HomepageForenLifestyle-ForumMöchte gerne Reiten lernen – Bitte gebt mir Tipps? Kosten usw.

inlove1987

am 16.07.2010 um 12:20 Uhr

Möchte gerne Reiten lernen – Bitte gebt mir Tipps? Kosten usw.

Hey ihr Lieben! Ich würde gerne Reiten lernen, hab auch schon erste Praxiserfahrung, aber ich weiß nicht wirklich worauf ich achten muss. Z.B bei der Wahl der Reitschule. Welche Ausstattung müsste ich mir anfangs anschaffen oder genügt es, dass ich normale Sportkleidung bzw. Jeans trage und erst später professionelle Kleidung etc. kaufe?

An die Reiterinnen unter euch: Wie lang habt ihr gebraucht um das zu lernen? Ich bin schon fast 23 und möchte nicht in einem Kinderkurs landen 😉 Welche Kosten entstehen ungefähr?

Danke an alle für eure Tipps und Erfahrung :)
LG inlove

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von inlove1987 am 05.11.2010 um 23:13 Uhr

    Danke für all die guten Tipps. Ich hab mir mal einen Kennenlern-Termin bei einer Reitschule geben lassen und bin schon gespannt wie ich mich machen werde.

    LG

    0
  • von sekhmet am 04.11.2010 um 15:38 Uhr

    wollt jetzt nicht extra nen neuen hread eröffnen und stells deshalb hier rein
    man hört bzw liest ja total verschiedene preise- wenn jemand hier ist der ne beteiligung hat.. wieviel zahlt ihr denn so ? und was bekommt ihr dafür
    bzw an die pferdebesiezter, was verlangt ihr?
    würd mich einfahc mal so interessiern

    0
  • von isabelchen93 am 04.11.2010 um 12:18 Uhr

    es wurde eiegntlich schon alles gesagt aber mcih wundert es auch, dass es so billig bei euch ist.
    Bei mir zahle ich für eine Reitstunde mit meinem eigenen Pferd 30 Euro.

    Abe rich würde nicht so auf den Preis achten, dennf rüher oder später wenn du weier reiten willst wird es eh etwas teurer ( vernünftige Reitklamotten kaufen, vill öfter Unterricht usw)
    billiger wird es nur selten wenn man sich z.B eine RB sucht. Ist allerdings nur bei Reiterfahrung zu empfehlen.Ich würde z.B keinen blutigen Anfänger mein Pferd anvertrauen, was aber nicht böse gemeint ist.

    Um zu wissen ob der Stall gut ist kannst du ja auch mal schauen ob er FN geprüft ist, ob die Lehrer auch auf Turnieren reiten/geritten sind oder auch einfach rumfragen.Bei Reiterhöfen ist es schnell so, dass der Hof nen Ruf hat endweder gut oder schlecht, man weiß es ja nie 😉
    Aber trotzdem wünsche ich dir viel, viel Erfolg und hoffe dir wird das Reiten Spaß machen.

    LG, Isabel

    0
  • von sekhmet am 22.10.2010 um 17:27 Uhr

    aaalso erstmal zu mir, damit du weisst wer dir hier ratschläge gibt 😉 ich bin 27, saß mit 6 zum ersten mal aufm pferd inner reitstunde..hab dann jahrelang unterricht genommen, hatte dann mehrere reitbeteiligungen die ich täglich geritten bin ,dressurmäßig ,bischen springen und gelände. hab dann mit 19 aufgehört und letztes jahr, also mit 26 wieder angefangen..mit
    ner reitbeteiligung.

    gut nun zu deinen fragen

    wahl der reitschule:
    was willst du denn lernen? englisch? western oder was ganz andres? ich würd erstmal drauf achten wie es dort aussieht. geht es den tieren gut, haben sie auslauf, richtige haltung etc. gibt es nen ausgebildeten reitlehrer und nicht nur irgendwelche leute die denken sie könnten unterrichten. gibt es vernünftige schulpferde. schau dir mal ne stunde an. wie ist der umgangston- kein guter lehrer stapft schreinend und rumbrüllen in der gegend rum oder haut n pferd oder sowas

    ausstattung:
    wichtig ist zu anfang definitiv n reithelm..und zwar keiner irgendwo geliehen sondern einer der richtig passt. das ist das a und o, ohne setzt man sich wenn man verantwortungsbewusst ist auf kein pferd. ansonsten schuhe bis übern knöchel mit absatz und im idealfall ne reithose, die gibts ja auch gebraucht. jeans gehn auch, ich reite nur in jeans mittlerweile. ungeübte können sich an der naht allerdings schonmal die innenseiten der beine wundscheuern, also aufpassen
    alles andre kannst du dann nach und nach kaufen

