HomepageForenLiebe-ForumWie kann ich wieder Kontakt zu einem „alten Bekannten“ aufnehmen?

Wie kann ich wieder Kontakt zu einem „alten Bekannten“ aufnehmen?

Ladybugsam 11.07.2012 um 14:36 Uhr

Hallo zusammen,

das ist das erste Mal, dass ich ein Problem so öffentlich diskutiere. Aber mir ist es wichtig, andere Meinungen/ Tipps zu erhalten.

Um mein „Problem“ genau zu erklären, muss ich etwas ausholen. Seit etwa 18 Jahren kenne ich einen Kollegen etwas näher; d. h. man hat auf dem Flur, in der Pause oder so kurz mit einander gesprochen. Vor ca. 14 Jahren hat dieser Kollege dann gekündigt und sich selbstständig gemacht. Unser „Kontakt“ ist dann auch ganz abgebrochen; man hat sich lediglich Weiberfastnacht bei uns im Betrieb gesehen, da er diesen Tag weiterhin bei uns mit seinen alten Kollegen gefeiert hat. Zwischenzeitlich haben wir auch beide geheiratet und er ist sogar Vater von 2 Kindern.

Vor 2 Jahren hat er dann bei unserer Karnevalsfeier „näheren“ Kontakt zu mir gesucht; d. h. wir haben uns viel und gut unterhalten, gemeinsam das ein oder andere Bierchen getrunken und er meinte sogar mich vor zudringlichen Kollegen beschützen zu müssen, indem er die meiste Zeit mit mir http://www.erdbeerlounge.de/liebe/dating/koerpersprache/haendchen-halten/“>Händchen gehalten hat. Das normale Karnevals-küsschen gehörte selbstverständlich auch dazu. All diese Dinge gingen von seiner Seite aus und ich hatte auch nichts dagegen, hab mich wohl gefühlt. Genauso verlief auch der Vormittag im vergangenen Jahr. Wie auch im Jahr zuvor hat er mich nach Beendigung der Feier gefragt, ob ich mit ihm (und seinen alten Kollegen, welche ich auch kenne) noch „weiter um die Häuser ziehen“ würde. Habe dies aber beide Male abgelehnt und bin nach Hause gefah-ren. Letztes Jahr musste ich aber zu Hause immer wieder darüber nachdenken, habe mir seine Handynummer orga-nisiert und mich heimlich (meinem Mann habe ich gesagt ich treffe mich mit meinen Kollegen) für diesen Abend ver-abredet. Er hat sich darüber sehr gefreut (hat er mir so auch gesagt), der Abend war toll und auch die Blicke seiner alten und meiner Kollegen über unser obligatorisches Händchen halten war uns egal. Als ich in das Lokal kam, hat er mich einfach direkt an seine Seite genommen und meine Hand nicht mehr losgelassen. Ich fand das angenehm. Wir hatten alle zusammen viel Spaß und viel geredet, bis er mich plötzlich aus heiterem Himmel geküsst hat. Es war kein Karnevalsküsschen und auch kein freundschaftlicher Kuss – es war ein richtiger, inniger Kuss. Ich war total überrumpelt, aber habe es zugelassen. Ja, ich habe es sogar genossen – ohne Schuldgefühle… und es ist an diesem Abend nicht bei dem einen Kuss geblieben. ER hat MICH noch mehrfach geküsst. Es war einfach nur schön… ich musste dann aber zum Flughafen und er wollte mich eigentlich nicht gehen lassen. Hat dann noch gesagt, dass ich vorsichtig fahren und mich bei ihm melden sollte, wenn ich angekommen bin. Ich fand das total lieb und bin auch „schweren Herzens“ gefahren. Auf meine SMS, dass alles in Ordnung sei hat er geantwortet, dass er froh sei, dass ich heil angekommen bin, solle auf mich aufpassen und er wäre auch kurz nach mir nach Hause gegangen. Auch er hätte den Abend schön gefunden und wir könnten das nochmal wiederholen. Danach war erst einmal eine ganze Zeit Funkstille, ich bin in Urlaub gefahren –musste aber die ganze Zeit an ihn und den Abend denken- und er hatte auch viel geschäftlich zu tun. Einige Wochen nach meinem Urlaub habe ich dann nochmal eine SMS zu ihm geschickt, er hat auch direkt darauf geantwortet und wir hatten etwa zwei Monate lang regelmäßigen SMS-Kontakt. Haben uns einfach über Gott und Welt geschrieben, wie unser Tag so war und er hat auch schon mal von seinen betrieblichen Problemen erzählt. Zwar kam die erste SMS immer von mir, aber er hat geantwortet und es war einfach schön, so miteinander zu reden. Im Mai haben wir uns dann – zwar nach längerem hin und her von seiner Seite aus – auch noch einmal abends getroffen. Ich empfand die Situation an diesem Abend als „komisch“; keiner von uns wusste genau, wie er sich richtig verhalten soll. Wir haben auch nie über die Küsse an Weiberfastnacht gesprochen. Doch ich hatte das Gefühl, dass das irgendwie zwischen uns stand

