HomepageForenLifestyle-ForumFällt euch das Lernen in der Schule/Uni usw. leicht?

sucette91

am 09.06.2010 um 15:37 Uhr

Fällt euch das Lernen in der Schule/Uni usw. leicht?

Hi Mädels. Ich höre von manchen, dass sie ja kaum lernen, einfach nur Hausaufgaben machen und dann trotzdem nen Durchschnitt von 1,0 haben…ich mache auch immer die ha`s und lerne auch ausreichend, habe aber trotzdem nichtmal annähernd 1,0, sondern halt so 2,x ^^…sie sagen auch, dass ihnen das Lernen leicht fällt, bei mir ist es glaub ich so im durchschnitt weil ich schon viel z.B für Mathe Lk tun muss während andere das aus der tasche ziehen..wie ist es bei euch so?…Liebe Grüße ^^

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von blackmoonlight am 09.06.2010 um 20:06 Uhr

    kenne ich, mir fällt auch nicts in den schoß, aber meine ma vergleicht mich immer mit meinen cousinen, die überspringen…ich weiß nicht warum das so ungerecht verteilt wird..

    0
  • von lourdes am 09.06.2010 um 20:05 Uhr

    @ mimmi_maus: das stimmt. hat aber nicht unbedingt was mit “mögen” zu tun (zumindest nicht immer). lehrer haben v.a. ihre meinung über die intelligenz, leistungsfähigkeit und leistungsbereitschaft ihrer schüler. auch wenn ein lehrer eine schülerin vielleicht nicht so mag, aber generell die meinung hat, dass sie sehr gut ist, wird er ihr für weniger tatsächliche leistung möglicherweise eine bessere note geben.

    0
  • von mimmi_maus am 09.06.2010 um 19:55 Uhr

    Ich bin lernfaul und hab ohne lernen nen Schnitt von ca. 2,5..naja nächstes maln bisschen reinhauen. Oberstufe ich komme -.- Achso ich finde Noten hängen immer seeeeeehr vom Lehrer ab. Natürlich ein großer Teil die eigene Leistung, aber wenn der Lehrer dich mag, gibt er gern mal die bessere Note. Das Glück kommt mir leider nicht zu teil. Ich hab meine eigene Meinung und sag, wenn mir was nicht passt. Das können Lehrer ja zum Tod nicht ab. In meiner Klasse ist ein Mädel, die brauch mündlich gar nix machen, die hat ihre 1er und 2er sicher. Jaja die Welt ist hart, aber ungerecht.

    0
  • von Galatheia am 09.06.2010 um 19:49 Uhr

    Ich habe in der Schule tatsaechlich kaum was getan und bin mit nem 1,0 abi abgegangen. Im Studium allerdings ist mir das auf die Fueße gefallen. IN Medizin muss man extrem viel Stoff in kurzer Zeit auswendig lernen, und genau das konnte ich nicht weil habs in der Schule nicht gebraucht. Ich bin durch mindestens 4 Klausuren erstmal durch gerauscht, bis ich das begriffen hab. Wenn man den inneren Schweinefaulheitshund ienmal ueberwunden hat, gehts eigentlich auch ganz gut. Ist halt aetzend, den ganzen Tag pauken…

    0
  • von LischenErdbeer am 09.06.2010 um 19:48 Uhr

    nö. ich finds ziemlich schwer mich aufm unterricht zu konzentrieren, da ich nur in fächern gut bin die mich interessieren oder mit kreativität verbunden sind. Sprich Deutsch, Kunst, Musik & Englisch 1.
    Mathe &physik 4. :)
    Und mein banknachbar ist mir dabei keine wirkliche hilfe. 😀

    0
  • von lourdes am 09.06.2010 um 19:44 Uhr

    also ehrlich gesagt dieses ewige “ich les es mir nur ein bis zweimal durch” – und das ist kein lernen, oder was? und hausaufgaben machen ist auch kein lernen, ne… wer hausaufgaben macht und zuhört und sich dann alles nochmal durchliest hat schon mal ordentlich was gemacht, das ist meine meinung.

