HomepageForenLiebe-ForumWunsch nach zusammenziehen normal?

anyway

am 06.09.2016 um 00:12 Uhr

Wunsch nach zusammenziehen normal?

Hallo meine Lieben,
was meint ihr, nach welcher Zeit könnte man versuchen zusammenzuziehen?
Mein Freund und ich sind jetzt bald 1,5 Jahre zusammen und wir sehen uns ca. 1-2 mal die Woche. Dann schläft er auch meist bei mir. Ich muss zugeben, dass ich mich langsam nach mehr sehne. Generell bin ich ein Mensch der die Nähe sucht und mit meinen Exfreunden habe ich auch zusammen gewohnt.
Natürlich habe ich meinen Freund auf mein Bedürfnis angesprochen, aber er möchte es nicht. Er könnte ne Woche bei mir bleiben, aber danach braucht er eine Woche Pause. Das Angebot ist natürlich nett und ich freue mich, dass er versucht einen Kompromiss zu machen aber ist das nicht ein wenig seltsam? Vor allem dass er dann ne Pause braucht?
Oder ist mein Wunsch nach dem Zusammenziehen unrealistisch oder zu schnell?
Unsere Wohnsituation ist, dass ich eine eigene Wohnung habe und er noch bei seinen Eltern wohnt. Sind beide 27 Jahre alt….

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Feelia am 11.09.2016 um 12:07 Uhr

    es ist ebenso “normal”,mit dem partner zusammenleben zu wollen,wie es “normal” ist,wenn menschen lieber allein leben.

    auch wie schnell man,wenn man das generell will,zum zusammenziehen bereit ist,ist völlig individuell.wichtig ist,dass man sich einig ist.

    ihr beiden seid euch da nicht einig.ich finde es keineswegs seltsam,dass er nach einer woche mit dir wieder zeit für sich alleine braucht und wünscht-mir wäre sogar schon eine ganze woche zu lang.seltsam find ich daran gar nichts,jeder ist halt anders und er mag (zumindest derzeit) eben generell lieber allein wohnen,darum ist es für ihn nur für eine weile ok.

    0
  • von anyway am 06.09.2016 um 23:45 Uhr

    Wir werden das wohl wirklich ausprobieren. Ich möchte einfach sehen wie der Alltag bei uns wäre. Ich weiß dass das eine ganz andere Herausforderung ist aber mein Freund behauptet das stimmt nicht und er weiß dass es bei uns klappen wird.
    Ich möchte nicht dass es so kommt, dass wir uns in paar Jahren eine gemeinsame Wohnung nehmen und nach einem Monat getrennte Wege gehen, weil wirs nicht packen. Natürlich gibt es keine Garantie ob es klappt, aber ich fände es vernünftig vorher schon mal eine Zeit gemeinsam gewohnt zu haben.
    Einmal habe ich angesprochen dass ich denke dass unser Bedürfnis nach Nähe ein wenig unterschiedlich ist. Er meinte das stimmt nicht, er möchte mich eh jede freie Minute sehen aber müsse immer so viel Arbeiten und dann fährt er lieber heim. In meinen Augen widerspricht sich das mit der 1 Woche Pause :/

    Antwort @ mupfin
  • von Blaubäre am 06.09.2016 um 17:04 Uhr

    Naja, wie groß das Nähebedürfnis eines Menschen ist, hängt eigentlich nicht davon, ob wie viel Erfahrungen man schon gesammelt hat. Das ist halt einfach was Gegebenes, was sich vermutlich nicht mehr groß ändern wird.
    Erfahrung hat auch nicht viel damit zutun, wie verbindlich ein Mensch dann in einer Beziehung ist.

    Auch wenn es hart ist: wenn Du mit seinem “Freiheitsdrang” nicht klar kommst und zu viele Kompromisse machen musst und Dich dabei nicht so wohl fühlst, musst Du Dich letztendlich irgendwann trennen.

    Antwort @ anyway
  • von Goldschatz89 am 06.09.2016 um 16:09 Uhr

    Jeder hat ein anderes Nähebedürfnis.
    Für mich war immer klar, dass ich mit meinen Partner zusammenleben möchte und ich bin mit meinem Mann auch nach 6 Monaten schon zusammengengezogen (war eher notgedrungen, funktioniert aber super :) )
    Wenn er nicht mit dir zusammenziehen will, wirst du ihn kaum dazu zwingen können. Ich würde aber generell mal mit ihm sprechen wie er sich das künftig so vorstellt und daraus meine Konsequenzen ziehen.
    Ich muss aber auch sagen, dass ich mit keinem zusammen sein will der mit 27 immer noch so unselbstständig ist und bei Mutti wohnt.

