HomepageForenLifestyle-ForumOhnmachtsanfälle

xXStrawberryXx

am 08.08.2010 um 18:48 Uhr

Ohnmachtsanfälle

Diese Ohnmachtsanfälle habe ich, seit ich zum ersten und letzten (!) mal Gras versucht habe. Ich bin ungefähr 10 – 15 Minuten danach Ohnmächtig geworden. Ich kann im Moment keine Vorwürfe wie z.B. “Wie doof kann man sein?!” usw. Ich wollte nur wissen wie das ist, und nun weiß ich, und bereue es.
Eigentlich wollte ich dies in der Gruppentherapie posten, weils mir doch recht peinlich ist, ich bin nämlich überhaupt nicht dieser Typ!
Ich rauche und trinke nicht, bin also eigentlich total clean.

Seit diesem “Unfall” sind nun 10 Tage vergangen, und immer wieder habe ich Ohnmachtsanfälle und Herzrasen. Mir wird dann immer schwarz vor Augen, mein Herz fängt an zu rasen und manchmal bekomm ich dann auch Kopfweh oder leide unter Übelkeit.

Habt ihr irgendwelche Tipps/Hausmittel oder sonstiges, womit ich dem ein Ende setzen oder zumindest alles ein wenig abschwächen/verbessern kann?

Ich bekomm langsam echt Angst, dass bleibende Schäden verursacht wurden.
Zum Arzt gehen möchte ich aus mehreren Gründen nicht.

Und wie gesagt, bitte keine Predigten, ich weiß es war blöd und verantwortungslos.

Aber was passiert ist, ist passiert.

(P.S.: Im Gras war evtl noch Crack untergemischt, das wusste ich aber zuvor noch nicht!)

Gibt es irgendwelche DO`s & Dont`s?

Sollte ich spezielle Getränke trinken /oder gibt es Getränke, die ich unbedingt meiden sollte?

Liebe Grüße und Danke für schnelle Hilfe

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von scheherezade am 08.08.2010 um 22:06 Uhr

    kannst auch effortil tropfen nehmen…sind auch kreislauftropfen…aber ich würde auf jeden fall zum arzt…dadurch, dass dein blutdruck niedrig und dein puls hoch ist wirst du leichter schockig, als menschen mit normalem blutdruck und puls, daher kanns sein, dass du leicht umkippst…

    0
  • von Gimilini am 08.08.2010 um 20:57 Uhr

    und wenn du einfach zum arzt gehst wegen kreislaufproblemen??
    das ist ja nix schlimmes…

    0
  • von sekhmet am 08.08.2010 um 19:33 Uhr

    es kann schon am cannabis liegen, da dieses den blutdruck senkt und dazu ist sie ja auch noch nichtraucherin..

    genau diese tropfen die sonnenschein anspricht meine ich, mir helfen die super, sind soweit ich weiss auch pflanzlich

    0
  • von Sonnenschein191 am 08.08.2010 um 19:22 Uhr

    Hallo
    damit dein Kreislauf nicht gleich absagt, würde ich Korodin-Tropfen empfelhlen. Die kannst ganz einfach in der Apotheke kaufen.

    0
  • von xXStrawberryXx am 08.08.2010 um 19:20 Uhr

    Womöglich war`s auch mit was anderem gestreckt, ich hab keine Ahnung von all dem. :-)

    Es war ein Joint und ja, es war das “normale” Gras, also das Grüne komische Zeug 😉
    Ich wusste nicht so richtig wie man das machen muss (klingt jetzt etwas doof :-D)
    Also hab ich einfach dran gezogen, als ob es eine Zigarette wär.
    Hab dann gemerkt, dass das nicht so eine gute Idee ist, da schon recht viel auf einmal gekommen ist…
    Ich denke ich hab recht viel Falsch gemacht, oder jedenfalls Dinge, die man als “Anfänger” nicht machen sollte.
    Ich hab tief inhaliert, das Zeug recht lang drin behalten.
    Nach 3 mal ziehen wollte ich eigentlich weitergeben, aber die Anderen waren hinüber.
    Da ich absolut keine Wirkung gespürt hab, hab ich dann halt noch fertig gemacht, womit ich auf insgesamt ca. 14 Züge gekommen bin…

    0
  • von sekhmet am 08.08.2010 um 19:13 Uhr

    joa ich kann mir auch nicht vorstelln das man kokain mit cannabis mischt, kokain zuerst und irgendwann dann cannabis ok, aber zusammen? das wär ja ziemlich unlogisch

    0
  • von sekhmet am 08.08.2010 um 19:12 Uhr

    wie gesagt, teste mal die kreislauftropfen, ich bin auch schon umgekippt vom kreislauf her und die helfen mir super
    cannabis senkt jedenfalls den blutdruck ab, da kann das schon passieren

    und ne psychose wird in der regel auch nicht von einmaligem konsum ausgelöst, das war ja kein lsd oder irgendwelche pilze, sonder erst wenn jemand sehr viel über sehr lange zeit konsumiert

    0
  • von xXStrawberryXx am 08.08.2010 um 19:10 Uhr

    Danke für die Kommentare bisher…

    Es ist tatsächlich so, dass ich einen tiefen Blutdruck und einen hohen Puls hab.
    Schon bevor ich gekifft hab, wurde mir schwarz vor den Augen, konnte aber eine Ohnmacht immer verhindern.
    Seit diesem Unfall, wird es jedoch immer schwieriger für mich, so einen Anfall zu verhindern…
    Ich denke eine Psychose hab ich nicht, ich hab eigentlich keine Panik und bin auch sonst total gelassen.
    Bin halt einfach ein recht sensibler und emotionaler Mensch, aber ich denke das Belastet höchstens meine Seele.
    Klar könnte das in meinem Unterbewusstsein auch iwas auslösen, aber ich hab nicht das Gefühl, dass ich irgendwelche psychischen Probleme hab.