    0
  • von Lisa_01 am 09.06.2010 um 19:14 Uhr

    oO was??? wieso sind hier alle so schlau? 1.1 als durchschnitt.. da darf doch keine einzige 3 dabei sein?
    also bei mir ist da ganz anders.. ich passe im unterricht wirklich auf, mache auch immer meine hausaufgaben und alles.. und vor arbeiten lerne ich auch nochmal extrem viel.. eben weil mein traumberuf arzt ist und ich die guten noten brauch…
    aber dann kommt trotzdem ne 3 oder ne 4 raus -.-
    ich weiß auch nicht was los ist, udn das ist erst in der 9. klasse so :-( des macht mich auch total fertig und ich hab dann auch gar keine lust mehr zu lernen weil ich eh weiß, dass es nichts bringt.. vll hatte ja auch mal jemand so eine phase oder wie man das nennen kann.. wer will kann mir gerne ne nachricht schreiben :-)

    0
  • von JuLoe am 09.06.2010 um 19:05 Uhr

    hatte auch einen 1,1 schnitt. hab immer hausaufgaben gemacht und im unterricht aufgepasst. lernen war bei mir immer 1-2mal durchlesen und dann hatte ich das drauf.

    0
  • von Nachtkatze am 09.06.2010 um 18:59 Uhr

    mir fällt es echt leicht… ich mach imme rhausaufgaben und je nach fach lern ich auch vor klausuren, aber nicht übermäßig viel, hab nen schnitt von 1.1 gehabt letztes zeugnis….

    0
  • von mauzimau am 09.06.2010 um 18:44 Uhr

    Also in der Schule gings noch ganz gut mit wenig lernen, war hab zwar auch “nur” ne 2 vorm Komma, reicht mir aber völlig und immerhin hatte ich dann auch noch Freizeit. Hätte zwar mehr lernen können, dann wärs mit Sicherheit ein bisschen besser geworden aber irgendwie wars mir auch wichtig, nicht meine komplette Zeit in Schule zu investieren.
    Jetzt im Studium ist es was ganz anderes…man muss viiiiel früher anfangen zu lernen als in der Schule, zumindest hab ich früher immer erst 1,2 Tage vor ner Arbeit richtig damit angefangen und es hat geklappt. Würd ich das jetzt machen…huiuiui, das wär gar nicht gut^^ Kann mich manchmal aber auch echt schwer aufraffen mal was zu machen. Jetzt zum Beispiel :-) Lenk mich schon wieder sehr erfolgreich vom Lernen ab hier, und EL ist schuld 😛

    0
  • von Venus9 am 09.06.2010 um 18:42 Uhr

    zur zeit fällt mir die schule schwer. aber ich glaube das liegt daran, dass an unserer schule das G8-prinzop eingeführt wurde und wir in einer woche drei-vier arbeiten und ein referat halten müssen. wächst mir grad alles über den kopf.

    ich hatt immer einen durchschnitt von 1,9 oder 2 aber dieses jahr bin ich ziemlich abgesunken wegen krankheit und vielen, vielen problemen. deshalb habe ich viel verpasst. aber wenn man im unterricht anwesend ist und sich konzentriert, braucht man nicht soo viel zu machen. wenn man halbwegs intelligent ist

    0
  • von Black_Madonna am 09.06.2010 um 18:39 Uhr

    manche fächer sind mir immer unglaublich leicht gefallen. zb die sprachlichen. ich hab für keine deutschleistungskursklausur auch nur ansatzweise gelernt und meine schlechteste note war ne glatte 2. wenn man das mit mathe vergleicht, wo ich trotz lernen auf keine 4 in der klausur gekommen bin 😀 😀
    also teils teils (:

    0
  • von Zinzie am 09.06.2010 um 18:02 Uhr

    ich bin ziiiiiemlich faul. darum lern ich eigentlich auch fast nie. ausser wenns gegen notenabgabe geht muss ich mein durchschnitt ein wenig erhöhen, dann lern ich schonmal mehr. aber es kommt aufs fach drauf an, obs mir leicht fällt oder nicht. in mathe kann ich so viel lernen wie ich will. ich schreib trotzdem ne schlechte note.^^

    0
  • von lourdes am 09.06.2010 um 17:58 Uhr

    als bei mir in der stufe hat keiner gelernt, die haben sich das immer nur einen tag vor der klausur (auch im abi) durchgelesen. HAs hat auch keiner je zuhause gemacht, egal wie gründlich und schön geschrieben die waren. wir hatten übrigens ca. 18 einserabis bei 100 leuten.

