HomepageForenLifestyle-ForumDreijährige wird von Kampfhunden getötet

giddi

am 25.05.2010 um 12:13 Uhr

Dreijährige wird von Kampfhunden getötet

Ich finde das richtig heftig…

http://www.rtl.de/cms/information/rtlaktuell/news.html?set_id=45950

Die Polizisten, die versucht haben, die Kleine zu retten mussten in psychologische Betreuungen, weil die Kleine wohl richtig zerfleischt wurde. Unverantwortlich…

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von CarStuckGirl am 25.05.2010 um 17:18 Uhr

    Ich stimme erzrose da ganz zu. Viele eltern sind da einfach unverantwortlich, grad wenn die familie auch einen hund hat und das kind denkt jeder hund ist so lieb. Auch ich habe einen kampfhund, er ist jetzt kein schoßhund, aber er hört perfekt. diese hunde müssen nicht umsonst einen wesenstest machen und wenn die eltern nicht aufpassen ist das nicht unsere schuld.

    0
  • von erzrose am 25.05.2010 um 17:13 Uhr

    Ich nen hier mal ein Beispiel: Ich habe meinen Hund vorm Einkausladen angebunden.
    Ich komme raus und da seh ich ein Kind ca4j alt das meinen Hund streichelt.Und die Mama steht und schaut zu.

    Hallo??? Wer sagte dieser Frau das der Hund nichts tut????
    Hätte er gebissen wäre wieder der Hund der böse gewesen.
    Ach nein ich die Besitzerin…..

    0
  • von sTylE_PrInCeSz am 25.05.2010 um 16:58 Uhr

    ich finde solche situationen auch sehr schlimm. aber eigentlich sind die hundebesitzer an solchen tragischen schicksalen schuld weil sie entweder ihre Hunde falsch erziehen, oder wenn sie wissen das sie gefährlich sind nicht die richtigen sicherheitsmaßnahmen treffen.

    0
  • von erzrose am 25.05.2010 um 16:57 Uhr

    Ja moddinchen da hast du recht.Vorurteile sind anscheint normal für viele Menschen.Leider!!

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 14:45 Uhr

    @ erzrose….gut ^^ aber natürlich…man muss nur “böse” aussehen und schon ist der ruf vorhanden…genauso wie immernoch die tattowierten menschen verurteilt werden…

    0
  • von erzrose am 25.05.2010 um 14:42 Uhr

    moddinchen,ach so.Bin da nicht so empfindlich..was meinste was ich mir schon alles anhören durfte..Böser Hund,Bestie usw usw..bei meinem Rotti war das noch schlimmer,und der arme Tropf wurde mehr als einmal von so einem Handtaschenhund gebissen.Und er hat sich nie gewährt und doch war er der böse.

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 14:37 Uhr

    @ erzrose: das war ja darauf beziogen dass du ja einen schäferhund hast…

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 14:29 Uhr

    @ sternchen20: seh ich auch so

    die hundehalter sind ja mitlerweile dazu gezwungen diesen hundeführerschein zu machen… also den sachkundenachweis zu erbringen…hab ich selber auch gemacht…und zwar den großen für kampfhunde und ich muss sagen anhand dieser fragen kann man nun wirklich nicht erkennen ob jemand ahnung hat oder nicht. vor allem weil man sie die lösungen aus dem internet besorgen kann…da müsste man sich also was anderes überlegen

    0
  • von Claudia1212 am 25.05.2010 um 14:22 Uhr

    @ sternchen20: finde deine einstellung toll!
    aber sind wir mal ehrlich… würdest du (oder ich oder sonst jemand) wenn dein nachbar auf einmal hundebesitzer ist irgendwo nachfragen ob die gemeldet sind? eher unwahrscheinlich… und da fängt das miserium schon mal an…

    0
  • von Sternchen20 am 25.05.2010 um 14:18 Uhr

    Ich frag mich nur wie jemand unbemerkt illegal 4 Kampfhunde halten kann. Klar, die Nachbarn haben gesagt sie haben Angst vor den Tieren und das diese immer aggressiv waren. Aber warum hat das niemand gemeldet? (hab zumindest nirgends gehört, dass das jemand getan hat)

    Mir tut es sehr Leid für die Eltern des Mädchens. Es ist tragisch was da passiert ist und man wird jetzt nie jemanden zu 100% die Schuld geben können. Klar, die Frau war wohl nicht befähigt die Hunde zu halten, zu kontrollieren bzw. richtig zu erziehen und die Eltern werden wohl auch gewusst haben, dass es in dem Haushalt diese Tiere gibt und haben ihre Tochter trotzdem dahin gelassen. Den Hunden kann man wohl am wenigsten die Schuld geben. Sie haben einfach einen natürlichen Instinkt in sich (was nicht heißen soll das alle Hunde Killer sind) und keiner weiß und wird je wissen warum sie letztendlich so ausgetickt sind. Aber all die Schuldzuweisungen machen das arme Mädchen auch nicht mehr lebendig.

