Homepage Foren Lifestyle-Forum eBook reader oder normales Buch? Wie steht ihr dazu

eBook reader oder normales Buch? Wie steht ihr dazu

49

33

Hallo Mädels :)
Wollte euch einfach mal fragen, wie ihr damit umgeht. Buch oder doch lieber Elektronik?
Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende :)

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • Antwort

    Puuuuush :)
    schönen Samstagabend 😉

    von Schokokathi am 28.01.2012 um 22:44 Uhr

  • natürlich richtiges buch diesen ebook scheiß teste ich gar nicht erst da weiß ich jetzt schon was mir fehlt: der papier geruch, das rum blättern und außerdem glaub ich auch nicht dass es gut für die augen ist und dass man es da lange vor aushält ist sicher eher so als würde man am pc was lesen und das hasse ich persönlich. ich druck mir immer alles aus was länger ist 😀

    von Annika91 am 28.01.2012 um 22:48 Uhr

  • ich brauche die Habtik eines Buches. Also elektronisch les ich höchstens mal Leseproben als pdf. oder Fachliteratur aus der Uni, die ich vom Dozenten geschickt bekomme. Aber ansonsten brauche ich ein Buch zum Anfassen. Ich liebe den Geruch von frisch gedruckten Büchern, das Gefühl der Seiten in de Händen, das Geräusch des Aufschlagens. Nennt mich da altmodisch,..aber wenn ich mal sterbe hinterlasse ich eine riesen Biliothek ^^

    von DasFuenkchen am 28.01.2012 um 22:48 Uhr

  • also ich hab mir vor ca 6 wochen einen eBook reader zugelegt und finde das echt toll, da ich sehr sehr viel lese…so hab ich nicht mehr ganz so viele bücher im schrank stehen. fachbücher, sprachbücher oder ähnliches werde ich mir weiterhin auch als buch kaufen

    von tricia87 am 28.01.2012 um 22:50 Uhr

  • Ich liebe sie beide. Das normale Buch und mein tolles Kindle ^^
    Meine Regale quillen über, es ist einfach toll ein Buch zu riechen und zu fühlen. Es ist etwas ganz anderes, als auf den Bildschirm zu lesen.
    Das Kindle ist aber weitaus praktischer. Hätte ich es schon vorher gehabt, hätte ich mir so manches Paket und vollgestopfte Taschen auf meinen Reisen ersparen können.

    von Meine_Herrin am 28.01.2012 um 22:50 Uhr

  • natürlich hat ebook den vorteil, dass man es nicht schleppen muss.
    aber ich persönlich bevorzuge richtige bücher.

    von schatzlein am 28.01.2012 um 22:52 Uhr

  • Nein, entgegen den weitverbreiteten Vorurteil streng ein gutes Lesegerät die Augen nicht mehr an, als normal bedrucktes Papier!
    Es ist etwas ganz anderes, am PC zu lesen.

    von Meine_Herrin am 28.01.2012 um 22:52 Uhr

  • Beides.

    Das schließt sich ja nicht aus und beides hat Vor- und Nachteile.
    Hab seit paar Monaten nun auch nen Kindle, darauf kann man super lesen und fürn Urlaub ists super-praktisch und ebenso gut an der Uni. Außerdem bekomm ich die ganzen Klassiker, die ich für mein Germanistikstudium so brauche, umsonst. Find ich toll.
    Trotzdem kauf ich hier und da auch noch normale Bücher.

    von Girl_next_Door am 28.01.2012 um 23:00 Uhr

  • Kommt übrigens auf den Ebook-Reader an, wie gut es sich damit lesen lässt. Beleuchtete Geräte strengen die Augen natürlich an, aber Geräte mit E-Ink-Technologie (wie der Kindle) ermöglichen eun angenehmes Lesegefühl und schonen die Augen. Da gibts keinen Unterschied zum Lesen eines Buches-zumindest konnte ich keinen feststellen. Ham die schon gut ausgetüftelt^^

    von Girl_next_Door am 28.01.2012 um 23:02 Uhr

  • ich finde den ganzen elektrokram eh total übertrieben. sei es iphone, spy- programme, gps- spielzeug oder eben ebook- reader. von daher kommt mir sowas auch nicht ins haus. ausserdem finde ich so ein schönes bücherregal, das gut gefüllt ist auch wesentlich schicker. so eine riesen- bibliothek wie in so manchem film ist doch was herrliches :) sowas will ich auch 😀 das richt schön, strahlt einfach eine gemütliche atmosphäre aus und ist so wunderbar altmodisch :)

