HomepageForenLifestyle-ForumBloggen oder Buch verlegen?

Bloggen oder Buch verlegen?

Marmaam 31.12.2017 um 00:57 Uhr

Hallo allerseits!

Mich würde mal interessieren, womit man denn heutzutage mehr Erfolg hat: mit einem Blog oder einem gutverkauften Buch? Denn eigentlich bringt einem ein Blog ja auch nicht allzu viel, wenn der nicht gut läuft. Und ich denke, jeder kann einen Blog eröffnen oder? Aber wie sieht es denn da mit dem Verlegen von einem Buch aus? Ich denke, das geht ja nur für die wirklich guten Sachen.

Wie sehr ihr das? Und was haltet ihr davon auch qualitativer? Ich persönlich tendiere hier mehr zu einem echten Buch, weil das halt im Gegensatz zum Blog auch Korrektur gelesen wird.

Freu mich auf eure Meinungen und Antworten!

Nutzer­antworten



  • von Marma am 14.01.2018 um 21:33 Uhr

    Danke für die Antwort!
    Ja, das hast du schon Recht, dass das sicherlich auch auf die Qualität des jeweiligen Mediums ankommt. Ich habe jetzt seit Monaten an einem Liebesdrama geschrieben und bin jetzt mit meinem Werk soweit fertig, dass es sich es gerne anderen auch präsentieren möchte. Auf Google habe ich mich schon öfter über die Verlagsmöglichkeiten informiert und da habe ich gehört, dass es sehr schwer ist, bei einem klassischen Verlag unter zu kommen. Deswegen habe ich mir gedacht, vielleicht ist es klüger ein bisschen moderner zu denken und einen Blog dafür zu machen.
    Aber ich kann überhaupt nicht einschätzen, ob das denn mit meinem Vorhaben auch so funktioniert oder ob denn nicht das Buch Verlegen klüger wäre.

    Und ich bin, ehrlich gesagt, immer noch sehr unentschlossen…

  • von tuschy am 03.01.2018 um 11:37 Uhr

    Ich denke es liegt bei beiden an der Qualität. Ein schlechtes Buch verkauft sich sicher schlechter als ein guter Blog und ein schlechter Blog erregt jetzt nicht so viel Aufmerksamkeit wie ein gutes Buch. So einfach lässt sich das meiner Meinung nach nicht einschätzen.
    Du musst dir halt im Klaren sein was du machen musst und was dir da mehr liegt. Dem einen liegt sicher das Buch schreiben mehr, dem Anderen vielleicht der Blog. Sind ganz unterschiedliche Dinge und man sollte da auch je nach seinem Projekt das richtige wählen.
    Auch Blogartikel können korrigiert werden, ist denke ich auch gang und gäbe.

    Was hast du denn vor zu machen?
    Das würde glaube ich die Einschätzung erleichtern.