HomepageForenLiebe-ForumZeitmangel und Entfernung neben den Studium macht mir gerade mit meinem Schwarm das “Leben schwer” – Was würdet ihr tun

hessin1981

am 17.10.2009 um 08:35 Uhr

Zeitmangel und Entfernung neben den Studium macht mir gerade mit meinem Schwarm das “Leben schwer” – Was würdet ihr tun

Hallo ihr Lieben,

einige können sicher meine Fragen nicht mehr lesen…

Aber ich stehe gerade vor “einem Problem” und ich weiß nicht recht was ich tun soll…

Ich habe seit 10 Monaten einen Schwarm…

Wir wohnen 150 km bzw. 230 km auseinander… also wo er “daheim” ist zu mir sind es 150 km und von seinem Ort, wo er studiert sind es 230 km…

ich habe hier bei mir einen festen Job, er studiert… arbeitet in den Semsterferien und nun auch samstags bei sich “daheim” oben…

Sicher braucht er den Job, weil er ja irgendwei sein Leben bestreiten muss… dazu kommt jetzt irgendwie dass er bis nächsten Sommer 15 Scheine haben muss wegen dem Bafög…

Momentan sieht es wohl für unsere Treffen echt bescheiden aus…

Er erklärte mir, dass er nicht weiß, wo er dann noch die Zeit finden soll zu mir zu kommen und ich meinte, dass ich auch hochkommen könne… aber ich weiß einfach nicht wie sollen wir das alles lösen können?

Ich meine ich würde gerne einen Weg finden… aber ich weiß nicht mehr was ich tun soll…

Soll ich besser aufgeben…

Bitte erspart mir, dass der dann nicht genug empfindet… dessen bin ich mir eben noch unsicher…

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Kate123 am 18.10.2009 um 13:09 Uhr

    Siehst du, nur sprechenden Leuten kann geholfen werden! 😉 Also vielleicht mal nicht immer so viel Rücksicht nehmen sondern mal klar formulieren was du möchtest!
    Ja, es kann dann sein, dass er sagt “ne, ich will aber nicht” aber dann weißt du wenigstens Bescheid und lebst nicht mit dieser ständigen Ungewissheit und hinhalterei! (das hatten wir aber auch schon vor Monaten)
    Siehste, und da hört für mich das Verständnis auf! Ich versteh es nicht warum er nicht “kann”. Er probiert es noch nicht mal. Er hält dich hin und redet sich raus mit ach so einleuchtenden Begründungen. Ich seh es anders! Wenn ich wirklich will mach ich das und fertig! Und jetzt mal ernsthaft: was sind das denn für Gründe??? Dass er lernen muss ist ja gut und schön, da ist er aber auch nicht der einzige auf der Welt der das machen muss. Dann sitzt du halt daneben und liest ein Buch, wo ist denn das Problem? Hauptsache man ist zusammen (wenn man das will)
    Was heißt “meist fährt er zu mir”? Warst du jetzt schon mal bei ihm? Das ist immer noch ein Punkt an der Geschichte der mich mehr als stutzig werden lässt. Bist du nicht neugierig wie er wohnt?
    Aber wie zickst du denn? Du sagst ihm ab und an was dich (verständlicherweise) stört und danach entschuldigst du dich wieder 1000x und suchst den Kontakt usw. Oder hab ich das falsch mitbekommen? Das ist nix schlimmes!
    Dann sag ihm das, dass du das mit “nur” Freundschaft nicht willst und kannst! Vielleicht ist ihm das doch nicht so klar!

    Ach Jule, ich seh einfach nicht, wie dich das glücklich machen kann weil er nicht so will wie du…

    0
  • von die_mietze am 18.10.2009 um 11:50 Uhr

    meine gute deine zeilen klingen sehr danach als wenn du dich da in was verrennst…ich führe selbst eine fernbeziehung und ich merke sehr stark dass das interesse für die beziehung etwas zu tun sehr wichtig ist…mein tip an dich: mach dich rar, schür das interesse in ihm für dich…viel glück

    0
  • von hessin1981 am 18.10.2009 um 10:25 Uhr

    Ich habe ihm letzte Woche gesagt, dass es mir nicht so gut dabei geht und er sagte “woher soll ich das wissen, wenn Du nichts sagst”

    Er erzählte mir dann von seinen “Bedenken und Problemen” und naja ich kann es irgendwie verstehen, dass es für ihn nicht leicht ist wobei ich eben sage er müsste mir die Chance geben zu zeigen, dass ich eben anderst bin… ich lass mich doch auch davon überzeugen, dass er anderst ist…

    Ans Bein binden… ähm wir haben uns nicht nur einmal getroffen… und meist fährt er zu mir und er muss von mir ab und zu ganz schön Launen einstecken und bisher tut er das…

    und ich denke häufig, wenn er nicht genug empfinden würde, würde er sich mein Gezicke nicht gefallen lassen…

    ich bezweifle, dass ich nur Freundschaft will und kann!!!