    wie lange gebraucht um zu lernen:
    man lernt nie aus. weiser spruch aber richtig. ich hatte jahrelang unterricht in der reitschule, da hab ich die basics gelernt, sag ich mal. richtig reiten würd ich sagen hab ich erst gelernt als ich meine erste reitbeteiligung hatte..mit der ich dann auch ins gelände konnte, springen etc..und dann nach und nach die andern beteiligungen, 5 insgesamt bis heute. ich würd sagen heute bin ich auf dem stand das ich mit meinem kenntnisstand zufrieden bin, ich hab aber auch keine ambitionen mehr in richtung dressug/springne was zu erreichen..bis du sowas gut beherrschst dauert das auch nochmal ewig

    zum thema kinderkurs:
    es gibt reitschulen, die auch abteilungen ( kurse) geben die sich nur an ältere richten..anfangs bist du sowieso einzeln

    kosten:
    ja das ist sone sache.. reiten ist ein unglaublich teures hobbie.. ich hab da auch schon unendlich geld dafür ausgegeben, grade die stunden sind ziemlich teuer. je nach reitlehrer nach oben keine grenzen gesetzt. such dir nichts zu günstiges aus, das kann dann nichts gutes sein.
    ich hab in der reitschule glaub ich 20 mark für ne stunde bezahlt, mein letzter reitunterricht auf meinem damaligen reitbeteiligungspferd war 15 euro ne 3/4 stunde ,allerdings zu zweit..einzelunterricht wärn 40 euro gewesen . allerdings bei ner sehr guten lehrerin
    heute zahl ich 20 euro im monat für 4 mal reiten, bzw pflegen ( ist ne reitbeteiligung)
    du siehst das ist also alles je nach dem was man will sehr verschieden

    0
  • von jaymagi am 22.10.2010 um 16:39 Uhr

    also wenn du dressur reiten möchtest solltest du dir eine reithose kaufen beim western muss man soweit ich weiß nicht leichttraben also kann es auch eig. nicht doll scheuern. ich (16) habe auch erst vor 6 monaten angefangen und hab erst seid 3 monaten richtig unterricht. bei mir sind die kosten sehr günstig (für berlin) ich zahle nur 5 euro wenn ich noch dazu die koppel säuber. wenn du in der stadt wohnst musst du bei einer richtigen reitschuhe schon 15-25 euro rechnen auf dem dorf ist es um einiges güstiger. bei mir ist es übrigen ein privathof mit offenstall. mein pflegepferd heißt magnum ist 17 und ein hannoveraner^^

    liebe liebe grüße jaymagi

    0
  • von inlove1987 am 17.07.2010 um 13:21 Uhr

    ja super, das sind ja schon mal gute anhaltspunkte – danke euch :)

    0
  • von CardiacPain am 16.07.2010 um 19:15 Uhr

    oh mann, ihr habt ja alle verdammt günstige stunden! also hier zahlt man zwischen 20 und 30 € für ne stunde und sowas wie 10 € hab ich noch nie gehört.. naja. alles andere wurd ja schon gesagt! würd auch auf gar keinen fall jeans und turnschuhe tragen..

    0
  • von Choulinchen am 16.07.2010 um 16:21 Uhr

    Bei der Wahl der Reitschule ist wichtig, dass die Ställe sauber und die Pferde gut gepflegt sind. Außerdem kannst du ja vorher schon einmal ein paar Worte mit der Reitlehrerin / dem Reitlehrer wechseln, um zu gucken, ob du dich mit ihm verstehst. Wenn man seinen Reitlehrer nicht mag, macht das Reiten viel weniger Spaß.
    Wenn du in keinem Kinderkurs landen willst, sind Einzelstunden eine gute Alternative. Die Kosten variieren natürlich je nach Lage und Qualität des Stalls, ich habe als ich angefangen habe für eine Einzelstunde ca. 18€ bezahlt. Das ist okay. Ich wohne allerdings auch auf dem Land, in der Stadt sind die Preise mit Sicherheit höher 😉

    0
  • von Chrissimausi am 16.07.2010 um 16:07 Uhr

    Die anderen haben ja schon viel gutes geschrieben aber eines habe ich noch nicht gelesen: Bitte bitte keine Jeans! Durch die Nähte an der Innenseite wirst du dir deine Knie und Innenschenkel total aufscheuern! Schuhe wie schon gesagt welche die über den Knöchel gehen und einen kleinen Absatz haben =)

    Viel Spaß!!