    Es gibt ja diesen Wesenstest für Hunde, so einen sollte es generell auch für Halter geben um rauszufinden ob dieser überhaupt in der Lage ist mit dem Tier richtig umzugehen. Auch müssten Halter, die eine so als gefährlich eingestufte Rasse halten, öfter kontrolliert werden. Schlimm ist es, dass immer erst etwas getan wird wenn jemand zu Schaden kommt.

    0
  • von erzrose am 25.05.2010 um 14:16 Uhr

    @moddinchen hab ich auch nicht so augefast.Selber habe ich ja einen Schäferhund,hab ich 1-2 seiten vorher geschrieben

    0
  • von Claudia1212 am 25.05.2010 um 14:13 Uhr

    @moddinchen: bin erst jetzt auf diesen thread gestossen und muss sagen, dass du mir aus der seele sprichst!

    ich habe auch einen sogenannten “kampfhund”. er ist ein labrador – american staff – mischling! und er ist total lieb! nur muss ein mensch der sich einen solchen hund zulegt reif dafür sein! er bedarf erfahrung, geduld und eine strenge hand um einen 45kg hund folgsam zu machen! als welpen sind sie alle süß aber die hunde wachsen!

    es ist total schlimm was dieser armen familie passiert ist! und ich würde niemals die hand für meinen simba ins feuer legen! aber ich würde die hand auch für mich niemals ins feuer legen! – wenn ihr versteht was ich meine!
    hundebesitzter sind dafür da ihren hund zu beschützen und andere vor ihm zu schützen wenn man es so ausdrücken will!

    aber nach einem solchen angriff alle sogenannten listenhunde in einen topf zu werfen finde ich schon sehr engstirnig!!

    soll dann auch jeder mörder (denn für euch ist ein solcher hund ja nichts anderes, obwohl er es nicht bewusst macht) am selben abend auf den elektrischen stuhl???

    warum bekommt nicht auch der hund das recht auf eine “verhandlung”??

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 14:07 Uhr

    @ erzrose…. damit wollte ich jetzt nicht den schäferhund schlecht machen …das war nur als vergleich gemeint :) und so kann man das unding erkennen…die kleinen werden wirklich nciht aufgeführt …. ich finde es ätzend

    0
  • von erzrose am 25.05.2010 um 14:04 Uhr

    moddinchen hat recht .Der Schäferhund steht ganz oben.Aber nur weil die Beissunfälle mit kleinen Hunden nicht so Publik gemacht werden.

    0
  • von Sisyphus am 25.05.2010 um 14:02 Uhr

    Ich bin der Meinung, die Haltung solcher Hunde sollte viel gründlicher überwacht werden. Nicht die Hunde sind bösartig, sondern …

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 14:00 Uhr

    Ich bin ein Kampfhund

    Ich bin verspielt, ich bin noch klein

    und meine Seele ist noch rein.

    Ich hab gewartet auf einen Freund,

    auf jemanden, der mich mag.

    Dann kamst du – ach, wie hab ich mich gefreut!

    Ich wusste nicht wie es sich fühlt – wenn Menschenhand nach einem greift!

    Doch dann!!!! Es tat so weh.

    Ich wusste nicht warum.

    Von jetzt an deine Hände – für mich nur Schläge bedeuten.

    Ich bin fertig, voller Schmerzen.

    Nein, mein Schreien und Wimmern hat niemanden gestört.

    Jetzt ist die Zeit sich mal zu wehren,

    nach deinen Händen mal zu beißen.

    Doch es wird schlimmer und geht weiter,

    Schlag für Schlag und Tag für Tag.

    Ich habe Durst und Hunger.

    Ja, du mein Herrchen gibst mir was.

    Es schmeckt nicht gut,

    doch was soll ich machen?

    Es ist halt Blut!!!!!!!!

    Ich wachs heran und wachs heran,

    Schläge sind Routine! Doch dann….

