HomepageForenLifestyle-ForumPferdeleckerlie-Rezepte?

greenlight

am 27.06.2009 um 14:32 Uhr

Pferdeleckerlie-Rezepte?

Hallo Erdbeermädels!
Kennt ihr gute Rezepte für pferdeleckerlies? ich fahr in den ferien nömlich wieder reiten und will meinem pferd auch was gutes tun 😉
würde mich freun wenn ihr mir weiter helfen könntet, bin für jeden tipp dankbar. liebe grüße greenlight

Antworten



  • von oreo400 am 02.12.2011 um 12:27 Uhr

    Wow das sind echt super Rezepte ich glaube die Probier ich mal aus

  • von Cariba14592 am 27.06.2009 um 14:40 Uhr

    Zutaten:
    225g Zuckerrübensirup
    200g Weizenvollkornmehl
    150g Vollkornhaferflocken

    Zutaten mischen und gut durchkneten. In fingerdicke Rollen formen und alle 2cm durchschneiden. In vorgeheizten Ofen bei 180°C schieben und 10min lang backen, bis sie braun werden. Die Leckerlis gehen beim Backen nicht auf, deshalb kann man sie dicht nebeneinander auf das Backblech legen. Die Leckerlis erst am 2. Tag nach dem Backen verfüttern!

    Zutaten:
    50g abgekochte Leinsamen
    1/8 l Wasser
    100g Weizenkleie
    500g Haferflocken
    1/4 Milch
    3 zerdrückte Bananen
    3 geraspelte Birnen
    4-5 geraspelte Karotten
    2-3 Eßl. Traubenzucker
    100g Honig

    Die Leinsamen im Wasser kurz aufkochen und abkühlen lassen. Zu Leinsamen, Weizenkleie, Haferflocken, Traubenzucker und Honig so viel Milch geben, bis Du einen zähen Brei bekommst. Dann die Früchte und Möhren hinzugeben. Zu einer fingerdicken Rolle formen und in zwei Zentimeter dicke Streifen schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200°C ca. 1 1/2 h backen (je nach Flüssigkeit des Teigs), bis sie goldbraun sind.
    Wichtig! Die Pferdeleckerlis erst nach zwei Tagen verfüttern, wenn sie gut getrocknet sind, sonst kann Dein Pferd eine Kolik bekommen.

    Zutaten:
    1 Tasse geraspelte Karotten
    1 geraspelter Apfel
    2 Teelöffel Sonnenblumenöl
    1/4 Tasse Melasse
    1 Teelöffel Salz
    1 Tasse gequetschten Hafer
    1 Tasse Mehl

    Den Ofen auf 175°C vorheizen. Backblech einfetten. In einer großen Schüssel die Karotten, Apfel, Sonnenblumenöl und Melasse vermischen. Unter ständigen Rühren Salz, Hafer und Mehl hinzufügen. Den Teig auf dem Backblech ausrollen, mit dem Messer Linien einritzen, damit die die Cookies später leicht trennen lassen. 20min backen, bis die Cookies schön braun sind. Die Leckerbissen nur noch abkühlen lassen und dann ab in den Pferdestall.

    Zutaten:
    100 g Vollkorn Weizenmehl
    100 g Weizenkleie
    100 g Kalzium-Präparat für Pferde
    100 g Traubenzucker
    3 große Äpfel
    50 g Sonnenblumenkerne
    1 Tasse Leinsamen- oder Pflanzenöl
    1 Tasse Früchtetee

    Mehl, Kleie, Traubenzucker und das Kalzium-Präparat werden gut miteinander vermischt. Die Äpfel werden ungeschält fein geraspelt, wahlweise kann auch ein 4oo g Glas zuckerfreies Apfelkompott verwendet werden.
    Nun werden diese Zutaten miteinander verknetet, die Sonnenblumenkerne, das Öl und der Tee nacheinander hinzugefügt, es soll ein mittelfester Teig daraus entstehen. Dieser Teig wird nun auf einem mit Mehl bestäubten Brett zu einer 5 cm dicken Wurst gerollt und anschließend in 1 cm dicke Scheiben geschnitten. Die Scheiben werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und rund 45 Minuten bei 120 Grad Celsius im vorgeheizten Backofen getrocknet. Die fertigen Plätzchen dürfen erst im abgekühlten Zustand verfüttert werden. Die Mengenangaben sind für eine Ration von zwei Tagen für ein Fohlen bis 6 Monate gedacht. Haltbarkeit: 2-3 Tage

    das ist jetz mal ein bananenbrei
    Zutaten:
    3 Bananen
    200 g Hirse
    100 g Traubenzucker
    50 g Rosinen (ungeschwefelt)
    1 Tasse Früchtetee

    Die Bananen werden mit der Gabel ganz matschig zerdrückt, die Hirse und die Rosinen darunter gemischt und der Traubenzucker hinzugeben. Alles zusammen wird gut durchgemengt und anschließend mit dem Früchtetee zu einem dünnen Brei verrührt. Haltbar: 1 Tag

    viel spass noch bei deinem reiter – urlaub

  • von Cariba14592 am 27.06.2009 um 14:40 Uhr

    Zutaten:
    225g Zuckerrübensirup
    200g Weizenvollkornmehl
    150g Vollkornhaferflocken

    Zutaten mischen und gut durchkneten. In fingerdicke Rollen formen und alle 2cm durchschneiden. In vorgeheizten Ofen bei 180°C schieben und 10min lang backen, bis sie braun werden. Die Leckerlis gehen beim Backen nicht auf, deshalb kann man sie dicht nebeneinander auf das Backblech legen. Die Leckerlis erst am 2. Tag nach dem Backen verfüttern!