    0
  • von Reikii am 16.07.2010 um 15:53 Uhr

    also bei der reitschule wo du reiten willst, achte darauf das die ställe sauber sind, das die pferde gut versorgt sind und nicht den ganzen tag in der box stehen.halt wie die anderen schon meinten.
    worauf ich auf jeden fall achten würde, das die pferde wieder korregiert werden.weil wenn das nicht gemacht wird, werden die pferde immer stumpfer und stumpfer im maul und bei der hilfengebung reagieren sie dann nicht mehr richtig, und so kann man meiner meinung nach nicht richtig reiten lernen. wenn du verstehst was ich mein :) wenn nicht kannst mich gern nochmal fragen :)

    0
  • von stinaaaaa am 16.07.2010 um 15:11 Uhr

    Ich stimme auch zu in Turnschuhen reiten kann total gefährlich werden weil die keinen kleinen absatz haben und man durch den steigbügel rutschen kann und bei einam sturz dan auch nicht mehr so schnell daraus kommt…
    deswegen besser reitschuhe weil die eig alle einen kleinen absatz haben und man nicht durchrutschen kann…
    es ist eig egal was man beim reitan trägt aber reithosen sind bequemer…
    du solltest darauf achten das die pferde soviel platz haben das die sich locker umdrehen können bei der stallwahl sons ist das quälerrei…
    ich bezahl 15 euro für 1 stunde und reite seid dem ich 7 bin also schon 7 jahre…
    bei mir im stall gibt es wiedereinsteigerkurse für erwachsene die wieder anfangen wollen aber noch nicht so gut reioten können…
    was auch gut ist wenn man im stall ausreiten kann das machen wir oft und das ist echt voll entspanend..
    ich hoffe ich konnte dir helfen:)

    0
  • von Judl am 16.07.2010 um 13:34 Uhr

    stimme meiner Vorposterin zu, allerdings würde ich nicht in Turnschuhen reiten, sondern in Schuhen, die über die Knöchel gehen, ist sicherer & soll man eig auch..

    0
  • von CaNeY90 am 16.07.2010 um 13:04 Uhr

    Hey:)Habe auch bis vor einigen Jahren geritten und überlege bald auch nochmal anzufangen!Macht echt spass und man bleibt fit!Also ich habe so angefangen,das ich erstmal die Reiterhöfe in der Umgebung abgeklappert habe,bin dann auf Empfehlungen im Internet auf einen Hof gestoßen,den viele als sauber und gut beschrieben haben!Einen guten Hof erkennst du auch daran,das alles gepflegt aussieht und die Pferde gut versorgt sind usw.Anfangs wirst du wohl an der Longe reiten müssen,das ist eine Art langes Seil,wo der Reitlehrer in der Mitte steht und das Pferd im Kreis läuft,und er dir Anweisungen gibt,was du tun sollst usw…Nach einigen Stunden wirst du dann einige Einzelstunden vom Reitlehrer bekommen,in denen du selbstständig in der Halle das Pferd führen und reiten musst.Wenn das gut klappt,kannst du dann mit den anderen in den “schul”stunden reiten.Bei uns war es so,das nachmittags die Kinder geritten sind und für alle älteren ab 18 waren dann abends die Stunden:)Aber das ist überall unterschiedlich…Und zu den Reitsachen:Anfangs hatte ich Leggins und ein T-shirt an,mit normalen Turnschuhen.Es gibt auch Reitschulen wo man sich die Stiefel leihen kann…Guck doch mal bei ebay da findest du bestimmt paar günstige Stiefel.Nach der Zeit habe ich mir dann Reithose und stiefel zugelegt…Aber das hat zeit:)Und zu den Kosten,das ist auch in jeder Reithalle unterschiedlich,bei uns kostete eine Stunde 10€…Du musst dann wenn du zu den fortgeschrittenen gehörst auch die Pferde vorher striegeln,das heißt putzen und kämmen,sattel auflegen usw.Macht alles total spass!Kann ich nur empfehlen…!Wenn du noch fragen hast,kannst du dich gerne privat bei mir melden.Liebe grüße,Angie

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

meine Augen =( bitte gebt mir Tiipps Antwort

Carly2 am 14.06.2008 um 07:56 Uhr
HEY Mädels, ich hab seit mehreren Tagen oder so seit 2 Wochen folgendes Problem meine Augen sind immer klein, leicht gerötet und fühlen sich komisch an irgendwie auch ausgetrocknet ( wie fühlt sich den ausgetrocknet...

War das dumm von mir? Meinungen und Tipps bitte Antwort

SerenaEvans am 10.08.2011 um 10:23 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich war letztes Jahr auf einer Messe zum Thema Ausbildung und habe dort meinen Betrieb als Azubi Vertreten und zukünftige Bewerber informiert. Es gab auch Teamshirts, jedoch nur bis XL und vom...