HomepageForenLifestyle-ForumSelbstmord!

Selbstmord!

Destiny1212am 16.06.2009 um 13:55 Uhr

Halli Hallo ihr Lieben! Zur Abwechslung mal ein weniger schönes Thema.
Wollte mal in die Runde fragen, wer alles schon Erfahrungen mit Selbstmord in der Familie oder im Freundeskreis gemacht hat?
In meiner Familie haben sich (das ist Gott sei Dank schon länger her) der Onkel meiner Mutter und mein Onkel das Leben genommen. Auch, wenn ich weder mit dem einen noch mit dem anderen wahnsinnig viel zu tun hatte, frage ich mich oft WARUM?! Gerade bei meinem Onkel habe ich mich das oft gefragt, da er sich vor einen Zug geworfen hatte…wie kann man das nur machen, was geht im Kopf eines solchen Menschens vor? Der Onkel meiner Mutter, der sich damals erhängt hat, hatte sogar einen Abschiedsbrief hinterlassen, den aber bis heute nur eine Person gelesen hat….dieser Brief würde mich wahnsinnig interessieren, weil ich ihn und seine Tat gerne nachvollziehen möchte.

Nutzer­antworten



  • von Naneemily am 02.09.2010 um 12:33 Uhr

    Mein Erzeuger hat sich erhängt. Ich sollte ihm zum Abendessen holen und hab ihn gefunden. Das war 16 Tag vor meinen 5. Geburtstag. Meine Mutti war gerade 25. Er 30. Über ein Jahr später hat sie jemanden kennen gelernt. Noch ein Jahr später kam meine Schwester zur Welt. Er ist zwar nur mein Stiefvater, aber in diesem Sinne mein Vater.
    Zu meinem Erzeuger kann ich nicht Vater sagen, meine Mutter hat versucht ihn zu helfen (er hat getrunken und hatte Depressionen) und es war so früh als er sich das Leben nahm, ich habe keinen Bezug zu dieser Person, weil ich selber noch so jung war. Konnte es aber wahrscheinlich gerade deswegen besser verarbeiten als Jugendliche oder ältere.

  • von ShadyLady999 am 16.05.2010 um 20:05 Uhr

    Warum Leute sich vor den Zug schmeißen statt Pillen zu schlucken ist eigentlich recht simpel…
    Wenn man sich vor den Zug wirft ist man in 95% der Fälle auch wirklich tot… Außerdem ist das nur ein Schritt… Und man muss nicht leiden… Sobald der Zug kommt ist man tot…

    Bei Pillen ist die Überwindung größer, oft leidet man unter Schmerzen/Herzrasen etc. außerdem ist die wahrscheinlichkeit dass man gerettet wird höher…

  • von erzrose am 16.05.2010 um 19:44 Uhr

    Drei meiner Freunde haben sich Erhängt.Und alle aus Liebeskummer.

    Alle waren zwischen 25-36j.

  • von Anki9 am 16.05.2010 um 19:35 Uhr

    der beste freund von meinem vater hat sich umgebracht, mit ner überdosis medikamenten. der grund war wohl, dass er einfach keinen sinn mehr in seinem leben gesehen hat, aber genau weiß ich das nicht, war noch klein und mein vater wollte da nicht so drüber reden.

  • von OOPepitaOO am 16.05.2010 um 19:28 Uhr

    Also ich empfinde das Thema als sehr heikel, mein Vater hat sich umgebracht… und ehrlich gesagt kann ich so etwas nicht nachvoll ziehen… wie man seine Familie so im Stich lassen kann. Die Person muss doch mal darüber nachgedacht haben was das für den Partner / Kinder/ Eltern… bedeutet… ich hab das Gefühl dass Selbstmord sehr egoistisch ist.
    Da hat warscheinlich jeder ein anderes Empfinden. Aber ich denke es gibt nichts was so schlimm ist dass man sich umbringt.