    Ein Kalb man mir zu Füßen legt,

    mich dazu zwingt und mit der Stange schlägt!

    Ach! Das will das Herrchen nun von mir!

    Zerfetzen soll ich nun das Tier!

    Ich hoff` oh Herrchen, das ist gut!?

    Doch du, du hast nur noch mehr Wut!

    Zerrst mich herbei

    und noch so einen wie mich.

    Ein Freund?

    Nein! Den kenn` ich nicht.

    Oh ja mein Herrchen, den zerfetze ich auch für dich!

    Ich dachte Gutes wäre nun vollbracht.

    Das Töten hast du mir beigebracht!!!

    Meine Seele ist auf ewig nun zerstört

    und es gibt keinen, der mein Wimmern hat gehört.

    Was heute ich – bist morgen du!

    Schreit es hinaus in die ganze Welt!

    Nur ein gutes Herrchen, auch ein gutes Tier erhält!!!

    Einen Kampfhund gibt es nicht,

    der ist von Menschenhand gemacht!

    Drum gebt auf eure Hunde acht!

    Denkt mal darüber nach!

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 13:55 Uhr

    http://info.kopp-verlag.de/news/geheimstatistik-unter-verschluss-kampfhunde-ohne-biss.html

    dieser ist auch sehr interessant…zeigt mal wieder dass wir einfach nur schlagzeilen wollen

    0
  • von Jesscaaaa am 25.05.2010 um 13:54 Uhr

    ich finds echt auch total schlimm. aber ungerecht find ich dass es jetz wieder auf die “kampfhunde” geschoben wird. es gibt genug hunde die schlimmer sind als ein (gut erzogener) kampfhund. bloß weil sie viel muskelmasse haben und nicht so “süß” aussehen. aber klar, wenn man sie nicht erzieht oder nicht GUT erzieht kommt sowas raus. aber bei JEDEM hund.

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 13:53 Uhr

    Schäferhunde stehen in der liste mit den meisten beißvorfällen übrigens ganz weit oben! nur mal als vergleich aber da denkt niemand dass die gefährlich sind…

    @ misstess: bestie? gehts noch?

    und hier mal was für leute die sich wirklich mal informieren wollen wenn sie keine ahnung haben :

    http://www.tierschuetzer.net/tierschutz/kampfhund/kampfhund.html

    0
  • von NastjaMaria am 25.05.2010 um 13:48 Uhr

    Schlimm sowas!!

    Das passiert oft, wenn Menschen Hunde als Sozialpartner sehen!
    Aber Hunde staen nunmal vo Wolf ab und das hat auch nicht 100% it Erziehung zu tun. JEDER Hund kann in einer Ausnahmesituation angreifen

    0
  • von erzrose am 25.05.2010 um 13:46 Uhr

    Ich selber wurde fast von son blöden Handtaschenköter gebissen…Und was war die Aussage der Frau? Das macht der sonst nie…Und lachte! Das hätte mal mein Hund machen sollen,dann wäre das Geschrei gross(hab nen Schäferhund)..

    Mein Bruder hatte ein Bulli,so ein liebes Tier.Sie hat meine Kinder geliebt.
    Hunde werden zu 90% zu dem was der Besitzer aus ihnen macht.

    Hatte vor meinem Schäferhund nen Rottweiler und der war genau wie mein Schäfi ein Familienhund.

    0
  • von MissTess777 am 25.05.2010 um 13:43 Uhr

    Es kann einfach nicht sein,dass sich jeder so eine Bestie zu Hause halten kann,und dann ist das Entsetzen wieder groß,wenn sowas passiert….
    Man müsste jeden Hundehalter vorher testen,aber dass wird sich ja swieso nicht durchsetzen…

    0
  • von Kittyx3 am 25.05.2010 um 13:42 Uhr

    unser Hund ist zwar lieb aber wir trauen ihm auch nicht. Man sollte keinem Hund trauen auch wenn er nich so lieb scheint, man weißt schließlich nicht was in dem Kopf abgeht. Unseren Hund dürfen z.B fremde Leute nicht übern Kopf streicheln, weil er es 1. nicht mag von fremden und 2. mal von einem blöden Opa mitm Stock einfach so, ein aufn Kopf bekommen hat nur weil er am Zaun stand und geguckt hat. Seitdem ist unser Hund sehr vorsichtig was fremde angeht und soll deshalb nicht von fremden übern Kopf gestreichelt werden, was wir jedem sofort sagen. In jedem Hund steckt der Jagdinstinkt und auch wenn ich meinen Hund noch so sehr liebe, trauen würd ich ihm auch nie.