Mehr zum Thema Händchen halten findest du hier: Händchen halten: Bedeutung der Zärtlichkeit

Nutzer­antworten



  • von Ladybugs am 30.07.2012 um 11:02 Uhr

    Es ist schade, dass hier nur mit dem Zeigefinger gezeigt wird; du Böse… das hilft mir auch nicht weiter.

  • von Ladybugs am 13.07.2012 um 09:41 Uhr

    …und dann willst du ausgerechnet mit ihm “befreundet” sein?…

    Ja befreundet. Es ist einfach schwierig, grrr. Wir sind so auf einer Wellenlänge und haben uns direkt alles erzählt, uns ausgetauscht. Selbst bei unserem letzten “komischen” Treffen haben wir noch Gemeinsamkeiten festgestellt. Mir tat das einfach gut, jemanden zum Reden zu haben. -Sollte Dir hier vielleicht noch erklären, dass ich nachdem ich mit meinem Mann zusammengekommen bin, alle meine früheren Kontakte abgebrochen habe (er kam mit den Leuten nicht so parat). Total bescheuert, weiß ich JETZT, aber ich habs getan. Seitdem gibts nur noch seine Freunde, sind natürlich nun auch meine und ich verstehe mich super mit ihnen.- Aber mir fehlt so das Stück “Mein”.

  • von RockabillyBabe am 12.07.2012 um 16:26 Uhr

    😀 “so eine Art schlechtes Gewissen” …

    ist ja schön, dass die anderen männer, mit denen du kontakt hast, kein interesse wecken. dieser eine aber schon. und dann willst du ausgerechnet mit ihm “befreundet” sein?

    und da du es immer wieder betonst: du hast deinem mann zwar gesagt, dass du dich mit dem anderen triffst, aber wohl nicht “hey, ich treff mich mit dem kerl, mit dem ich geknutscht habe!”. und das ist der unterschied warum ich es egal finde, ob ihr euch heimlich trefft oder nicht.

    und der andere wusst vorher vielleicht nicht, dass das treffen komisch werden wird? vielleicht war er vorher schon beim “sehen was draus wird” und hat dann gleich festgestellt, dass er kein interesse hat?

  • von Ladybugs am 12.07.2012 um 12:47 Uhr

    “Vielleicht war ihm diese “komische”Situation zwischen euch unangenehm bzw. empfand das ganze Treffen als unangenehm und dachte sich, es sei besser den Kontakt abzubrechen. Oder aber seine Frau hat es herausbekommen und er hat ihr von dem Treffen nichts gesagt bzw. dass er sich mit Freunden trifft.”

    Wie gesagt, dann sollte er sich erst gar nicht treffen. Und wenn er es seiner Frau nicht oder nicht richtig (Kumpeltreffen oder so) sagt und das sogar raus kommt, kann er mir das nicht “ankreiden”. Dann soll er auch kurz sagen, dass unser Kontakt aufhört. Klare Ansagen, alles andere finde ich nicht ok.

  • von Ladybugs am 12.07.2012 um 08:44 Uhr

    stimme rockabillybabe zu 100% zu!ihr habt keine offene beziehung …

    Wie kommst Du darauf, dass ich anscheinend nur bei meinem Mann bleibe, weil ich nicht alleine sein kann? Ich erzähle es meinem Mann nicht, weil ich vielleicht doch ein schlechtes Gewissen habe! Es geht nicht. Wollte bzw. könnte ich nicht treu sein, hätte ich nie geheiratet. Soetwas ist mir auch vor ihm noch nie passiert. Er bzw. es war das erste und einzige Mal. Ich komme täglich -beruflich bedingt – mit genügend Leuten (Männern) in Berührung und da ist absolut kein Interesse.