  • von LittleKizz am 10.05.2010 um 20:31 Uhr

    also bei mir im direkten bekanntenkreis hat sich niemand umgebracht… (meine ehemals beste freundin hat sich ZIEMLICH KRASS geritzt…aber hatte nicht die absicht sich umzubrinegn… naja genau genommen haben sich ALLE meine bisherigen besten freundinnen geritzt ..waren 3… und jetz hab ich keine lust mehr…hört sich hart an… aber das leben is schon sehr krass dadurch..und deshalb will ich grad keine soooo gute freundin haben)
    aber von einem freund der freund hat sich im märz umgebracht… alle gründe sind nicht offen.. aber er war anscheinend computer-süchtig v.a. süchtig nach diesen ballerspielen… und als seine eltern ihm den pc weggenommen haben hat er sich dann scheinbar umgebracht.. aber ich denke nicht, dass das der einzige faktor war.

  • von BabyJenn87 am 10.05.2010 um 20:26 Uhr

    diese erfahrung müsste ich zum glück noch nicht machen

  • von Kira91 am 10.05.2010 um 20:23 Uhr

    Ich hab mit 13 auch versucht mich umzubringen und hab auch einen abschiesdbrief geschrieben. also ich denke auch wenn du den abschiesdbrief lesen könntest würdest du ihn nicht verstehen.. kurz bevor du versuchts dich umzubringen lebst du quasi nur mehr in deiner welt, ich wenn diesen brief den ich damals gschrieben hab heute lese versteh ich ihn gar nicht mehr und was ich darin geschrieben hab..

  • von Sicasweet am 16.06.2009 um 16:45 Uhr

    Meine Mutter hat es, während einer Ja-Nein-Trennung mit meinem Vater, immer wieder “angekündigt”. “Versehentlich” Tagebucheinträge herumliegen lassen. Damit wir sie lesen. Dann hat sie schließlich Tabletten geschluckt und sich hinter`s Steuer gesetzt. Einer der nächsten Bäume war dann ihrer.
    Vielleicht war es auch ein Hilfeschrei, aber hauptsächlich eine moralische Erpressung. Dafür müßte man viel mehr wissen!!!

    Sie hat es überlebt, aber wir haben keinen Kontakt mehr, wobei das später kam.

    Ansonsten tun mir Menschen sehr leid, die nichts Lebenswertes sehen können. Muß schrecklich sein…

  • von Biggert am 16.06.2009 um 16:26 Uhr

    Ich glaube, wenn sich ein Mensch vor einen Zug wirft, dann will er wirklich nichts anderes außer sterben. Die Gründe, die einen Menschen dazu bewegt, würde dieser Mensch sicher keinem wünschen und aus seiner Sicht macht sein Leben keinen Sinn mehr und er will diesem ein Ende setzen. Das ist auch keineswegs zu belustigen, denn es ist schon schlimm genug, wenn Menschen so sterben, aber wenn sie sich auch noch bewusst das Leben nehmen… Der Vater meiner Freundin hat sich am Valentinstag das Leben genommen und sie kann diesen Tag nie wieder genießen. Das sieht sie allerdings als scharfen Kontrast zu ihren Gefühlen: “Mir fehlen die Worte wegen des Verlustes und die anderen Paare verbringen einen wunderschönen und unvergesslichen Tag.” Sie fragt sich auch immer “warum nur?”, doch das kann leider niemand beantworten. Für mich persönlich ist so etwas undenkbar, mir mein Leben zu nehmen, denn wenn ich mich mit den Thema wirklich intensiv auseinandersetze (was zur Zeit wirklich sehr sehr häufig der Fall ist), dann fallen mir so viele Gründe ein, weswegen ich es nicht übers Herz brächte, unter mein Leben einen endgühltigen Schlussstrich zu ziehen.
    Bei Selbstmördern gibt es durchaus Gründe; Gründe, die ihr Leben nicht mehr lebenswert erscheinen lassen; was für uns Außenstehende vielleicht “therapierbar” ist, doch für diese, die sich das Leben genommen haben, unlösbar. Leider.

  • von Destiny1212 am 16.06.2009 um 15:52 Uhr

    Ich habe mich gerade in letzter Zeit sehr mit diesem Thema beschäftigt, weil ich ganz einfach nicht dahinter komme, was Menschen dazu bewegt – ohne sie verurteilen zu wollen. Ich selbst hänge soooo sehr an meinem Leben, dass ich mir wünschte, ganz alt zu werden! Nicht nur die Beweggründe des Suizids an sich beschäftigen mich…auch die Gründe, weshalb ein Mensch, es vorzieht sich vor einen Zug zu werfen (wo der Zugführer möglicherweise danach arbeitsunfähig werden kann) als sich auf “weiche” Art das Leben zu nehmen, Beispiel Tabletten oder eine andere Art von Vergiftung!