    von shi_no_shi am 28.01.2012 um 23:03 Uhr

  • Mir fehlt bei der Abstimmung oben die Option “Beides klasse!” 😀

    von Meine_Herrin am 28.01.2012 um 23:11 Uhr

  • Das fände ich auch besser Nankte!
    Die Schule wären die super zu gebrauchen. Anstatt weiterhin den Mist mit den Bücherverleih zu betreiben, werden die Bücher vom Lehrer einfach mal auf die Reader draufgeladen.
    Kein Rumgeschleppe mehr, vorallem für die kleinen super und die großen hätten alles immer gleich dabei.

    von Meine_Herrin am 28.01.2012 um 23:44 Uhr

  • Ganz klar echte Bücher :) Überlege aber, ob ich mir einen eBook Reader anschaffe, mein Bücherregal quillt schon über 😉

    von Tailorchen am 28.01.2012 um 23:53 Uhr

  • Ich hab keine Erfahrungen mit Ebooks aber irgendwie bevorzuge ich das ganz normale Buch 😀

    von Tiffy_0013 am 29.01.2012 um 00:27 Uhr

  • mein herz hängt am gedruckten wort! mir würde das herz bluten, wenn ich einen e-reader hätte xD
    als studentin der literaturwissenschaft wäre es natürlich blasphemie, keine gedruckten bücher mehr zu kaufen 😀

    verstehe aber natürlich vor- und nachteile beider produkte 😉

    von maruthecat am 29.01.2012 um 01:09 Uhr

  • das einzig gute an den readern find ich,dass man ohne viel gewicht bequem ne menge bücher mit sich rumtragen kann…
    ich jedoch lehne e-books ab.ich muss ein buch fühlen,wills in der hand halten,mal besonders tolle passagen markieren (muss man bei fachbüchern ja nun auch mal,wenn man mit den texten nun mal arbeitet^^).und ich liebe den geruch entliehener,alter bücher…<3
    ich bleibe bei büchern aus papier.

    von Feelia am 29.01.2012 um 07:57 Uhr

  • Da ich sehr viel lese, habe ich mir den Kindle von Amazon gekauft, denn sonst würden meine Regale platzen. Ich bin vollkommen zufrieden und würde ihn auch nie wieder hergeben.

    von kleineBlume89 am 29.01.2012 um 10:26 Uhr

  • hab mir die Kommis jetzt nich durchgelesen aber- ich hasse ebooks.
    Bücher haben für mich immer eine Seele und eine Geschichte, die über das gedruckte Wort raus geht-egal obs Romane oder Fachbücher sind.Ich streiche mir in ALLEN Büchern immer Passagen an, notiere mir was, schreib persönliche Erfahrungen dazu…Egal obs Ronja Räubertochter ist(was ich grad les)oder ein Buch über performative Semiotik.
    Der ganze Charakter, der ein Buch für mich hat, wird durch diese ebooks kaputtgemacht.Ob sie leichter, günstiger oder was weiß ich sind, interessiert mich dabei nicht die Bohne.Es gibt Dinge, die man ruhig wertschätzen kann, und deren Wert man nicht durch eine technische Erfindung minimieren oder schmälern muss.
    Nichs geht über normale Bücher.

    von missesnice am 29.01.2012 um 11:04 Uhr

  • oh und noch was zum Thema “Platzverschwendung”…Ich hab unendlich viele Bücher in ner 32qm Wohnung, und sie sind keine Platzverschwendung sondern ich freu mich jedes Mal wenn ich sie sehe.