  • von Ladybugs am 12.07.2012 um 08:22 Uhr

    nee, so stell ich dich nicht dar bzw war nicht meine absicht.

    Nochmal, ja du hast Recht. Ich habe einmal Mist gebaut und verschweige es meinem Mann. Vielleicht habe ich daher doch so eine Art schlechtes Gewissen und will die Sache mit Ihm unbedingt klären. Und ja, wir haben uns nochmal getroffen, aber im Einverständnis mit meinem Mann und wir haben u. a. über betriebliche Probleme von ihm geredet. Er wollte das. Ich möchte weiterhin freundschaftlichen Kontakt mit Ihm, einfach jemanden zum reden haben. Wie es auch eine zeitlang war. Ich stelle/ wünsche mir keine Zukunft mit ihm! Er hat Familie und Kinder.

  • von Feelia am 11.07.2012 um 22:21 Uhr

    stimme rockabillybabe zu 100% zu!ihr habt keine offene beziehung und du weißt,dass für deinen mann auch schon knutschen fremdgehen ist.also musste ihm das sagen bzw solltest dich gleich trennen,wenne eh nur bei ihm bleibst,weil du anscheinend nicht allein sein kanst-_-
    regel dein leben!was mit dem anderen ebenso verheirateten (!) typen ist,ist grad egal.ich finds nur echt übel,wenn jemand sowas bringt unds nicht mal bereut.
    dann hab halt offene beziehungen oder eben gar keine,wenn du nicht treu sein kannst/willst…

  • von RockabillyBabe am 11.07.2012 um 22:09 Uhr

    nee, so stell ich dich nicht dar bzw war nicht meine absicht.
    aber du bist fremdgegangen (wenn du drauf wert legst: einmal), lügst bzw verschweigst und hast dich danach nochmal mit ihm getroffen und willst es weiterhin.

    und “wie es weitergeht” waren deine worte. das heißt doch, dass du dir eine zukunft mit dem anderen wünscht?
    und das deinem mann zu verschweigen finde ich schlimm!
    wenn der andere “nein” sagst, bleibst du dann bei deinem mann, weil der andere dich nicht will? das finde ich unfair.

    stell dir doch mal vor er würde das mit dir machen!

  • von Ladybugs am 11.07.2012 um 22:08 Uhr

    ich weiss einfach nicht, wie ich es anfangen soll, dass er meine SMS überhautpt liest und sich auf ein Gespräch einlässt. Hat ja zum Schluss vergangenes Jahr auch nicht mehr geantwortet.

  • von Ladybugs am 11.07.2012 um 22:05 Uhr

    Schreib ihm eine sms
    Du hast recht, wir müssen miteinander reden!
    Ich habe keine weiteren Hoffnungen auf Ihn. Dies würd ich auch meinem Mann irgendwie dann versuchen beizubringen. Ich hätte gerne eine Freundschaft und die Dinge zwischen uns geklärt.

  • von Ladybugs am 11.07.2012 um 22:00 Uhr

    wie “es mit uns weiter geht”
    Also du stellst mich so dar, als wenn ich meinen Mann jahrelang betrügen würde. Das ist ganz und gar nicht so. Ich habe ihm lediglich das Küssen an Karneval verschwiegen. Über unseren SMS-Kontakt und unser Treffen war er informiert!!! Ok, Küssen ist schon eine Art fremdgehen, das ist mir bewusst. Aber alles weitere wäre das schlimmste und damit könnte ich auch nicht hinter dem Berg halten, wäre es passiert!!!

