HomepageForenLiebe-ForumWoran erkennt man wahre Liebe? Gläuft ihr an das Schicksal?

Woran erkennt man wahre Liebe? Gläuft ihr an das Schicksal?

laralinchenam 03.01.2015 um 12:20 Uhr

Hallo zusammen!
Klar, verliebt war ich schon 2-3 Mal, also so richtig verknallt. Kam ich dann aber mit mit einem Mann zusammen, hat sich das mit der Zeit immer gelegt. Ich habehttp://www.erdbeerlounge.de/liebe/beziehung/beziehungsprobleme/naehe-und-distanz/“> immer mehr Distanz aufgebaut, bis `er` es bemerkt hat und mich darauf immer mehr eingeengt hat, bis ich Schluss gemacht habe. Ich finde mit der Zeit so viele Dinge an ihm, die mich dann abturnen und teilweise echt eklig sind (möchte ich jetzt nicht weiter erläutern).

Meine Freunde beschreiben mich als intelligent, selbstbewusst, unabhängig und hübsch. Ich dagegen würde sagen, dass ich mir meistens Männer aussuche, die nicht so attraktiv sind. Ich meine dann, sie hätten sicher einen tollen Charakter, was sich dann aber auch als Irrtum herausgestellt hat. Ich denke meistens, dass gut aussehende Männer oberflächlich sind und von ihrer Freundin erwarten immer gut auszusehen.

Meine erste Liebe kann ich allerdings bis heute nicht wirklich vergessen und wir haben gelegentlich Kontakt. Er ist sehr attraktiv, gebildet, selbstbewusst und ehrgeizig. Ich konnte mich allerdings nie richtig auf ihn einlassen. Wir haben viel gemeinsam erlebt und dazu gehört auch, dass ich ihm und er mir schonmal sehr wehgetan hab bzw. hat. Wir haben blöderweise beide viel Stolz und können schwer über unseren Schatten springen. Manchmal denke ich, dass niemand an ihn herankommt, ich es aber trotzdem versuche, weil ich nicht glaube, dass es nur diesen EINEN wahren gibt.
Was meint ihr?

Ich bin 24 Jahre alt und denke, ich kann nie jemanden wirklich lieben, weil ich vor irgendetwas angst habe. Kennt ihr dieses Gefühl? Ich möchte in einer Beziehung trotzdem frei sein und ich habe das Gefühl die meisten Männer können damit nicht um und sehen mich dann gerne als ihr Eigentum.
Glaubt ihr das manches seine Gründe hat? Glaubt ihr an Schicksal, die einzig, wahre Liebe?

Nutzer­antworten



  • von FellHeck857 am 13.07.2017 um 21:32 Uhr

    Ich bin der festen Meinung , dass alles im Leben vorherbestimmt ist und ich glaube auch dass es bestimmte Dinge gibt, die Schicksalhaft sind. Wenn man z.B. einen Mann findet, den man dann glaubt zu lieben, ist das Schicksal, Aber das muss nicht bedeuten, dass das Schicksal es vorherbestimmt hat, dass man genau mit diesem Mann zusammen bleibt, sondern dass alles was einem widerfährt einen tieferen Sinn hat. Dieser Mann kann z. B. dazu dienen, zu erkennen was man will und was man nicht will. Man muss viele Frösche küssen, bis ein Prinz dab ei ist.

  • von laralinchen am 03.01.2015 um 19:06 Uhr

    Zitat von: lovvchanel, am: 03.01.2015, 18:58

    Genau dieselbe Problematik beschäftigt mich auch. Ich hatte noch nie jemanden den ich richtig wahrhaftig geliebt habe- die wahre Liebe halt, mit dem ich mir vorstellen könnte mein Rest des Lebens zu verbringen. Meine Beziehungen hielten nie solange. Irgendwann konnte ich ihn nicht mehr lieben. Es gab einen, ich denke nicht das man von wahrer Liebe sprechen kann. Ich kenne ihn von meinen Jugend Jahren. Wir hatten keine Beziehung aber ich war verrückt nach ihm, er hatte dann eine andere Freundin und ich habe das akzeptiert, aber nie konnte ich ihn vergessen, habe ich bis jetzt nicht. Wenn ich an etwas glaube, dann an das Schicksal. Denn ich bezweifle dass alles aus reinem Zufall passiert, daran kann ich nicht glauben deswegen muss es ja das Schicksal sein. Ich denke irgendwann, wenn wir die richtigen Entscheidungen treffen, treffen wir auch unsere einzige wahre Liebe. Ich denke schon dass man an die wahre Liebe glauben kann, auch wenn sie nicht jeder findet. Immerhin gibt es ca. 7 Milliarden Menschen auf der Welt 😉

    Hallo lovvchanel!

    Wow, du sprichst mir aus der Seele. Ich kenne diesen jemanden auch aus meinem Jugendalter und plötzlich hatte er dann eine Freundin. Ich habe nichts gesagt und es einfach “ganz cool” akzeptiert. Wie bei dir quasi. Ich denke gelegentlich an ihn, phasenweise auch häufiger, so wie jetzt. Und ja manchmal denke ich, dass ich diese Erfahrungen mit anderen Männern machen muss, damit ich ihn zu schätzen weiß oder irgendwann bereit für ihn bin. Ach keine Ahnung. Das Leben ist nicht immer leicht. 😛

