HomepageForenLiebe-ForumZusammenziehen…zu früh?

Latinbeatz

am 29.03.2010 um 17:02 Uhr

Zusammenziehen…zu früh?

Hallo Mädels,

ich muss hier einfach mal meine Gedanken loswerden.
Es geht um folgendes:

Ich bin 22, mein Freund 33 und wir sind nun 2 Jahre zusammen. Trotz einige Schwierigkeiten läuft es sehr gut und wir sind sehr glücklich. Der Altersunterschied ist eig nie ein Problem, weder für uns noch für Familie oder Freunde. Das einzige Problem ist manchmal, dass ich nicht gleich verstehe wenn er durch seinen Berufsalltag und die durchaus größere Verantwortung gestresst ist.
Denn: Er hat bereits ein eigenes Haus gebaut, wohnt dort alleine und ich wohne noch bei meinen Eltern.
Er wünscht sich sehr dass ich bei ihm einziehe. Ich finde den Gedanken an sich sehr schön, doch ich habe sehr gemischte Gefühle.

Er möchte gern jeden Tag mit mir verbringen, ich freue mich hingegen auch darüber, wenn wir mal etwas getrennt unternehmen. Er ist sehr ordentlich, ich dagegen eher chaotisch und gern auch etwas faul, was das aufräumen betrifft. Ich denke es ist völlig in Ordnung mit 22 Jahren auszuziehen aber ich wäre ohne ihn nicht so schnell auf den Gedanken gekommen und habe mir das auch grds mit anderen Rahmenbedingungen vorgestellt. Ich habe ein sehr gutes und entspanntest Verhältnis zu meinen Eltern, weshalb ich nicht gerade das Bedürfnis habe von zu hause auszuziehen, da es mir hier gut geht und ich es nicht weit zur Arbeit habe. Von dem Wohnort meines Freundes hingegen dauert es 30 min mindestens länger.
Auf der anderen Seite möchte ich natürlich gern langsam selbstständiger werden und auch tatsächlich für mich völlig selbst verantwortlich sein.

Der derzeitige Plan ist, dass ich im Sommer mein duales Studium beende und im Fall einer Übernahme (von der ich bei bestandener Prüfung ausgehe) ziehe ich zu ihm.

Das Problem was ich auch sehe ist, dass es eben SEIN Haus ist und wir nicht gemeinsam zB in eine Mietwohnung ziehen. Ich fühle mich bei ihm zu Hause wohl, aber ich bin dort bisher nur “Gast” gewesen. Ich habe halt das Gefühl, dass ich mich dort nie zu Hause fühlen werde und immer das Gefühl habe, dass es eben SEIN Haus ist und er hier das sagen hat.

Über einige Dinge haben wir schon gesprochen und er war auch sehr verständnisvoll. Manchmal macht ihm aber mein Abnabelungsproblem auch etwas schwierigkeiten, was ich durchaus verstehen kann.

Habt ihr ein paar Tips für mich? Werden sich die meisten Dinge mit der Zeit von allein regeln / einspielen?

Danke, dass ihr meinen Roman gelesen habt. Ich musste das einfach mal loswerden, da es mich andauernd beschäftigt.

Lg
Latinbeatz

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von laury25 am 29.03.2010 um 18:03 Uhr

    wie wärs denn mit so ner art probezeit? verbring doch erst mal eine woche oder auch etwas mehr bei ihm. dann merkst du schon mal, ob das zusammen ziehen klappen könnte bzw. auch wie es dann aussehen würde.
    und von wegen, in seinem haus wirst du dich nie zuhause fühlen. das kann ich nachvollziehen. aber vielleicht ändert sich das ja auch nach ner weile.

    0
  • von Gimilini am 29.03.2010 um 17:56 Uhr

    Mhmm… Er kennt deine Ängste, du weißt wie er so drauf ist… Vllt. solltet ihr es einfach mal ausprobieren, dass du für zwei Monate oder so zu ihm ziehst, dann aber auf jeden Fall erstmal wieder ausziehst, damit das fest steht und er nicht doch enttäuscht ist, wenn du ausziehst, und ihr euch dann zusammensetzt und darüberredet, was evt verändert werden muss oder vllt. kann man ja auch Teile vom Haus nach deinem Geschmack renovieren oder so, das hat dann ja auch etwas von einem Neunanfang für ihn, oder vllt. merkt ihr beide auch, dass das einfach nicht klappt, wenn ihr zusammenwohnt…
    Ich stell es mir auch schwer vor zu jmd. einzuziehen… Aber ich bin mir sicher, dass ihr das iwie hinbekommt =)

