HomepageForenLifestyle-ForumGerechtigkeit bei Tierquälerei

Isami

am 19.10.2010 um 19:10 Uhr

Gerechtigkeit bei Tierquälerei

Wo ist das Gerechtigekeit? Jemand der eine Katze in die Mülltonne wirft und dann zumacht muss zur Strafe nur 300 Euro Strafe zahlen und darf fünf Jahre kein Haustier halten.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von ginnli am 20.10.2010 um 13:20 Uhr

    die missgeburt von katzenquälerin(die,die das kätzchen in den müll geworfen hat),hätte genauso lange in der mülltonne eingesperrt werden müssen…15 stunden enge,dunkelheit,angst,panik,unverständnis etc fühlen müssen…ganz zu schweigen von hunger und durst.
    jeder,der tiere quält,sollte ihre schmerzen am eigenen leib fühlen…vielleicht würden sie es dann mal lernen.

    0
  • von vanilla_03 am 19.10.2010 um 21:16 Uhr

    Mhh, ich kenn mich da gesetzlich nicht so gut aus, aber ich finds schon ziemlich hart, dass Tiere als “Dinge” gelten… denn Schmerzen fühlen sie ja genauso wie wir und ich bin sicher, dass sie auch Angst & Panik empfinden können… ich find das auch ziemlich traurig -.-
    Aber in den letzten Jahren hab ich das Gefühl, dass das Interesse der Gesellschaft an Umweltschutz, Massentierhaltung und andre ökologischen Angelegenheiten steigt… vielleicht wird in Zukunft dann auch erreicht, dass die Rechte der Tiere mehr Bedeutung gewinnen… das hoffe ich zumindest.

    0
  • von Feelia am 19.10.2010 um 20:11 Uhr

    @me91:ich hätt den typen angezeigt!

    0
  • von Himbeerfreak am 19.10.2010 um 20:08 Uhr

    ich kann mich da kaentra nur anschließen. im grunde genommen sind wir auch nur säugetiere mit abgestumpften sinnen, oder?
    ich finds assi -.-

    0
  • von Feelia am 19.10.2010 um 19:58 Uhr

    kanetra hat recht.das is das problem.
    ich wär dafür,dass man mit demjenigen genau dasselbe macht!verdient haben es solche asis!diese leute sind für mich nichts als abschaum!

    0
  • von Kaentra am 19.10.2010 um 19:55 Uhr

    ja was will man machen… laut gesetz gelten tiere nicht wie wir als lebewesen sondern als “dinge”. deshalb zählt das nicht zu körperverletzung, sondern zu sachbeschädigung – so traurig das auch ist….. aber was sollen wir schon großartig gegen den staat unternehmen….

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Tierquälerei Antwort

Lousebilly am 15.04.2010 um 16:06 Uhr
Hallo, Ich habe eine Freundin deren Eltern ihre ungewollten Katzenbaby´s in die Tiefkühltruhe speeren zum sie zu töten. Nun habe ich schon unseren Tierarzt befragt was man tuen könnte wenn man Verdacht auf...

FischHaltung - Tierquälerei!? Antwort

xEmilyErdbeerex am 03.06.2010 um 15:49 Uhr
Hey Mädels. also ich würde mir gern einen oder zwei fische zulegen. aber ich hab keinen platz für so ein großes aquarium, hätte also gern so ein rundes "glas". das problem: hab eben in verschiedenen internet foren...

Kündigung bei E-Plus Antwort

verena1987 am 04.06.2009 um 12:02 Uhr
Hallo Mädels, ich hab meinen Handyvertrag Mitte Juli 2 Jahre und somit ist dann ja die Mindestvertragszeit vorbei. Jetzt weiß ich jedoch nicht in welcher Frist ich meinen Vertrag dann kündigen muss, weil wenn ich das...

Wlan-Verbindung bei Smartphone Antwort

MusiicGiirl am 08.03.2011 um 14:22 Uhr
Hei mädels:-) Also folgendes : ich habe das sony ericsson xperia x10 mini . Die internet verbinfung klappt eigentlich, nur manchmal ist die verbindung einfach weg obwohl ich mich die ganze zeit in der nähe vom router...

Hilfe bei Ersatzbus! Tickets? Antwort

Yuul am 13.08.2013 um 13:27 Uhr
Hallo ihr lieben. :)Ich habe ein kleines Problem. Übermorgen fahre ich mit der Bahn wieder zu meinem Freund übers Wochenende. Nun habe ich festgestellt, das die Bahn hier bis zur Hälfte der Strecke nicht fährt,...