    :-) glaub nicht alles, was du hörst^^

    natürlich fällt lernen manchen leichter als anderen, ist ja klar. aber nicht annähernd so viele leute müssen so wenig für die schule tun, wie sie gerne behaupten.

    0
  • von kIee am 09.06.2010 um 17:33 Uhr

    mir fällt das lernen seeehr schwer… kostet mich immer richtig überwindung… in der schule hab ich so gut wie gar nicht gelernt, war aber trotzdem nicht schlecht (außer in mathe) :)

    0
  • von figaro am 09.06.2010 um 17:05 Uhr

    ich hatte ein abi mit 1,4… hab aber auch echt viel gelernt, aber nur für bio 😉 französisch hab ich ohne irgendwas besonderes zu tun 15 punkte gemacht. ich kanns einfach. das macht dann natürlich spaß. wobei meine bio-12 mir viel “wertvoller” vorkommt, weil so verdammt viel arbeit dringesteckt hat.

    0
  • von Jody12 am 09.06.2010 um 16:49 Uhr

    es ist auch so, dass es in manchen budensändern eben leichter ist. ein bekannt von mir hatte in bayern im zeugnis fast nur 5er und 6er und in nrw nen durchschnitt von 1,..

    0
  • von Jody12 am 09.06.2010 um 16:47 Uhr

    manche leute lernen halt ALLES auswendig und andere wenige sind einfach extrem klug und haben zb ein fotographisches gedächtnis…
    ich genieße mein leben und lerne soviel, dass ich trotzdem noch genug zeit für freunde und hobbys habe..hab auch 2,x 😉

    0
  • von Vampress am 09.06.2010 um 16:33 Uhr

    also mit sowas kann ich nicht mithalten. außer vielleicht in der grundschule. mittlerweile habe ich einen durchschnitt von ungefähr 3. wenn ich mehr lernen würde wäre aber sicherlich auch was mit 2 drinn^^ ich hab aber keine lust zum lernen und lerne nicht gerne.

    0
  • von unpolish am 09.06.2010 um 16:28 Uhr

    2,x hast du ? mit mathe LK? na das ist doch wohl mehr als ok 😛

    ich bin eben eher faul, lerne kaum, aber vokabeln, formeln und flosskeln und sowas fallen mir eben leicht.. war schon immer so.. hab auch nen 2er schnitt

    0
  • von Eiskalt327 am 09.06.2010 um 16:19 Uhr

    Das hängt immer vom Menschen selber ab. Man ist nicht gleich dumm nur weil man eine 2 vorm Komma stehen hat oder hatte. Ich hatte übrigens aucb eine 2 davor 😉 Solange auf meinem Abschlusszeugnis keine 4 zusehen ist, ist für mich alles im grünen Bereich.
    Wäre ich nicht so faul gewesen dann hätte meinen Abschluss locker mit 1,x bestanden. Aber für mich spielt das jetzt auch keine große Rolle mehr. Ich hab trotz Realschulabschluss eine gute Ausbildungsstelle und bin zufrieden.

    0
  • von Zitrone2010 am 09.06.2010 um 16:13 Uhr

    Hahaha oh mann einen notendurchschnitt von 1,x… oh mann das wär ein traum…

    hatte einen von 2,x (peinlich, hatte vier 4er im zeugnis oder fünf 4er sogar..???)

