HomepageForenLifestyle-ForumKleinrassigen Hund in der naehe von Oberhausen zum abgeben/ verschenken gesucht. Bitte helfen ich möchte endlich einen Hund =)

Heart_Broken

am 27.07.2010 um 13:03 Uhr

Kleinrassigen Hund in der naehe von Oberhausen zum abgeben/ verschenken gesucht. Bitte helfen ich möchte endlich einen Hund =)

Wir sind endlich umgezogen und haben einen großen Garten und ein Hund darf nicht Fehlen. Meine Eltern sind einverstanden wollen aber keinen kaufen. Hunde bis 35cm können wie aufnehmen. Würde mich sehr freuen wenn ihr jemanden kennt der vielleicht auch welpen hat und sie verschenkt. Ich möchte endlich meinen Traum einen Hund zu bekommen verwirklichen. Vielen vielen dank :))

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von kibarinha am 31.07.2010 um 17:54 Uhr

    Ich stimme Tee91 vollkommen zu!

    Du brauchst dir wirklich keinen Hund anschaffen.
    Es ist wie ein Baby!
    Du muss dich den ganzen Tag drum kümmern.
    Mit ihm rausgehen (egal was für ein Wetter)..
    Abstriche machen, wenn man am Wochenende woanders schlafen will..
    usw usw usw..

    Und ganz zu schweigen von den Kosten

    Als ich letztens mit meinem Schnuckel beim Tierarzt war und ein Röntgenbild gemacht werden musste + eine kleine Spritze war ich 150 € los..
    Und das sind noch die Sachen die wenig kosten!

    Also LASS ES.

    0
  • von Tee91 am 27.07.2010 um 14:36 Uhr

    kauf dir lieber nen goldfisch.

    0
  • von Bommelsche1987 am 27.07.2010 um 14:23 Uhr

    diese paris hilten köter kosten sogar 1200, da sind die eigenen kosten gedeckt und züchter wollen ja auch gewinn machen. wie die das berechnen keine ahnung, meinen hund habe ich für 300 bekommen, weil er der größte in seinem wurf war und ihn keiner wollte, außerdem hat meine tante deren steuererklärung gemacht, ansonsten wären es auch so 800 geworden.

    0
  • von CardiacPain am 27.07.2010 um 14:18 Uhr

    also erstmal: wer 1000€ für nen hund nimmt ist wirklich unverschämt! es sei denn der welpe kann sämtliche impfungen, einen hervorragenden stammbaum und zusätzliche auszeichnungen aufweisen! –> dies ist bei welpen äußerst selten der fall….meine familie züchtet selber seit über 20 jahren und ich weiß wovon ich spreche…
    trotzdem finde ich es okay, wenn man einen symbolischen preis zahlt, denn wer schon für die anschaffung nichts ausgeben will der sollte sich wirklich überlegen, ob er überhaupt die ganzen versorgungskosten tragen kann!

    0
  • von Kikkii am 27.07.2010 um 13:54 Uhr

    also ich hab meinen Hund auch aus dem Tierheim und so teuer war es nicht (hab sie aus Spanien, war dann aber auch gechipt, geimpft und der Flug war dabei). Alledings wirst du kein Tier ohne Kosten anschaffen können. Unsere Katze haben wir zwar von einer Freundin geschenkt bekommen, aber das ist wohl eher die Ausnahme.

    Ich würde dir den Rat geben, stell eine Tabelle auf, was für Kosten du monatlich shcon allein fix rechnen musst, dann natürlich noch etwas als Sicherheit an die Seite legen. Wenn du das alles im Monat verkraften kannst, dann kannst du dir auch ein Tier anschaffen. Tierarztkosten sind auch beachtlich, also überleg es dir gut.

    0
  • von Bommelsche1987 am 27.07.2010 um 13:51 Uhr

    Ich zähle dir mal auf was ich alles MINDESTENS für meinen Hund zahlen muss:
    3 mal am Tag raus gehen und dabei haufen aufsammeln macht mindestens 2 stunden lebenszeit, ob du nin totkrank im bett liegst oder nicht
    Tierarzt impfungen, (chip einmalig), Kastration (200€ ist meiner noch nicht aber wills mal gesagt haben bei einigen ist es nötig), Hormonpillen damit er nicht rumvögelt den halben tag, Futterkosten (Ich KOCHE für meinen hund, weil meiner einen empfindlichen magen hat = kann dir auch passieren bei deinem dass er krankheiten geerbt hat etc und herzpillen zum beispiel sind teuer) Dann braucht er auch sonst leckerchen zum trainieren (Hundeschule kostet auch einiges), bedenkte dabei nebenkosten wie hundesalon, fartkosten zu ärzten etc…, und er braucht deine aufmerksamkeit

