HomepageForenLifestyle-ForumLebenslauf chronologisch – vorwärts oder rückwärts?

Maus269

am 15.11.2010 um 14:39 Uhr

Lebenslauf chronologisch – vorwärts oder rückwärts?

Hallo Mädels!

Ich möchte mich demnächst um einen anderen Job (Arbeit im Büro) bewerben und hab mich nun an meine Bewerbungen gemacht. Dabei ist die Frage aufgekommen, ob ich den Lebenslauf jetzt vorwärts oder rückwärts schreiben muss. Also mit der Schulausbildung (Grundschule) anfangen oder mit meiner letzten Tätigkeit!?

Aus dem Internet werde ich nicht so richtig schlau. Vielen Dank schon mal! 🙂

Antworten



  • von julia_seven am 15.11.2010 um 17:30 Uhr

    rückwärts..also erst dein beruflicher Werdegang u. dort auch das aktuellste nach oben.
    nach dem Lebenslauf machst du berufliche Ausbildung/Weiterbildung/Fortbildung u. Praktikas auch aktuelle nach oben.
    und zum Schluss die schulische Ausbildung. 😛

  • von AudyCan am 15.11.2010 um 17:15 Uhr

    Ich habe meine Bewrbungen auch alle mit einem “rückwärts”-Lebenslauf abgeschickt, dann sticht sofort ins Auge, auf welchem Level der Bewerber zur Zeit ist. Mein Lebenslauf war etwa eineinhalb Seiten lang (und das direkt nach dem Studium, also keine mordsmäßigen Irrungen, Wirrungen ;-)) und wenn mein Studienabschluss erst ganz unten gestanden hätte, dann wäre den Personalern ja bis dahin langweilig geworden 😛
    Übrigens brauchast du die Grundschule nicht mehr in deinem Lebenslauf erwähnen, es reicht Gymnasium (wenn du Abi hast) bzw. Realschule oder Hauptschule, eben einfach den höchsten Schulabschluss (außer bei einem Schulwechsel während der Schullaufbahn, bspw. von Gym auf Real oder andersrum bzw. auch von real auf FOS etc.).

  • von BinnyWinny am 15.11.2010 um 16:02 Uhr

    Also ich hab gelesen, dass beides geht, aber in Europa eher von “hinten” nach “vorne” geschrieben wird. So hab ich das auch gemacht und mir wurde es auch so gesagt, selbst würde ich eher von alt nach neu anfangen, aber es stimmt, dass die die letzte als erstes haben wollen.

  • von annything am 15.11.2010 um 15:45 Uhr

    kommi

  • von Pakajo am 15.11.2010 um 15:44 Uhr

    grundsätzlich kannst du das handhaben wie du möchtest, hauptsache man erkennt dein schema und es gibt keine lücken!!! 😉 grundschule brauchst du bei einem normalen job nicht.

    ich mach es so:

    hab immer überschriften für den jeweiligen abschnitt, von oben bis unten sind das: schulbildung, berufserfahrung, sonstige kenntnisse. und innerhalb dieser punkte steht oben immer das aktuellste, unten das älteste…

  • von MsCoffee am 15.11.2010 um 15:41 Uhr

    @annything – es geht darum das man zuerst sieht was man als letztes gemacht hat. Im Prinzip ist es ja egal wo ich meine Ausbildung gemacht habe oder auf der Schule war – meine Berufserfahrung ist entscheident.

  • von annything am 15.11.2010 um 15:39 Uhr

    früher wars von alt zu neu- heute hat sich das anscheinend umgedreht oO
    find cih persönlich dämlich aber was solls

  • von MsCoffee am 15.11.2010 um 15:27 Uhr

    Immer von neu zu alt!

  • von ErdbeerYamYam am 15.11.2010 um 15:15 Uhr

    Ich hatte anfang des Jahres ein Bewerbungstraining von der Ausbildung her. Und die sagten da auch, dass man mit der letzten/derzeitigen Tätigkeit anfangen sollte und das die Grundschule nicht unbedingt rein muss. Also wie Laxela´s Beispiel oben.

  • von kitty1107 am 15.11.2010 um 15:11 Uhr

    ich kenne es mittlerweile so das man mit der letzten tätigkeit anfängt… praktika und fortbildung kannst du nach der schulbildung anbringen… gibt auch viele vorlage im netz wo dir anregung suchen kannst…

  • von Laxela am 15.11.2010 um 15:02 Uhr

    also als erstes sollte der chef lesen koennen was du gerade machst d.h. zuerst deine derzeitige tätigkeit / schule und danach immer weiter abbauen mit den jahren

    2009 – 2011 Wettesser bei Kentucky
    2005 – 2009 Gymnasium in Abaduli
    2000 – 2005 grundschule in julibabi

    so mein ich das =)

  • von SerenaEvans am 15.11.2010 um 14:55 Uhr

    Ich kenne es so das man von Anfang an geht, also quasi von Grundschule bis jetzt.
    Praktika habe ich da nur reingeschrieben wenn sie nicht während der Schulzeit waren und habe alle Bescheinigungen davon in Kopie noch mit reingelegt.

  • von Remixbabyx3 am 15.11.2010 um 14:54 Uhr

    ich habs so gelernt, dass man mit der grundschule anfängt.
    praktika dann in einem sonderabschnitt unter die schulausbildung.

    also so:

    schulausbildung: …

    praktika: …

  • von Girl_next_Door am 15.11.2010 um 14:53 Uhr

    ich würds auf jeden fall vorwärts machen.
    erst grundschule, dann weiterführende schule, dann ausbildung/studium usw.
    habs auch noch nie anders gesehen… ?-)

  • von Maus269 am 15.11.2010 um 14:51 Uhr

    Achso, und wie würde ich das rückwärts aufbauen? Berufserfahrung, Berufsausbildung, Schulbildung – aber wo pack ich Praktika und Fortbildungen hin?

Ähnliche Diskussionen

Hamster oder Ratte? Antwort

MissLinus am 21.05.2012 um 10:06 Uhr
Hey Mädels, ich habe ein echtes Problem^^ ich werde ja ab den 1.8 ausziehen in meine erste eigene Wohnung. Ich habe mir die letzten Tage Gedanken gemacht, und es steht fest ich kann nicht ohne Haustier leben. Ich habe...

Apartment oder Wohnung? Antwort

Directioner12 am 06.03.2015 um 00:48 Uhr
Ich weiß, die Frage klingt blöd, aber was ist der genaue Unterschied zwischen einem Apartment und einer Wohnung? Ich brauche das für ein Schulprojekt und finde es nirgendwo einfach erklärt! Ist es vielleicht sogar das...

Körperverletzung, Ja oder nein??? Antwort

MissLinus am 06.10.2011 um 19:19 Uhr
Hey Mädels, Ich arbeite ja im Krankenhaus und dann muss ich imer nach der Spätschicht noch mit dem Fahhrad nach Hause fahren. Ich habe halt überlegt, da ich an Maisfelder entlangfahren muss und dort ein mit...

Lieblingszitate oder Songtexte Antwort

Nicstar am 06.11.2011 um 23:08 Uhr
Hey Mädels, bin gerade dabei eine Fotowand zu machen. Zwischendurch sollen da jedoch auch ganz viele schöne Zitate oder Songzitate stehen. Habe jetzt die halbe Wand fertig, aber irgendwie gehen mir so langsam die...