    Wenn ich nicht zum Arzt geh.. Wäre abwarten und tief durchatmen einfach das Beste?

    0
  • von sekhmet am 08.08.2010 um 19:09 Uhr

    achso und ganz zur not gehst du dafür eben zu nem andern arzt

    0
  • von sekhmet am 08.08.2010 um 19:08 Uhr

    also im blut kann cannabis in der regel,in gegensatz zu urin, nur relativ kurz nachgewiesen werden, crack sowieso
    in einem gesundheitszeugnis steht sowieso nicht drin, das hat damit gar nichts zu tun. schon gar nicht wenn du das nur einmal gemacht hast
    wie alt bist du denn das deine eltern das erfahren sollten? der arzt hat nämlich schweigepflicht

    und naja kosten für medikamente- ich nehme an du bist versichert..
    ich würde jedenfalls wenns sich nicht bessert nichts riskieren

    achso was ich dir raten würde, hol dir in der apotheke mal kreislauftropfen, meine heissen korodin oder so in der art, vielleicht ist einfach generell dein blutdruck zu niedrig

    0
  • von xXStrawberryXx am 08.08.2010 um 19:04 Uhr

    Meine Gesundheit ist mir viel Wert, sonst würd ich das wohl nicht in allen möglichen Foren reinschreiben, oder?
    Ich möchte nicht zum Arzt, weil ich bald für ein Jahr ins Ausland gehe.
    Dann müsste ich ein Gesundheitszeugnis usw. An die Organisation schicken, dann würde eine Menge Papierkram auf mich zukommen. Das gäbe nur Probleme und würde Möglicherweise eine Ausreise verhindern.
    Hinzu kommt, dass ich dann vielleicht einen Bluttest machen muss, und wahrscheinlich kann man das THC in meinem Blut noch nachweisen.
    Wenn das meine Eltern erfahren würden, würden sie entweder alle bösen Geister aus mir rausprügeln wollen oder würden mich nicht gehen lassen.
    Dann kommen natürlich noch alle kosten für Medikamente, etc.
    Ich mag es nicht, wenn ich bei jemandem einen schlechten Eindruck hinterlasse. Und ich möchte auf keinen Fall, dass der Hausarzt mir auf die Schliche kommt, denn er kennt mich schon seit ich ein Baby bin, ab und zu ist er bei uns auch zum Essen eingeladen. Ich will nicht, dass er mich ab jetzt nur noch als “Drogen-Kind” sieht.

    Ich hoffe das ist Erklärung genug. -> Andernfalls schickt mir doch eine PN.

    :-)

    0
  • von sekhmet am 08.08.2010 um 19:03 Uhr

    achso ich frag mich aber ehrlich gesagt, auch wenns nicht unbedingt wichtig sein muss für dein problem, für nen arzt aber evtl schon,ob du sicher weisst das da crack mit drin war. weil das klingt für mich total unlogisch, die beiden drogen sollen ja genau das gegensätzliche , jedenfalls so ziemlich, hervorrufen

    0
  • von sekhmet am 08.08.2010 um 19:01 Uhr

    die drogenberatung wird sie zum arzt schicken, das kann ich auch so sagen

    0
  • von StrawberryChikk am 08.08.2010 um 19:00 Uhr

    im gras war crack untergemischt?!?!?!?!? übel!!!!!!

    nen genauen rat kann ich dir nicht geben aber google die drogenberatung in deiner stadt und ruf dort morgen an. die können dir am besten sagen wie du jetz vorgehen kannst.

    0
  • von sekhmet am 08.08.2010 um 19:00 Uhr

    hm also dass sowas am gleichen tag oder nen tag danach passiern kann hängt normalerweise damit zusammen dass cannabis den blutdruck senken kann
    wenn du wirklich umkippst würde ich auch nicht davon ausgehn dass dadurch panikattacken ausgelöst wurden, davon kippt man in der regel nicht um.
    ich könnte mir vorstellen, dass der ohnmachtsanfall dich sehr geängstigt hat und deine psyche dir jetzt sozusagen böse mitspielt. was eigentlich aber auch nicht dazu passt ist die tatsache das du weiterhin umkippst. normalerweise müsstest du höchstens angst davor haben ( mit körperlichen symptomen wie herzrasen, übelkeit o.ä.)
    zum crack kann ich wenig sagen. es ist ne form von kokain, wüsste nicht dass dieses solche folgen haben kann

    ich würde das ganze jetzt noch ne weile beobachten und dann ,wenns nicht besser wird, doch den weg zum arzt gehen. sicher ist sicher, auf dauer wird das für dich ja sicher auch sehr unangenehm sein

    0
  • von xXStrawberryXx am 08.08.2010 um 18:59 Uhr

    Weiß niemand Rat? :-(

    Und nochmals, bitte, ich musste mir schon oft genug anhören wie dumm ich bin, etc.
    Also wenn ihr mich nur belehren wollt, dann lasst das lieber sein, ich bin so clean wie man nur sein kann :-)

    Antwort
    0