HomepageForenLifestyle-ForumKündigungsgrund?

Zitrone2010

am 07.02.2010 um 10:53 Uhr

Kündigungsgrund?

Also wenn man zum beispiel in einer ausbildung ist und man kommt in so ne komische schule. berufsschule oder so.

und wenn man dann schlechte noten in dieser schule schreibt kann man dann gekündigt werden?

im internet finde ich nix

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Girl_next_Door am 07.02.2010 um 12:33 Uhr

    nix zu danken 😉

    aber du hast recht:wenn se einen raushaben wollen, finden die eh nen weg…dann wird eben was anderes vorgeschoben.die gute personalabteilung.mal schauen, obs mich da nach meinem studium wieder hin verschlägt(eigentlich würde ich da gern was bewegen und verbessern) oder obs mich dann immer noch graust^^

    0
  • von Girl_next_Door am 07.02.2010 um 12:16 Uhr

    @gefährtin:nee, gekündigt wurde der net, aber sie hatte nur nen ausbildungsvertrag über die zwei jahre bis zur verkäuferinnen-prüfung mit aussicht aufs dritte jahr(einzelhandelskauffrau), was sie auch da hätt machen dürfen, wenn die noten besser gewesen wären.

    0
  • von amrei am 07.02.2010 um 12:11 Uhr

    Ich hatte ein halbes Jahr Probezeit, da sind auch einige wegen schlechter Noten gegangen…

    0
  • von SerenaEvans am 07.02.2010 um 11:18 Uhr

    Wenn du während der Probezeit schon eine 5 schreibst, Garantiert. Später dann nicht so einfach, aber wenn der Arbeitgeber dich für Faul / Dumm hält findet er garantiert andere Gründe um dich loszuwerden.
    Außerdem ist Berufsschule auch ohne 5en Schaffbar.

    0
  • von Elementarteil am 07.02.2010 um 11:12 Uhr

    Ja eine Freundin von mir hat die Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel gemacht, hatte aber so schlechte Noten, das sie das 3. Jahr nicht machen konnte, da sie auch nicht übernommen wurde. Jetzt ist sie nur Verkäuferin!

    0
  • von Girl_next_Door am 07.02.2010 um 11:02 Uhr

    …und du wirst wahrscheinlich nicht übernommen.
    hatten mal ne azubine im unternehmen(in dem ich auch gelernt hab), die zwar praktisch gut war, aber ihre noten waren einfach zu schlecht und dann durfte die ihr drittes lehrjahr nicht bei uns machen.fand die entscheidung hart, aber der personalchef wollte eben nur die besten.kann man ja auch verstehen…
    berufsschule is ja auch wirklich kein aufwand und wenns um was geht, sollte man sich da schon reinknien und dann klappt das auch.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Frage zur deutschen Grammatik Antwort

pinki3839 am 20.05.2009 um 09:15 Uhr
Hey ihr Lieben habe da ma ne Frage und hoffe ihr könnt mir helfen. Also ich erinnere mich wage, dass wir in der Schule gelernt haben, dass wenn man ne mengen Angabe hat, das Wort danach dann Groß schreibt. Habe im...

verheimlichen, eine "Studierte" zu sein?! Antwort

specialEdition am 06.05.2011 um 19:55 Uhr
Hey, sorry für den verwirrenden Titel ;) eeerst mal zur erklärung: es geht darum, ob es in einer Diskussion angebracht ist, seine Ausbildung bzw seine persönliche Weiterbildung als Wissensquelle einfließen zu lassen....

Ist es schlimm, wenn man jeden Monat über dem maximalen Datenvolumen ist? Antwort

ElaMaus95 am 07.09.2012 um 21:16 Uhr
Hallo Mädels. Ich habe einen Vertrag von T-mobile, mit einem Datenvolumen, das ab 300 MB gedrosselt wird. Sprich, das Internet wird langsamer. Man bekommt dann auch eine SMS geschickt, dass man nun drüber ist und das...

legastheniker und rechtschreibschwäche Antwort

KissDakota am 22.07.2010 um 12:31 Uhr
Ich wollte euch gerne mal ein bissel darüber aufklären....^^ Ich sehe öffter hier wenn jem. Rechtschreibfehler macht wird er direkt verbessert(was auch gut ist) oder für 12 gehalten o.O Aber mal ganz ehrlich mache...

Highschooljahr, paar Monate im Ausland usw. Antwort

Knuddelchen93 am 04.05.2011 um 18:06 Uhr
Hallo ihr Lieben, schon länger denke ich darüber nach, dass es sicherlich schön wäre bzw. ne riesen Erfahrung, einige Zeit im Ausland zur Schule zu gehen. Nunja nachdem ich mich aber mit frischen 15 dazu...