehen? Antwort

SummeerTimee__ am 24.10.2009 um 13:40 Uhr
Hallo liebe Erdbeer Mädeels =) ich weiß es ist viel zu lesen aber najaa;) also.. ich hab ein kleines problem! also, ich hab vor ein paar monaten mit meinem freund (ich war 8 monate mit ihm zusammen!) schluss...

soll ich zu ihn zurück oder nicht ?! Antwort

ihatebitches am 05.04.2009 um 13:27 Uhr
hey mädelz ich hab da mal ne frage mein ex freund und ich haben immer noch kontakt er wohnt in duisburg und ich in kleve wir sind auseinander gegangen weil wir uns zu selten gesehen haben jetzt hat er mich gefragt ob...

Soll ich mit meinem Schwarm schlafen oder doch lieber nicht? Antwort

LostInHope am 01.03.2015 um 12:50 Uhr
Hallo zusammen :) Ich bin w 16 (fast 17) und hatte noch nie einen Freund. Das find ich aber nicht all zu schlimm. Zwar schwärme ich jz schon ein halbes Jahr für einen jungen 17 aus meiner Parallelklasse, aber aus...

Ich will bei meinem Freund schlafen, doch meine Mutter macht`s mir einfach nicht leicht! Antwort

Lencheeen am 03.03.2010 um 16:29 Uhr
Mädels, ich könnte mich so aufregen! Da bin ich (15) mit meinem Freund (18), den meine Mutter kennt und sogar die beste Freundin seiner Mutter ist, schon 5 Monate zusammen & jetzt will mir meine Mutter partout...

Soll ich Fremd gehen???? oder bei meinem Freund bleiben, den ich immer noch liebe???? Antwort

Schnatzi666 am 26.10.2009 um 08:27 Uhr
Hallo ihr Lieben, weiß echt nicht was ich machen soll. Bin mit meinem Freund 1 jahr zusammen, wir leben in einer schönen Wohnung mit unseren 2 Katzen und alles ist gut. Ähhh...ne ist es nicht. Vor einer Woche habe...