    0
  • von mupfin am 06.09.2016 um 13:11 Uhr

    Bei euch ist das eher ein grundsätzliches Problem.
    Nach eineinhalb Jahren zusammenziehen klingt für mich ganz normal, ich habe nach einer ähnlichen Zeit mit meinem Freund ein ähnliches Bedürfnis.
    Das ist aber der springende Punkt: DU hast dieses Bedürfnis, er nicht. Solange es ihm reicht, dich 1-2 Mal die Woche zu sehen, wird sich dieses Bedürfnis bei ihm vermutlich auch nicht allzu schnell ändern. Da ist sein Nähebedürfnis einfach nicht so groß wie deines. Das ist ganz normal – manche Menschen möchten ihren Partner am liebsten jede freie Minute sehen, manche sind mit einem Tag die Woche zufrieden, jeder ist da anders und ihr seid da beide “normal” – nur passen eure Bedürfnisse nicht so gut zueinander.

    Versucht doch einfach tatsächlich mal diese eine Woche “Probezusammenziehen”. Auch wenn er dann eine Woche Pause von dir will. Und nach diesen zwei Wochen resümiert ihr beide: Ist dein Bedürfnis noch genauso stark? Kann er es sich nun besser vorstellen, und dir einen groben Zeitrahmen nennen, ab dem es für ihn vorstellbar wäre? Oder ist er einfach nicht der Typ fürs Zusammenziehen und daheim bei Mama am glücklichsten? Und dann müsst ihr eure Zukunftspläne miteinander abgleichen und sehen ob es euch mit dem ein oder anderen Kompromiss gelingt, gemeinsam eure Zukunft zu gestalten. Oder ob ihr lieber getrennte Wege geht, weil es keine gemeinsame Zukunft gibt (du erwähnst ja auch noch weitere Probleme: “Das Problem ist auch dass mein Freund viel redet… er schwärmt von allen Dingen und was er alles mit mir erleben möchte, aber bekommt den Arsch nicht hoch. Er macht mir immer Hoffnungen und den Worten folgen keine Taten.”)

    0
  • von anyway am 06.09.2016 um 11:32 Uhr

    Sorry, die Antwort sollte allgemein sein, hab noch nicht so den Durchblick im Forum und editieren geht irgendwie nicht

    0
  • von anyway am 06.09.2016 um 11:30 Uhr

    Mich interessieren seine Bedürfnisse sehr wohl, deswegen rede ich mit ihm auch darüber. Ich hatte bisher noch keinen Freund für den die Nähe nicht so wichtig war, darum meine Frage ob das seltsam is… ich mache mir da auch Vorwürfe ob es an mir liegt.

    Kompromisse gehe ich viele ein und halte sie auch. Ich habe wahnsinnig viel für meinen Freund verändert und meine Wünsche und Bedürfnisse zurück gesteckt, damit er seine Freiheit hat. Wenn ich mal was sage prasseln gleich Vorwürfe auf mich ein….

    Das Problem ist auch dass mein Freund viel redet… er schwärmt von allen Dingen und was er alles mit mir erleben möchte, aber bekommt den Arsch nicht hoch. Er macht mir immer Hoffnungen und den Worten folgen keine Taten. Deswegen fällt es mir auch schwer mit Warten…. vielleicht werde ich ewig warten. Er findet immer Gründe warum etwas nicht klappt, anstatt nach Wegen zu suchen.

    Dass er noch daheim wohnt und der Schritt zum Ausziehen dann ein großer ist, ist mir schon klar. Ich kann es zwar nicht nachvollziehen überhaupt so lange noch daheim zu wohnen, aber es gibt wohl auch Menschen die sich da schwerer tun. Leider kommt auch noch dazu, dass ich seine erste richtige Beziehung bin… vielleicht liegt es auch daran, dass ihm 1-2 Treffen die Woche reichen und mir nicht. Ich hatte schon mit 16 Beziehungen die so waren, während er diese ganzen Erfahrungen nicht gemacht hat :(

    Antwort @ SuicideSquad
  • von SuicideSquad am 06.09.2016 um 09:04 Uhr

    Nein ich finde das nicht seltsam. Er kennt seine Bedürfnisse und sorgt dafür, dass sie gewahrt werden. Gleichzeitig versucht er auch deine Bedürfnisse zu befriedigen. Das ist top.
    Wohingegen du gern hättest, dass er mit dir zusammen zieht, dabei interessieren dich seine Bedürfnisse aber eigentlich nicht so wirklich, wenn er nicht denkt wie du, dann ist das wohl seltsam…
    Lass ihm Zeit. Anderthalb Jahre sind NICHTS, eine Beziehung beginnt nach ca. 2 Jahren sich zu bewähren. 1-2 Jahre schafft so gut wie jeder.

    ICH bin tatsächlich im Prinzip nach einer Woche mit meinem Partner zusammengezogen bzw.ist er in mein Elternhaus miteingezogen. Ab dem ersten Tag unserer Beziehung war er fast immer bei mir und nach 3 Monaten zog er offiziell zu mir.
    Das war schön, aber auch sehr schwierig. Und bei uns war es noch so, dass er nachts gearbeitet hat und wir uns so also troztdem recht selten gesehen haben.
    Nach 6 Jahren Beziehung ist er wieder in eine eigene Wohnung gezogen für ein Jahr… Und jetzt wohnen wir seit 2 Jahren wieder zusammen und lassen uns gerade offiziell nieder.