    Ich werde heute ja hoffentlich mit ihm telen… aber er muss sich melden…

    Seit Freitag weiß ich ja erst von der neuen Problematik mit dem Arbeiten samstags und dem vollen Studienplan…

    0
  • von Kate123 am 17.10.2009 um 23:12 Uhr

    Dass du was an deinem Leben regelst find ich super!
    Es kommt bei deinen Beiträgen aber leider sehr oft rüber, dass dein ganzes Leben im Moment nur aus ihm und die (schlechten) Gedanken um ihn besteht und das ist nicht gut.
    Nein, ich denke nicht, dass es aufdrängen ist wenn man nach 10 Monaten mal wissen will in welche Richtung es läuft. Du sagst ihm ja nicht, dass du ihn heiraten willst oder ein Kind von ihm möchtest, du willst wissen wo du dran bist und das ist mehr als legitim!
    Wie definierst du denn “ans Bein binden”? Bisher war er ein paar mal bei dir und ihr telefoniert, das ist nicht ans Bein binden. Ich denke, du wirst ihn moralisch sehr unterstützen und ihn aufbauen und dir seine Probleme anhören. Das ist nicht “ans Bein binden”, dass ist jemanden für den Seelenmüll haben und sowas ist für ihn ja Positiv.
    Ja, du entschuldigst sehr viel und lässt sehr viel durchgehen. Da hab ich grundsätzlich nichts gegen, ich mach das selber auch. ABer nur bis zu dem Punkt, bis es mir nicht mehr gut tut und der ist bei dir doch schon etliche Male überschritten worden oder irre ich mich da?
    Aus deinen Beiträgen klingt so viel Frust und Verzweiflung raus, dass ich das einfach so sehe.
    Ich hab auch nicht gesagt, dass er nichts für dich empfindet, im Gegenteil. Ich glaub schon, dass er dich mag und dich auf eine Art und Weise auch lieb hat. Ich glaub aber einfach nicht, dass das für ne Beziehung reicht!
    Stress wegen Uni und anderer Sachen hin oder her: wenn ich jemanden toll finde find ich ne Lösung! Und wenn ich jemanden toll finde, will ich ihn auch küssen und spüren! Das mit dem “ich fühl mich wie asexuell” find ich immer noch seltsam, sorry!
    Du musst für dich entscheiden, ob du das so weiter mitmachen möchtest. Ob du stark genug bist und es dir reicht viel weniger zu bekommen als du gibst bzw. als du möchtest. Vielleicht kann er dir das nicht geben, vielleicht will er dir das nicht geben.
    Das findeste evtl. raus wenn du mit ihm sprichst, ich glaub aber nicht, dass du da eine befriedigende Antwort bekommen wirst!
    Du musst für dich die Spielregeln klar haben, wie es mit euch weitergehen soll. Wie es für dich gut ist, damit es dir gut geht! Und die würd ich ihm mitteilen. Entweder er macht mit oder er erklärt dir warum nicht.
    Rücksicht nehmen ist gut und schön aber nicht, wenn alles zu deinen Lasten geht! Er muss wissen, wie es dir mit der Situation geht und was er machen kann, damit es besser geht.
    Das birgt das Risiko dass er sich zurückzieht, ja!
    Wenn du das ertragen kannst mach das so. Wenn du nicht willst, dass das passiert sag nix aber dann steh auch dazu und frag dich nicht was er empfindet, was er will, wie er das sieht…dann willste das nämlich nicht wirklich wissen und musst dich damit abfinden was er dir eben anbietet.
    Wieder harte Worte aber so seh ich das!
    Ich wünsch dir, dass du den Mut hast ihm das zu sagen was in dir vorgeht und ihm zu sagen was du möchtest und es dann auch durchziehst! Dieses ewige Grübeln bringt dich nicht weiter und ist nicht gut!! !

    0
  • von hessin1981 am 17.10.2009 um 17:57 Uhr

    Kate, ist schon okay!