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 13:39 Uhr

    wer hat diesen hunden denn den überbegriff kampfhund gegeben??? der mensch!!! genau so haben wir die tiere zu dem gemacht was sie sind…

    die gesetze müssen einfach geändert und verschärft werden. ich selber gehe mit meiner großen liebe 5 tage in der woche spazieren…meine tiffy sitzt seit 8 jahern im tierheim weil sie gebissen hat…dieser hund ist total verstöhrt….aus ANGST! sie wurde geschlagen/eingesperrt und war halb verhungert…und schwups war sie böse…sie ist nun 11 jahre alt und kennt nichts außer schlimme dinge und das tierheim. ich habe sie nur mit liebe und verstand soweit bekommen dass ich mit ihr in einem körbchn sitzen kann…ich mach ihr das maul auf um ihr die zähne zu kontrollieren, ich halte ihren kopf wenn sie zum tierarzt muss und ich verarzte ihre wunden nach ihrer Operation am kreuzband…
    dieser hund wurde als gefährlich bezeichnet weil sie sich gewehrt hat…

    böse böse tiffy! und ich bin so froh dass sie nicht eingeschläfert wurde. niemand, der keine ahnung von hunden und tieren hat kann mir etwas darüber erzählen. man muss selber lernen und sich mit sowas beschäftigten…dann sieht man noch die kleine reine seele die noch vom welpenalter übergeblieben ist!

    0
  • von giddi am 25.05.2010 um 13:02 Uhr

    das problem sind nicht die hunde, sondern die menschen. und es ist malwieder typisch mensch die schuld einfach den hunden in die schuhe zu schieben… stimme moddinchen komplett zu. egal welche rasse: hunde beißen, wenn man sie falsch erzieht, rasse hin oder her. bei den kampfhunden wird ja wenigstens noch ein verhaltenstest gemacht. die hunde beißen viel weniger. der hammer ist aber: die 4 kampfhunde waren nicht mal angemeldet! für sowas sollte eine pflicht bestehen. denn die kampfhunde, die den wesenstest bestanden haben beißen mit sicherheit nicht, sogar seltener als jede “normale” rasse!

    0
  • von Pueppi8 am 25.05.2010 um 13:02 Uhr

    @ Fouine
    Du hast ja so recht …

    0
  • von Cael am 25.05.2010 um 13:00 Uhr

    gott das ist hart. die arme familie. das immer was passieren muss -.-
    es sollte einen “hunde test” oder so geben, ob jemand fähig ist sich tiere zu halten. denn meist werden die ja dann ins tierheim gebracht, wenn die leute nicht klar kommen.

    eine freundin hatte auch einen american stafford. die kleine war zucker sag ich euch :) so lieb. sie war zu besuch und mein sohn hat mit ihr gespielt. wir waren immer dabei….und sie so geduldig. meine freundin hat sie aber auch gut behandelt.

    es sind die menschen die die tiere dazu machen…..dadurch bekommen ja viele einen knacks weg und brauchen besondere behandlungen. klar gibt es auch genug die von anfang an rebellisch sind, aber das herrchen/frauchen sollte sein tier unter kontrolle haben.
    die meisten vergessen ja auch, das die klein fuß-hupen (sorry ^^) zur jagd gezüchtet wurde. und jede rasse kann austicken….egal wie groß oder klein und so ne kleinen können auch ganz fies zubeissen. das sollte man auch nicht unterschätzen.

    0
  • von Fouine am 25.05.2010 um 12:59 Uhr

    ja genau, hundegesetze verschärfen %-) …..ein (verschärfteres) dummengesetz würde an dieser und an vielen weiteren stellen weit mehr bringen !

    0
  • von Pueppi8 am 25.05.2010 um 12:56 Uhr

    Auf jeden Fall. Solange der Mensch die überhand hat ig alles i.o. Läuft mal nicht was nach ihrer Nase kann man die Tiere abschieben oder einschläfern schon ist das Problem gelöst… Das ist krank!
    Hunde sind die besten Freunde der Menschen , sie lieben einen bedingungslos selbst dann wenn sie getreten werden…
    Einfach über den Tellerrand schauen!!!