  • von Alextchu am 11.07.2012 um 21:45 Uhr

    Schreib ihm eine sms und sag ihm, ihr muesst miteinander reden! Das muesst ihr. versuchs einfach.
    Wenn du mehr erwartest, waere es deinem ehemann nicht fair, dass du ihm nichts von deinen hoffnungen erzaehlst. es zeit ja, dass du ungluecklich bist und dir etwas fehlt. natuerlich ist das dann auch fuer die beziehung gefaehrlich. aber er hat in meinen augen ein recht auf die wahrheit!

    ich stimme RockabillyBabe in allen ihren punkten zu 🙂

  • von RockabillyBabe am 11.07.2012 um 21:23 Uhr

    wie “es mit uns weiter geht”
    ??? dann solltest du erstmal überlegen wann du dich von deinem mann trennst.
    das solltest du nämlich, egal was der andere sagt.
    ich finde es wirklich sehr fies, was du mit deinem mann abziehst…
    und andere bekommen es auch noch mit bzw ahnen es vermutlich.

    und mit deinem letzten kommentar an mich macht du es die wieder total leicht!
    “Aber auf keinen Fall die ganze Zeit rumgeknutscht”
    ja aber ihr HABT rumgeknutscht! ob die ganze zeit oder einmal ist egal!
    das ist in meiner welt und in der der ehe FREMDGEHEN, ist dir das klar?

  • von Ladybugs am 11.07.2012 um 21:15 Uhr

    … ansich finde ich händchenhalten auch nicht schlimm.
    mit freunden! …
    OK, vielleicht haben wir beiden ein bischen miteinander geflirtet. Aber auf keinen Fall die ganze Zeit rumgeknutscht. Darauf habe ich es auch nicht angelegt. War in dem Moment total überfahren. Ja, ich hätte es auch beim weiteren Mal untersagen können, aber es hat sich etwas dagegen gestreubt.
    Also eine Kollegin, die dabei war, kennt meinen Mann. Er kennt ihn nicht und mein Mann hat ihn bisher einmal gesehen.
    Ich suche den Kontakt um auf die offenen Fragen eine Antwort zu bekommen.

  • von Ladybugs am 11.07.2012 um 21:05 Uhr

    Hy Alextchu, mein Mann weiß von den Küssen nichts.
    Das ist ja auch ein Grund warum ich Kontakt möchte. Ich möchte mit ihm darüber reden und für die Zukunft wissen, wie “es mit uns weiter geht”. Nur hab ich keine Ahnung wie ich das anstellen soll. Eine SMS, da reagiert er bestimmt nicht drauf und was soll ich sagen?!

  • von RockabillyBabe am 11.07.2012 um 21:05 Uhr

    und natürlich ist händchehalten mit dem partner auch ok 🙂

  • von RockabillyBabe am 11.07.2012 um 20:58 Uhr

    ansich finde ich händchenhalten auch nicht schlimm.
    mit freunden!
    aber mit jemandem, mit dem man flirtet und knutscht in der öffentlichkeit schon. grade wenn sie deinen mann kennen. mNn stellst du ihn damit bloß.

    und mit
    “Aber wenns passiert? Es kann sich doch keiner davon freisprechen!?”
    machst du es dir ganz schön leicht … klingt fast wie “ist doch nicht so schlimm…”.
    schlimm finde ich aber, dass du der “gefahr” nicht ausweichst sondern weiterhin kontakt willst.
    man beachte hierzu deine überschrift die es mMn nicht ganz trifft…

  • von Ladybugs am 11.07.2012 um 20:45 Uhr

    Hy RockabillyBabe. Also mit dem Händchen halten finde ich nicht so schlimm. Bezüglich unsers Knutschens hast du Recht, vom Grundsatz her ist es bei Verheirateten völlig daneben. Aber wenns passiert? Es kann sich doch keiner davon freisprechen!?
    Ja, meine Kollegen wissen sowohl dass ich verheiratet bin sowohl kennen einige davon auch meinen Mann.
    Nein, von Karneval weiß mein Mann nichts.

  • von Ladybugs am 11.07.2012 um 20:40 Uhr

    Hy Heellove, also wir führen eine monogame Ehe. Wie es bei ihm aussieht, weiß ich nicht. Mir ist auch soetwas noch nicht passiert. Hab keine Erklärung dafür. Ja, wir haben rumgeknutscht; aber weiter ist nichts passiert! Meinem Mann habe ich nichts gesagt; ob seine Frau etwas davon weiß, ich hab keine Ahnung.

    Sollte ihm das ganze zweite Treffen “unangenehm” gewesen sein, so hätte er diesem nicht zustimmen sollen. Auch verstehe ich dann seine “Sorge” falls ich mit Bus oder Taxi nach Hause fahre nicht. Er hat ja darauf bestanden mich zu fahren. Das war ja nun wirklich nicht erforderlich.

