HomepageForenLifestyle-ForumKampfsport gegen Aggressionen

CoriCoreander

am 06.03.2014 um 20:12 Uhr

Kampfsport gegen Aggressionen

Hallo,

ich habe eine Frage an diejenigen, die selbst aktiv Kampfsport betreiben oder betrieben haben. Habt ihr das Gefühl, dass ihr dadurch weniger aggressiv wart? Ich habe nämlich ein Problem http://www.erdbeerlounge.de/tests/persoenlichkeit/welches-temperament-hast-du/“>mit meinem Temperament, bzw mit meiner Aggressivität. Inzwischen ist es so, dass ich aus dem Raum gehen muss, damit ich nicht ausraste und dem anderen in die F** schlag.

Ich will aber gegen diese Aggressionen vorgehen, weil es nicht gerade glücklich macht 24 std am Tag bei jeder Kleinigkeit ausrasten zu können, ohne dies unter Kontrolle zu haben.

Also, habt ihr damit Erfahrungen?
Vielen Dank 🙂

Antworten



  • von periquito am 08.03.2014 um 16:21 Uhr

    Hallo. Ich mache jetzt seit ca. einem Jahr Jiu-Jitsu und es ist echt toll. Zwar hatte ich nie Probleme mit Aggressionen, aber ich denke, es ist gut, sich einfach mal richtig auszupowern. Geh doch einfach mal irgendwo zum Probetraining und schau, wie es dir gefällt. 🙂

  • von TaschaRR am 08.03.2014 um 15:42 Uhr

    Auf jeden Fall bringt das was. Ich mache nun seit 10 Jahren taekwondo und ich merke es hin und wieder wenn ich einfach keine zeit zum trainieren habe, werde ich auch sehr schnell aggressiv. Daher kann ich dir Kampfsport sehr empfehlen =) es hilft einfach sehr beim stressabbau

  • von CynicalL am 07.03.2014 um 19:41 Uhr

    Hey,
    ich war selbst zwei Jahre Kickboxer, der Sport hat gut beim Stressabbau geholfen, denke, es würde damit deinen Aggressionen auch helfen. Probier es am besten einfach mal aus, dann wirst du merken, ob das was für dich ist oder nicht 😉

  • von BlackPlasma am 07.03.2014 um 06:41 Uhr

    ich denke das echt ne gute idee mit dem Boxen .ich selber war im fitnessstudio,nich zum abnehmen aber es half super um runter zu kommen.habe das immer genutzt wenn ich stress hatte.

  • von Lelana am 06.03.2014 um 22:56 Uhr

    Möglichkeit 1 wäre schon mal eine Anti-Aggressions-Therapie. Da wird gezielt auf Dein Problem eingegangen und warum Du überhaupt so zu Aggressionen neigst, was der Auslöser dafür ist.
    Möglichkeit 2 ist tatsächlich Kampfsport. Habe selbst 3 Jahre Karate betrieben und die Botschaft dahinter ist klar: Man trainiert damit nicht, wie man noch besser zu schlägt (sollte zumindest nicht sein), sondern sich und seine Kräfte zu kontrollieren und sinnvoll einzusetzen.
    Mein Bruder hatte seit seiner Pubertät Probleme mit Aggressionen und seinem leicht cholerischem Verhalten.
    Seit er mit 31 (vor ca. 1 Jahr) anfing mit Kickboxing, seitdem ist er ein anderer Mensch. Viel Geduldiger, kommt nicht mehr in Stress, achtet auf seine Gesundheit und seinen Körper.
    Es hat wirklich sehr geholfen…
    Alles Gute! 😉

Ähnliche Diskussionen

Gegen Langeweile... Antwort

emily133 am 03.09.2009 um 13:35 Uhr
Ist noch jemanden Langweilig ausser mir?.. mir is grad total langweilig, vielleicht fällt jemanden etwas ein was wir dagegen tun können ein spiel oder ... dam di dam dam dam LG

Internetseiten gegen langeweile gesucht! Antwort

MrsMyri am 21.01.2011 um 11:16 Uhr
Hallo Erdbeeren, und zwar bin ich derzeit Praktikantin in einem Großraumbüro und bewältige ab und zu mal kleine Aufgaben. Oftmals kommt aber auch die langweile auf, da nicht wirklich viel zu tun ist. Meine Frage...

Das beste gegen Staub?! Antwort

Mimi_Suhl am 03.01.2010 um 11:04 Uhr
Guten Morgen Mädels!! Also jetzt mal eine ganz öde Frage, was hilft eigentlich am besten gegen diesen nervigen staubigen Belag überall? Ich habe gestern nämlich mal wieder alle Schränke richtig sauber gemacht und...