  • von lovvchanel am 03.01.2015 um 18:58 Uhr

    Genau dieselbe Problematik beschäftigt mich auch. Ich hatte noch nie jemanden den ich richtig wahrhaftig geliebt habe- die wahre Liebe halt, mit dem ich mir vorstellen könnte mein Rest des Lebens zu verbringen. Meine Beziehungen hielten nie solange. Irgendwann konnte ich ihn nicht mehr lieben. Es gab einen, ich denke nicht das man von wahrer Liebe sprechen kann. Ich kenne ihn von meinen Jugend Jahren. Wir hatten keine Beziehung aber ich war verrückt nach ihm, er hatte dann eine andere Freundin und ich habe das akzeptiert, aber nie konnte ich ihn vergessen, habe ich bis jetzt nicht. Wenn ich an etwas glaube, dann an das Schicksal. Denn ich bezweifle dass alles aus reinem Zufall passiert, daran kann ich nicht glauben deswegen muss es ja das Schicksal sein. Ich denke irgendwann, wenn wir die richtigen Entscheidungen treffen, treffen wir auch unsere einzige wahre Liebe. Ich denke schon dass man an die wahre Liebe glauben kann, auch wenn sie nicht jeder findet. Immerhin gibt es ca. 7 Milliarden Menschen auf der Welt 😉

  • von xwhatsername am 03.01.2015 um 14:43 Uhr

    Ich kann nicht mehr an die wahre Liebe glauben. Ich war mit meinem ersten Freund 6 Jahre lang zusammen und ich hab ihn wirklich sehr geliebt. Ich konnte mir nicht mal vorstellen, dass die Beziehung jemals vorbei sein könnte. Und dann hab ich mich auf den ersten Blick in jemand anderen verliebt und alle Gefühle waren weg. Wie geht denn sowas? Wenn das die wahre Liebe war, ist sie wohl nicht sehr viel wert. Und wenn sie es nicht war, dann finde ich sie wohl niemals.

  • von laralinchen am 03.01.2015 um 13:30 Uhr

    Zitat von: KJAL, am: 03.01.2015, 13:03

    wahre liebe erkennst du nicht. entweder sie ist da oder nicht. wenn du das gefühl bekommst das er der richtige ist, dann ist es auch so. es muss niemals perfekt sein, aber zumindest gut genug, das beide sich wohl fühlen in der beziehung. wenn auch nur einer sich schlecht fühlt, macht alles weitere keinen sinn. liebe hat auch nichts mit dem äusseren zu tun, aber ich musste feststellen, das gleichwertige partner, sich auch vom äusseren ähneln. ich hatte auch mal einen weniger attraktiven mann ausgesucht und er war nur anstrengend und nervig, das ich mich schon bald wieder getrennt habe. wenn beide parteien gleichermassen (gut) aussehen, macht es die sache einfacher. denn ansonsten hat man schon eher das problem mit eifersucht. bei gleichwertigen partnern, kommt es weniger vor.

    Vielen Dank KJAL!
    Genau so war es bei mir auch. Ich hatte bis jetzt erst einen richtigen Freund. Er war auch nur anstrengend und nervig. Die Beziehung war für mich eine einzige Belastung. Oft war er eifersüchtig. Auf Partys stand er immer neben mir und ständig musste er mich anfassen. Ich konnte einfach nicht mehr atmen. Ich habe mir so sehr gewünscht, dass er lockerer, selbstbewusster und “cooler” ist. Letztendlich musste ich Schluss machen, weil es für uns beide nicht schnön war.

  • von KJAL am 03.01.2015 um 13:03 Uhr

    wahre liebe erkennst du nicht. entweder sie ist da oder nicht. wenn du das gefühl bekommst das er der richtige ist, dann ist es auch so. es muss niemals perfekt sein, aber zumindest gut genug, das beide sich wohl fühlen in der beziehung. wenn auch nur einer sich schlecht fühlt, macht alles weitere keinen sinn. liebe hat auch nichts mit dem äusseren zu tun, aber ich musste feststellen, das gleichwertige partner, sich auch vom äusseren ähneln. ich hatte auch mal einen weniger attraktiven mann ausgesucht und er war nur anstrengend und nervig, das ich mich schon bald wieder getrennt habe. wenn beide parteien gleichermassen (gut) aussehen, macht es die sache einfacher. denn ansonsten hat man schon eher das problem mit eifersucht. bei gleichwertigen partnern, kommt es weniger vor.

  • von vero111 am 03.01.2015 um 12:45 Uhr

    ich glaube es gibt liebe und liebe. wichtig ist, was du empfindest! aber denke daran, ein mensch ist ein mensch, da kann auch menschliches passieren! Lg vero

  • von laralinchen am 03.01.2015 um 12:21 Uhr

    Hallo!
    Vielen Dank für Deine eindeutigen Antworten 😀
    Ich werde es sein lassen. Vielen Dank! 😉

Ähnliche Diskussionen

Ist das Schicksal? Soll ich ihm dann eine Freundschaftsanfrage schicken? Antwort

januschka93 am 02.09.2012 um 15:52 Uhr
Hallo Erdbeerloungemädels! Ich möchte euch gerne etwas fragen 🙂 Vor zwei Jahren hat meine ehemalige Volleyball - Schulmannschaft gegen andere Schulen gespielt. Dort habe ich mit einem Jungen bisschen geflirtet....

glaub ihr an Schicksal ? Nach 3 langen jahren endlich zusammen Antwort

iloveEisTee am 16.10.2011 um 21:38 Uhr
hallo mädels, ich weiß nicht wie ich das genau ausdrücken kann...naja ich versuch es mal.. glaub ihr an Schicksal oder dass man für jemanden bestimmt ist? ich weiß nicht ob ich mir darauf was einbilde, aber zurzeit...

Ist unser Leben wirklich durch das Schicksal vorbestimmt? Antwort

kalli am 14.08.2009 um 10:07 Uhr
Diese Frage beschäftigt mich schon sehr lange. Nachdem sich mein Freund voriges Jahr von mir getrennt hat wurde mir von meinen Beratern (Hellseherinnen und Wahrsager) mitgeteilt, ihr seid schicksalhaft miteinander...