    Ich kenne es zu gut, dass man aus Beiträgen immer mehr das Negative als das Positive rausliest… ist eigentlich auch ziemlich leicht… weil ich hier das poste, was mir zu schaffen macht… also sicher sehen wir uns nicht täglich… auch nicht unbedingt jede Woche… aber wir haben uns inzwischen einige Male gesehen und die Treffen und unser Ausflug zur IAA waren wunderschön…

    Und nein es ist inzwischen mehr wie ein Telefonat… wobei ich auch die Zeit dem einen Telefonat sehr geschätzt habe, denn es war einfach immer was Besonderes wenn wir telefonierten…

    Aufgrund der Tatsache, dass es sich schon so lange hinzieht , hab ich gerade das Gefühl, ich mache ihm ganz schön “Druck” und dränge mich ganz schön auf…

    Wegen dem Asexuell:
    Er sagte mir, er fühlt sich WIE asexuell… soll ich nun jedes Wort in Frage stellen?

    Sicher wünsche ich mir mehr… aber wer sagt mir denn, dass bei ihm nicht auch der Wille nach mehr da ist und er vielleicht einfach nur rationeller ist und eben das Studium und den Job wegen der Kohle über mich stellt?!

    Ich weiß ich entschuldige sehr viel… aber ich kann mir eben nicht vorstellen, dass er sich mich “an Bein bindet” wenn er gar nichts empfindet… vielleicht wache ich irgendwann aus diesem Traum leider auf… aber ich kann es mir eben nicht vorstellen, dass MANN das 10 Monate wegen NICHTS macht…

    Kate, und mein Leben bin ich aktiv am regeln… und ich möchte ihn gerne zu meinem Leben zählen… weil er eben anderst ist, wie andere Männer, die ich kenne…

    0
  • von Kate123 am 17.10.2009 um 15:45 Uhr

    Hallo du!
    ich hab mich lange nicht zu Wort gemeldet weil ich meine gemerkt zu haben, dass du bestimmte Antworten nicht lesen möchtest. Ich hab deine Beiträge trotzdem verfolgt, weil es mich schon beschäftigt, in was du dich hast reinfallen lassen.
    Ich schreib jetzt trotzdem noch mal was, weil ich finde, dass du dich immer weiter runterziehst.

    Mal zusammen gefasst:
    – ihr kennt euch über 10 Monate. Wenn ich das Recht überschaue habt ihr euch ein paar mal gesehen aber jetzt mal ernsthaft: du kannst die Treffen an einer Hand abzählen, oder?
    – Warum “darfst” du nicht zu ihm? weil es zu chaotisch ist? Halte ich für ne totale Ausrede! Chaos kann man beseitigen wenn man will oder man hält es aus, dass der andere das sieht! Das hat was von “in sein Leben lassen” zu tun und das find ich wichtig, wenn man mal ne Beziehung führen möchte!
    – in deinem letzten Beitrag hast du was von “Asexualität” geschrieben und zeitgleich gesagt, dass er ne Sexaffaire hatte (wobei die Frau da ja anderes zu gesagt hat, nicht wahr?) Es passt alles nicht zusammen!
    – Du schreibst, dass er dir ja gut tut. Das glaub ich aber nicht wenn ich mir deine Beitragshistorie hier mal ansehe! Du kommst ab und an mit Hammerklöpsen hier raus und da frag ich mich: wie kann er dir gut tun?? Am Telefon? Ist das immer noch nur einmal in der Woche das Gespräch?

    Ich glaub einfach, dass er es schon genießt sich mit dir zu unterhalten, ab und an zu dir zu kommen aber mehr ist da eben nicht! Es findet dich nett, hat dich bestimmt auch auf eine Art und Weise lieb aber ich glaub einfach nicht, dass ihr jemals ein ausgeglichenes Verhältnis bekommen werdet!

    Mal am Rande: du wolltest dich doch noch um eine paar Dinge bei dir kümmern. Wie siehts denn da aus? Ich glaube, DAS würd dir gut tun!

    Sei mir nicht böse, wenn es etwas hart rüberkommt aber ich glaub einfach, du verrennst dich da in was! Und es tut mir Leid zu sehen, wie du dich runterziehst! Dieses nicht wissen was ist macht dich fertig und entweder musst du selber den Schlussstrich ziehen oder ihn jetzt endlich mal festnageln! “Zeit lassen” ist ja gut und schön aber nach 10 Monaten immer noch von “mein Schwarm” zu reden halte ich nicht für gesund… (wenn man sich auch mal betrachtet was so alles passiert ist)

    Kopf hoch!!! Du glaubst es nicht, aber es gibt auch andere Männer die zu dir passen und vermutlich noch besser! Er ist nicht der Einzige auf der Welt!!!

