HomepageForenLiebe-ForumWie schaffe ich es, mich von ihm zu lösen?

nini

am 16.03.2008 um 11:24 Uhr

Wie schaffe ich es, mich von ihm zu lösen?

Ich bin mit meinem Mann seit 10 Jahren zusammen, seit 2 Jahren verheiratet und wir haben einen gemeinsamen Sohn (5). wir haben sämtliche höhen und tiefen in unserer beziehung durchlebt und uns immer wieder zusammengerauft. als ich mit meinem sohn schwanger war, hat er mich betrogen. ich habe ihm verziehen, wir wollten als familie neu anfangen. als unser sohn 3 war, haben wir geheiratet. der antrag kam von ihm. für mich ging ein traum in erfüllung, doch kurz nach der hochzeit fiel ichin depressionen, mir wurde alles zu viel-burnout! er hatte einen neuen job angefangen (eine woche am stück arbeiten / eine woche zu hause) anfangs alles ok, doch auf einmal ging alles bergab, ich hatte alles was ich wollte, ein gesundes kind, er einen krisensicheren job nach langer arbeitslosigkeit, das geld stimmte. . . ich machte mich selbständig, sein bester freund nahm sich das leben, er kapselte sich immer mehr ab. . . und zog aus, er wollte erstmal eine räumliche trennung um sein leben zu ordnen und wieder zu sich zu finden. diese phase dauerte 4 monate. wir unternahmen trotzdem viel zusammen und verbrachten auch viel zeit. dann der rückschlag: ich fand heraus, dass er mich nach 5 jahren wieder mit der gleichen frau 2 mal geschlafen hat und über 2 monate schon kontakt mit ihr hatte. wir sprachen uns wieder aus und ich fuhr mit ihm für ein paar tage in kurzurlaub um zu sehen wie wir noch zueinander stehen. es waren schöne tage und wir hatten tollen sex. doch als wir wieder zu hause waren, bekam ich aufeinmal angst, angst wieder verletzt zu werden. ich brachte abends unseren sohn ins bett und ging am kleiderschrank vorbei. dort hörte ich sein handy klingeln (summen, also stumm gestellt). ich stellte ihn zur rede. er sagte, er hätte es in seiner fußballjacke vergessen, als er sie in den schrank tat. ich glaubte ihm nicht. am nächsten morgen guckte ich auf sein handy, ich war mißtrauisch, dort stand ein anruf in abwesenheit von unbekannt um 1.20 uhr in der nacht. meine eifersucht machte mich verrückt, ich brachte unseren sohn in den kindergarten und suchte ein gespräch mit ihm, indem ich ihm meine gefühle mitteilte und sagte ihm, es hätte keinen sinn ohne vertrauen. mein herz blutete, aber es ging nicht anders. er sagte, er mußte damit rechnen aber verstand es nicht nach unserem gemeinsamen wochenende. er wollte ja einen neuanfang. ich habe nie in meinem leben so sehr einen menschen geliebt, bin aber auch noch nie so sehr enttäuscht worden, wie schaffe ich es, mich endlich von ihm zu lösen und diesen schmerz zu überwinden?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von MamiMausi am 17.03.2008 um 12:05 Uhr

    Das ist wirklich eine komplizierte Sache. Du solltest wirklich abwägen was besser ist. Und ich finde auch, dass du deinen Sohn nie vergessen darfst.
    Wie glaubst du wirst du glücklicher sein? Mit ihm oder ohne ihn?
    Ich hoffe für dich, dass du die richitge Entscheidung treffen wirst!

    0
  • von Daggy am 16.03.2008 um 12:26 Uhr

    Puuh, deine Lebensgeschichte ist wirklich traurig. Ich wäre in solch einer Situation wahrscheinlich auch verzweifelt. Leider weiß ich auch nicht genau was da am besten zu tun ist. Es ist ja schon so schwer genug von ihm los zu kommen und ihr habt ja auch noch einen gemeinsamen Sohn. Er ist natürlich auch nicht zu vernachlässigen. Kümmert er sich wenigstens gut um euren Sohn?
    Was raten dir denn Freunde, die euch beide kennen? Oder kannst du nicht wirklich mit jemandem darüber reden?
    Wenn alles so einfach wäre, würde ich dir natürlich raten ihn einfach zu verlassen und neu anzufangen und ihn einfach zu vergessen, aber leider ist dass ja nicht so einfach. Du musst dir selber klar werden was besser für dich und deinen Sohn ist. Ob du ein Leben ohne ihn besser wäre oder ob er es doch noch Wert ist ihm noch einmal zu verzeihen. Du musst stark bleiben! Gib nicht auf! Du darfst deinem Mann auch nicht zeigen, dass du ohne ihn nicht kannst! Er darf sich nicht zu sicher fühlen! Anscheinend liegt ihm ja schon noch was an dir. Die Frage ist nur wieviel. Du musst wirklich stark bleiben!! Ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung für dich und natürlich auch für deinen Sohn!
    Viel Glück

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wie schaffe ich es mich endgültig von ihm zu trennen? Bin öfter unglücklich als glücklich Antwort

Stella12 am 19.04.2014 um 15:12 Uhr
Hallo ihr Lieben, Warscheinlich denkt ihr euch gleich: wieder so ein langweiliger Eintrag. Aber ich brauch einfach einen Rat von euch und Tipps wie es mir leichter fallen würde ... Ich (19)bin jetzt 7 Monate mit...

Hey komme nicht von meinem Ex los,obwohl er mich von vorne bis hinten belügt!Was tun?Wie schaffe ich es von ihm loszukommen? Antwort

Jaihlay am 12.06.2012 um 18:30 Uhr
Ich bin in einer verzwickten Lage,habe mit meinem Ex was gehabt,er hat mir gesagt,dass er nur mich will,heiraten etcaber das sagte er 2010,als wir eine Fernbeziehung hatten auch,hat mich den ganzen Sommer aber nie...

Ich schaffe es nicht mich zu trennen!! Antwort

ciaoangelina am 02.07.2012 um 17:03 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich bin jetzt seit fast drei Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich dachte von Anfang an, er sei der Richtige für mich. Ich war wirklich davon überzeugt, dass ich diesen Mann heirate. Mit der Zeit...

Warum kann ich mich nicht von ihm lösen/trennen Antwort

alya1988 am 23.08.2013 um 22:38 Uhr
Ja,ich bins wieder,leider.Ich möchte auch garnicht viel dazu schreiben,weil es auch viel zu lang werden würde.Aber nur kurz soviel,wir streiten uns hin un wieder über eigentliche kleinigkeiten,was sich dann aber doch...

Wie schaffe ich es vor meiner Traurigkeit zu fliehen? Antwort

Pencake am 25.12.2008 um 19:48 Uhr
Hallo Mädels :-) Für mich hat Montag eine äußerst schlimme Woche angefangen und jetzt an Weihnachten, bin ich ganz alleine! Mein Freund und ich hatten vor, Weihnachten ganz gemütlich zusammen zu verbringen. Ich...