    Gib euch einfach Zeit, such auch DU Kompromisse. Es ist gut, wenn er darauf achtet, dass er seine Ruhe braucht. Das hat püberhaupt nichts mit DIR zu tun. Ich brauche auch regelmäßig meine Ruhe, dann will ich auch meinen Partner nicht sehen, was aber nicht heißt, dass ich ihn nicht liebe o.ä. Ich habe einfach nur andere Bedürfnisse.

    1
  • von Skalar am 06.09.2016 um 08:35 Uhr

    Wenn beide dazu bereit sind!
    Mit meinem Exfreund stand das auch nach 2 1/2 Jahre nie zur Debatte. Der brauchte auch ständig Pause von mir.
    Mein neuer Freund hat mich schon nach 3 Monaten gefragt. Ich hab mich total darüber gefreut, aber möchte noch das erste Jahr abwarten.
    Bei uns ist das der logische nächste Schritt, finde ich. Wir haben irgendwie schon einen gemeinsamen Alltag. Tagsüber macht natürlich jeder sein Ding (Uni, Arbeit usw.). Aber wenigstens spät abends fährt meist einer zum anderen, damit wir im einem Bett schlafen und zusammen frühstücken können. Wir haben ein ähnliches Nähebedürfnis.
    Dagegen meine Schwester: sie ist schon fast 4 Jahre mit ihrem Freund zusammen und sie sehen sich nur wenige Male in der
    Woche. Er ist zum Ausziehen noch nicht bereit (wohnt noch bei seiner Mutter, er hat vllt auch nicht so das große Nähebedürfnis), der Sprung von “ein paar Verabredungen” zu “wir wohnen zusammen” wäre noch groß.
    Ich hab den Eindruck, daas Zusammenziehen für Menschen, die noch bei den Eltern wohnen, ein noch größerer Schritt ist. Was aber nicht heißt, dass sie nie den Schritt gehen wollen. Ich würd da einfach noch abwarten. Aber wenn er generell ein viel kleineres Nähebedürfnis hat als Du,könnte es schwierig werden.

    0
  • von Danny43 am 06.09.2016 um 02:14 Uhr

    Ich kann verstehen dass du mehr willst . Ich finde nach 1,5 Jahren kann man schon zusammen ziehen . Ich würde es auch nicht anders wollen . Allerdings finde ich es komisch dass er nach einer woche schon eine pause braucht . Ich würde mit ihm nochmal darüber reden und fragen warum genau er das nicht möchte. Vielleicht braucht er das nicht mit dem zusammenleben was ich eigentlich nicht verstehen kann . Naja ist nur meine Meinung jeder ist da anders.

    0

Ähnliche Diskussionen

Was tun, wenn der Freund nach langer Fernbeziehung nicht zusammenziehen möchte? Antwort

mary_lou_muffin am 09.08.2015 um 16:54 Uhr
Hi liebe Mädels, ich stecke in folgender Situation: mein Freund (25) und ich (20) haben von Beginn an eine Fernbeziehung und leben etwa 400km auseinander. Unsere Beziehung dauert inzwischen 2,5Jahre. Er studiert im...

Zusammenziehen nach einem jahr?? Antwort

madeleine9583 am 17.09.2009 um 17:26 Uhr
Hi Mädels ich hab seit nem jahr ne echt super tollen, netten Freund den ich über alles liebe und jetzt würd ich gerne mit ihm zusammen ziehen, trau mich aber nicht ihn zu fragen, da er am anfang unserer Beziehung...

Zusammenziehen nach beziehungspause? Antwort

MamiMausi am 28.04.2009 um 20:22 Uhr
Mein Partner und ich hatten eine Beziehungspause eingelegt, weil wir nur noch gestritten haben. Jetzt nähern wir uns wieder an. Er möchte nun mit mir zusammen ziehen. Geht das nicht ein bisschen schnell?

Wunsch nach viertem Date am Wochenende ist so riesig - wielang am besten warten bis ICH wieder frage? Antwort

HeideWoelkchen am 25.03.2014 um 14:58 Uhr
Hallo ihr Lieben. Ich habe vor längerer Zeit einen sehr charmanten, netten und ja, auch recht gutaussehenden Mann kennengelernt. Es scheint bis jetzt alles zu passen. Gleiches Alter, gleiche Vorstellungen vom Leben,...

Wunsch nach mehr als Freundschaft ?! Antwort

seidensocke am 25.10.2010 um 22:17 Uhr
Hallo, ich bräuchte mal Hilfe. Also ich bin seit knapp einem Jahr mit einem Kerl befreundet. Ich fand ihn von Anfang an attraktiv und auch auch sein Charakter hatte mich überzeugt. Ich dachte, okay mal abwarten was...