  • von ljubavi89 am 16.06.2009 um 15:31 Uhr

    naja bei uns in der stadt gab es mal so einen fall.
    eine bekannte von uns wurde von ihrer mutter nach 2 tagen tot in der badewanne gefunde, und der fön lag im wasser.
    keiner wusste ob das mord oder selbstmord war, die polizei hat lange ermittelt und viele gruselgeschichten machten umlauf.

  • von karotti am 16.06.2009 um 15:18 Uhr

    naja..also direkt was passiert ist noch nichts zum glück aber 2 mal wars kurz davor…ein mal n guter kumpel der vorn LKW springen wollte aber freunde ihn davon abgehalten haben und mein jetztiger freund der wegen seiner ex kurz davor war auf der autobahn mit 160 einfach die handbremse zu ziehen unds lenkrad rumzureißen. war noch nicht mit ihm zusammen..seine ex hatte ihm ziemlich vie mist angetan….naja gekannt hatte ich ihn auch noch nicht so gut aber naja trotzdem jetzte drüber nachzudenken is echt krass

  • von Tabbiiy am 16.06.2009 um 15:01 Uhr

    ein kumpel von mir hat sich einmal versucht umzubringen.. und beim zweiten mal hat er es geschafft..

  • von MusicFreaQ am 16.06.2009 um 14:55 Uhr

    Von meiner Mutter die beste freundin hat selbstmord begangen was aber nicht so sicher ist.Sie wohnte damals in einen hochhaus und ist angeblich von da runter gesprungen.
    Manche glauben zwar das sie geschupst worden ist weil sie schwanger war
    Naja weiß man nicht
    Meine mum glaubt auch das sie nicht gesprungen ist weil sie immer gut gelaunt war und meiner mutter alles erzählt hat.

  • von Feelia am 16.06.2009 um 14:53 Uhr

    2 kumpels von mir haben sich umgebracht…

  • von FFBink am 16.06.2009 um 14:53 Uhr

    Ich denke, als Außenstehender kannst du nie wirklich nachvollziehen, warum sich die Person umgebracht hat. Möglicherweise waren Depressionen die Ursache- also eine direkte psychische Erkrankung, die mithilfe von Medikamenten sogar behandelbar wäre. Ich kenne einen Fall, wo die betreffende Person selbst total in die Depression abgeglitten ist, nachdem sich ihre Mutter (selbst an Depressionen erkrankt und wollte die Medis nicht regelmäßig nehmen) umgebracht hatte und sie sie dann auch noch gefunden hat.
    Ich hätte nie gedacht, dass sich ein Mensch so verändern könnte. Von einer lebenslustigen, immer gut aufgelegten Person zu einem Häufchen Elend, dass sich kaum noch aus dem Bett hochhieven konnte und immer wieder sagte, dass sie uns anderen ja nur zur Last fallen würde…
    Glücklicherweise hat sie Initiative entwickelt, ist zum Psychologen und wurde dort (vorübergehend) auf Medikamente eingestellt. Und war kurz darauf zumindest annähernd wieder die alte….
    Es kann natürlich auch eine Kurzschlussreaktion gewesen sein aufgrund eines schlimmen Ereignisses- aber ernsthaft: welches Ereignis kann schon so schlimm sein, dass nur noch der Tod eine Lösung zu sein scheint? Mir fallen nicht viele ein…

    Auch wenn es dir sehr nahe geht, ich glaube nicht, dass man als Außenstehender jemals die Beweggründe für Selbstmord nachvollziehen kann- weder bei einer Kurzschlusshandlung noch bei einer krankhaften Depression. Selbst dann nicht, wenn der Betreffende versucht hat, sich zu öffnen und jemandem seine “dunklen Gedanken” mitzuteilen- was die wenigsten allerdings auch vorher tun! Von daher denke ich, kann man nur ahnen, wie innerlich einsam und verzweifelt sich die Person gefühlt haben muss, dass sie ihrem Schmerz auf diese Weise ein Ende setzen wollen…

