HomepageForenLifestyle-ForumSich in die Augen schauen

xmariex

am 15.03.2011 um 20:51 Uhr

Sich in die Augen schauen

Ich hab mir grad die frage gestellt, weshalb es so als besonders angesehen wird, wenn man sich gegenseitig in die augen schaut.. verliebte tun das ja zB oft.. oder wenn man jmd anlügt kann man demjenigen ja oftmals nicht in die augen sehen.. wieso hat es etwas Magisches, sich gegenseitig in die Augen zu schauen?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Tams_ am 16.03.2011 um 16:40 Uhr

    Ich finde Augen können einfach sehr viel ausdrücken, sie spiegeln sie Seele wieder, …klingt ein wenig verrückt^^
    Für mich gibt es kein schöneres Gefühl als dem Menschen den man liebt in die Augen zu schauen …

    0
  • von BabyFelicitas am 16.03.2011 um 16:38 Uhr

    In die Augen schauen… jaaa

    ich kann meinen Lehrern nicht zu lange in die Augens chauen. Vor allem bei Noten Besprechungen weil man dann so nah aneinander steht.

    Ich finde, in die Augen schauen hat was zu tun mit ,,ihc lass mich auf dich ein”
    Der Blick ist für die meisten Verliebten wichtig, denk ich mal.
    Aber sonst guck ich den meisten in die Augen wenn ich mit denen rede. Ist doch normal ^^

    0
  • von Linalpu am 16.03.2011 um 16:34 Uhr

    Dass man sich nich schämt. Und nich nerveus is.
    Ich hab auch kein PLan. 😀
    aber flirten is ja eigl auch am geilsten mit den AUgen. 😉

    0
  • von ULe3 am 15.03.2011 um 23:52 Uhr

    nichts magisch, bei verliebten , also hier spreche ich von mir, ich möchte einfach dem menschen in die seele gucken, vlt dadurch errratne aws er gerade denkt oder fühlt… man sieht es einfahc an den auen wenn jmd sich freut oder traurig ist..
    beim unterhalten finde ich es einfach respektlos mit jmd zu sprechen und ihn nicht einmal anzugucken..

    0
  • von ivy_1991 am 15.03.2011 um 23:20 Uhr

    ich hab mal irgendwo gelesen, dass man nur einer Person, die man liebt oder hasst über 6 Sekunden in die Augen sehen kann und das stimmt (habs selbst getestet)
    Ich schau auch jeden Gesprächspartner in die Augen. Das ist einfach höflich und für mich zeigt das Vertrauen und ich lächele auch viel mit den Augen :)

    0
  • von BinnyWinny am 15.03.2011 um 23:10 Uhr

    Kommt auch auf die Person an, mit der ich rede. Wenn ich sie mag, dann gucke ich auf jeden Fall in die Augen, um so zu signalisieren, du bist mir wichtig etc. ich bin immer für dich da. Aber wenn ich etwas überhaupt nicht interessiert, dann gucke ich weg. Aber es stimmt schon, Verliebte schauen sich häufig in die Augen, auch wenn sie nicht miteinander reden.
    Geht mir aber auch bei meinen Liebsten so 😉

    0
  • von Jarla_92 am 15.03.2011 um 22:23 Uhr

    Magisch? 😀 Ne, eig nicht^^ Ich gucke jedem in die Augen, mit dem ich rede^^

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Würdet ihr gern in die Zukunft schauen wollen? Antwort

Piixii am 11.02.2010 um 12:09 Uhr
Da ich gerade krank bin (grippe) und nur daheim rumsitzen kann, philosophier ich son bisschen vor mich hin. Schließlich hab ich mir dann die Frage gestellt, ob ich in die Zukunft schauen wollen würd. Aber nein- ich...

Öffnet mir die Augen... Antwort

Co3y am 02.03.2010 um 16:06 Uhr
hey :) also die überschrift klingt spannender als die frage : wie kann man den kernpunkt eines unbekannten textes erfassen? oder noch besser: die perferkte inhaltsangabe schriben? ich sehe den kernpunkt meistens gar...

Jugendaustausch in die USA? Antwort

Amelie663 am 07.12.2012 um 15:18 Uhr
Hallo meine lieben Erdbeermädels, ich suche mal wieder Rat bei euch. Ich bin ehrenamtliche Mitarbeiterin in einem Kinder- und Jugendzirkus und fühle mich dort auch sehr wohl. Jedes zweite Jahr darf ein Teil der...

Neugierig in den Schrank des Partners zu schauen? Antwort

Sonny7 am 02.03.2009 um 13:45 Uhr
Bin durch einen anderen Beitrag von heute darauf gekommen und habe mich selber gefragt, ob ich nicht selber mal die Sachen meines Freundes durchsuchen würde. Nur ganz ehrlich, ich weiß dass man das nicht tut, aber...

Die Puppe mit den roten Augen Antwort

Zitrone2010 am 08.06.2010 um 18:36 Uhr
Es war einmal eine sehr arme Familie. Die Mutter war eine Putzfrau mit sehr wenigen Aufträgen, der Vater war arbeitslos. Sie hatten drei Kinder, zwei Mädchen (8 und 3 Jahre alt) und ein Junge (5 Jahre alt). Eines...