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 12:52 Uhr

    @ PrinzecCc: und das war der grund warum mein kind nicht zerfleischt werden würde… ich habe ahnung und würde mein kind nicht alleine mit einem hund lassen … ganz einfach weil jedes tier gefählicfh sein kann … denn tiere können nicht alles hinterfragen…die müssen alles so hinnehmen …

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 12:50 Uhr

    @ Pueppi8: du hast so recht!!!

    die kinder würden nicht zerfleischt werden wenn die eltern verdammt nochmal aufpassen würden und nicht ihre aufsichtspflicht verletzten würden…die kinder würden auch nicht zerfleischt werden wenn es nicht so viele kranke leute gibt die ihr eigenes leben schon versaut haben und sich dann einen hund kaufen….und die kinder würden nicht zerfleischt werden wenn züchter endlich mal kontrolliert werden würden und mal mehr geld in den tierschutz gesteckt werden würde….

    die menschen schützen schließlich nur sich selbst!!! da wünscht ich mir dass manche mal zerfleischt werden würden!

    0
  • von Pueppi8 am 25.05.2010 um 12:46 Uhr

    Ja okay die bösen bösen Hunde … Ich versteh diese Reaktionen immer nicht, wie kann man seine Kinder unbeaufsichtig mit einem fremdenHjnd allein lassen? Wie kann man einen Kinderwagen einfach im Garten stehen lassen? Das ist verantwortungslos und nicht die Hunde. Hunde sind neugierig und findet das geschrei von den Wänstern (Kinder) mit Sicherheit nicht toll.klar ist das alles traurig aber immer wieder werden die Hunde eingeschläfert, was ist mit den Herrchen und den Eltern der Kinder?
    Ich habe viele Hunde gehabt und so lieb wie ich alle hatte, keinen hätte ich mit einem Baby bzw Kleinkind alleingelassen!
    Unverantwortlich sind die Eltern!

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 12:44 Uhr

    also es gibt einfach kein thema was mich so sehr auf 180 bringt wie dieses…menschen brauchen nur eine kleinigkeit um etwas für alle aufzupuschen und jetzt sind es wieder die bösen kampfhunde…so ein scheiß, echt….ich werde mein leben lang dafür kämpfen dass diese rasse erhalten bleibt und dass nicht einfach etwas durch menschenhand vernichtet wird!

    0
  • von Elementarteil am 25.05.2010 um 12:43 Uhr

    das ist richtig schlimm sowas =/ und das die polizisten dann auch noch in psychologische betreuung müssen ist genau so hart.

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 12:41 Uhr

    @ PribzecCc: also dann solltest du auch verboten werden…wenn man keine ahnung hat sollte mans ich erstmal schlau machen… wegen solchen menschen wie dir, die diese rasse verurteilen mussten schon zahlreiche hunde sterben!!! und das ist absolut nicht fair….

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 12:40 Uhr

    DAS IST BLÖDSINN!!!!!! diese hunderasse ist nicht so wahnsinnig gefährlich und greift erst recht nicht schnell an…

    die rasse stammt aus amerika und wird da als nursedog gehalten…in altenheimen und kinderheimen…in familien usw. und das gerade weil diese rasse ebend nicht schnell angreift…

    gezüchtet wurden sie allerdingt auch für hundekämpfe…einfach und alleine wegen ihrer statur und dem gewaltigen kiefer….ist klar dass es gefählicher ist wenn ein hund mit so einem kiefer zubeisst als wenn es ein dackel macht (und dackel beißen übrigens 6 mal häufiger!!!)

    ansonsten sind die hunde nicht ganz so verträglich mit anderen hunden was von den hundekämpfen kommt…aber das nicht nicht von baby an so…man kann sie also anders erziehen… und zu menschen sind sie eh nicht gefährlicher…ganz im gegenteilm, es sind familienhunde die kaputt gehen wenn sie alleine gelassen werden…

    beißstatistiken sagen allgemein was ganz anderes als dieser schwachsinn schon wieder

    0
  • von miss_sternchen am 25.05.2010 um 12:35 Uhr

    ich habe das im fernsehen gesehen und war total schokiert… ich wusste überhaupt nicht dass diese hunderasse so schnell angreift und gefärlich ist…

    0
  • von SatC am 25.05.2010 um 12:34 Uhr

    @giddi: ja, das stimmt.diese kleinen kläffer kommen manchmal ganz schön aggressiv rüber!nur bei denen hat man dann keine angst weil die einfach so klein sind!vor 5 wochen wurde doch auch ein baby umgebracht und es war ein husky!