    Eine Einschränkung unter Vorbehalt- Das Argument einiger, dass sie Fachbücher die oft wirkl viel Geld kosten,mit nem kindle umsonst kriegen, kann ich ansatzweise nachvollziehen.
    Das Einführen der Dinger in der Schule seh ich auf der einen Seite auch als nützlich, auf der anderen Seite aber auch als sehr kritisch- noch mehr Technik für Kinder/Jugendliche…?najaa…aber hat in dem Fall Vor und Nachteile, dass geb ich zu^^

    von missesnice am 29.01.2012 um 11:07 Uhr

  • ich finde das buch besser als diese blöden ebook reader.

    von Syssy91 am 29.01.2012 um 11:10 Uhr

  • Na also bitte! Wenn dann schon ein RICHTIGES Buch…!

    von Galadriel91 am 29.01.2012 um 11:33 Uhr

  • auf jeden fall ein richtiges buch. ich muss das in der hand haben und den geruch der seiten riechen können und so. außerdem stelle ich es mir sehr ungemütlich vor, sich mit so nem elektronischen ding ins bett zu kuscheln :)

    von mondenkind89 am 29.01.2012 um 11:57 Uhr

  • Also ich hab den Kindle und finde ihn super! Bin ne totale Leseratte und froh dass ich meine Bücher auf Reisen jetzt immer alle dabei habe! Außerdem ist das super gut zum Lesen, durch die E-Ink Technik! Sehr angenehm für die Augen! Es ist ebenfalls angenehmer wenn man im Bett sitzt oder liegt, das Buch nicht ständig zuklappt (wobei die Handhaltung mMn sehr anstrengend ist auf Dauer wenn man das Buch offen hält) und dass es so leicht ist.
    Auf der anderen Seite liebe ich den Geruch von Büchern, deswegen würde ich meine Bücher niemals wegwerfen und ich werde auch weiterhin Bücher kaufen. Aber e-books sind nunmal sehr praktisch für Viel-Leser!

    von Lollypop am 29.01.2012 um 15:07 Uhr

  • definitiv ein richtiges buch, das gehört einfach dazu, der geruch von papier, das umblättern….

    von scharlatan am 29.01.2012 um 15:11 Uhr

  • Also ich dachte bis jetzt auch immer richtiges Buch, das ganze Gefühl und so. Aaaaber ich hab zu Weihnachten n Kindle gekriegt und der tut dem Lesegefühl gar nicht weh 😉

    von evar am 29.01.2012 um 15:20 Uhr

  • Interessant zu sehen, dass eine große Mehrheit noch einer sehr romantischen Objektophilie frönen.
    Selbst konsumiere und arbeite ich mit Literatur in sowohl analoger als auch digitaler Form.

    Die Fülle an Seminar-/Vorlesungsreader umfasst oftmals an die zwei Ordner, trotz Duplex-Druck und vier Seiten pro Blatt. Auf diese ach so habtische Last verzichten zu können, empfinde ich als Vorteil und hat das eigene fachliche Arbeiten auch keinesfalls beeinträchtigt.
    Mit fünf Bibliotheksausweisen ist mein “persönliches” Bücherregal darüber hinaus schon seit der Kindheit längst externalisiert und dank der neuen Technologie auch bequem von zu Hause aus erreichbar.

    Der Wert eines literarischen Textes mache ich nicht an seinem Medium fest. Die neue Technologie ist eine schöne Chance, dass nun noch mehr Menschen der Zugang zu Klassikern etc. bereitet wird.

    @missesnice: Ich hätte nicht erwartet nochmal die Semiotik in einer modernen “Studierstube” anzutreffen. Schreibst du eine theaterhistoriographische Arbeit?

    von AniRasmussen am 29.01.2012 um 16:07 Uhr

  • @Ani: Ich studier Theaterwissenschaft;)da gehört Ästhetik des Performativen /die Semiotik des Theaters von Fischer-Lichte sozusagen zum Grund-know-how^^hab das nur grad in ein Schlagwort gepackt –~

    von missesnice am 29.01.2012 um 16:51 Uhr

  • @missesnice: Schön! Fischer-Lichte war meine Dozentin. Ich muss dennoch etwas schmunzeln, denn das gesamte Institut und selbst sie sind von der klassischen Semiotik seit den 80er Jahren abgerückt, sodass dies einem zwar als bekannte Theorie, aber eher als Scherz im universitären Alltag begegnet.

    von AniRasmussen am 29.01.2012 um 16:59 Uhr

  • hab lieber richtige bücher.

    von AllForHim am 29.01.2012 um 18:49 Uhr

  • Buch, Buch, Buch, Buuuuch!
    Versteh den Sinn vom eBook im Alltag auch nicht: wenn ich unterwegs bin, zur Uni oder so, dann les ich doch nicht 3 Bücher auf einmal?! Dann nehm ich lieber was “handfestes” mit!