    0
  • von hessin1981 am 17.10.2009 um 14:16 Uhr

    es ist so schwer es genau zu erklären, da ich erst seit gestern von dem “Druck” mit den Scheinen mit dem Bafög kenn und dass er samstags immer arbeiten wird…

    ich weiß einfach gerade nicht weiter… ich kenn sein studium zu wenig, ich weiß dass er etwas “angepisst” war wie ich meinte hab schon verstanden…

    er weiß, dass ich was von ihm will…

    er war bisher immer hier… morgen werden wir wohl länger darüber reden können, weil wir morgen telefonieren…

    eigentlich verstehen wir uns sehr gut… reden viel… aber zu ihm nach hause “darf” ich gerade nicht, weil es da zu chaotisch aussieht…ich kann zwar schon generell mehr zu ihm fahren… aber dazu muss er es wollen und ich weiß momentan nicht was er will und was er nicht will

    wie fleißig oder wie faul er im studium ist, kann ich nicht einschätzen bisher hat er wohl nicht sooooo viele scheine geschafft aber ich kenn mich da nicht aus…

    im winter wird es eben blöd mit der fahrerei und eine gute zugverbindung zum montag wegen meiner arbeit gibt es nicht…

    teils glaub ich auch mehr an ausrede aber es ergibt irgendwie keinen sinn, wenn er sich dennoch immer mal meldet etc… ich versteh das alles gerade nicht…

    muss vielleicht morgen abwarten aber bis dahin zerbrech ich mir warscheinlich eh den kopf…

    0
  • von hessin1981 am 17.10.2009 um 13:37 Uhr

    er hat letztes jahr erst begonnen zu studieren…. ich will wirklich, aber ob er es wirklich will…

    samstags arbeitet er… montags muss ich um 8 uhr wieder im Büro sein…

    ich weiß im Moment keine Lösung… weil ich einfach nicht weiß was er will..

    0
  • von Seestern79 am 17.10.2009 um 12:27 Uhr

    Willst du denn mit ihm zusammen sein? Wie lange benötigt er denn noch für sein Studium? Das müßte ja auch absehbar sein- allerdings kann so eine Wochenendbeziehung auch anstrengend sein. Ihr solltet das aber wirklich klären wie sich das zwischen euch entwickeln soll. Wenn man es wirklich will, dann schafft man das auch. Ich wünsch dir alles Gute

    0
  • von hessin1981 am 17.10.2009 um 12:02 Uhr

    nein, wirklich zusammen sind wir NOCH nicht…

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Mein Schwarm kämpft mit seinen Gefühlen wegen Zeitmangel... was würdet ihr tun? Antwort

hessin1981 am 18.08.2009 um 10:52 Uhr
Mein Schwarm und ich kennen uns seit etwa 8 Monaten... wir wohnen etwa 150 km auseinander... wir haben uns 3 mal getroffen und naja letzten Freitag kamen wir uns etwas näher... Er sagte mir allerdings auch, dass er...

Meine Tante macht mir das Leben schwer...bezüglich meinem Freund. Antwort

hasi1989 am 21.09.2008 um 13:19 Uhr
Hi Leute, ich bin am Ende, ich bin verzweifelt und weis nicht weiter, was soll ich tun? Also wenn ihr meinen anderen Beitrag bezüglich Fernbeziehung lest, dann wisst ihr, dass ich eine Fernbeziehung mit einem echt...

Brauche Distanz zu meinen Eltern und Verwandtschaft und mein Schwarm bietet mir seine Zweitwohnung fürs WE an! Was würdet ihr tun ? Antwort

hessin1981 am 04.09.2009 um 11:39 Uhr
Hallo zusammen, viele von Euch kennen Mr. X aus meinen Beiträgen... seit gestern weiß er, dass ich diese Woche mega Streit mit Verwandtschaft hatte und wirklich dringend ne gewisse Distanz brauche... und kein...

Wie würdet ihr damit umgehen... und was würdet ihr tun? Antwort

hessin1981 am 13.03.2009 um 19:35 Uhr
Hallo zusammen, ich habe gestern meinen Mr. X abends mit dem Handy aus dem Bett geklingt, da er schlechten Empfang hatte, haben wir nicht wirklich miteinander gesprochen, ich habe nur verstanden, dass er gepennt...

Schwarm weißt Euch auf Burnout-Sydrom hin, wie würdet ihr damit umgehen und das verstehen... Antwort

hessin1981 am 16.02.2009 um 19:34 Uhr
Hallo Ihr Lieben zusammen, ich arbeite seit einigen Jahren als Steuerfachangestellte und seit etwa 1,5 Jahren in diesem Steuerbüro bzw. bei diesem Wirtschaftsprüfer.... Wir haben eine extrem hohe...