    Und dann willst du doch mit der familie bestimmt mal in urlaub. Mitnehmen ist megastress für einen hund, flugzeug ist quälerin, du musst also eine unterbringung finden. rechne mal 1000€ im jahr ein und hab dann noch ein polster von der gleichen menge falls er sich verletzt etc

    0
  • von Bellarosa am 27.07.2010 um 13:41 Uhr

    Ich denke kein Mensch der Welt wird seine Hunde verschenken, außer es sind dermaßen miserable Hundehalter -.- Allein die Aufzucht eines Welpen kostet Arsch viel Geld und die Arbeit sollte auch vergütet werden.
    Außerdem muss man mit allerlei kosten rechnen, so ein Tier ist kein Spielzeug was man dann wieder Abschieben kann wenns zu anstrengend wird ^^ Eine Anschaffung muss gut überlegt sein, wie die anderen Mädls auch gesagt haben und ich denke die paar Euronen für einen Hund aus dem Tierheim kann man ruhig bezahlen 😉

    0
  • von himmbeerchen am 27.07.2010 um 13:29 Uhr

    ein hund kostet einen immer sehr viel… :) informier dich und dann wirst du merken das die anschaffung noch am billigsten ist 😉 wenn du ihn zb aus dem tierheim holst… aber ich bin mir sicher das du dort ein tolles tier findest das sich über eine zuhause freuen wird. viel glück :)

    0
  • von Bommelsche1987 am 27.07.2010 um 13:29 Uhr

    Tiere für die auch geld ausgegeben wurde werden im allgemeinen besser behandelt… deshalb geben züchter ihre tier auch nicht oft unter 1000€ ab, damit sich die leute eben alles genau überlegen.
    geld ausgeben wirst du bei einem hund immer. Impfungen, chip, Hundesteuer etc… er kann auch krank werden!
    Geh ins tierheim, da machst du wenigstens einen herrenlosen hund glücklich.
    mann ich hasse solche die dich und deine familie die so etwas wichtiges um sonst verlangen… ein Tier kostet geld und zeit! Sehr sehr viel wenn du pech hast! wenn hir zu geizig oder zu arm seit dann lasst es!

    0
  • von Faye am 27.07.2010 um 13:26 Uhr

    Kauf dir erstmal folgendes Buch und dann überleg dir ob du für einen Hund genug Zeit und Geld hast: http://www.weltbild.de/3/14532095-1/buch/lassie-rex-co.html

    0
  • von Sonninchen am 27.07.2010 um 13:23 Uhr

    Wenn du schon für die Anschaffung nicht zahlen kannst, oder willst dann lass es lieber. Was passiert wenn der Hund mal krank wird, ein Tierarztbesuch kann ganz schön kosten. Und dann die laufenden Gebühren, Hundesteuer, Futter usw.. was dann?

    0
  • von RockabillyBabe am 27.07.2010 um 13:20 Uhr

    auch im tierheim musst du eine gebühr bezahlen, ich würde dir das aber empfehlen. damit hilfst du einem kleinen hund auch noch!

    sonst anzeigen in der zeitung oder bei meinestadt.de

    0
  • von selfmade am 27.07.2010 um 13:14 Uhr

    Tierheim? oO

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Ich möchte einen zweiten Hund Antwort

Bommelsche1987 am 03.09.2010 um 09:28 Uhr
Ich würde gerne einen Spielgefährten für meinen Rüden finden. Habe auch die Erfahrung, die Zeit und das Geld dazu (Für alles wäre gesorgt, es geht nur noch um das `wie den passenden Hund finden)) Doch weiß ich auch,...

Romantischer Campingplatz in der Nähe von Dortmund gesucht :) Antwort

annecat am 22.08.2010 um 22:26 Uhr
Hey ihr Lieben, ich und mein Freund suchen einen schönen Campingplatz, der mit dem Roller zu erreichen wäre. Wasser wäre wünschenswert, doch sollte er auch ein wenig Sehenswertes zu bieten haben. Habt ihr ein paar...

Erdbeermädels zum kennenlernen aus der Nähe von Wiesbaden, Taunusstein, Istein, Limburg gesucht Antwort

flottesninalein am 30.08.2009 um 00:29 Uhr
Hallo Mädels, ich bin auf der Suche nach netten Mädels zum Freundschaften schließen und was zusammen zu unternehmen. Bin 27 Jahre alt und komme aus der Nähe von Taunusstein und es wäre schön wenn ihr aus meiner...

Hallo Mädels, ich suche eine nette Freundin in der Nähe von Biberach (Riss) Antwort

NapSugar am 05.01.2015 um 23:07 Uhr
Hallo, wie schon im Titel angegeben suche ich eine nette Freundin in der Näheren Umgebung von Biberach (Riss). Ich habe einen Freund, arbeite in Ravensburg und bin 26 Jahre alt. Mit meinem Freund wohne ich...