    von LariiilovesNY am 29.01.2012 um 19:02 Uhr

  • Ein normales Buch,das geht einfach nicht so schnell kaputt und kann mir auch mal runterfallen ohne das was passiert.

    von Feuermelder am 29.01.2012 um 19:27 Uhr

  • e-book reader haben den vorteil das man halt viele bücher drauf speichern kann, und nich so viele bücher mit sich rum schleppen muss.
    aber normale bücher finde ich trotzdem besser (:

    von LitLe_StaR am 29.01.2012 um 19:37 Uhr

  • Ich bevorzuge eindeutig das klassische Buch.

    von Lili71 am 13.02.2012 um 20:19 Uhr

Ähnliche Diskussionen

Ebook-Reader oder klassisches Buch? Antwort

0

35

Kindle, Tablet, iPad – herkömmliche Bücher bekommen immer mehr technische Konkurrenz. Wie liebst Du Deine Lektüre? Leicht und elektronisch oder gedruckt und gebunden?
Erdbeerteam am 25.10.2013

Normales Buch oder E-Book-Reader? Antwort

0

35

Der E-Book-Reader war auch anlässlich des letzten Weihnachtsfestes wieder ein beliebtes Geschenk. Während die einen auf die neue Technik schwören, kommt für die anderen nur das gute, alte Buch in Frage. Wie hältst Du...
Erdbeerteam am 30.12.2014

Fake oder 0riginal - wie steht ihr dazu ? Antwort

0

14

Guten Morgen ihr alle ! :) Wollte mal eure Meinung hören, wie ihr zu Marken steht. Habt ihr nur 0riginale oder auch Fakes ; vielleicht aus einem anderen Land ? ♥
Gluekskind am 18.04.2010

Impfen - wie steht ihr dazu? Antwort

2

17

Guten Morgen liebe Mamis, ich wollte mal fragen, wie ihr so zum Thema Impfen steht. Die Kinderärztin tut ja gerade so, als müsste man auf jeden Fall gegen alles sofort impfen, aber meine Freundin hat mir neulich...
student_mum am 10.09.2012

Minimalismus- wie steht ihr dazu? Antwort

18

7

Bin zufällig auf den Lifestyle/die Strömung Minimalsimus gestoßen und finde manche Ansätze und Überlegungen durchaus interessant. Ich selber gehe gerne shoppen und mein Kleiderschrank sowie auch mein Zimmer sind gut...
minouche am 07.08.2015

Intimrasur-wie steht ihr dazu? Antwort

11

19

Hallo :) ich wollt nur mal wissen was ihr von der intimrasur halten und ob das für euch selbstverständlich ist....Hintergrund:vor kurzem hatte ich das erste mal sex mit meinem neuen freund und er war ziemlich entsetzt...
Sternmaedchen am 24.07.2010

PiDaNa - wie steht ihr dazu? Antwort

6

28

Anlässlich des Beitrags in der Gruppentherapie, bei der sich eine Userin trotz Verhütungsfehler gegen die PiDaNa entschieden hat, stellt sich mir die Frage... Würdet ihr die PiDaNa nehmen? Unter welchen...
mali_andjeo am 24.10.2013

Autotreffen! - Wie steht ihr dazu? Antwort

0

4

Hey ihr Lieben, zu meinen Hobbies gehört zu einem hohen Prozentsatz mein Auto und da ich eben einfach etwas Autoverrückt bin fahre ich regelmäßig zu Autotreffen oder Tuning-Veranstaltungen. Meine Frage ist nun, wie...
NobodyGirl am 02.06.2009

Sterbehilfe - Wie steht Ihr dazu? Antwort

1

28

In Großbritannien wurde gerade eine Fernsehdokumentation ausgestrahlt, die einen todkranken Patienten auf dem selbstgewählten Weg in den Tod begleitet. Nach eigener Aussage wollte der Mann seiner Familie und sich...
Erdbeerteam am 10.12.2008

Thema:Flüchtlinge,wie steht ihr dazu? Antwort

133

55

Also bevor mich viele lynchen:ich bin 48 komme aus Bayern und habe generell nichts gegen Ausländer ich bekomme nur eben aus sicherer Quelle mit,dass so manche Flüchtlinge,die Handys,Gutscheine für...
schnipsie am 22.07.2015