    0
  • von Girl_next_Door am 29.03.2010 um 17:38 Uhr

    obs dafür überhaupt DEN zeitpunkt gibt?ich denke nicht…
    mit mneinem freund bin ich schon nach wenigen monaten zusammengezogen und es läuft nun seit über zwei jahren super bei uns!aber wir wollten es auch beide und das is wohl der knackpunkt.tu es erst, wenn du es auch willst.
    seine sichtweise versteh ich natürlich, denn wenn man verliebt ist, verbribngt man ja gern viel zeit mit dem partner-was aber nicht heißt, dass man nicht trotzdem auch noch dinge allein unternehmen kann.mein freund und ich lassen uns auch freiraum, gehen auch mal getrennt mit freunden weg und an manchen wochenenden ist er bei seinen eltern und ich bei meinen.aber die meiste zeit sind wir schon zusammen und es ist einfach toll, zusammen einzuschlafen und aufzuwachen 😉
    wenn bei euch alles passt und du es irgendwann willst, dann spricht ja nix gegen das zusammenziehen.und auch wenn es sein haus ist, so kannst du es ja mit ihm gemeinsam zu eurem nest machen:-)

    0
  • von KleinIsi21 am 29.03.2010 um 17:23 Uhr

    Naja aber wenn ihr nicht zusammen zieht,woher sollt ihr denn wissen,ob es sonst gut geht?Gut es ist sein Haus,aber du kannst doch deine persönlichen Elemente reinbringen,sodass es EUER gemeinsames Zuhause wird.Klar ist das erste Mal ausziehen nicht leicht,aber wenn du fängst dann an,automatisch Verantwortung zu übernehmen,denn ihr wohnt ja nun zusammen.Das spielt sich eigentlich mit der Zeit ein.Sollte es doch nicht klappen,denke ich,werden deine Eltern bestimmt bereit sein,dich wieder aufzunehmen.
    Dein Freund kennt und liebt dich und weiß,dass du ein kleiner Chaot bist.Ich denke ihr müsst diesbezüglich zusammen wachsen und lernen…Nur Mut,ich denke,dass wird schon klappen

    0
  • von Latinbeatz am 29.03.2010 um 17:18 Uhr

    Wow das ging ja schnell :) Schonmal danke für die Antworten…

    Ich würde bloß so gerne meine blöden zweifel loswerden… riskieren werd ichs auf jeden fall. Aber ich will ihn halt nicht enttäuschen… für mich ists leicht wenns schief geht. Er hingegen ist halt dann wieder “alleine” und mit sicherheit extrem frustriert.

    *uff*

    0
  • von BlingBlingTussi am 29.03.2010 um 17:14 Uhr

    Also über die Kommentare werde ich mich auch freuen, da ich in einer ähnlichen Situation war/noch bin…

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Zusammenziehen? Zu früh? Antwort

BridgetJones87 am 27.09.2010 um 15:11 Uhr
Hi Mädels, mir geht da was im Kopf rum und ich weiß nicht ob ich es bei meinem Freund ansprechen soll oder lieber nicht.... Wir sind seit 1 Jahr zusammen nächsten Monat und die Beziehung läuft unglaublich gut....

Zu jung zum zusammenziehen? Antwort

SKAndalSmartie am 07.02.2009 um 15:10 Uhr
Also, folgende situation: Mit meinem Freund bin ich nun 10 monate zusammen, alles läuft wunderbar bisher. Nun werde ich bald 18 und meine meine eltern möchten, dass ich dann ausziehe (wir verstehen uns gut, keine...

erstes Mal - zu früh? Antwort

maell_ am 11.04.2010 um 21:16 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädls! Wie ihr im Titel wahrscheinlich schon erkannt habt - Jaa, wieder ein Thread zum Thema `erstes Mal`. Trotzdem bitte ich euch, dass ihr euch das hier durchlest, denn es geht nicht um den Sex...

zu früh gefreut?! Antwort

Haannniiiii am 22.10.2012 um 23:19 Uhr
Hallo ihr Lieben, .. ich bin im moment ein bisschen verunsichert und würde mir gern ein paar meinungen dazu einholen :-) ich habe vor ca. 1 einhalb monaten einen kerl kennengelernt.. es hat vom ersten moment an...

Ist das zu früh? Antwort

priiinzessin10 am 22.03.2011 um 17:55 Uhr
hey mädels, also ich bin mit meinem freund jetzt 4 monate zusammen, ich hab in 3 monaten meine ausbildung fertig und er ist noch im ersten jahr.sehen uns nur am we und wenn ich mal meine schicht ändern kann.wir haben...