    0
  • von moddinchen am 25.05.2010 um 12:30 Uhr

    mir tut es sehr leid für die familien denen so etwas passiert aber ganz eherlich….die hunde können da wohl kaum was für… ich selber liebe diese sogenannten kampfhunde… mit 15 jahren hatte ich die erste begegnung mit einem und seitdem ist es um mich geschehen…ich gehe freiwillig ins tierheim um zu helfen und um mich um die hunde zu kümmern…meine bezugshunde sind fast nur kampfhunde…und das obwohl wir so viele andere haben und keiner davon ist durch und durch böse!!! das ist totaler blödsinn…

    die auflagen müssen erneuert werden. und dass nicht nur für kampfhunde sondern für jede rasse….nicht jeder mensch sollte einen hund halten dürfen…egall welche rasse!!!

    0
  • von sexypolin1986 am 25.05.2010 um 12:24 Uhr

    es ist richtig schlimm was dort passiert ist und mir tut die ganze familie von herzen leid…es ist schwer, wenn man sein eigenes kind verliert…

    ich muss aber sagen, das oft nicht mal die hund die ganze schuld tragen sollten, den es ist eine erziehungssache und auch die einstellung der besitzer… klar es sind kampfhund, aber sie werden oft dazu gemacht…
    damit will ich nicht die hunde oder die besitzerin in schutz nehmen, den es ist unverantowrtlich, die hund bei besuch von kleinen kinder einfach so rumlaufen zu lassen….
    aber es hätte genauso ein pudel,dackel oder anderer hund gemacht haben können…

    hund werden so,wie die besitzer sie erziehung und wollen…
    nicht jeder sollt einen hund halten dürfen…
    und man sollte ein auge auf hundbesitzer haben….

    0
  • von giddi am 25.05.2010 um 12:23 Uhr

    @SatC: das hab ich auch gehört! in jedem hund steckt schließlich noch ein wolf. nur viele vergessen das. die schlimmsten sind ja die handtaschen-köter (ich will damit niemanden beleidingen, mag die einfach nicht :-D). die sind nur am kläffen, aber zum glück zu klein zum beißen…

    0
  • von SatC am 25.05.2010 um 12:20 Uhr

    diese hunde werden von den menschen so erzogen, es gibt genug “kampfhunde“ die total lieb sind.außerdem ticken auch immer mehr “normale“ hunde aus!

    0
  • von MiezeKatze88 am 25.05.2010 um 12:15 Uhr

    richtig schlimm sowas :-( ich weiss schon warum ich so angst vor diesen hunden hab

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wo wird die Trauerfeier für/von Michael Jackson übertragen? Antwort

SarahMaren am 07.07.2009 um 10:51 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich hab gerade ein bisschen vom Frühstücksfernsehn geschaut und dort wurde immer wieder die Trauerfeier heute abend erwähnt. Ich möchte natürlich auch reinschauen. Allerdings weiß ich nicht wann...

Beste Freundin wird 16 -- Geschenk?! Antwort

Rawberry95 am 06.06.2010 um 15:33 Uhr
Hi Erdbeermädels, meine Beste hat im Juli Geburtstag und zwar wird sie 16!^^ Ich möchte ihr gerne etwas ganz Besonderes schenken, ob nun ganz besonders lieb, lustig oder ausgeflippt, egal. 1.Wie findet ihr eine...

So wird unsere Jeans hergestellt! Antwort

Alextchu am 10.03.2013 um 19:46 Uhr
Damit das Vorurteil abgebaut wird, dass teure Produkte unter besseren Bedingungen als billige hergestellt werden, schaut euch bitte diese Doku an. Es geht da nur um Jeans. Aber es gibt reichlich ähnliche Dokus, die...

Die Armut wird immer deutlicher... Antwort

ToutEstBloquex3 am 13.10.2009 um 17:19 Uhr
hallo liebe erdbeermädels =) bin vor ca. ner halben stunde aus der stadt gekommen, und war dann noch schnell beim tengelmann einkaufen. bevor ich mit dem wesentlichen anfange, wollt ich ncoh kurz was dazu sagen:...

Wird meine Freundin eine Nutte?! Antwort

VenetianPrinces am 05.01.2010 um 19:03 Uhr
Alsoo Hay erstmal. Ich hab da eine Freundin, um genau zu sein meine beste und im Moment die einzige der ich vertrauen kann weil bei uns alle am Rad drehen. Schleppen nur noch Kerle ab, saufen, rauchen, feiern. Und...