    Zutaten:
    50g abgekochte Leinsamen
    1/8 l Wasser
    100g Weizenkleie
    500g Haferflocken
    1/4 Milch
    3 zerdrückte Bananen
    3 geraspelte Birnen
    4-5 geraspelte Karotten
    2-3 Eßl. Traubenzucker
    100g Honig

    Die Leinsamen im Wasser kurz aufkochen und abkühlen lassen. Zu Leinsamen, Weizenkleie, Haferflocken, Traubenzucker und Honig so viel Milch geben, bis Du einen zähen Brei bekommst. Dann die Früchte und Möhren hinzugeben. Zu einer fingerdicken Rolle formen und in zwei Zentimeter dicke Streifen schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200°C ca. 1 1/2 h backen (je nach Flüssigkeit des Teigs), bis sie goldbraun sind.
    Wichtig! Die Pferdeleckerlis erst nach zwei Tagen verfüttern, wenn sie gut getrocknet sind, sonst kann Dein Pferd eine Kolik bekommen.

    Zutaten:
    1 Tasse geraspelte Karotten
    1 geraspelter Apfel
    2 Teelöffel Sonnenblumenöl
    1/4 Tasse Melasse
    1 Teelöffel Salz
    1 Tasse gequetschten Hafer
    1 Tasse Mehl

    Den Ofen auf 175°C vorheizen. Backblech einfetten. In einer großen Schüssel die Karotten, Apfel, Sonnenblumenöl und Melasse vermischen. Unter ständigen Rühren Salz, Hafer und Mehl hinzufügen. Den Teig auf dem Backblech ausrollen, mit dem Messer Linien einritzen, damit die die Cookies später leicht trennen lassen. 20min backen, bis die Cookies schön braun sind. Die Leckerbissen nur noch abkühlen lassen und dann ab in den Pferdestall.

    Zutaten:
    100 g Vollkorn Weizenmehl
    100 g Weizenkleie
    100 g Kalzium-Präparat für Pferde
    100 g Traubenzucker
    3 große Äpfel
    50 g Sonnenblumenkerne
    1 Tasse Leinsamen- oder Pflanzenöl
    1 Tasse Früchtetee

    Mehl, Kleie, Traubenzucker und das Kalzium-Präparat werden gut miteinander vermischt. Die Äpfel werden ungeschält fein geraspelt, wahlweise kann auch ein 4oo g Glas zuckerfreies Apfelkompott verwendet werden.
    Nun werden diese Zutaten miteinander verknetet, die Sonnenblumenkerne, das Öl und der Tee nacheinander hinzugefügt, es soll ein mittelfester Teig daraus entstehen. Dieser Teig wird nun auf einem mit Mehl bestäubten Brett zu einer 5 cm dicken Wurst gerollt und anschließend in 1 cm dicke Scheiben geschnitten. Die Scheiben werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und rund 45 Minuten bei 120 Grad Celsius im vorgeheizten Backofen getrocknet. Die fertigen Plätzchen dürfen erst im abgekühlten Zustand verfüttert werden. Die Mengenangaben sind für eine Ration von zwei Tagen für ein Fohlen bis 6 Monate gedacht. Haltbarkeit: 2-3 Tage

    das ist jetz mal ein bananenbrei
    Zutaten:
    3 Bananen
    200 g Hirse
    100 g Traubenzucker
    50 g Rosinen (ungeschwefelt)
    1 Tasse Früchtetee

    Die Bananen werden mit der Gabel ganz matschig zerdrückt, die Hirse und die Rosinen darunter gemischt und der Traubenzucker hinzugeben. Alles zusammen wird gut durchgemengt und anschließend mit dem Früchtetee zu einem dünnen Brei verrührt. Haltbar: 1 Tag

    viel spass noch bei deinem reiter – urlaub

Ähnliche Diskussionen

Mädelsabend: Leckere Rezepte? Antwort

a_BiT_cRaZy am 05.05.2010 um 22:23 Uhr
Hey Mädels 😀 Am Samstag kommen ein paar Freundinnen bei mir zu Besuch. Wir machen einen Mädelsabend, quatschen und schauen Disney Film (: Jetz hab ich nur folgendes Problem: Bei einem solchen Anlass braucht man...

Einfache Rezepte für große Gruppen Antwort

waffelherz am 08.08.2008 um 17:55 Uhr
Hey Mädels! Ich fahre demnächst mit einer Jugendgruppe für eine Woche weg. Da ich für die Kochgruppe dort verantwortlich bin, bin ich grade auf der Suche nach günstigen und einfachen Rezepten, die ich für größere...

Rezepte für einen gesunden Mädelsabend Antwort

FreakyFabi am 16.02.2009 um 15:08 Uhr
Hallo ihr Süßen, Am Donnerstag wollen meine 2 Freundinnnen und ich uns einen gemütlichen Abend machen. Zusammen Germany`s Next Topmodel gucken, quatschen und zusammen essen und trinken. Da wir aber alle im moment...

Rezepte für Mais aus der Dose? Antwort

lara87 am 20.03.2009 um 15:21 Uhr
Wir haben noch so viel Mais in der Dose zu Hause. Kennt jemand ein gutes Rezept? Mir fällt nur Maissalat ein:-)