    Was den Fall mit dem Abschiedsbrief angeht, vermutlich war der sehr persönlich an eine bestimmte Person gerichtet- und auch nur die geht der Inhalt was an. Wem würde es auch sonst was nutzen? Ich kenne noch einen (besonders fiesen) Fall, wo sich ein Partner erhängt hat, nachdem seine Lebensgefährtin sich von ihm trennen wollte. den Abschiedsbrief hat er seinen Eltern hinterlassen, voller Schuldzuweisungen an seine Ex. In einem Dorf spricht sich alles schnell rum- mir tut die Ex leid, weil nun die meisten in ihr den “Drachen” sehen, der einen Menschen in den Tod getrieben hat…

  • von Destiny1212 am 16.06.2009 um 14:13 Uhr

    Selbstmord ist wohl fast das Einzige, wo man keine Klassenunterschiede machen kann. Vom reichen Geschäftsmann bis zum Hartz4-Empfänger kann es wohl jedem passieren. Oft auch ohne vorherige Anzeichen. Gut, bei meinem Onkel hätte man es sich vielleicht denken können, weil er schwerer Alkoholiker war und nach der Scheidung von meiner Tante sehr abgebaut hat.

  • von Destiny1212 am 16.06.2009 um 14:05 Uhr

    Ja, bei vielen Jugendlichen sehe ich es auch mehr als “Hilfeschrei”..gerade Mädels und Jungs (eher weniger), die sich wegen enttäuschter Liebe ritzen

  • von die_lele am 16.06.2009 um 14:03 Uhr

    meine beste freundin hat sich einmal versucht umzubringen, bevor ich sie kennengelernt habe, dann einmal war sie kurz davor, kurz nachdem ich sie kennengelernt habe. ich weiß, warum und versuch jetzt alles mögliche, um immer für sie da zu sein und ihr jeden tag zu sagen, wie lieb ich sie hab 🙂
    zwei andere freundinnen habens auch mal probiert bevor ich sie kannte. ob das so ernst war, weiß ich allerdings nicht.
    wir hatten letzte woche in der schule eine präsentation darüber, ob man das im ethischen sinn rechtfertigen kann. das ist ein echt trauriges thema..und so verletzend auch für die leute um den menschen herum..

  • von Blaueaugen am 16.06.2009 um 14:03 Uhr

    ich habe früher mal eine kleine erfahrung gemacht.unzwar die freundin meiner freundin,ich kannte sie nicht persönlich.sie war gerade mal 13 jahre alt!!!ich fand das sooo schrecklich.ihre arme mutter hat sie in der badewanne gefunden.mit einer aufgeschlitzten pulzschlagader. die mutta tat mir schrecklich leid,ihren mann hatte sie auch schon verloren….und alles nur wegen der scheiss liebe.dabei war sie noch nicht mal 14!meine freundin hat wochenlang nur gweint. einfachn nur schlimm , sowas

Ähnliche Diskussionen

Brief von einem Unbekannten Antwort

Sarina_x3 am 20.06.2011 um 18:24 Uhr
Hallöchen, ich würde gerne mal euere Meinung hören... Also letztens bin ich aus dem Zug ausgestiegen, und bin zu meinem Auto gegangen. Dann hing ein Brief an meinem Scheibenwischer... Hab ihn halt genommen und...

Was machen 15-17 jährige in ihrer Freizeit, wofür interessieren sie sich, welche Musik, Hobbies, usw. finden sie spannend? Welche Zeitschriften/Zeitu Antwort

Bonniemmm am 27.01.2010 um 11:48 Uhr
Ich schreibe gerade meine Bachlorarbeit zum Thema Frauen- und Mädchenzeitschriften, mich interessiert hauptsächlich die Zielgruppe der 15-17 Jährigen. Bei mir ist es leider schon etwas länger her, dass ich 15 Jahre...

Wann bei Dozentin nach Hausarbeit erkundigen? Antwort

Ninchen9 am 11.03.2014 um 18:34 Uhr
Hallo Mädels, ich hab mal eine Frage. Vielleicht hat die ein oder andere schon einmal den selben Fall gehabt oder ihr habt zumindest Tipps, wie ihr euch in der Situation verhalten würdet. Ich habe in einem...