  • von Alextchu am 11.07.2012 um 18:36 Uhr

    Wenn dein mann damit einverstanden ist, dass du von einem anderen mehrmals gekuesst wirst, ist es keine gefahr fuer die ehe.
    Wieso stellst du ihm nicht diese frage und redest mit ihm darueber? dann koenntet ihr euch entweder fur eine freundschaft, eine affaere, eine beziehung oder eben keinen ontakt entscheiden.

  • von RockabillyBabe am 11.07.2012 um 18:34 Uhr

    “Wieso scheint es für dich, das wir beide eine Gefahr für unsere Ehen sind?”

    weil händchenhalten in der öffentlichkeit (ich nehme an deine kollegen wissen, dass du verheiratet bist) und küsse die “kein Karnevalsküsschen und auch kein freundschaftlicher Kuss” waren, in meiner welt nicht ok sind, wenn man verheiratet ist.

    weiß dein mann denn davon?

  • von Heellove am 11.07.2012 um 18:33 Uhr

    Ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass ihr monogame Ehen führt, aber trotzdem miteinander rumgeknutscht habt oder noch mehr passiert ist. Ich weiß ja nicht, wie eure Ehepartner das sehen, aber für mich wäre das Betrug.

    Vielleicht war ihm diese “komische”Situation zwischen euch unangenehm bzw. empfand das ganze Treffen als unangenehm und dachte sich, es sei besser den Kontakt abzubrechen. Oder aber seine Frau hat es herausbekommen und er hat ihr von dem Treffen nichts gesagt bzw. dass er sich mit Freunden trifft.

  • von Ladybugs am 11.07.2012 um 18:18 Uhr

    Hallo Heellove! Erstmal danke, dass Du meinen Roman gelesen hast.
    Deine Frage ist nicht ganz unberechtigt, ich habe sie mir auch schon selber gestellt. Eigentlich hatte ich ihn ja auch abgehakt, aber es kommt aus irgendeinem Grund zur Zeit alles wieder “hoch”. Er geht mir nicht aus dem Kopf. Es sind mir aber auch noch Fragen offen und die beschäftigen mich. Was war/ was sollte das? Warum der abruppte Kontaktabbruch? Ich bin ein Mensch der schlecht mit so offenen Fragen leben kann. Wie aber auch schon gesagt, mir fehlt das SMS; es war schön so einfache Dinge von einamder zu hören und sich mitzuteilen. Es war ja nichts dabei. Das letzte Treffen war auch nicht heimlich, mein Mann wusste darüber Bescheid.
    Wieso scheint es für dich, das wir beide eine Gefahr für unsere Ehen sind?

  • von Heellove am 11.07.2012 um 16:49 Uhr

    Und wieso möchtest du Kontakt zu ihm aufnehmen? Ich denke es ist ganz gut, dass ihr keinen Kontakt habt, da ihr beide eine Gefahr für eure Ehen zu sein scheint.

Ähnliche Diskussionen

was soll ich nur machen? ich bin völlig durcheinander..warum schreibt er mir wieder?? Antwort

sarah2011 am 18.10.2011 um 15:03 Uhr
hallo zusammen! ich brauch mal ein paar ratschläge bzw meinungen. seit jetzt fast einem jahr kennen wir uns. er hat mich über fb geaddet und somit fing alles an. wir schrieben täglich, er belagerte und schmeichelte...

er sagt...lass mir bitte etwas zeit Antwort

sunshine75 am 25.08.2011 um 21:14 Uhr
huhu....ich fang mal einfach an ich kenne ihn 3 monate...vom arbeiten flüchtig schon was länger. er ist ein bekannter mann,sprich ein promi...in meiner stadt......am anfang riuef er an...sms immer selten....als dann...

Ich weiss nicht, ob er auf mich steht?? Antwort

MonchiMoon am 11.03.2010 um 16:56 Uhr
Nun – es ist so, dass ich mich in meinen Kommilitonen verguckt habe. Eigentlich ist er mir schon am ersten Tag aufgefallen, aber da war er total abwesend und unnahbar- das lag daran, dass er überhaupt keine Lust auf...