    0
  • von annything am 09.06.2010 um 15:58 Uhr

    das ist aber keineswegs normal- einfach so gut sein.
    das sind nur wenige. klar manche kapieren sachen wie mathe zb einfach sofort und müssen sich das nicht stundenlang immer wieder anschaun. oder sie ham gefühl für sprachen oder so.
    in meinem jahrgang sind 73 schüler (12. klasse) und davon sind genau 3 so gut das sie nen schnitt von besser als 1,5 schaffen könnten. dann gibts halt n paar mehr die lernen und iwas zwischen 1,5 und 2,3 haben werden und dann halt so leute wie ich die zwar lernen es aber nicht übertreiben und auch im unterricht mal mehr mal weniger anwesend sind die ham dann halt iwas zwischen 2,5-3,5. und dann gibts noch die ganz schlechten- sind aber auch eher wenige.

    0
  • von kekskruemel_ am 09.06.2010 um 15:57 Uhr

    genau.. wenn man arzt werden will, muss man halt was für den richtigen abischnitt tun^^
    also mir fällt das lernen eig. auch recht einfach. ich pass inner schule immer auf und vor arbeiten les ich mir das nochmal gründlich durch und dann passt das 😉

    0
  • von Girl_next_Door am 09.06.2010 um 15:55 Uhr

    im grunde is der schnitt doch egal, wenn man danach das machen kann, was man will 😉

    0
  • von pure_sugar am 09.06.2010 um 15:49 Uhr

    Ich hatte einen notendurchschnitt von 1,2 und musste nicht viel daheim lernen, da ich im unterricht gut aufgepasst habe. klingt streberhaft, ich weiß aber in meiner freizeit hatte ich besseres zu tun als zu lernen. und da in der schule sowieso anwesenheitspflicht ist habe ich die zeit richtig genutzt 😉

    0
  • von Girl_next_Door am 09.06.2010 um 15:40 Uhr

    schule war easy, wär ich da net so faul gewesen, wär ne 1 vorm komma sicher drin gewesen.aber im nachhinein is man immer schlauer 😉
    ich denk, wenn man da jeden tag im unterricht auch geistig anwesend is und dann auch mittags noch ne halbe stunde was macht(zusätzlich zu den hausaufgaben), dann is das alles kein ding.

    an der uni is das schon etwas anspruchsvoller…da is es nicht nur schwieriger, sondern auch mehr stoff.muss mich dann auch immer überwinden…

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Fällt bei euch morgen die Schule aus? Antwort

rusanna am 10.01.2010 um 19:49 Uhr
hey ihr süßen:-) Ganz Deutschland ist zugeschneit und viele Schulen fallen deshalb morgen aus.Von meiner hab ich noch nichts gehört-.- wie ist es bei euch..müsst ihr dahin? LG

leute an der uni kennen lernen Antwort

xmariex am 06.08.2010 um 00:11 Uhr
ich fang bald mein Studium an. und mir stellt sich die frage, wie man am besten leute/freunde/Kontakte an der uni kennen lernt.. es ist ja nicht mehr wie an der Schule, dass man meist mit denselben Leuten zu tun hat....

sacht ma, was tut ihr eigentlich um diese zeit in der erdbeerlounge? keene arbeit, keene schule, keene uni oder wat? Antwort

spinnenfreak am 24.11.2008 um 12:17 Uhr
nur mal so, mir ist grad langweilig... also ich war heute früh in der uni und jetzt hab ich frei und warte drauf, dass die pizza fertig wird... und ihr??

Lieblingsfach in der Schule? Antwort

EllieGoulding am 07.06.2015 um 12:47 Uhr
Hey :) bestimmt wurde diese Frage schon öfter gestellt, aber mich interessiert einfach, welche eure Lieblingsfächer sind/waren. Vlt auch eine kurze Begründung von wegen euch liegt das Fach oder sowas Ich freue mich...

Keilabsatz in der Schule ? Antwort

Melli133 am 03.04.2011 um 12:08 Uhr
Also ich hab mir neue Schuhe gekauft unzwar stiefeletten mit keilabsatz sie sind 5 cm hoch . Kann ich die in der schule anziehen oder kommt das nuttig rüber oder so ? ich bin 14 und gehe in die 8. klasse. Danke für...