HomepageForenLifestyle-Forumgünstige kastration in berlin gesucht ^^

günstige kastration in berlin gesucht ^^

jaymagiam 17.09.2010 um 10:49 Uhr

hallo erdbeermädels,
in ca 2 mon. muss ich meine zwei kater kastrieren lassen.mein tierarzt
möchte aber 50 euro dafür …das find ich zu viel für zip zap ab. ein bekannter hat gesagt das bei seinem TA das gleiche 15 euro kostet leider ist sie vor ein paar mon. verstorben kennt ihr vill. einen TA in berlin der sehr günstig kastriert?

liebe grüße jaykay

Nutzer­antworten



  • von dieuschiii am 19.09.2010 um 20:52 Uhr

    Würdest du bei dir am Geld sparen wollen wenn es um deine Gesundheit geht????? Eine Kastration ist ein poerativer Eingriff, wie meine Vorschreiber ja schon gesagt hatten, und das beinhaltet logischerweise auch Kosten…

    Es kommt immer auch drauf an wo man wohnt und welche Kosten die Ärzte/Kliniken abdecken müssen, aber das ist absolut gerechtfertigt!!!

    Und ich finde es ehrlich gesagt ziemlich verantwortungslos von dir, dir ein Tier anzuschaffen wenn du dir nicht mal die notwendigsten Sachen leisten kannst die das Tier braucht (dazu zähle ich auch auf jeden Fall eine Kastration) Sollte dies nicht der Fall sein dann vergiss den Beitrag bitte!!!

    Ich habe in München für Kastration von meinem Kater 80€ und die Katze 130€ gezahlt, aber ich war dafür bei der Tierärtzin meines Vertrauens, die wir bereits seit 15 Jahren haben und ich wusste das sie dort gut aufgehoben sind und sie ihr Handwerk verteht…

  • von Arizona am 17.09.2010 um 13:47 Uhr

    Das ist nicht zu viel.
    Habe ein Praktikum beim Tierarzt gemacht und da sieht man erst mal was dazu gehört. Die vorherige Untersuchung, die Narkose (die auch immer ein Risiko darstellt) dann die Kastration ansich, wozu auch Arbeitsgeräte gehören die alle wieder gesäubert und desinfiziert werden müssen, der Schnitt muss genäht werden, dann muss die Katze bis sie wieder aufwacht beaufsichtig werden (natürlich muss man nicht die ganze Zeit daneben stehen, aber man sollte ein Auge darauf haben) und in einigen Fällen muss ein Mittel gegen die Narkose gespritzt werden, damit das Tier wieder schneller aufwacht. Eine OP bleibt eine OP und da sollte man nicht sparen. Auch wenn sich das gemein anhört aber wenn man nicht bereit ist das Geld auszugeben dann sollte man sich gar keine Tiere anschaffen. Was ist denn wenn die Katze z.B. Diabetis, Niereninsuffiziens usw. kriegt? Da braucht man auch Geld, um das behandeln zu lassen und da muss man dann auch noch das Spezialfutter bezahlen.
    Heut zutage müssen auch Tierärzte sehen wie sie über die Runden kommen. Kleintierpraxen bringen nicht so viel Geld ein wie immer gesagt wird.
    Lg Julia

  • von MeLTeM2812 am 17.09.2010 um 13:15 Uhr

    Ich find jetzt auch nicht dass das viel ist!
    Und dein Kater sollte das wert sein, würd ich jetzt mal sagen. ^^
    Ich würd da nicht einfach zu nem billigen Tierarzt gehen….

  • von MsCoffee am 17.09.2010 um 13:13 Uhr

    Also ich hab pro Kater 40,-€ gezahlt & fand das nicht zu viel, je nach dem kann es ja auch 50,-€ kosten.

    Und bei der gesundheit meiner Kater schau ich nicht auf die Kosten, ich geh da auch nicht zu irgendeinem TA sondern zu meinem!

  • von Sissymausie am 17.09.2010 um 11:52 Uhr

    Also ganz ehrlich…ich schau da nicht aufs Geld. Ich geh zu dem Tierarzt meines vertrauens…und nicht zu irgendeinem der mir von irgendjemanden aus dem Internet empfohlen wurde.

    Ich finde solche Kosten muss man bei der Anschaffung mit einkalkulieren…

    Das soll jetzt nicht böse klingen..ich habs Geld auch nicht zum rausschmeissen…aber ich hab in meinen Hund schon tausende von Euros gesteckt obwohl ichs auch günstiger hätte haben können (ob er dann noch leben würde ist eine andere frage)

    50 EUR ist wirklich völlig in Ordnung…und manche Tierärzte lassen es sich ja auch in Raten abbezahlen frag doch mal ganz nett.

    Hoffe mein Beitrag kommt jetzt nicht böse rüber.

  • von AniRasmussen am 17.09.2010 um 11:45 Uhr

    jeweils 50€ pro tier oder zusammen?

    Zu jeder Kastration gehören eine vorherige Untersuchung (7,16 EUR) und eine Narkose (15,34 EUR). Die Kastration einer weiblichen Katze kostet 46,02 EUR, die eines Katers 15,34 EUR. Hinzu kommen die Kosten für die benötigten Medikamente. Die genannten Preise stammen aus der Gebührenordnung für Tierärzte vom 01.08.1999. Tierärzte dürfen aber bis zum 3fachen Satz dieser Gebührenordnung berechnen (und viele tun es auch).

    Sollte der Preis für beide sein fänd ich ihn völlig gerechtfertigt.

  • von Bommelsche1987 am 17.09.2010 um 11:42 Uhr

    50 euro ist total wenig
    Das ist ein eingriff. da sterben tiere heute noch von^^

    ich weiß aber in england machen die es um sonst, weil sie unfallschwangerschaften vermeiden wollen~

Ähnliche Diskussionen

wenn sich meine katze auf den bauch legt streckt sie auch die hinterbeine nach hinten o.O Antwort

jaymagi am 19.12.2010 um 19:37 Uhr
hallo erdbeermädels, ich habe mal wieder eine frage zur katzensprache: also mein kater(ca. 6 mon. kastriert) streckt seid ich ihn habe immer die beine nach hinten wenn er sich auf den bauch legt! ich habe schon...

Coole Internetseiten Antwort

Honey79 am 12.09.2009 um 09:10 Uhr
Hallo ihr lieben, lieg zurzeit mit ner grippe im bett und mir fällt so langsam die decke auf den kopf. kennt ihr vielleicht paar coole internetseiten die man unbeding mal besucht haben muss ?? 😉 würde mich über...

welcher ist der traurigste liebesfilm aller zeiten? Antwort

Feelia am 25.03.2010 um 20:20 Uhr
hallo leute... ich muss mich jetzt grad mal richtig ausweinen.bitte nennt mir den schmerzhaftesten und traurigsten liebesfilm,den ihr kennt. danke & liebe grüße eure feelia